Startseite
Tischtennis -NEWSARCHIV- Bild einer Tischtennisszene
03.06.2018
2. Mannschaft sichert Klassenerhalt
Die Saison ist beendet und wir haben am letzten Spieltag nicht nur den Abstieg verhindert sondern konnten noch den 5.Tabellenplatz sichern.
Den letzten Punkt zum Sieg holte Andreas Selmke. Wie fast immer ehrgeizig aber mit Zitterhand.
Wie von mir vorhergesagt, sollten 12 Punkte zum Klassenerhalt reichen.
Klassenziel erreicht, mehr war nicht möglich.
Ich bedanke mich bei allen Mitspielern und Aushilfen aus der Drittenmannschaft, ohne sie wäre diese Leistung nicht möglich gewesen.

Peter Thuns
Mannschaftsführer
23.05.2018
2. Senioren kann wieder nicht gewinnen
Im letzten Spiel der Saison mussten Peter Thuns, Doris Thiele, Thomas Voll und Angelika Schmock bei BVG 08 III antreten.
Die Ausgangslage: Wenn der Abstieg noch vermieden werden sollte, musste ein Sieg her. Nach den beiden Doppeln stand es 1:1, Doris und Thomas konnten gewinnen, Peter und Angelika mussten sich im 5. Satz knapp geschlagen geben. Dann aber stand es plötzlich 6:1 für die Gastgeber, nachdem die folgenden 5 Spiele alle verloren gingen. Doris, Thomas und Angelika konnten schließlich vor den abschließenden Doppeln auf 6:4 verkürzen. Doris und Thomas mussten sich dann aber im 5. Satz geschlagen geben; die Gastgeber hatten schließlich mit 7:4 die Nase vorn. Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung, dass die Berliner Feuerwehr ihr letztes Spiel verliert …., sonst spielen wir im nächsten Jahr eine Klasse tiefer!

Thomas Voll
Mannschaftsführer
02.05.2018
2. Mannschaft spielt zweimal unentschieden
Die zweite der TT Abteilung oder besser Arbeitsgemeinschaft hat jetzt zweimal unentschieden gespielt gegen BVG und Spinne Zehlendorf.

Gegen BVG wäre ein Sieg möglich gewesen, gegen Zehlendorf war Glück dabei.

Besonders hervorheben gegen Zehlendorf möchte ich das großartige Einzel von Andreas Selmke, der uns erst die Doppel ermöglicht hat, sodass wir dann den einen Punkt
mitnehmen konnten.
Vielen Dank hier nochmal an Claus Wiedenhöft der ausgeholfen hat.

Zum letzten Spieltag ergibt sich dadurch eine interessante Konstellation.
Drei Mannschaften können am letzten Spieltag die Klasse halten oder absteigen (Zehlendorf 63/BVG 08/und wir).

Peter Thuns
Mannschaftsführer
27.04.2018
2. Senioren im Abstiegskampf
Das vorletzte Spiel dieser Saison bestritten wir gegen den Tabellenletzten, BVG Zehlendorf. Friedhelm Horn, Doris Thiele, Thomas Voll und Angelika Schmock waren angetreten, um dem Klassenerhalt ein Stück näher zu kommen. Friedhelm und Angelika konnten ihr erstes Doppel gewinnen, Doris und Thomas mussten sich im entscheidenden 5. Satz mit 11:8 geschlagen geben. Nachdem Friedhelm und Thomas ihre beiden Einzel gewannen, stand es nach der Hälfte der Begegnung 3:3. Allerdings konnten Friedhelm, Doris und Thomas ihre zweiten Einzel nicht gewinnen, nur Angelika gewann. Damit führte unser Gegner vor den letzten beiden Doppeln mit 6:4. Doris und Thomas konnten ihr Doppel gewinnen, Friedhelm und Angelika mussten sich leider geschlagen geben. Damit hatte uns unser Gegner mit 7:5 bezwungen.

Mit dem Tabellenletzten (9.) sind wir (8.) damit punktgleich. Auf Platz 6 und 7 befinden sich BVG 08 (unser nächster Gegner) und die Berliner Feuerwehr (mit jeweils 3 Punkten). Zum Showdown kommt es im Mai, wenn der 6. gegen den 8. und der 7. gegen den 9. antreten.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
25.04.2018
3. Mannschaft behauptet Tabellenführung
Am 24.4. empfingen wir die Mannschaft von BSR 3 zum Rückspiel. Wir traten an mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Carsten Stopperka. BSR trat an 3 leicht verstärkt an.
Wie bei dem Tabellenstand, wir 1 Punkt vor BSR, zu erwarten, gab es viele knappe und spannende Spiele. Schon die Eingangsdoppel wurden alle erst im 5.Satz entschieden, davon leider nur eines für uns. Auch in den folgenden Einzeln lief es gar nicht gut. Vor allem im oberen Paarkreuz gab es keine Punkte für uns, so dass wir zwischenzeitlich schon 3:8 hinten lagen. Auf einen Punktgewinn hätte da keiner mehr gewettet. Aber dann konnten wir in Folge 4 Punkte in der Mitte und unten holen und gingen mit 7:8 in die Schlußdoppel. Davon konnten wir 2 gewinnen und ein überraschendes, aber leistungsgemäßes Unentschieden von 9:9 erzielen.
Im letzten Spiel gegen Axel Springer müßten wir eigentlich unseren Vorsprung halten können.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
21.04.2018
1. Mannschaft verliert Abstiegsduell
Zum Abstiegsduell war die 2. Mannschaft des BA Reinickendorf bei uns zu Gast. Wir als Tabellenletzter mussten unbedingt gewinnen, um uns mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten noch eine kleine Chance für den Klassenerhalt zu bewahren. Mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll angetreten, boten wir schon eine schlagkräftige Truppe auf. Leider wusste der Gegner genauso, was für ihn auf dem Spiel stand und kam deshalb auch mit dem Besten, was er aufbieten konnte. Es entwickelte sich ein interessantes Match. Bei den Eingangsdoppeln konnten Scholz/Eck gewinnen, Goerke/Ziegan und Thiele/Voll verloren. In den folgenden 6 Einzeln gewannen nur Andreas und Michael, sodass es zur „Halbzeit“ 6:3 für Reinickendorf stand. Die anschließenden Einzel waren dann ausgeglichen – hier siegten Stefan, Thomas E. und Andreas; Michael, Doris und Thomas V. verloren ihre Spiele. Es stand somit vor den Abschlussdoppeln 9:6 für Reinickendorf. Um wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen, mussten also alle 3 Doppel gewonnen werden. Es wurde sogar noch einmal spannend, denn Scholz/Eck und Goerke/Ziegan siegten. Im allerletzten Spiel mussten sich dann aber Thiele/Voll in vier hart umkämpften Sätzen ihrem Gegner doch noch geschlagen geben. BA Reinickendorf behielt somit zum Schluss mit 10:8 die Oberhand.
Bei noch zwei ausstehenden Spielen gegen AOK/Sparkasse und Auer-Justitia ist es zwar theoretisch möglich aber dennoch höchst unwahrscheinlich, dass wir uns in der 1. Klasse halten können. Außerdem stellt sich die Frage, ob wir das wirklich wollen, denn die Mannschaften in der 1. Klasse sind für uns einfach viel zu stark.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
21.04.2018
3. Mannschaft behauptet Tabellenspitze
Am 11.4. traten wir bei Spinne Zehlendorf 2 zum Rückspiel an. Wir spielten mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Carsten Stopperka. Die Eingangsdoppel konnten wir alle für uns notieren und gaben dann nur noch 4 Punkte in den Einzeln ab. Endergebnis 10:4 .Der Aufstieg ist damit sicher, den ersten Platz müssen wir noch gegen BSR verteidigen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
30.03.2018
3. Mannschaft Tabellenführer
Im letzten Spiel in den Katakomben von BVG 08 trafen wir am 23.3.auf die 6.Mannschaft. Im Hinspiel hatte es für uns nur zu einem 9:9-Unentschieden gereicht. Diesmal konnten wir in Normalbesetzung mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich antreten. BVG bot u.a. ihren 83jährigen Senior auf, der sich auch im Spiel gegen Sulejman als Stehaufmännchen entpuppte. Wir konnte zwei der Eingangsdoppel für uns entscheiden und mußten nur oben ein und in der Mitte drei Einzel abgeben. Unten waren wir wie im Hinspiel deutlich besser besetzt und holten alle vier Einzelpunkte. So war schon vor den Schlussdoppeln mit 10:5 für uns das Spiel beendet.
Da der bisherige Tabellenführer BSR 3 etwas mysteriös gegen Wasser verloren hat, konnten wir die Tabellenführung übernehmen. Im Spiel gegen die BSR wird es am 24.4. also um den Staffelsieg gehen. Sonst haben beide Mannschaften nur dieselben (schlagbaren) Gegner.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
26.03.2018
2. Senioren kämpft weiter gegen den Abstieg
Im März war die Mannschaft des Senators für Wirtschaft/Bezirksamt Wilmersdorf unser Gegner. Entgegen des Spielplans wurde das Spiel bei uns ausgetragen, weil es wegen der Pokalspiele nicht anders möglich war. Geholfen hat es uns aber nicht, dass wir Heimrecht hatten. Trotzdem haben Friedhelm Horn, Doris Thiele, Thomas Voll und Angelika Schmock versucht, unserem Gegner Paroli zu bieten. Es gelang nur Thomas, einen Punkt zu ergattern, alle anderen Spiele gingen mit jeweils 0:3 Sätzen verloren. Am Ende hatte unser Gegner verdient mit 7:1 gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
22.03.2018
1. Mannschaft verliert klar gegen den Tabellenführer
Gegen den Tabellenführer und klaren Aufstiegsfavoriten FUB/TUB I gab es für uns auch im Rückspiel nicht viel zu holen. Mit Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Friedhelm Horn, Doris Thiele und Thomas Voll angetreten, gelang es letztendlich nur unserer Doris, den „Ehrenpunkt“ zu ergattern. Ansonsten waren die Gegner halt eine Klasse besser. Der 10:1 (31:7) Erfolg für FUB/TUB I ist völlig verdient und geht in Ordnung. Die letzte Chance für uns auf den Klassenerhalt wird es sicherlich nur mit einem Sieg am Dienstag, dem 10.04.2018, beim Heimspiel gegen das Bezirksamt Reinickendorf geben.

Michael Ziegan
Mannschaftsleiter
16.03.2018
Heimspiel der 2. Mannschaft auf 20.3.2018 verlegt
Im Vorfeld dieses Spiels wurde das Heimspiel gegen Zehlendorf trotz starker Mithilfe von Ersatzspielern aus der 3. Mannschaft mit 10:7 verloren.
Das Auswärtsspiel gegen Bako (Ersatzspieler aus der 3. Mannschaft waren Claus Wiedenhöft und Eberhard Rau) konnte siegreich beendet werden.
Dadurch ist ein Klassenerhalt nach wie vor möglich.
Vielen Dank an die Ersatzspieler.

Peter Thuns
Mannschaftsführer
09.03.2018
1. Mannschaft verliert im Kellerduell
Ende Februar mussten wir beim Tabellenletzten BA Neukölln I antreten. Leider konnte uns unsere Nr. 1, Stefan Scholz, nicht unterstützen und so traten wir mit Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Friedhelm Horn, Doris Thiele und Thomas Voll an. Bei den Eingangsdoppeln mit Eck/Horn, Thiele/Voll und Goerke/Ziegan konnten nur die Letztgenannten ihr Spiel gewinnen. Die folgenden 6 Einzel verliefen ausgeglichen; Goerke, Eck, Horn verloren – Ziegan, Voll, Thiele gewannen ihre Spiele, das hieß als Zwischenstand 5:4 für Neukölln. Auch die zweiten 6 Einzel waren ausgeglichen; hier verloren Eck, Horn, Thiele und Goerke, Ziegan, Voll gewannen. Es ging also spannend in die 3 Schlussdoppel. Da Neukölln zu diesem Zeitpunkt mit 8:7 in Führung lag, mussten also 2 Siege für uns her, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Eck/Horn unterlagen in ihrem Spiel gegen das Einser-Doppel doch recht schnell, sodass es an den anderen beiden Doppeln lag, noch ein Remis zu schaffen. Goerke/Ziegan gewannen dann auch in 4 Sätzen und bei Thiele/Voll ging es nach einer 2:1 Satzführung sogar in den entscheidenden 5 Satz. Dort reichte es jedoch nicht für die beiden und statt des gewünschten Remis gewann BA Neukölln das Match mit 10:8 Punkten und 36:30 Sätzen. Der Kampf des Klassenerhalts ähnelt dem des HSV – nur das bei uns alle handelnden Personen bis zum Saisonende kameradschaftlich an einem Strang ziehen und alles zusammen durchstehen. Nun ja, es hängt aber natürlich auch nicht so viel Geld daran.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
04.03.2018
3. Mannschaft weiter auf Aufstiegskurs
Beim Rückspiel gegen Wasser 75 III mußten wir auf Angelika Schmock verzichten und traten daher am 27.2.2018 mit Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Carsten Stopperka an. Unser Gegner hatte sich im Vergleich zum Hinspiel verstärkt.
Leider gingen für uns zwei der Eingangsdoppel knapp im 5.Satz verloren und auch in den Einzeln dauerte es bis zum letzten Spiel von Carsten, bis wir die Führung mit 8:7 übernehmen konnten. Dafür war dann schon durch die nächsten beiden Doppel das Endergebnis von 10:7 erreicht. Beim nächsten Gegner von BVG 08 wollen wir das 9:9 vom Hinspiel übertreffen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
19.02.2018
1. Mannschaft verliert klar beim Tabellenzweiten
Zum Rückspiel Ende Januar beim derzeitigen Tabellenzweiten Vattenfall Berlin 3 traten wir mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Thomas Voll und mit Andreas Selmke an , der freundlicherweise für den verhinderten Friedhelm Horn eingesprungen war. Für Andreas, der das 1. Mal in der 1. Mannschaft aushalf, war es doch schon sehr deprimierend, denn er, wie auch der Rest der Truppe, bekam die große Überlegenheit des Gegners deutlich zu spüren. Nicht mal ein Spiel konnten wir gegen den in Bestbesetzung angetretenen Gegner gewinnen, lediglich 5 Sätze gingen zu unseren Gunsten aus. Mit 10:0 (30:5) gewann Vattenfall das gesamte Match letztendlich verdient und ist somit nach FUB/TUB natürlich heißer Aufstiegskandidat in die 2. Liga. Wir werden es sehr schwer haben, die Klasse zu halten.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
19.02.2018
1. Mannschaft mit knapper Niederlage gegen den Tabellendritten BA Köpenick
Mitte Februar war die Mannschaft vom BA Köpenick zum Rückspiel bei uns zu Gast. Mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Friedhelm Horn und Thomas Voll traten wir in unserer momentan stärkstmöglichen Aufstellung an.
Und es begann gut für uns, denn 2 der 3 Eingangsdoppel konnten wir gewinnen. Danach verloren Stefan und Thomas E. beide leider knapp in 5 Sätzen, Andreas und Michael gewannen und Friedhelm und Thomas V. verloren ihre Spiele, sodass der Gegner mit 5:4 in Führung ging. In den zweiten 6 Einzeln konnten dann nur Andreas und Thomas V. ihre Spiele gewinnen. Vor den letzten 3 Doppeln stand es also 9:6 für Köpenick. Um ein Remis zu erreichen, mussten wir demnach alle 3 Doppel gewinnen. Es war schon sehr dramatisch, denn alle 3 Doppel gingen in den entscheidenden 5. Satz. Scholz/Eck und Goerke/Ziegan gewannen, Horn/Voll mussten sich leider geschlagen geben. Eigentlich sehr schade, denn in diesem Match hätten wir ein Remis verdient gehabt. Das gewonnene Doppel von Goerke/Ziegan kam leider nicht mehr in die Wertung. So gewann am Ende die Mannschaft vom Bezirksamt Köpenick glücklich mit 10:7 (37:36).
Sind es unsere Nerven? Denn von 8 Spielen, die in den 5. Satz gingen, konnten wir nur 2 für uns entscheiden.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
04.02.2018
1. Senioren verlieren knapp gegen FUB/TUB
Zum Jahresbeginn trat unsere 1. Senioren mit der Stammbesetzung Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan an.
Scholz/Eck und Goerke/Ziegan verlieren ihre Eingangsdoppel. Die nachfolgenden Einzel gewannen Stefan Scholz, Andy Goerke und Michael Ziegan, nur Thomas Eck musste sich gegen den unangenehm spielenden Einser geschlagen geben. Somit stand es zur Halbzeit 3: 3 Unentschieden.
Im zweiten Durchgang konnten Stefan Scholz und Michael Ziegan ihr Einzel gewinnen, Thomas Eck und Andreas Goerke mussten sich leider geschlagen geben. Nun Stand es vor den Schlussdoppeln 5:5.
Leider konnten wir beide Schlussdoppel nicht für uns entscheiden, sodass wir eine knappe und schmerzliche Niederlage von 5:7 Punkten und 21:25 Sätzen verkraften mussten.
Zurzeit stehen wir auf dem 9. Platz mit 1:9 Punkten.
Unser nächstes Auswärtsspiel findet am 21.Februar.2018 beim Tabellenführer BA Neukölln statt.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
01.02.2018
2. Senioren musste weitere Niederlage hinnehmen
Gegner im ersten Spiel dieses Jahres war die 3. Mannschaft des BA Steglitz-Zehlendorf. Nach dem Spielplan hätte das Spiel bei unserem Gegner stattfinden müssen, aber deren Halle war nicht nutzbar. Den dadurch entstehenden Heimvorteil konnten wir aber nicht nutzen. Friedhelm Horn, Thomas Voll, Angelika Schmock und Andreas Selmke versuchten sich zwar zu wehren, dennoch gelang es uns nicht, auch nur ein Spiel zu gewinnen. Schließlich hatte unser Gegner mit 7:0 gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
31.01.2018
2. Mannschaft kämpft mit dem Abstiegsgespenst
Letzte Woche hatten wir unser erstes Spiel in der Rückrunde.
Wir sind erwartungsgemäß gegen FUB ohne Chance gewesen.
Nur ein Punkt im Doppel und ein Einzelsieg war unsere Ausbeute. Einige Spiele waren zwar knapp aber insgesamt war es eine auch in der Höhe verdiente Niederlage.
Vielen Dank an Carsten Stopperka aus der dritten Mannschaft der uns geholfen hat.
Von jetzt an ist jedes Spiel ein direktes Abstiegsduell.

Peter Thuns
Mannschaftsführer

29.01.2018
3. Mannschaft auf Aufstiegskurs
Zur Halbzeit hat uns natürlich BSR 3 die Tabellenführung wieder abgenommen, wir sind aber mit nur 1 Punkt Abstand Zweiter.
Schließlich konnten wir mit dem Start der Rückrunde unsere Niederlage im ersten Spiel gegen BA Reinickendorf 4 wieder ausbügeln.
Am 23.2. konnten wir beim Heimspiel mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich antreten, während der Gegner ohne seine Nr.1 spielen mußte. So gingen schon alle drei Eingangsdoppel an uns und auch die beiden nächsten Einzel; Zwischenstand damit 5:0. Lediglich im mittleren Paarkreuz mußten Claus (1) und Sulejman (2) Punkte abgeben, der Rest wurde gewonnen. Endstand 10:3. Eine gelungene Revanche!
Im nächsten Spiel werden wir ohne Angelika auskommen müssen, mal sehen, ob es auch so reicht.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
12.01.2018
2. Mannschaft entfernt sich von den Abstiegsplätzen
Die Vorrunde ist beendet.

Das fünfte Spiel gegen die BVG haben wir 8 : 10 verloren. Das geht auf meine Kappe; ich habe die Doppel falsch aufgestellt.

Gegen Spinne Zehlendorf waren wir mit 3 : 10 leider ebenfalls chancenlos. Claus Wiedenhöft ist für Karsten Bachert eingesprungen und hat gut gespielt.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht:

Mit viel Kampfkraft und Siegeswillen haben wir gegen Vattenfall 10 : 8 gewonnen. Dadurch konnten wir uns jetzt mit 6 : 8 Punkten von den Abstiegsrängen entfernen.

An dieser Stelle ein Dank an die Ersatzspieler Angelika Schmock und Eberhard Rau, die sowohl im Einzel als auch im Doppel hervorragend gespielt haben.

Die Rückrunde wird sich im Februar entscheiden.

Peter Thuns
Mannschaftsführer
12.01.2018
3. Mannschaft Tabellenführer
naja, solange bis BSR 3 den Sieg gegen Spinne 2 einträgt.
Aber immerhin, wir können mit unserem bisherigen Abschneiden sehr zufrieden sein.
Am 10.1. traten wir bei Axel Springer 2 in der sehr großzügigen Halle der Fanny-Hensel-GS an. Wir spielten mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Carsten Stopperka.
Zwei der drei Eingangsdoppel konnten wir für uns entscheiden, nur Angelika/Eberhard unterlagen knapp im 5.Satz. Da dann nur Angelika und Sulejman jeweils ein Einzel abgaben, war schon beim Stand von 10:3 für uns Schluß.
Beim Rückspiel gegen BA Reinickendorf 4 am 23.1.werden wir hoffentlich unseren Stand festigen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
15.12.2017
2. Senioren musste 2 Niederlagen verkraften
Im Oktober sind Peter Thuns, Friedhelm Horn (nur Einzel), Thomas Voll, Doris Thiele (nur Doppel) und Angelika Schmock gegen die Mannschaft vom BA Charlottenburg, die ebenfalls 5 Spieler umfasste, angetreten. Peter und Angelika mussten sich in ihrem Anfangsdoppel geschlagen geben, während Doris und Thomas gewinnen konnten. Von den nächsten 4 Einzeln konnte nur Thomas gewinnen. Da dann aber Peter, Friedhelm und Angelika siegreich waren, stand es vor den beiden letzten Doppeln 5:5. Zum Schluss mussten wir uns dann aber leider geschlagen geben, denn der Gegner gewann beide Spiele (Endstand 5:7).

Nach einer Spielpause im November war im Dezember das BA Neukölln zu Gast. In der Aufstellung Peter Thuns, Thomas Voll, Ewald Spitzer und Angelika Schmock traten wir an. Die Doppel mussten in ungewohnter Zusammenstellung gespielt werden. Weder Thomas und Ewald noch Peter und Angelika konnten gewinnen. In den nachfolgenden Einzeln konnten nur Peter und Thomas jeweils 1 Spiel gewinnen. Letztlich hatte das BA Neukölln mit 7:2 gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer

07.12.2017
3. Mannschaft im Aufwind
In den letzten beiden Spielen konnte sich die Mannschaft von einem 3:3-Punktestand deutlich verbessern.
Gegen die nachgemeldete, neu zusammengestellte Mannschaft von Spinne Zehlendorf 2 hatten wir uns schon Hoffnungen gemacht. Wegen Personalnot des Gegners wurde das Spiel auf den 28.11. verschoben. Wir traten an mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich. Trotz zweier gewonnener Doppel -Spinne hatte ihr stärkstes Doppel an 3 aufgestellt -lief es erstmal nicht so gut, weil der Gegner im oberen Paarkreuz gut aufgestellt war und nur Angelika einen Punkt holen konnte. Dafür waren wir sonst stärker und konnten in der Mitte 3 und unten 4 Punkte aus den Einzeln mitnehmen, so dass es nicht mehr zu den Schlussdoppeln kam. Endergebnis 10:5.
Beim nächsten Spiel fuhren wir ohne große Erwartungen zum Tabellenführer BSR 3. Wir konnten wieder in der "Stammbesetzung" antreten und konnten überraschend wieder mit 2 Doppel-Punkten starten. Die Einzel liefen dann verteilt ab: 2 Punkte oben, 2 in der Mitte und 3 unten, wobei Siegfried noch einen 3:9-Rückstand drehen konnte. So hatten wir schon vor den Schlussdoppeln das Unentschieden sicher. Angelika /Eberhard holten dann auch gleich im ersten Doppel den Siegpunkt. Das schon gewonnene Doppel von Claus/Stephan zählte dann schon nicht mehr.
Am 10.1.2018 haben wir im letzten Spiel der Hinrunde Gelegenheit, unseren Tabellenstand zu sichern.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
29.11.2017
1. Mannschaft verliert beim Tabellenletzten
Was gehen einem für Gedanken durch den Kopf, wenn man beim Tabellenletzten - hier BA Reinickendorf II – antreten muss?
Die haben erst 1 Punkt geholt, die haben gegen die „oberen“ auch immer hoch verloren, die dürften nicht stärker sein als wir und das muss doch zu schaffen sein.
Na ja, die überwiegend älteren Herren stellten sich als durchaus sichere und spielstarke Gegner heraus und wir hatten mit unseren Spielern Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Friedhelm Horn, Doris Thiele und Thomas Voll leider nicht viel dagegenzusetzen.
Die 3 Eingangsdoppel gingen allesamt an den Gegner, auch die nächsten 3 Einzel von Andreas, Thomas E. und Friedhelm gingen verloren ehe Michael und Thomas V. mit ihren Siegen das Zwischenergebnis zum 2:6 etwas freundlicher gestalten konnten. Aber auch danach lief es für uns nicht besser und so konnte letztendlich nur noch Michael in seinem 2 Einzel einen sehr schwer erkämpften Punkt zur 3:10 Niederlage beisteuern. Nun sind also wir Tabellenletzter und müssen versuchen, in den kommenden Spielen die notwendigen Punkte gegen den drohenden Abstieg zu erringen. Ausgerechnet gegen den nächsten Gegner AOK/Sparkasse am 05.12.17 in unserer Halle fehlen uns aber urlaubsbedingt Stefan und Doris. Egal, wir müssen versuchen, das Beste daraus zu machen.

Michael Ziegan
Mannschaftsleiter
17.11.2017
3. Mannschaft spielt unentschieden
Unsere sehr freundlichen Spielkameraden kamen in BVG-gemäßen Trikots: schwarz-gelb, und wir dazu, also das sah alles aus, wie ein Fan-Club von Borussia-Dortmund (BVB 09!). Wir traten mit Angelika, Sulejman, Siegfried und Eberhard an. Stephan war im Urlaub und Claus leider erkrankt - es geht ihm jetzt aber wieder gut. Dafür verstärkten uns Carsten und Jens, und die beiden erwischten einen super Abend und steuerten sehr nervenstark vier Punkte zu unserem Unentschieden bei. Drei Siege im Einzel und im letzten Doppel ein Krimi. Nach einem 0:2 Rückstand machten sie noch den neunten Punkt. Neben Carsten und Jens lag unsere Stärke an diesem Abend in den Doppeln von denen wir vier gewannen. Alle zwölf waren der Meinung, dass das 9:9 gerecht sei, und wir unser Pünktchen genießen dürfen.

Eberhard Rau
stellv. Mannschaftsleiter
13.11.2017
1. Mannschaft verliert beim Tabellenzweiten
Schaut man sich die Tabelle der Staffel D in der 1. Klasse an, fällt auf, dass diese sich in 4 stärkere und 4 schwächere Mannschaften aufteilt.
Wir gehören zu den letzteren und so war es nicht verwunderlich, dass wir in unserem Spiel gegen den derzeitigen Tabellenzweiten FUB/TUB I
keine Chance hatten und am Ende mit 10:1 verloren. Lediglich Doris Thiele und Thomas Voll konnten in ihrem Doppel einen Ehrenpunkt für uns holen.
Ansonsten war das Kräfteverhältnis sehr einseitig zugunsten FUB/TUB I verteilt und der Sieg geht absolut in Ordnung.
Beim nächsten Spiel am 23.11.2017 beim Tabellennachbarn BA Reinickendorf II müssen wir versuchen zu punkten, um nicht an Boden zu verlieren.

Michael Ziegan
Mannschaftsleiter
12.11.2017
1. Mannschaft schafft 1. Saisonsieg
Gegen einen zugegebenermaßen stark ersatzgeschwächten Gegner BA Neukölln I (ohne Nr. 1, 3 und 4) schaffte die 1. Mannschaft im dritten Spiel ihren 1. Saisonsieg.
Wir traten zu siebt mit Scholz, Eck, Goerke, Ziegan, Horn (nur Einzel), Thiele (nur Doppel) und Voll an. Mit Scholz/Eck und Goerke/Ziegan gewannen wir 2 der 3 Eingangsdoppel und konnten im weiteren Verlauf mit Scholz, Goerke und Ziegan 3 der 6 ersten Einzel für uns entscheiden und somit ausgeglichen gestalten. Der 5:4 Zwischenstand deutete jedenfalls auf ein enges Endergebnis hin. Da jedoch danach alle 5 folgenden Einzel von uns gewonnen wurden, kam es letztendlich doch zu einem deutlichen 10:4 Sieg gegen die tapfer kämpfenden Neuköllner.
Gegen unseren nächsten Gegner FUB/TUB I wird es auf jeden Fall wesentlich schwieriger werden. Hoffentlich können wir dort vielleicht das eine oder andere Spiel gewinnen.

Michael Ziegan
Mannschaftsleiter
29.10.2017
2. Mannschaft nach drittem Spiel im positiven Bereich
Mit zwei Unentschieden und einem Sieg haben wir einen überraschend guten Saisonstart gehabt.
Carsten Bachert, bisher mit sauberer Weste im Einzel und im Doppel, spielt erwartungsgemäß stark.
Andreas Selmke glänzt durch starken Einsatz und Kampfkraft und hat sehr gut gepunktet.
Ewald Spitzer spielt in seinem Rahmen, aber mit wechselnden Doppelpartnern sehr sehr gut.
Detlef Straube arbeitet noch an seiner Form, ist mit Ewald im Doppel aber eine Bank.
Mike Goltermann befindet sich noch in der Ausbildung. Ich glaube aber, er wird sich noch verbessern.
Peter Thuns erfüllt in den Einzeln noch nicht die Norm, im Doppel aber immer stark.
Ersatz Claus-Dieter Wiedenhöft hat uns durch seinen Einsatz den ersten Sieg ermöglicht. (Applaus)
Ersatz Eberhard Rau hat im Einzel unglücklich verloren, aber zusammen mit der Bank Ewald gepunktet.

Alles in allem ein sehr guter Saisonstart mit hohem Mannschaftseinsatz!!!
Vielen Dank dafür!

Peter Thuns
Mannschaftsführer
14.10.2017
3. Mannschaft startet in die Saison
Die 3.Mannschaft hatte die letzte Saison mit einem guten Mittelplatz abgeschlossen. Wegen der Abmeldung der 2.Mannschaft während der lfd. Spielzeit war eine Weiterführung der 3.Mannschaft lange fraglich. Aber durch die Eintritte von Karsten Bachert und Andreas Selmke sowie Mike Goltermann und Carsten Stopperka reichte es dann geradeso für die Aufstellung einer 2. und einer 3. Mannschaft.
Die 3. Mannschaft spielt daher in dieser Saison mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Sulejman Nezir, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich, Carsten Stopperka, Jens Schrubarz und Gerd Paulke in der 5.Klasse, Staffel B.
Leider sind in unserer Staffel nur 7 Mannschaften zusammengekommen, wir werden also seltener als sonst zum Spielen kommen.
Im ersten Spiel traten wir am 8.9.17 bei BA Reinickendorf an. Schon das knapp im 5.Satz verlorene Doppel von Angelika/Eberhard war letztlich spielentscheidend, denn in den Einzeln konnte jeder (nur) einen Punkt erzielen. So entschieden die Schlußdoppel, und nach der Niederlagevon Claus/Stephan in der Verlängerung des 5.Satzes war schon alles vorbei. Endergebnis 7:10. Im Rückspiel wollen wir den Spieß umdrehen.
Im zweiten Spiel bei Wasser 75 lief es besser. Wir konnten in derselben Besetzung antreten, während unser Gegner im Vergleich zur letzten Begegnung im Mai schwächer aufgestellt war. So konnten wir mit 2 Punkten aus den Doppeln starten. In den folgenden Einzeln mußten wir nur 4 Punkte abgeben, sodaß es nicht mehr zu den Schlußdoppeln kam. Endergebnis 10:5 für BA Tempelhof.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
06.10.2017
1. Mannschaft erleidet böse Niederlage
Der Weg führte uns zur Mannschaft BA Köpenick I, welche in der letzten Saison einen guten 3. Platz in ihrer Staffel erreichte.
Mit Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Friedhelm Horn, Doris Thiele und Thomas Voll wollten wir versuchen, besser als bei der 7:10 Heimniederlage im 1. Spiel gegen Vattenfall auszusehen.
Leider wurde daraus gar nichts. Um es mit Friedhelms Worten genau auf den Punkt zu bringen: „Der höchste Grad der Demütigung war schnell erreicht“!
Das bedeutet, dass wir überhaupt keine Chance hatten und klar und deutlich mit 0:10 verloren. Lediglich 3 Sätze (2 Andreas und 1 Thomas E.) konnten gewonnen werden. Es kann also beim nächsten Spiel am 10.10.2017 gegen den Aufsteiger BA Neukölln I nur besser werden.

Michael Ziegan
Mannschaftsleiter
04.10.2017
2. Senioren startet mit Sieg
Das erste Spiel der Saison bestritten wir bei der
2. Mannschaft der Berliner Feuerwehr. Wir traten in der Aufstellung Friedhelm Horn, Doris Thiele, Thomas Voll und Angelika Schmock an. Die ersten beiden Doppel gingen zunächst verloren, wobei sich Angelika und Friedhelm nur knapp in 5 Sätzen geschlagen geben mussten. Nach der ersten Hälfte des Spiels sah es dann etwas besser aus, denn Friedhelm, Doris und Thomas konnten ihre Einzel gewinnen. Nachdem Doris ihr Spiel verloren hatte, aber Friedhelm, Thomas und Angelika ihre Spiele gewannen, führten wir vor den abschließenden Doppeln mit 6:4. Doris und Thomas konnten ihr Doppel, wenn auch nur knapp, gewinnen. So konnten wir als Sieger mit 7:4 die Halle verlassen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
18.09.2017
1. Mannschaft startet mit Niederlage in die neue Saison
Zum 1. Spiel der Saison 2017/2018 war die 3. Mannschaft von Vattenfall Berlin bei uns zu Gast.
Da Andreas Goerke und Friedhelm Horn urlaubsbedingt fehlten, spielten wir in folgender Aufstellung: Stefan Scholz, Thomas Eck, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Karsten Bachert aus der 2. Mannschaft.
Der Gast, der in der letzten Saison noch in der 2. Klasse vertreten war, trat mit 5 von 6 Spielern an, die Beläge mit Außennoppen hatten. Gegen diese für uns ungewohnten Beläge taten wir uns sehr schwer und so konnten nur Scholz/Eck ihr Eingangsdoppel gewinnen. Ziegan/Bachert und Thiele/Voll verloren ihre Spiele in 4 bzw. 5 Sätzen. Die ersten 6 Einzel konnten wir dann noch ausgeglichen gestalten. Scholz, Voll und Bachert gewannen ihre Spiele. In den zweiten 6 Einzeln dagegen konnten nur Thomas Voll und Karsten Bachert gewinnen, sodass Vattenfall Berlin vor den Abschlussdoppeln mit 9:6 führte. Scholz/Eck verkürzten mit ihrem Sieg zwar noch auf 7:9, da Ziegan/Bachert ihr Spiel aber verloren, ging der Gesamtsieg letztendlich verdient mit 10:7 an Vattenfall.
Lieben Dank an Karsten für die Hilfe.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
20.11.2016
2. Saisonspiel der 1. Mannschaft endet böse
Da im 1. Saisonspiel unser Gegner Berliner Flughafen nicht antreten konnte, belegten wir nach dem 1. Spieltag Platz 1 der Tabelle.
Im 2. Saisonspiel mussten wir beim vermutlich stärksten Staffelgegner BA Charlottenburg I antreten. Mit Eck, Goerke, Horn, Ziegan, Thiele und Voll versuchten wir möglichst nicht so schlimm unter die Räder zu kommen um den guten Tabellenplatz vielleicht zu halten. Dies gelang uns leider überhaupt nicht. So konnten wir in diesem Spiel insgesamt gerade mal 7 Sätze (!) gewinnen und wurden mit einer klaren 10:0 Niederlage wieder nach Hause geschickt. Dabei war der Gegner noch nicht einmal in Bestbesetzung angetreten. Naja, dass es hart wird wussten wir ja, aber so hart…..

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
20.11.2016
1. Mannschaft im 3. Saisonspiel mit erneuter Niederlage
Stern 66 II war unser Heimspielgegner im 3. Spiel der Saison. Mit Scholz für Eck, Goerke, Horn, Ziegan, Thiele und Voll traten wir gegen einen fast in Bestbesetzung spielenden Gegner an. Bei den Eingangsdoppeln konnten leider nur Thiele/Voll gewinnen und da in den folgenden Einzeln auch nur Scholz und Ziegan ein Spiel gewannen, kam es zu einer doch deutlichen 3:10 Niederlage. Wie im Vorfeld bereits erwartet, ist die 1. Klasse wohl doch eine Nummer zu groß für uns.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
20.11.2016
1. Mannschaft mit unerwartetem Sieg im 4. Spiel
An sich waren wir ohne einen Funken Hoffnung zum Auswärtsspiel bei Axel Springer I gefahren. Da weder Stefan Scholz noch Thomas Eck fit und einsatzbereit waren, traten wir mit Goerke, Horn, Ziegan, Thiele, Voll und Peter Thuns an. Da dann aber auch beim Gegner die Nummern 1 + 3 fehlten, hellte sich die Situation für uns doch deutlich auf. Es begann recht gut für uns, denn Goerke/Ziegan und Thiele/Voll gewannen ihre Eingangsdoppel. Die dann folgenden Einzel waren absolut ausgeglichen; Goerke/Voll/Thuns gewannen, Horn/Ziegan/Thiele verloren ihre Spiele. In den zweiten 6 Einzeln lief es dann besser für uns, denn hier gewannen Goerke/Ziegan/Voll/Thuns ihre Spiele. Somit führten wir vor den 3 Abschlussdoppeln mit 9:6. Das Remis war schon geschafft und es wurde sogar ein Sieg, denn Friedhelm Horn und Peter Thuns gewannen das letzte Spiel des gesamten Matches mit 3:1 Sätzen. Es gab also einen 10:8 Sieg für uns, der letztendlich auch verdient war. Ein Dankeschön geht an Peter Thuns, der kurzfristig eingesprungen war und mit seinen Siegen maßgeblich zu diesem guten Ergebnis beigetragen hat.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
19.10.2016
3.Mannschaft ist Tabellenführer
Auch in ihrem 3.Spiel gelang der 3.Mannschaft ein Sieg.
Am 11.10. hatten wir Axel-Springer 3 zu Gast. Wir spielten in unserer Stammbesetzung Angelika Schmock, Ewald Spitzer, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich. Trotz des gleichzeitig stattfindenden Spiels der 1.Mannschaft konnten wir an drei Tischen spielen.
Von den Eingangsdoppeln gingen leider zwei im fünften Satz verloren, aber der Rückstand wurde in den Einzeln schnell aufgeholt und zu einer scheinbar sicheren 8:3-Führung ausgebaut. Doch plötzlich gingen drei Einzel in Reihe verloren; nur noch 8:6. Dann gewann Stephan auch sein zweites Einzel, so dass uns ein Punkt aus den Doppeln reichte. Auch die restlichen beiden Doppel wurden glatt gewonnen, zählten aber leider nicht mehr.
Zwischenstand nach drei Spielen: 6:0 Punkte, wer hätte das gedacht.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.09.2016
Neue 3.Mannschaft mit gutem Start
In der neugegründeten 3.Mannschaft spielen Angelika Schmock, Ewald Spitzer, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich. Ergänzungsspieler sind Sulejman Nezir, Andreas Selmke, Jens Schrubarz, Mario Barsties und Gerd Paulke.
Das erste Spiel mußte unser Gegner Apo-Bank wegen Personalmangels kampflos abgeben. Das zweite Spiel fand am 19.9. bei BVG Schwarz-Weiß 2 statt. Da Eberhard verreist war, spielte Sulejman mit.
Schon die Eingangsdoppel verliefen erfolgreich: Angelika/Sulejman und Ewald/Claus gewannen, nur Siegfried/Stephan mußten sich in einem ganz knappen Spiel geschlagen geben. Auch die Einzel liefen ganz gut: Punkten konnten Ewald (2), Claus (2), Siegfried (1), Stephan (2), Sulejman (1). Angelika hatte Pech und verlor ihr 2.Spiel im 5.Satz mit 11:13 durch einen hohen Kantenball - schade.
Gesamtergebnis 10:4.
Im nächsten Spiel haben wir Springer 3 am 11.10. zu Gast, die in der letzten Saison nur vorletzter ihrer Staffel wurden. Da geht was.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.09.2016
2. Mannschaft auch nach dem 2. Spieltag Tabellenletzter
Als Aufsteiger in die 1. Klasse war es für die Mannschaft klar, dass es in der Saison 2016/2017 nur um den Klassenerhalt gehen kann.
Dieses Ziel ist nach dem 2. Spieltag in weite Ferne gerückt.
Im 1. Spiel wurde 10:0 verloren.
Das 2. Spiel musste kampflos abgegeben werden, da nur ein Spieler am Spieltag zur Verfügung stand und der Gegner eine Spielverlegung ablehnte.
Wollen wir hoffen, dass es zu den nächsten Spieltagen besser wird.
Gerd Paulke
Abteilungsleiter
11.09.2016
1. Mannschaft nach dem 1. Spieltag auf Platz 1 der Tabelle
Klingt doch super und sieht auch gut aus – hat aber den faden Beigeschmack, dass der Gegner (Berliner Flughafen I) aus Personalmangel gar nicht antrat und wir das Spiel somit kampflos gewannen. Eine Verlegung war nicht möglich, da sonst wir in Personalschwierigkeiten gekommen wären.
Insofern sehen wir die 2 Pluspunkte als kleines Polster für den Abstiegskampf.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
11.07.2016
Abschlussbericht zur Saison 2015/2016
Die Saison 2015/2016 ist geprägt durch die Aufstiege der
1. und 2. Mannschaft in die 1. Klasse.

Die 1. Mannschaft war nach dem Abstieg in der letzten Saison besonders motiviert und wollte unbedingt den Wiederaufstieg schaffen. Trotz des Ausfalls von Spielern, insbesondere des Spitzenspielers, Stefan Scholz, sah es in der Hinrunde sehr gut aus, dieses Ziel zu erreichen. In der Rückrunde musste die Mannschaft jedoch lange bangen, ob das nicht stattgefundene Spiel gegen Bako zu ihren Gunsten gewertet wird. Schlussendlich stand die Mannschaft zum Saisonschluss auf Platz 2 der Tabelle und hat damit ihr Ziel erreicht.

Für die 2. Mannschaft konnte das Saisonziel nach dem Aufstieg eigentlich nur Klassenerhalt lauten. Dieses Ziel wurde sehr souverän erreicht und sogar weit übertroffen. Die Mannschaft konnte nämlich den erneuten Aufstieg bereits zwei Spieltage vor Saisonende feiern.

Beiden Mannschaften nochmals einen herzlichen Glückwunsch zu den Aufstiegen in die 1. Klasse.

Die 1. Senioren haben sich seit vielen Jahren in der
2. Klasse festgesetzt und konnten auch in dieser Saison mit einem 8. Platz unter 9 Mannschaften die Klasse halten.

Bei der 2. Senioren Mannschaft gestaltete sich die Saison sehr schwierig. Der Ausfall des Mannschaftsführers, Thomas Voll, war leistungsmäßig nicht zu kompensieren. Die Mannschaft wurde mit nur einem Unentschieden Tabellenletzter. Dennoch war dies nicht mit dem Abstieg verbunden, da die Staffel nach dem Rückzug der Mannschaft von Fortuna 59 nur noch mit 8 Mannschaften besetz war, so dass es keinen Absteiger gibt.

Die 3. Senioren ist nach dem Tabellenbild unsere stärkste Mannschaft. Sie konnte mit 7:11 Punkten in einer aus 10 Mannschaften bestehenden Staffel den 7. Platz belegen.

In die neue Saison, die in der 1. Septemberwoche beginnt, wird die Tischtennisabteilung wiederum mit 5 Mannschaften starten. Dieses Mal jedoch mit 3 Mannschaften im normalen Spielbetrieb und 2 Mannschaften bei den Senioren. Darüber hinaus hat die 2. Mannschaft für den Pokalwettbewerb gemeldet.

Doris Thiele wurde erneut in die Berliner Stadtauswahl für das Norddeutsche Städteturnier in Lübeck berufen. Sie belegte mit der Mannschaft der Nicht-Vereinsspielerinnen den 2. Platz.

Seit vielen Jahren nehmen Doris Thiele und Angelika Schmock an den Berliner Meisterschaften der Seniorinnen teil. Sie belegten dabei in diesem Jahr die Plätze 1 und 2.

Doris Thiele wurde ferner bei den Berliner Meisterschaften der normalen Altersklassen Erste im Doppel und Dritte im Einzel.

Der Besuch des TSV Kirchbrak aus Niedersachsen fand vom 24. bis 26.Juni statt und stand anfänglich unter keinem guten Stern. Aufgrund eines Megastaus auf der Autobahn A2 benötigten die Kirchbraker rd. 12 Stunden (üblich sind rd. 5 Stunden) für die Anreise nach Berlin und kamen erst am Sonnabend gegen ein Uhr in Berlin an. Da es am Sonnabend sehr warm war (Außentemperatur rd. 30 Grad, Hallentempe-ratur über 40 Grad) haben wir den sportlichen Teil des Wochenendes ausfallen lassen. Nach gemeinsamem Eisessen stand eine Besichtigung des Flakturms im Humboldthain auf dem Programm. Dort hatten wir mit 12 bis 15 Grad angenehme Temperaturen, die uns sogar dazu zwangen, Pullis überzuziehen. Am Sonntag verabschiedeten wir die Kirchbraker nach einem Spaziergang über die Pfaueninsel bereits um 13.00 Uhr, um ihnen bei normaler Heimfahrt die Möglichkeit zu geben, das Spiel der Deutschen bei der Fußball EM im TV anzusehen.

Der aktive Teil der Saison endete für alle Tempelhofer am 4. und 5.7. mit den abteilungsinternen Jahresmeister-schaften.
Da Stefan Scholz seine Teilnahme erneut verletzungsbedingt absagen musste, stand bereits vor dem 1. Ballwechsel fest, dass Thomas Eck wieder als Favorit in das Turnier starten wird. Er wurde dieser Rolle vollauf gerecht und siegte im Einzel und im Doppel an der Seite von Eberhard Rau. Im Endspiel der Einzel siegte Thomas Eck über Ronald Kaschek und von den beiden anderen Halbfinalisten wurde Alexander Bathelt vor Michael Ziegan Dritter.
Im Doppel wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Am Ende waren Thomas Eck/Eberhard Rau, Dieter Holst/Ronald Kaschek und Claus Wiedenhöft/Michael Ziegan mit jeweils 4:1 Siegen punktgleich, so dass die besseren Satzverhältnisse zur Feststellung der Platzierungen herangezogen werden mussten.

Ab sofort befinden wir uns beim Training im Sommermodus und der Vorbereitung auf die neue Saison, die insbesondere für die 1. und 2. Mannschaft in der 1. Klasse eine Heraus-forderung darstellen wird. Auf die neue 3. Mannschaft werden sicherlich überraschende Eindrücke zu kommen.

Allen Mitgliedern der Tischtennisabteilung sowie auch dem geneigten Leser/Besucher unserer Seite bei der SG BA Tempelhof wünsche ich eine schöne Sommerzeit und viel Vorfreude auf die Spielberichte ab September.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter

18.05.2016
3.Senioren beenden die Saison mit Sieg
Am 12.5. traten wir zum letzten Spiel der Saison beim Tabellenletzten BA Charlottenburg 6 an, der uns den erhofften Sieg jedoch nicht leicht machte.
Wir spielten mit Ewald Spitzer, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft und Siegfried Birke-Bock.
Versehentlich wurde am Anfang schon das Schlußdoppel von Eberhard und Siegfried aufgerufen und von ihnen auch gewonnen. Dieser wichtige Punkt zählte dann auch zum Schluß! Beide gewannen auch ihr Eingangsdoppel, während Ewald und Claus verloren. Bei den Eizeln konnten nur Ewald und Claus zwei Punkte und Siegfried einen beisteuern, sodass das schon vorab gewonnene Doppel den 7:4-Sieg bedeutete.
Damit konnten wir mit 7:11 Punkten den Verfolger Stern 66 auf Abstand halten und werden die Saison mit einem 7.Platz beenden, insgesamt ein leistungsgerechtes Ergebnis und eine leichte Verbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
21.04.2016
3.Senioren verlieren nur knapp
Am 12.4. kam die Mannschaft von Telesport zu uns, da ihre Halle nicht bespielbar ist.
Wir spielten wieder verstärkt durch Detlef mit Detlef Straube, Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft und Siegfried Birke-Bock.
Einen Dämpfer gab es schon bei den Eingangsdoppeln: Beide gingen im 5.Satz verloren, bei Ewald/Claus erst mit 12:14!
Von den Einzeln konnten im oberen Paarkreuz, also von Detlef und Ewald alle gewonnen werden, im unteren leider kein einziges.
So stand es vor den Schlußdoppeln schon 4:6 gegen uns, und nur Ewald/Claus konnten (wieder im 5.Satz) gewinnen.
Endstand also 5:7. Ein Unentschieden war "drin".
Im letzten Spiel gegen Charlottenburg 6 müßten wir unseren Platz im unteren Mittelfeld behaupten können.

Claus Wiedenghöft
Mannschaftsführer
19.03.2016
2.Sieg der 3.Senioren
Am 15.3. hatten wir die Mannschaft von DRV Bund 3 zu Gast. Gegen den Tabellenletzten hatten wir schon einen Sieg erhofft, dabei war die Begegnung im letzten Jahr (damals noch als DRV 4) gerade 6:6 ausgegangen.
Wir traten an mit Detlef Straube, Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft und Stephan Heinrich. Diesmal lief es besser, zwar zeigte sich die Nr.1 des Gegners wieder überlegen und gewann beide Einzel und das Eingangsdoppel. Der Rest der Spiele ging aber ausnahmslos an uns, ein Doppel und 6 Einzel, wobei es nur Ewald so richtig spannend machte.
Endergebnis 7:3.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
21.02.2016
Vorzeitiger Aufstieg der 2. Mannschaft perfekt
Bereits drei Spieltage vor Saisonende konnte sich die 2. Mannschaft den Aufstieg in die 1. Klasse sichern.
Nachdem der Drittplatzierte BA Tiergarten zuvor überraschend verloren hatte, reichte beim Spiel gegen die 2. Herren AOK/Sparkasse ein Sieg, um den mehr als überraschenden Aufstieg auch rechnerisch perfekt zu machen.

Mit der Mannschaft Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Peter Thuns und Ingo Seidel gelang dies eindrucksvoll. Der 10:2 Sieg bedeutete den höchsten Saisonsieg in der 2. Klasse Staffel D. Lediglich ein Doppel und ein Einzel wurden verloren. Die Punkte erzielten die Doppel Thomas/Alexander und Norbert/Ingo, die das „Einserdoppel“ bezwangen sowie Thomas, Alexander, Ronald (je 2), Peter und Ingo im Einzel.

Mit dem zweiten Aufstieg in Folge wurde das erklärte Saisonziel Klassenerhalt mehr als übertroffen. Am nächsten Spieltag kommt es zum Spitzenspiel mit dem noch verlustpunktfreien Spitzenreiter PTB.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer

25.01.2016
2. Mannschaft bleibt auf Aufstiegskurs
Nach einer hervorragenden, wie überraschenden Hinrunde mit 10:2 Punkte und einem zweiten Platz, startete die 2. Mannschaft in die Rückrunde mit einem 10:4 Sieg gegen den Tabellenletzten Otis 2.
Das deutliche Ergebnis täuscht über den engen Spielverlauf hinweg, da in den ersten drei Einzeln und einem Doppel jeweils fünf Sätze gespielt wurden. Das Doppel Ronald Kaschek/Peter Thuns lag im Entscheidungssatz bereits mit 6:10 in Rückstand bevor es sechs Punkte in Serie zum Sieg erzielen konnte. Thomas Rapkiewicz und Alexander Bathelt lagen in ihren Einzeln bereits mit 0:2 Sätzen in Rückstand und behielten dennoch die Oberhand. Lediglich Norbert Albs verlor den Entscheidungssatz. Die weiteren Punkte erzielten das Doppel Thomas/Alexander, Thomas, Ronald (2), Peter (2) und Ingo Seidel.

Das vermeintlich wegweisende Spiel gegen den Tabellendritten Finanzamt Tiergarten am zweiten Rückrundenspieltag wurde durch die gegnerischen Mannschaftsführer mit 0:10 kampflos abgegeben, da FA Tiergarten ersatzgeschwächt nicht mit einer vollen Mannschaft hätte antreten können.

Mit somit 14:2 Punkten (und einem Spielverhältnis von +37) hat die 2. Mannschaft bei vier ausstehenden Spielen sechs Punkte Vorsprung vor FA Tiergarten (8:8 Punkte, -12). Drei Punkte aus vier ausstehenden Spielen reichen also aus, um den zweiten Tabellenplatz und den zweiten Aufstieg in Folge perfekt zu machen.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
17.11.2015
3. Senioren ohne Glück
Am 10.11. trat SV Zehlendorf 63 III bei uns an.
Wir spielten erstmals mit Sulejman Nezir und mit Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft sowie Siegfried Birke-Bock.
Erstmal sah es garnicht schlecht aus, aber nachdem beide Doppel jeweils im 5.Satz verloren wurden, setzte sich die Routine der Zehlendorfer durch. Nur Siegfried konnte mit viel Geduld einen Punkt erkämpfen, der Rest ging an Zehlendorf.
Endergebnis 1:7.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
06.11.2015
1. Mannschaft verliert klar gegen Telesport 58 I
Ohne ihren Käpten musste die 1. Mannschaft bei Telesport 58 I antreten, da dieser urlaubsmäßig seine Enkel bespaßte. Nichtsdestotrotz wollten Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Doris Thiele und Thomas Voll zeigen, dass sie dem vermeintlichen Überflieger in unserer Staffel Paroli bieten können. Leider währte diese Hoffnung nur kurz, denn Telesport machte von Anfang an deutlich, dass sie uns nichts schenken werden. Gerade mal 4 Spiele (das Doppel Thiele/Voll sowie Stefan, Andreas und Doris im Einzel) konnten wir gegen diese starke Truppe holen und so fiel die Niederlage mit 4:10 doch recht deutlich aus. Und dabei war Telesport noch nicht einmal in Bestbesetzung angetreten.

Vielleicht können wir sie ja im Rückspiel etwas mehr ärgern.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
06.11.2015
1. Mannschaft siegt deutlich gegen Bayer Berlin 2
Zum regulären Termin hätten wir gar nicht antreten können, da mehrere Mannschaftsmitglieder ausfielen. Insofern waren wir heilfroh, dass Bayer Berlin 2 einer Verlegung des Spiels um eine Woche zustimmte. Wenn sie gewusst hätten, dass sie so deutlich unter die Räder kommen, wer weiß, ob sie da zugestimmt hätten!

Mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele wollten wir gegen den für uns an sich schon immer etwas unangenehmen Gegner dagegenhalten. Nachdem wir durch Scholz/Eck und Goerke/Ziegan 2 der 3 Eingangsdoppel gewinnen konnten, lief es bei uns wie geschmiert und nur Thomas, Friedhelm und Doris mussten noch jeweils ein Einzel abgeben. Am Ende stand ein deutlicher 10:4 Sieg für uns fest und die Spieler von Bayer Berlin schienen ein wenig ratlos und überrascht über die für sie unerwartet deutliche Niederlage zu sein.

Mit nunmehr 5:3 Punkten stehen wir in der Tabelle zZt. recht sicher da. Da die Staffel jedoch relativ ausgeglichene, gleichstarke Mannschaften hat, stehen uns noch einige knifflige Aufgaben bevor.

Leider fehlen im nächsten Spiel gegen die Berliner Feuerwehr mehrere Mitspieler – zum Glück helfen aber verschiedene Mitglieder der 2. Mannschaft aus.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
07.10.2015
3.Senioren starten in die neue Saison
Die 3.Senioren haben inzwischen schon zwei Spiele absolviert.
Am 8.9. war die 6.Seniorenmannschaft vom BA Neukölln zu Gast. Auch sie waren in der letzten Saison unter den "Kellerkindern" ihrer Staffel gelandet.
Wir traten an mit Ewald Spitzer, Eberhard Rau (Einzel), Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich (Doppel).
Nach fast abwechselnd vergebenen, oft sehr spannenden Spielen endete die Begegnung mit einem "gerechten" 6:6-Unentschieden.
Auf unserer Seite konnte sich dabei Ewald mit zwei Einzel- und zwei Doppel-Siegen (mit Claus) auszeichnen, aber auch Siegfried und Claus konnten mit gewonnenen Einzeln zum Erfolg beitragen.
Im zweiten Spiel traten wir am 5.10. in derselben Besetzung beim BA Zehlendorf an. Die Mannschaft ist nach der "Scheidung" zwischen Zehlendorf und Steglitz neu angetreten und viel zu niedrig eingestuft. Entsprechend eindeutig war das Ergebnis von 7:1 für Zehlendorf, wobei Ewald den "Ehrenpunkt" erzielte. Der Rest der Mannschaft konnte sich nur über teilweise sehenswerte Ballwechsel freuen.
Der nächste Gegner, Zehlendorf 63 III dürfte unserem Spielniveau eher entsprechen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
01.10.2015
2. Mannschaft bleibt ungeschlagen
Im dritten Spiel der 2. Klasse, Staffel D, erwarteten wir mit der Mannschaft AOK/Sparkasse 2 einen Mitaufsteiger aus der dritten Klasse.
Wir traten mit Alexander Bathelt, Thomas Rapkiewicz, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Peter Thuns und Detlef Straube an. Zum dritten Mal in Folge gewannen sowohl Bathelt/Rapkiewicz als auch Kaschek/Thuns ihre Auftaktdoppel, so dass wir mit einer 2:1 Führung in die Einzel starteten. Nur zu Beginn durfte sich unser Gast Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen, da sowohl Alexander als auch Ronald im Entscheidungssatz unterlagen und es zwischenzeitlich 3:3 stand. Danach aber konnten wir die Führung kontinuierlich ausbauen, so dass die Schlussdoppel nicht mehr ausgespielt werden mussten und das Spiel mit einem 10:5 Sieg endete.
Peter und Thomas konnten beide Einzel gewinnen, die anderen vier Spieler jeweils ein Einzel.

Mit 6:0 Punkten und der Tabellenführung stehen wir überraschend gut als Aufsteiger da. Das nächste Spiel steht erst am 5.11.2015 an. Dann erwartet uns aber ein echter Härtetest mit der ersten Mannschaft von PTB, die als Absteiger aus der 1. Klasse der Favorit auf den Staffelsieg ist.

Alexander Bathelt
stellvertretender Mannschaftsführer
25.09.2015
2. Mannschaft mit 10:7 siegreich gegen FA Tiergarten I
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison trat die 2. Mannschaft bei der 1. Mannschaft vom Finanzamt Tiergarten an.
Es wurde ein sehr spannender Wettkampf mit erfogreichem Ausgang für die Gästemannschaft. Besonders die Spiele im oberen Paarkreuz waren hart umkämpft. Alle vier Spiele gingen über fünf Sätze und nur leider ein Mal
fiel das Ergebnis zu unseren Gunsten aus. Als spielentscheidend erwies sich jedoch sowohl die mannschaftliche Geschlossenheit als auch die erfolgreichen Doppel. Sowohl die Paarung Kaschek/Thuns als auch Bathelt/Rapkiewicz waren in beiden Spielen erfolgreich. Weitere Punkte erzielten Kaschek (2), Bathelt, Albs, Thuns und Straube (je 1).
Bereits nächste Woche steht das nächste Spiel gegen den Mitaufsteiger AOK/Sparkasse 2 an.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
16.09.2015
1. Mannschaft spielt Remis
Schade, dass Stefan Scholz nicht 100 %ig fit war, mit ihm hätten wir sicherlich gewonnen. So reichte es gegen den starken Aufsteiger BAKO I (Abkürzung für Backwarenkombinat) nur zu einem Remis.
In der Stammbesetzung mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll angetreten, konnten wir mit Thiele/Voll nur ein Eingangsdoppel gewinnen. Die anderen beiden Doppel mit Eck/Horn und Goerke/Ziegan verloren jeweils sehr knapp in fünf Sätzen. In den folgenden sechs Einzeln siegten Goerke, Ziegan, Thiele und Voll, sodass eine 5:4 Halbzeitführung für uns entstand. Bei den zweiten sechs Einzeln gewannen Goerke, Ziegan und Thiele - die anderen verloren. So stand es vor den Schlussdoppeln 8:7 für uns. Da Eck/Horn in drei Sätzen und Thiele/Voll mit 11:9 im fünften Satz verloren und nur Goerke/Ziegan ihr Spiel mit Mühe 11:5 ebenfalls im fünften Satz gewinnen konnten, reichte es am Ende nur zu einem letztendlich doch gerechten Unentschieden.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
10.09.2015
1. Mannschaft startet mit einem Sieg in die neue Saison
Mit einem knappen Sieg startete die 1. Mannschaft in die neue Saison 2015/16.
Nach dem Abstieg in die 2. Klasse war man leichter Favorit gegen die 2. Mannschaft vom BA Hellersdorf.

Leider war es auch diesmal -wie so oft Anfang September-, dass die Personaldecke sehr ausgedünnt war. Mit Stefan Scholz, Friedhelm Horn und Thomas Voll standen leider drei Spieler nicht zur Verfügung. Glücklicherweise sprangen Thomas Rapkiewicz und Peter Thuns aus unserer 2. Mannschaft ein und so konnten wir zudem mit Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Das war auch notwendig, denn das Spiel wogte hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich etwas absetzen. Nach dem Gewinn zweier Eingangsdoppel durch Rapkiewicz/Thuns und Eck/Thiele waren die ersten 6 Einzel ausgeglichen. Eck, Goerke u. Thiele verloren und Ziegan, Rapkiewicz und Thuns gewannen ihre Spiele. Die zweiten 6 Einzel verliefen genauso. Eck, Goerke u. Thiele verloren und Ziegan, Rapkiewicz und Thuns gewannen ihre Spiele. Somit führten wir vor den letzten drei Doppeln knapp mit 8:7. Da wir hier mit Goerke/Ziegan und Rapkiewicz/Thuns wiederum zwei Doppel gewinnen konnten, ging der Gesamtsieg mit 10:8 an uns. Entscheidend war also die bessere Doppelbilanz und die Tatsache, dass Thomas Rapkiewicz und Peter Thuns 6 Punkte zu unserem Sieg beisteuerten. Beiden noch einmal ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

03.09.2015
2. Mannschaft startet mit Sieg in die 2. Klasse
Am ersten Spieltag in der 2. Klasse Staffel D traf die zweite Mannschaft mit Otis 2 gleich auf einen alten Bekannten.
Vor drei Jahren traten beide Mannschaften noch in der 3. Klasse gegeneinander an.
Damals konnte jede Mannschaft jeweils ihr Heimspiel für sich entscheiden.
Wir erwarteten ein enges Spiel und wollten im ersten Heimspiel aber unbedingt punkten.
Nach dem Aufstieg zählt jeder Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.
Im Vergleich zum Aufstiegsjahr hat sich die Mannschaft mit Peter Thuns und Ingo Seidel am unteren Paarkreuz verstärkt.
Gegen Otis traten wir zu siebt an. Detlef Straube trat nur im Doppel zusammen mit Norbert Albs an.
Weiter spielten Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek.
Nach Gewinn von zwei der drei Doppel verlief das Spiel zunächst ausgeglichen.
Am oberen wie mittleren Paarkreuz gab es je einen Sieg und eine Niederlage.
Durch zwei Siege von Peter und Ingo bauten wir die Führung auf 6:3 aus.
Im Anschluss folgten drei umkämpfte Fünfsatzspiele, die allesamt zugunsten der Heimmannschaft ausgingen.
Den letzten Punkt zum Mannschaftsgewinn holte Peter mit seinem zweiten Tagessieg zum 10:4.
Damit hat die zweite Mannschaft einen überraschend guten Start in die neue Klasse und Saison geschafft und kann gelassen den nächsten Spielen entgegen sehen.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
16.07.2015
Abschlussbericht zur Saison 2014/2015
Die Saison 2014/2015 ist geprägt durch den Aufstieg der
2. Mannschaft sowie den Abstieg der 1. Mannschaft, die dadurch in der Saison 2015/2016 gemeinsam in der 2. Klasse (natürlich in unterschiedlichen Staffeln) spielen werden.

Die 1. Mannschaft war nach dem Aufstieg in der letzten Saison besonders motiviert und wollte den Klassenerhalt schaffen. Sie konnte bis zum letzten Spieltag hoffen, dieses Ziel zu erreichen. Leider wurden die Hoffnungen dadurch zerstört, dass der Tabellenvorletzte gegen den sicheren Tabellenzweiten am besagten letzten Spieltag einen Sieg erringen konnte. Unsere 1. fiel dadurch einen Platz zurück und beendete die Saison auf dem 2. Abstiegsplatz.

Die 2. Mannschaft konnte den Ausfall ihres Spitzenspielers Alexander Bathelt hervorragend ausgleichen und konnte durch entsprechende Energieleistungen den 2. Platz in ihrer Staffel und damit den Aufstieg erreichen. Für die neue Saison konnte sich die Mannschaft mit zwei neuen Spielern verstärken, so dass sie guter Hoffnung ist, die Klasse erhalten zu können.

Die 1. Senioren haben sich seit vielen Jahren in der
2. Klasse festgesetzt und konnten auch in dieser Saison mit einem 5. Platz unter 8 Mannschaften bei leicht negativem Punktverhältnis (6:8) die Klasse halten.

Bei der 2. Senioren Mannschaft begann die Saison mit der Erkenntnis, dass ein Aufstieg mit schwereren Spielen verbunden ist, so dass erst nach anfänglichen Schwierigkeiten zum Saisonende der Klassenerhalt auf dem 8. Platz von 10 Mannschaften gesichert werden konnte.

Die 3. Senioren kämpfte wacker in der 4. Klasse und belegte am Ende mit 2 Siegen und einem Unentschieden punktgleich mit dem 7., 8. und 10. den 9. Platz.

In die neue Saison, die in der 1. Septemberwoche beginnt, wird die Tischtennisabteilung wiederum mit den bekannten
5 Mannschaften starten.

Doris Thiele und Angelika Schmock wurden erneut in die Berliner Stadtauswahl für das Norddeutsche Städteturnier berufen wurden. Leider musste Angelika ihre Teilnahme verletzungsbedingt absagen.

Seit vielen Jahren nimmt Doris auch an den Berliner Meisterschaften der Seniorinnen teil und wäre auch in diesem Jahr wieder Favoritin auf den Titel gewesen. Jedoch fiel die Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerinnenzahl aus.

Nach seinem letztjährigen Sieg in der Klasse Ü40 konnte Alexander Bathelt dieses Mal nur den 4. Platz belegen.

Unsere Fahrt zum TSV Kirchbrak aus Niedersachsen fand vom 19. bis 22.Juni statt. Neben den Spielen am Tischtennistisch konnten wir uns auf den neu angelegten Boulebahnen vergnügen und hatten am Sonntag eine Erlebniswanderung durch ein Hochmoor.
Auch dieser gefährliche Ausflug hielt uns nicht davon ab, die Kirchbraker für das Jahr 2016 nach Berlin zur Feier des 60jährigen Bestehens der Sportgruppe einzuladen. Wir werden uns daher um ein besonderes Programm kümmern müssen.

Der aktive Teil der Saison endete für alle am 15. und 16.6. mit den abteilungsinternen Jahresmeisterschaften.
Da Stefan Scholz seine Teilnahme verletzungsbedingt absagen musste, stand bereits vor dem 1. Ballwechsel fest, dass es einen neuen Abteilungsmeister geben würde. Im Endspiel siegte Thomas Eck nach einer 2.0 Führung letztlich denkbar knapp mit 3:2 Sätzen gegen Andreas Goerke.
Die Plätze 3 und 4 belegten Friedhelm Horn und Doris Thiele.

Thomas Eck konnte sich auch im Doppel mit seinem Partner Ewald Spitzer durchsetzen und sie belegten vor den Doppeln Friedhelm Horn und Claus Wiedenhöft sowie Doris Thiele und Andreas Hesse den 1. Platz. Von den 5 angetretenen Doppeln ging keines ohne Sieg vom Tisch und so belegten Michael Ziegan und Sulejman Nezir den 4. Platz und das Doppel Andreas Goerke und Siegfried Birke-Bock wurde 5.

Ab 21.7. befinden wir uns beim Training im Sommermodus und der Vorbereitung auf die neue Saison.

Allen Mitgliedern der Tischtennisabteilung sowie auch dem geneigten Leser/Besucher unserer Seite bei der SG BA Tempelhof wünsche ich eine schöne Sommerzeit und viel Vorfreude auf die Spielberichte ab September.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter

27.05.2015
Spannendes Finale bei den 3.Senioren
Die 3.Senioren hatten sich schon länger mit nur einem Sieg und zwei Unentschieden am unteren Ende der Tabelle bewegt.
In der letzten Runde war nun auch noch der Tabellenletzte, Bundesbank, mit einem kampflosen 7:0 vorbeigezogen. So hatten wir im allerletzten Spiel der Staffel gegen den Vorletzten, Deutsche Rente, die Chance, mit einem Sieg noch einen großen Sprung nach oben zu machen.
Am 19.5. traten wir daher verstärkt durch Detlef Straube (Einzel) an. Sonst spielten Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich (Doppel). Die Partie verlief ausgeglichen und spannend und wurde erst im letzten Doppel im 5.Satz entschieden; Endergebnis 6:6! Ein insgesamt gerechtes Ergebnis, schließlich hatte jeder ein Einzel bzw. Doppel gewonnen und verloren!
In der Tabelle stehen nun 4 Mannschaften punktgleich am Tabellenende: IBM, Deutsche Rente, wir und Bundesbank.
Gut, daß keiner mehr absteigen muß.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
07.06.2015
2. Mannschaft beendet Saison mit höchstem Saisonsieg
Am letzten Spieltag der 3. Klasse Staffel B traf die 2. Mannschaft auf den Tabellennachbarn BVG 08 III. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr, da die Tabellenposition sich unabhängig vom Spielausgang nicht mehr ändern konnte.
Erstmalig in der Rückrunde konnten wir mit allen Stammspielern antreten:
Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Dieter Holst. Ewald trat nur im Einzel an, Dieter nur im Doppel (mit Detlef).
Überraschend schnell und klar konnten wir gewinnen. Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen verloren, so dass am Ende mit 10:2 der höchste Saisonsieg zu Buche stand. Damit geht eine sehr erfolgreiche Spielzeit zu Ende. Mit 21:3 Punkten und einem ungefährdeten zweiten Tabellenplatz vor BVG 08 III (14:10 Punkte) steigt die zweite Mannschaft erstmals in die 2. Klasse auf.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer

14.05.2015
1. Mannschaft trotz Sieges nicht zu retten
Zum letzten Saisonspiel war die Mannschaft von BVG Nord I bei uns zu Gast. Als Vorletzter in unserer Staffel konnten wir den Abstieg sowieso nur vermeiden, wenn wir dieses Spiel gewinnen. Und selbst dann konnte dies nur gelingen, wenn Mitabstiegskandidat Schultheiss beim Tabellenzweiten FUB/TUB II nicht gewinnt.
Mit den Spielern Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele wollten wir uns zumindest mit einem Sieg diese Chance offen halten. BVG Nord I trat ohne ihre Nr. 1 + 4, dafür aber mit gutem Ersatz aus der 2. Mannschaft (Nr. 2, gleiche Klasse, andere Staffel) an. "Der Bessere möge gewinnen" heißt es ganz oft bei den Mannschaftsbegrüßungen und so entwickelte sich ein bis in die Schlussdoppel spannendes Spiel. 1:2 hieß es nach den 3 Eingangsdoppeln; nachdem Friedhelm/Doris und Andreas/Michael verloren und nur Stefan/Thomas gewinnen konnten. In den folgenden 6 Einzeln gewannen Stefan, Friedhelm, Andreas und Doris ihre Spiele, wodurch wir zur Halbzeit mit 5:4 in Führung gingen. Die zweiten 6 Einzel verliefen ausgeglichen. Hier gewannen Thomas, Andreas und Michael. Mit einer 8:7 Führung starteten wir also in die Schlussdoppel. Da Stefan und Thomas sowie Andreas und Michael hier siegten, kam es dadurch zu einem (so nicht unbedingt vorher erwarteten) 10:7 Sieg. Insgesamt gesehen hatte auch diesmal wieder der Bessere gewonnen und es sich wirklich verdient.
Durch diesen Sieg hatten wir vorerst den Abstiegsplatz verlassen. 5 spannende Tage mussten wir dann warten, bis das Ergebnis des Spiels FUB/TUB gegen Schultheiss im Internet eingestellt war. Leider hat es für uns dann doch nicht gereicht, denn Schultheiss gewann etwas unerwartet mit 10:6 und stieß uns wieder auf den Abstiegsplatz zurück.
Wir steigen also (wieder mal) in die 2. Klasse ab. Aber wir können ja versuchen in der kommenden Saison wieder aufzusteigen - Die Chronik spräche dafür!

Saison Platz von dadurch
2003/2004 7 8 ehemalige 1. M. steigt ab
2004/2005 6 8 Verbleib in 2. Klasse
2005/2006 6 6 Verbleib in 2. Klasse
2006/2007 2 8 Aufstieg in 1. Klasse
2007/2008 7 8 Abstieg in 2. Klasse
2008/2009 1 8 Aufstieg in 1. Klasse
2009/2010 5 7 Verbleib in 1. Klasse
2010/2011 7 8 Abstieg in 2. Klasse
2011/2012 1 7 Aufstieg in 1. Klasse
2012/2013 7 8 Abstieg in 2. Klasse
2013/2014 2 6 Aufstieg in 1. Klasse
2014/2015 7 8 Abstieg in 2. Klasse

Alle haben gekämpft und nicht aufgegeben, dafür von mir als Kapitän ein herzliches Dankeschön. Auch allen anderen, die bei uns ausgeholfen haben oder uns in jeglicher weise von außen mit Wort und Tat unterstützt haben, sei hier recht herzlich gedankt.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
01.05.2015
3.Senioren im Endspurt
Nach bisher erst zwei Unentschieden kam die Mannschaft im Duell der Kellerkinder gegen die Bundesbank zu ihrem ersten Sieg.
Am 21.4. spielten wir zu Hause in der Aufstellung Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich.
Schon die beiden Eingangsdoppel konnten wir jeweils in 4 Sätzen gewinnen, und dann ging es relativ schnell. Nur Claus und Stephan mußten noch einen Punkt abgeben. Endergebnis also 7:2.
Für das letzte Saisonspiel gegen die Deutsche Rentenversicherung -voraussichtlich am 19.5.- haben wir den nächsten Sieg eingeplant, um vielleicht noch einen Tabellenplatz gutzumachen.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
23.03.2015
2. Senioren konnte einen Punkt gewinnen
Im Abstiegskampf konnten wir erstmals in der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Thomas Rapkiewicz und Ronald Kaschek antreten. Es war klar, dass es für uns nicht einfach werden würde, denn unser Gegner verfügte über 5 Pluspunkte mehr als wir.

Nach den Doppeln stand es zunächst 1:1 (Doris und Thomas V. hatten gewonnen). Die folgenden Einzel von Thomas V., Doris und Ronald gingen verloren, dafür hatte Thomas R. aber gewonnen. In den weiteren Einzeln konnten Doris, Thomas R. und Ronald gewinnen, während Thomas V. verloren hatte. In den abschließenden Doppel konnten dann Thomas R. und Ronald gewinnen, während Doris und Thomas V. ihr Spiel verloren hatten. Insgesamt haben wir aber einen wichtigen Punkt mit dem unentschieden (6:6) erspielt.
In den verbleibenden beiden Spielen haben wir die Möglichkeit, aus eigenen Kräften den Abstieg zu vermeiden. Die Staffel ist relativ ausgeglichen, denn zwischen dem 4. und dem 9. liegen nur 3 Pluspunkte!

Thomas Voll
Mannschaftsführer
16.03.2015
1. Mannschaft spielt nur Remis gegen den Tabellenletzten
Im Hinspiel mussten wir um eine Verlegung des Spiels bitten, da wir keine komplette Mannschaft zusammen bekamen. Der Gegner Sen.f.Wirtschaft/BA Wilmersdorf I kam dieser Bitte ohne Zögern nach.
Nun baten sie selbst um Verlegung, da 2 Spieler fehlten und Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft nicht zur Verfügung standen. Diese spielte nämlich am gleichen Tag gegen unsere 2. Mannschaft.
Gegen nur 4 Spieler anzutreten, hielten wir sportlich nicht für fair. Eine Woche nach dem regulären Termin traten dann Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll beim Tabellenletzten an. Um noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, sollte also ein Sieg her. Der Gegner trat mit 6 Spielern an, allerdings verstärkt durch die Nr. 1 + 2 aus der 2. Mannschaft. Da man so gut wie sicher als 1. Absteiger feststeht, wollten sie versuchen, wenigstens einen Pluspunkt in dieser Spielperiode zu holen. Und sie begannen gut, gewannen 2 der 3 Eingangsdoppel. Nur Stefan und Thomas E. konnten für uns punkten. In den folgenden 6 Einzeln gewannen Stefan, Thomas E., Friedhelm und Michael, Doris und Thomas V. mussten sich den beiden Ersatzspielern geschlagen geben. Diesen kleinen Vorsprung bei der 5:4 Halbzeitführung konnten wir jedoch in den zweiten 6 Einzeln nicht halten. Nur Stefan und Michael gewannen ihre Spiele und vor den Schlussdoppeln stand es somit 8:7 für den Gegner. Zum Glück gewannen Scholz/Eck und Thiele/Voll ihre Spiele, sodass letztendlich noch ein gerechtes Remis zustande kam.
Sen.f.Wi/BA Wilm. holte den erhofften Punkt, bei uns aber sinken die Chancen auf den Klassenerhalt immer weiter.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
16.03.2015
1. Mannschaft ohne Chance gegen den Tabellenführer
Zum drittletzten Saisonspiel war der aktuelle Tabellenführer und Aufsteiger in die 2. Liga, die Mannschaft vom BA Hellersdorf I bei uns zu Gast. Sie traten in Bestbesetzung an und wir mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
BA Hellersdorf zeigte jedem einzelnen von uns, was uns fehlt bzw. was man doch noch so alles besser machen könnte. Auch die nebenan trainierenden Vereinskameraden von uns schauten öfter mal zu und waren immer wieder erstaunt, verblüfft und fasziniert, was man alles mit dieser kleinen Celluloidkugel anstellen kann. Kurzum - wir hatten keine Chance. Nur Thomas E. und Friedhelm konnten ein Doppel gewinnen. Der 10:1 Sieg vom BA Hellersdorf war hochverdient. Wir gratulieren zum Aufstieg in die 2. Liga.
Bei uns hängt fast alles vom Punktspielausgang Schultheiss gegen Sen.f.Wirt/BA Wilm. ab. Nur bei einem Sieg von Sen.f.Wi/BA Wilm. werden wir die Klasse halten können.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
13.03.2015
Aufstieg der 2. Mannschaft in die 2. Klasse perfekt
Bereits am viertletzten Spieltag in der 3. Klasse Staffel B hatte sich die zweite Mannschaft mit dem Sieg gegen die
2. Mannschaft von Senator für Wirtschaft/BA Wilmersdorf mit 18:2 Punkten eine ideale Ausgangsposition geschaffen. Bei zwei noch ausbleibenden Spielen hatten wir vier Punkte und 33 Spiele Vorsprung auf den Tabellendritten BVG 08 III (14:6).
Während wir am drittletzten Spieltag spielfrei hatten, musste der einzig verbliebene Konkurrent um den zweiten Aufstiegsplatz beim verlustpunktfreien Tabellenführer Berliner Feuerwehr I antreten. Durch die 6:10 Niederlage hat er nun aber auch rechnerisch keine Chance mehr uns vom 2. Tabellenplatz zu verdrängen. Der Aufstieg der
2. Mannschaft in die 2. Klasse ist somit vorzeitig perfekt. Die beiden abschließenden Spiele gegen den Tabellenführer sowie das direkte Duell gegen BVG 08 III am letzten Spieltag sind damit nur noch ein angenehmer Ausklang der erfolgreichen Saison.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
09.03.2015
2. Senioren nur teilweise erfolgreich
Wegen Terminschwierigkeiten konnten wir das Spiel aus dem Februar gegen das BA Charlottenburg erst vorige Woche (2.3.2015) austragen. Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Angelika Schmock traten gegen unseren Gegner an, der mit 2 Ersatzspielern gekommen war. Im ersten Doppel mussten sich Ronald und Angelika im 5. Satz mit 11:8 geschlagen geben, während Doris und Thomas ihr Doppel klar gewinnen konnten. Ihr erstes Einzel gewann Doris, Thomas allerdings verlor sein Spiel. Das nächste Einzel entschied Ronald für sich, Angelika verlor leider im 5. Satz mit 11:5. Nachdem es nun 3:3 stand, konnten Doris, Thomas und Ronald die folgenden Spiele gewinnen. Es war eine 6:3 Führung erreicht, aber Angelika verlor ihr Einzel. Auch die abschließenden beiden Doppel konnten die Gäste für sich entscheiden zum 6:6 Endstand.

Ein Punktgewinn (und Punktverlust) gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf ist zwar nicht das schlechteste, aber wir werden uns noch gewaltig anstrengen müssen, wenn wir die Spielklasse halten wollen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer

25.02.2015
1. Mannschaft ergreift letzten Strohhalm zum Klassenerhalt
Das Motto war klar: Nur ein Sieg über Schultheiss I erhält uns noch die mehr oder weniger letzte Hoffnung auf den Klassenerhalt.
Das Hinspiel hatten wir doch deutlich mit 4:10 gegen den Mitabstiegskandidaten verloren und so wollten wir diesmal versuchen, den Spieß umzudrehen.
In Top-Besetzung mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele (nur Doppel) und Thomas Voll traten wir an und begannen stark.
Alle drei Eingangsdoppel wurden gewonnen, wenn auch zwei mit 11:9 erst im fünften Satz. Und es ging gut weiter. Stefan, Friedhelm, Andreas und Michael gewannen ihre Spiele, nur die beiden Thomasse mussten sich geschlagen geben. Die 7:2 Halbzeitführung war schon ungewöhnlich. Dann wurden wir jedoch wieder ein wenig auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. In den zweiten Einzeln konnten nur Thomas Eck und Andreas gewinnen. Der komfortable 9:6 Vorsprung vor den Schlussdoppeln reichte aber aus, da gleich das 1. Doppel von Stefan und Thomas E. gewonnen wurde. Der 10:6 Sieg erhält uns somit noch die kleine Chance auf den Klassenerhalt. Pflicht ist dazu aber mindestens ein Sieg am 2.3.2015 gegen den Tabellenletzten Senator für Wirtschaft/BA Wilmersdorf I.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

02.02.2015
1. Mannschaft beim Tabellenzweiten ohne Chance
Zum 2. Rückrundenspiel mussten wir bei der SG FUB/TUB II antreten. Das Hinspiel wurde deutlich mit 4:10 verloren und auch diesmal wäre alles andere als eine klare Niederlage eine Überraschung gewesen.
Ohne Stefan Scholz und Andreas Goerke traten somit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Ronald Kaschek (aus der 2. Mannschaft) an. Und um es kurz zu machen - am Ende wurde es die erwartete klare Niederlage; diesmal mit 1:10 (10:31). Thomas Eck konnte als einziger ein Einzel gewinnen! Aber auch Ronald Kaschek erwies sich als starker Ersatzspieler, denn er verlor ein Einzel und sein Doppel mit Thomas Eck jeweils knapp im fünften Satz.
Das nächste Heimspiel gegen Schultheiss I am 10.02.2015 wird damit für uns schon zum Endspiel. Bei einer Niederlage stehen wir so gut wir sicher als Absteiger fest. Gibt es noch ein Wunder?

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
02.02.2015
1. Senioren gewinnt grandios mit 7:1 gegen BA Steglitz/Zehlendorf 1
Zum Jahresbeginn traten unsere 1. Senioren mit der Stammbesetzung Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan in unserer neu erstrahlten Halle mit warmen Duschen und funktionierender Heizung an.
Scholz/Eck und Goerke/Ziegan gewannen ihre Eingangsdoppel. Die nachfolgenden Einzel gewannen Stefan Scholz, Andy Goerke und Michael Ziegan, nur Thomas Eck musste sich gegen den unangenehm spielenden Einser im 5. Satz geschlagen geben. Somit stand es zur Halbzeit bereits 5:1 für BA Tempelhof 1.
Im zweiten Einzel hat Stefan Scholz seine Nervenstäke mal wieder unter Beweis gestellt und gewann im 5. Satz knapp mit 12:10. Thomas Eck hat dann den Siegpunkt geholt zum Endstand von 7:1 Punkten und 23:10 Sätzen.
Es war eine starke geschlossene Mannschaftsleistung und wir stehen zurzeit mit 4:4 Punkten auf einem guten 4. Platz.
Unser nächstes Auswärtsspiel findet am 17.02.2015 bei Bergmann-Kabel statt.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
22.01.2015
1. Mannschaft kämpft tapfer
Zum 1. Rückrundenspiel der Saison im neuen Jahr 2015 war der TSF Charlottenburg I bei uns zu Gast. Da zum regulären Termin am 6.1.2015 aufgrund des kaputten Brenners die Heizung in der Halle und das warme Wasser in den Duschen ausfiel, fand das Spiel eine Woche später am 12.1.2015 statt. Das Hinspiel zum Saisonauftakt hatten wir noch mit 10:1 verloren; es konnte an sich nur besser werden.
Wir spielten in unserer üblichen Stammformation (also ohne Stefan Scholz) und Thiele/Voll erkämpften bei den Eingangsdoppeln einen Sieg im fünften Satz.
Sogar die folgenden sechs Einzel konnten wir ausgeglichen gestalten denn Andreas Goerke, Doris Thiele und Thomas Voll gewannen ihre Spiele. Die relativ ausgeglichene Bilanz des Halbzeitstandes (4:5) konnten wir jedoch nicht halten, denn in den zweiten sechs Einzeln gewannen nur Doris Thiele und Thomas Voll ihre Spiele. Beim Stand von 6:9 benötigte der Gegner aus den letzten 3 Doppeln also nur noch 1 Punkt zum Gesamtsieg. Thomas Eck und Friedhelm Horn konnten auch gleich im ersten Spiel nicht dagegenhalten. Der 10:6 Gesamtsieg für den TSF Charlottenburg stand somit fest.
Bemerkenswert ist auf jeden Fall noch zu erwähnen, dass das untere Paarkreuz mit Doris Thiele und Thomas Voll alle ihre Spiele (jeweils zwei Einzel und das Doppel) gewann und somit 5 unserer 6 Punkte holte.
Weiter so!!!

PS. Unsere Halle war seit langem mal wieder richtig sauber und die neuen Duschen gefallen allen sehr gut!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
19.01.2015
2. Seniorenmannschaft verliert
Im ersten Spiel des Jahres 2015 war die Mannschaft von Musik & Design unser erster Gegner. Zwar hatten wir nach dem Spielplan ein Auswärtsspiel. Da unser Gegner derzeit keine Halle hat, konnten wir zuhause spielen. Dennoch gelang es uns nicht, den Heimvorteil zu nutzen.

In der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Angelika Schmock und Detlef Straube traten wir diesmal an. Doris und Thomas konnten am Beginn des Spiels ihr Doppel, wenn auch knapp im 5. Satz, gewinnen, während sich Angelika und Detlef geschlagen geben mussten. Die nächsten 5 Einzelspiele gingen dann aber leider verloren. Thomas konnte dann noch sein Einzel gewinnen. Nachdem Angelika ihr Einzel im 5. Satz verloren hatte, hatte der Gegner das Spiel mit 7:2 gewonnen.

Wir wünschen unserem Gegner, dass er baldmöglichst wieder eine Sporthalle zur Verfügung hat.

Thomas Voll
Mannschaftsführer

08.01.2015
1. Mannschaft verliert letztes Hinrundenspiel deutlich
Das letzte Hinrundenspiel für die 1. Mannschaft fand bei BVG Nord I statt. Diese Mannschaft ist bekannt durch ihre vielen unangenehmen TT-Beläge. Da beim BA Tempelhof keine bzw. nur ganz wenige Spieler mit Anti bzw. Noppen-außen spielen, tun wir uns gegen solche Gegner immer schwer.
Aber Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Thomas Voll nahmen diese Herausforderung auf sich und erhofften sich vielleicht das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Der Gegner war ja dann auch sehr großzügig. Allerdings nur beim Verteilen von Niederlagen. Ein Glück, dass Stefan mitspielte, denn durch seinen Sieg im ersten Einzel entgingen wir der Höchststrafe und verloren mit 1:10 (10:30) leider sehr deutlich.
Das Halbzeitsaisonfazit fällt auch nicht gut aus. 2 magere Pluspünktchen stehen auf unserer Haben-Seite. Zum jetzigen Zeitpunkt müssten es aber schon 5 Punkte sein, um nicht abzusteigen. Aber gegen wen sollen wir die Punkte holen? Alle sind immer (ein bisschen) stärker als wir! Insofern werden wir die Rückrunde nutzen, um dem einen oder anderen vielleicht doch noch ein Bein zu stellen.
Aufgeben gibts jedenfalls nicht.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
29.12.2014
Erfolgreicher Hinrundenabschluss der 2. Mannschaft
Zum Abschluss der Hinrunde in der 3. Klasse Staffel B hatte die zweite Mannschaft den Tabellennachbarn der Berliner Verkehrsbetriebe BVG 08 IV zu Gast.
Wir traten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Ewald Spitzer und Detlef Straube an. In den Anfangsdoppeln waren Thomas/Alexander im fünften Satz erfolgreich, während Ewald/Detlef eine 2:0 Satzführung leider nicht ins Ziel bringen konnten. Dennoch führten wir nach den ersten Doppeln bereits mit 2:1 und bauten die Führung kontinuierlich aus.
Die Gäste konnten lediglich im mittleren und unteren Paarkreuz jeweils einen weiteren Sieg verbuchen, so dass am Ende unser Sieg mit 10:3 sehr deutlich ausfiel.
Mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel festigte die zweite Mannschaft mit 10:2 Punkten den zweiten Tabellenplatz vor unserem Gegner (6:6 Punkte). Da zudem auch die 2. Mannschaft Senator für Wirtschaft/BA Wilmersdorf überraschend gegen den bis dato punktlosen Tabellenletzten verlor, haben wir nun bereits vier Punkte Vorsprung gegenüber den Konkurrenten um den zweiten Aufstiegsplatz.


Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
29.11.2014
2. Senioren mit herber Niederlage
Gegen die Mannschaft vom Bezirksamt Wedding mussten wir in ungemütlicher Atmosphäre antreten, denn in der Halle war es ziemlich kalt. In der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Angelika Schmock und Detlef Straube versuchten wir, dem Gegner Paroli zu bieten. Allerdings sollte sich schnell zeigen, dass wir ohne Chance waren. Letztlich hatte unser Gegner verdient mit 7:0 gewonnen, lediglich Doris und Thomas konnten im Doppel einen Satz gewinnen und Doris in ihrem Einzel.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
27.11.2014
3.Senioren verlieren wieder
Am 18.11. hatten wir die Mannschaft von BEK 2 zu Gast.
Da Eberhard Rau weiter an seinen Rippen laboriert, spielten wir wieder mit Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich.
Stephan und Siegfried konnten jeweils ein Einzel gewinnen, mussten sich aber dem 79jährigen Senior der Barmer geschlagen geben. Ewald revanchierte sich im zweiten Einzel für die 5-Satz-Niederlage im ersten Einzel, das war aber auch schon die ganze Ausbeute. Also ein glattes 3:7.
Unser nächster Gegner, BA Reinickendorf, meldet sich nicht, vielleicht wollen sie uns die Punkte zu Weihnachten schenken.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
21.11.2014
1. Mannschaft verliert beim Tabellenzweiten
Das nächste Auswärtsspiel findet in Hellersdorf statt! Dieser Satz bedeutet immer nichts Gutes. Zum einen liegt Hellersdorf nicht gerade um die Ecke, zum anderen kann ich mich nicht erinnern, je mit einer Mannschaft dort auch mal gewonnen zu haben. Aber so etwas gehört nun mal selbstverständlich zum Sport dazu. Und deshalb nahmen das Abenteuer Hellersdorf auf sich:
Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Der Gegner BA Hellersdorf I war letzte Saison aus der 2. Liga abgestiegen, hat aber durchaus Ambitionen, wieder in der höheren Klasse mitzumischen. Dies wird jedoch sehr schwierig werden, da nur 1 Mannschaft aus jeder Staffel der 1. Klasse aufsteigt und sie gegen den derzeitigen Tabellenführer schon verloren haben. Nichtsdestotrotz haben sie eine schlagkräftige Truppe zusammen und dies bekamen wir auch gleich in den Eingangsdoppeln zu spüren. Thomas E./Friedhelm und Doris/Thomas V. verloren klar in drei Sätzen, nur Andreas/Michael konnten ihr Spiel im fünften Satz gewinnen. Das war es dann ja auch schon. Von den folgenden neun Einzeln konnte lediglich Andreas sein Spiel mit 11:9 im fünften Satz gewinnen, Doris und Thomas V. verloren leider jeweils mit 11:9 ebenfalls im fünften Satz. Mit 10:2 (34:11) gewann Hellersdorf somit recht deutlich und auch verdient. Weitere Punkte müssen wir gegen andere Gegner holen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
11.11.2014
1. Mannschaft gewinnt ihr erstes Spiel
Zum 4. Saisonspiel war der ebenfalls noch sieglose Tabellenkeller-Nachbar Sen.f.Wirtschaft/BA Wilmersdorf I bei uns zu Gast.
Um endlich den ersten Sieg einfahren zu können, schafften wir es, mit allen sieben Mannschaftsmitgliedern anzutreten und somit das wohl stärkste Team aufzustellen, was bei uns geht.
Wir spielten also mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele (nur Doppel) und Thomas Voll.
Doris und Thomas V. hatten vorher untereinander ausgelost, wer von beiden in den Einzeln antreten darf/soll.
Und es begann verheißungsvoll.
Scholz/Eck und Goerke/Ziegan gewannen ihre Eingangsdoppel, nur Thiele/Voll mussten sich geschlagen geben. Die ersten sechs Einzel verliefen dann ausgeglichen. Stefan, Michael und Tommy V. gewannen, Tommy E., Friedhelm und Andreas verloren. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für uns. Da in den zweiten Einzelbegegnungen Stefan, Tommy E., Andreas und wiederum Tommy V. gewannen (hier konnten Friedhelm und Michael nicht mithalten), führten wir vor den Schlussdoppeln mit 9:6. Den Siegpunkt holten dann gleich im ersten Spiel Stefan und Tommy E., die gegen das vermeindlich schwächste gegnerische Doppel sehr deutlich in 3 Sätzen gewannen.
Mit 10:6 (33:26) fuhren wir also die ersten beiden Pluspunkte ein und hoffen, dass bei dem schweren Restprogramm -es folgen noch Spiele gegen BA Hellersdorf, DRV Berlin und BVG Nord- der Halbserie vielleicht noch das eine oder andere Pünktchen hinzukommt.
Leider hat sich schon jetzt bewahrheitet, dass es in der 1. Klasse für uns sehr schwer wird zu bestehen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
05.11.2014
3.Senioren ohne Chance
Am 28.10. kam die Mannschaft von BA Charlottenburg IV zu uns, da ihre Halle in den Schulferien nicht zur Verfügung stand.
Da Eberhard Rau noch durch seinen Rippenbruch behindert ist, spielten wir wieder mit Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich. Der Gegner trat nur zu dritt an, so daß wir uns schon Hoffnung auf einen Punktgewinn machten. Aber den 4 kampflosen Punkten konnte nur Siegfried einen weiteren hinzufügen (mit 13:11 im 5.Satz!), alle anderen Spiele konnte unser Gegner ohne weiteren Satzverlust für sich entscheiden. Also 7:5 für Charlottenburg. Schade um die vergebene Chance, aber der Absteiger aus der 3.Klasse war zu stark für uns.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
05.11.2014
1. Mannschaft verliert im Kellerduell
Zum 3. Saisonspiel mussten wir bei unserem Tabellenkeller-Nachbarn Schultheiss I antreten. Dieser musste 2 Spieler ersetzen - bei uns fehlte Friedhelm Horn, der lieber Kur-Urlaub machte.
So versuchten Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll beim ebenfalls noch sieglosen Tabellennachbarn vielleicht den 1. Punkt zu ergattern.
Aber auch dieser Gegner war eine Nummer zu groß für uns. In den Eingangsdoppeln waren Thiele/Voll gegen das Spitzendoppel des Gegners machtlos, Scholz/Eck gewannen im fünften Satz und Goerke/Ziegan verloren zum wiederholten Male unglücklich im fünften Satz. In den folgenden 11 Spielen konnte nur Stefan beide und Andreas ein Einzel gewinnen. Doris und Michael schafften es in je einem Einzel immerhin in den fünften Satz - der Rest ging aber relativ klar zugunsten des Gegners aus. Mit 10:4 (35:22) wurde es leider eine deutliche Niederlage. Nun ja - die Saison ist ja noch lang.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
15.10.2014
2. Mannschaft startet erfolgreich in die neue Saison
Im vierten Jahr der Zugehörigkeit in der 3. Klasse startete die zweite Mannschaft, wie vor drei Jahren, die Saison gegen Gurason 2. Damals unterlagen wir sowohl im Hin- als auch im Rückspiel. Wir waren daher besonders motiviert, zumal die Mannschaftsaufstellungen sich seitdem nur geringfügig verändert hatten. Diesmal konnten wir erstmal den Sieg mit 10:8 erringen.

Mit jeweils wechselnder Mannschaftsaufstellung bestritten wir die Spiele gegen VSC 64 (am 2. Spieltag) und die zweite Mannschaft von Wasser 75. Da wir auch diese beiden Spiele gewinnen konnten bedeutet dies den besten Saisonstart seit dem Aufstieg. Mit 6:0 Punkten steht die 2. Mannschaft vorläufig auf dem ersten Platz, den sie am 3. November 2014 gegen den Aufsteiger Senatsverwaltung Wirtschaft/Bezirksamt Wilmersdorf 2 verteidigen wird.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
09.10.2014
1. Mannschaft auch im 2. Saisonspiel ohne Chance
Zum 2. Spiel der Saison war die 2. Mannschaft der SG FUB/TUB bei uns zu Gast. Diese Mannschaft ist als freiwilliger Absteiger aus der 2. Liga in unserer Staffel gelandet, da sie 2 Spieler an ihre 1. Mannschaft abgeben mussten und dadurch in der 2. Liga keine Erfolgsmöglichkeit sahen.
Unsere Chancen auf einen eventuellen Punktgewinn stiegen sogar noch, als sie bei uns (wir spielten mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll) nur mit 5 Spielern antraten.
Jedoch wurden die geheimen Hoffnungen relativ schnell zunichte gemacht. Mehr als einen kampflosen Punkt -durch den fehlenden Spieler- konnten wir aus den Eingangsdoppeln nicht holen. Und auch in den ersten 6 Einzeln gelang es nur Thomas Eck mit toller Nervenstärke, seinen Gegner mit 13:11 im fünften Satz zu bezwingen. Auch in den folgenden Einzeln erging es uns nicht besser. Lediglich Friedhelm schaffte es, seinen Gegner mit unbändigem Kampfgeist ebenfalls im fünften Satz mit 11:8 niederzuringen. Das war es dann aber auch. Mit 4:10 verloren wir letztendlich doch eindeutig. Sieht man sich den Gesamtspielbericht ein wenig genauer kann, können wir vielleicht etwas Mut für die kommenden Ansetzungen schöpfen, denn 5 Spiele haben wir ja recht knapp im fünften Satz verloren.
Also Leute - weiter geht es!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
25.09.2014
3. Senioren mit erfreulichem Start
Die im zum Vorjahr unverändert angetretene 3. Senioren-mannschaft hatte am 23.9. die Mannschaft von IBM 1 zu Gast. An die Vorjahresbegegnung erinnerten wir uns nur ungern. 0:7 Punkte, 0:21 Sätze!!
Diesmal spielten wir mit Ewald Spitzer (für den verletzten Eberhard Rau), Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich.
Schon das erste Doppel mit Claus und Stephan zeigte, dass es diesmal anders ablaufen könnte. Erst im 5.Satz mußten wir uns knapp geschlagen geben. Auch die folgenden Spiele verliefen spannend und mit verteilten Ergebnissen. Ewald gewann beide Einzel, Stephan sein erstes Einzel in der Mannschaft überhaupt! Nach den Einzeln lagen wir dann aber doch mit 4:6 hinten und mußten um das Unentschieden kämpfen. Und tatsächlich gelang es uns, beide Doppel äußerst knapp zu gewinnen und unerwartet den ersten Punkt zu holen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
24.09.2014
Erfolgreiche Teilnahme bei der Deutschen Betriebssportmeisterschaft 2014
Am 16. und 17.08.2014 fanden in Wuppertal die 12. Deutschen Betriebssportmeisterschaften statt.
Unter den mehr als 200 Teilnehmern befanden sich auch
4 Spieler/innen der SG BA Tempelhof: Thomas Voll, Friedhelm Horn, Angelika Schmock und Doris Thiele.
Nach harten Kämpfen in toller Atmosphäre an insgesamt 40 Tischen konnten sich die "Tempelhofer" über 4 Silber- und
2 Bronzemedaillen freuen.
Die Medaillen in Silber gewannen Angelika im Doppel und mit der Mannschaft, Doris im Einzel und mit der Mannschaft. Bronze ging an Doris im Doppel und im Mixed.
Unsere Herren waren -leider- derartig mit der Unterstützung der Damen belastet, dass sie bereits in der 2. Runde des Hauptfeldes eine Niederlage einstecken mussten und aus der Konkurrenz ausschieden.
Insgesamt also wieder ein toller Erfolg für die SG BA Tempelhof.

Den ausgezeichneten Damen und den hoffentlich nicht traurigen Herren gratuliere ich herzlich zu ihren Erfolgen

Gerd Paulke
Abteilungsleiter
10.09.2014
1. Mannschaft startet mit deutlicher Niederlage
1. Spiel in der 1. Klasse - 1:10 - "Schöner Start!"

Diese ironische Bemerkung machte nach dem Spiel die Runde.
Nach dem Aufstieg in die 1. Klasse hatte sich die
1. Mannschaft in ihrem 1. Spiel in der höheren Klasse doch etwas mehr versprochen.
Mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll mussten wir bei der "Finanzamtstruppe" TSF Charlottenburg I antreten.
Vor 2 Jahren hatten wir sie auch schon in der Staffel und wussten deshalb, dass die Trauben für uns ganz hoch hängen.
Charlottenburg trat fast in Bestbesetzung an und so war es von Anfang an eine recht eindeutige Angelegenheit.
In den Doppeln konnten nur Scholz/Eck punkten, Goerke/Ziegan verloren glücklos mit 12:10 im fünften Satz und Thiele/Voll hatten gegen das Doppel 1 des Gegners keine ernsthafte Chance.
In den folgenden 8 Einzeln konnte lediglich Andreas einen Satz gewinnen.
Das ist schon hart, wenn man mit 1:10 Spielen und 6:31 Sätzen deutlich abgewatscht wird.
Vielleicht wird es ja im nächsten Spiel besser. Allerdings kommt da am 16.09.2014 mit FUB/TUB II der Absteiger aus der 2. Liga in unsere Halle.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
22.07.2014
Abschlussbericht zur Saison 2013/2014
Die Saison 2013/2014 ist geprägt durch die Aufstiege der
1. Mannschaft sowie der 2. Senioren und die Berliner Meisterschaften von Doris Thiele und Alexander Bathelt.

Die 1. Mannschaft war nach dem Abstieg in der letzten Saison besonders motiviert und wollte den direkten Wiederaufstieg vollziehen, was auch in grandioser Manier gelang. Sie konnte nach der für die 2. Klasse eindeutig zu starken Mannschaft vom BA Charlottenburg den zweiten Platz belegen und hat damit ihr Ziel des Wiederaufstiegs erreicht.

Die 2. Mannschaft musste feststellen, dass das Leistungsgefälle innerhalb der Mannschaft doch recht deutlich ist und dadurch weitere Höhenflüge vorerst beendet zu sein scheinen. Immerhin belegte die Mannschaft mit 11:13 Punkten einen guten 4. Platz.

Die 1. Senioren haben sich seit vielen Jahren in der
2. Klasse festgesetzt und konnten auch in dieser Saison mit einem 7. Platz unter 10 Mannschaften bei ausgeglichenem Punktverhältnis (9:9) die Klasse halten.

Bei der 2. Senioren Mannschaft endete die Saison mit dem Ausruf "Endlich geschafft.", da sie seit mehreren Jahren bestrebt war, die 4. Klasse zu verlassen. Trotz zwischenzeitlicher Personalprobleme, die es erforderlich machten, in der 3. Senioren nach Ersatzleuten zu suchen, wurde am Ende überzeugend der 1. Platz belegt, welcher zum Aufstieg berechtigt.

Die 3. Senioren war zur Saison 2013/2014 neu gegründet worden, nachdem die letzte Saison die Erkenntnis gebracht hatte, dass unsere Spielerdecke die Meldung einer
6er-Mannschaft nicht zulässt. Nachdem die Mannschaft viele Spieltage die rote Laterne inne hatte, belegte sie zum Abschluss einen guten 7. Platz.

Obwohl einige Herren den Weg in unsere Abteilung gefunden haben, werden wir in der neuen Saison, die in der
1. Septemberwoche beginnt, wiederum mit den bekannten
5 Mannschaften starten.

Doris Thiele und Angelika Schmock dürften ihre Leistungen auch überregional zeigen, da sie in die Berliner Stadtauswahl für das Norddeutsche Städteturnier berufen wurden.

Seit vielen Jahren nimmt Doris auch an den Berliner Meisterschaften der Seniorinnen teil und war wieder erfolgreich, so dass sie ihren Titel als Berliner Meisterin verteidigen konnte.

Erstmalig hatte für diese Meisterschaft Alexander Bathelt gemeldet und ihm war es möglich die Klasse Ü40 zu gewinnen , so dass er sich ebenfalls Berliner Meister der Senioren nennen darf.

Seit nunmehr 25 Jahren besteht unsere Freundschaft zum TSV Kirchbrak aus Niedersachsen, der uns vom 27. bis 29.Juni besuchte. Nach einem doch recht anstrengenden Programm wurden wir für das nächste Jahr zu einem Gegenbesuch eingeladen, was für uns wieder Beweis war, dass diese Freundschaft auf festen Füßen steht.

Der aktive Teil der Saison endete dann am 1. und 8.7. mit den abteilungsinternen Jahresmeisterschaften.
Trotz Fußball WM traten zum Einzelturnier 15 Spielerinnen und Spieler an, die den Kampf um den Wanderpokal dann etwas verspätet wegen erheblicher Verkehrsprobleme in der Umgebung unserer Halle aufnehmen konnten. Diese Verspätung führte dazu, dass das Endspiel zwischen Stefan Scholz und Alexander Bathelt erst eine Woche später ausgetragen werden konnte. Es siegte Stefan Scholz, so dass dieser erneut Abteilungsmeister wurde. Hinter Alexander belegten Thomas Rapkiewicz und Thomas Eck die Plätze 3 und 4, Michael Ziegan und Doris Thiele die Plätze 5 und 6 sowie Andreas Goerke und Ewald Spitzer die Plätze 7 und 8.

Zum Doppel traten dann 16 Spielerinnen und Spieler an. Dieses Turnier wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" ausgetragen und sah am Ende Doris Thiele und Michael Ziegan auf dem ersten Platz gefolgt von Angelika Schmock und Ronald Kaschek sowie unseren Ste-f-ph-ans. Es belegten nämlich Stefan Scholz und Stephan Heinrich den 3. Platz.

Seit 15.7.2014 läuft für einige die Sommerpause und andere haben durch verstärktes Training mit der Vorbereitung auf die neue Saison begonnen.

Allen sowie auch dem geneigten Leser/Besucher unserer Seite bei der SG BA Tempelhof wünsche ich eine schöne Sommerzeit und viel Vorfreude auf die Spielberichte ab September.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter



22.05.2014
1.Senioren sichern sich durch einen unerwarteten Sieg den siebten Tabellenplatz
Zum Letzen Saisonspiel traten wir gegen SG Bayer Berlin II mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Alexander Bathelt (nur Einzel) und Michael Ziegan (nur Doppel) an.
Es ging in dieser Partie nur noch um die Ehre, wir hatten uns den Klassenerhalt bereits vor dem letzen Spiel gesichert und SG Bayer stand auf dem 3. Platz.
Nachdem die beiden Eingangsdoppel Unentschieden aus gingen, Stefan Scholz/Thomas Eck verloren und Andreas Goerke/Michael Ziegan gewannen, stand es 1:1.
Im vorderen Paarkreuz gewann Stefan und Thomas verlor gegen Klaus Meyer.
Im hinteren Paarkreuz gewannen Andreas und Alexander, somit stand es zur Halbzeit 4:2 für uns.
In der zweiten Hälfte konnte Stefan gegen seinen Angstgegner Klaus Meyer wiederum nicht gewinnen, Thomas, Andy und Alexander konnten ihre Spiele gewinnen.
Somit standen wir als Überraschungssieger mit 7:3 Punkten und 22:19 Sätzen fest und erkämpften uns noch den siebten Tabellenplatz mit 9:9 Punkten.
Es sei noch zu erwähnen, dass Tabellenplatz 3 bis 6 alle nur 10:8 Punkte erreichen konnten.
Es war in dieser Saison eine spannende und ausgeglichene Staffel.
Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler zum wiederholten Klassenerhalt.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
21.05.2014
2. Senioren aufgestiegen
Zum letzten Spiel der Saison traten wir beim Deutschen Herz-Zentrum Berlin in der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Angelika Schmock und Siegfried Birke-Bock an. Der Tabellenzweite trat gegen den -ersten an. Auf den ersten Blick hätte man ein spannendes Spiel erwartet. Es kam dann aber doch anders.
Im ersten Doppel mussten sich Doris und Thomas mit 3:2 geschlagen geben, auch Angelika und Siegfried verloren ihr Doppel. Von den folgenden 4 Einzeln konnte nur Doris ihr Spiel gewinnen. Unser Gegner lag daher bereits mit 5:1 in Führung. Auch die weiteren Einzel konnten Doris und Thomas nicht gewinnen. Der Endstand lautete daher 7:1 für den Gastgeber.
Für unsere Mannschaft war dies die erste Niederlage der Saison. Dennoch sind wir als Tabellenerster aufgestiegen und werden in der nächsten Spielzeit in der 3. Klasse starten.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
15.05.2014
3.Senioren beenden die Saison als Siebte
Unser letzter Gegner, Fortuna, wird wegen Personalproblemen gegen uns nicht mehr antreten. Damit profitieren wir zum 2.Mal von kampflosen Punkten.
Am 14.2. hatten wir beim Heimspiel Axel-Springer I als Gegner, konnten aber trotz Verstärkung durch Detlef Straube (für mich) an Eins nur 2 Punkte holen. Und auch die wurden uns aberkannt, da wir in falscher Reihenfolge (Stephan vor Siegfried) angetreten waren.
Im März folgten dann 2 kampflose Punkte gegen Dresdenia II, im April das zu uns verlegte Auswärtsspiel gegen den punktlosen Tabellenletzten Stern 66 III. In der Besetzung Ewald Spitzer, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft und Siegfried Birke-Bock konnten wir nach 3:5-Rückstand gerade noch ein 6:6-Unentschieden erreichen. Eberhard und Siegfried erkämpften im 5.Satz des letzten Doppels den entscheidenden Punkt. Aber eigentlich hatten wir vor dem Spiel mehr erwartet.
Durch den letzten kampflosen Sieg können wir zwar noch 2 Mannschaften hinter uns lassen, in spielerischer Hinsicht ist die Saison aber insgesamt unbefriedigend verlaufen. Und auch das Ziel, den "Neuen" Spielpraxis zu vermitteln, läßt sich mit kampflosen Spielen nicht erreichen.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
09.04.2014
2. Mannschaft beschließt Saison mit unerwarteter Niederlage
Am letzten Spieltag der Staffel B in der 3. Klasse traf die zweite Mannschaft auf Vattenfall 3.
Schon vor der Begegnung war klar, dass es unabhängig vom Spielausgang keinerlei Änderungen in der Tabelle geben würde. Während sich der Aufsteiger mit dem sechsten Platz vorzeitig den Klassenerhalt gesichert hatte, beendet die 2. Mannschaft die Saison auf dem vierten Platz.
Dennoch waren wir sehr motiviert, da wir uns für die unnötige Hinspiel-Niederlage mit 8:10 revanchieren wollten. Wir traten in der Besetzung Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Detlef Straube und Dieter Holst an. In den Anfangsdoppeln waren Thomas/Alexander erfolgreich, während Ronald/Norbert eine 2:0 Satzführung leider nicht ins Ziel bringen konnten. Daher stand es 1:2 zwischenzeitlich für die Gäste. Mit zwei Siegen von Thomas uns Alexander im Einzel konnten wir die Führung übernehmen. Danach wollte aber nichts mehr so recht glücken. Von den nachfolgenden zehn Einzeln konnten wir lediglich zwei gewinnen, so dass am Ende eine deutliche und nicht erwartete 5:10 Niederlage zustande kam.
Mit 11:13 Punkten schließt die 2. Mannschaft die Saison, wie im Vorjahr mit dem vierten Platz ab. Erneut stellen wir mit Thomas und Alexander das stärkste obere Paarkreuz der Staffel und mit Ronald den erfolgreichsten Einzelspieler im mittleren Paarkreuz. Die Achillesverse bleibt wie auch in der Vorsaison unsere Doppel, zudem schnitt auch das untere Paarkreuz schlechter als im Vorjahr ab, dennoch können wir mit dem Abschneiden in der sehr starken Staffel zufrieden sein.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
05.04.2014
1. Mannschaft gewinnt ihr letztes Saisonspiel und steigt wieder auf in die 1. Klasse
Zum letzten Spiel in der Saison 2013/2014 (in der letzten Spielwoche sind wir spielfrei) war die 2. Mannschaft von BVG 08 bei uns zu Gast.
Um als sicherer Tabellenzweiter aufzusteigen, mussten wir siegen, mindestens aber ein Unentschieden erreichen.
Das Hinspiel hatten wir deutlich mit 10:4 gewonnen aber das Ergebnis täuscht ein wenig; es waren doch einige enge Spiele darunter.
Wie es sich im Laufe der vergangenen Jahre so eingebürgert hatte, traten wir zum letzten Saisonspiel mit der kompletten Mannschaft an und spielten somit in folgender Besetzung
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan (nur Doppel), Doris Thiele und Thomas Voll
und wir kamen relativ gut ins Spiel.
Nach den Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1, denn nur Andreas und Michael mussten sich im fünften Satz geschlagen geben. Auch in den folgenden sechs Einzeln wehrten sich die Gegner heftig, es reichte aber nur zu einem Sieg, den Friedhelm hergeben musste. Nach der deutlichen 7:2 Halbzeitführung ließen wir jedoch nicht locker und so war es nur Thomas Eck, der sein zweites Einzel abgeben musste, ehe der 10:3 Sieg feststand.
Aufgrund dieses Sieges sind wir vom zweiten Platz der Tabelle nicht mehr zu verdrängen und steigen somit (wieder mal) in die 1. Klasse auf.
Wir haben uns im Laufe der Zeit zu einer klassischen Fahrstuhlmannschaft entwickelt. Für die 1. Klasse reicht unsere Spielstärke selten aus und in der 2. Klasse hat es meistens zum Aufstieg gereicht. Manchmal muss man dann auch vielleicht ein Bisschen Losglück bei der Klasseneinteilung haben.
Im Augenblick genießen wir jedoch unseren Aufstieg. Der gesamten Mannschaft einen herzlichen Glückwunsch!!!
Außerdem wollen wir uns auch bei allen, die uns dabei tatkräftig -als Ersatzspieler oder von der Bank aus mit Wort und Tat- unterstützt haben, recht herzlich bedanken.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
15.03.2014
1. Mannschaft durch Sieg im vorletzten Saisonspiel fast schon aufgestiegen
Zum vorletzten Saisonspiel mussten wir bei BVG Helmholtz 55 in der Knesebeckstraße antreten. Das Hinspiel hatten wir nach zähem Ringen und einigen 5-Satz-Siegen denkbar knapp mit 10:7 gewonnen und diesmal trat der Gegner auch noch in Bestbesetzung an. Wir waren jedoch mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll auch gut aufgestellt.
Nach den Auftaktdoppeln gingen wir durch Siege von Scholz/Eck (11:6, 9:11, 11:7, 13:11) und Thiele/Voll (10:12, 8:11, 11:9, 12:10, 11:8) mit 2:1 in Führung. Nur Goerke/Ziegan (9:11, 6:11, 15:13, 11:6, 6:11) mussten sich nach hartem Kampf mit vielen gegnerischen Netz- und Kantenbällen geschlagen geben.
In den folgenden 6 Einzeln gewannen Stefan, Andreas und Thommy V. ihre Spiele und unsere Halbzeitführung fiel mit 5:4 sehr knapp aus. Danach jedoch gewannen wir mit Stefan, Thommy E., Andreas, Michael und Doris alle folgenden 5 Spiele und der 10:4 Sieg war dadurch unter Dach und Fach. In unserem letzten Saisonspiel gegen BVG 08 II reicht uns demnach also schon ein Unentschieden um den Aufstieg in die 1. Klasse perfekt zu machen. Für ein Bisschen Spannung ist also noch gesorgt.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
12.03.2014
2. Senioren wieder siegreich
Auch im 6. Spiel dieser Saison war unsere Mannschaft erfolgreich, die mit den SpielerInnen Doris Thiele, Thomas Voll, Angelika Schmock und Siegfried Birke-Bock beim TTC BVG Britz-Süd antrat.
In den Räumen der U-Bahnbetriebswerkstatt waren die Spielbedingungen zwar etwas ungewohnt. Dennoch lieferten wir uns interessante Spiele und erst nach mehr als 2 Stunden stand der Sieger fest.
Immerhin gingen 6 der insgesamt 11 Spiele, die gewertet wurden, über jeweils 5 Sätze.
Die beiden Eingangsdoppel konnten Siegfried und Angelika sowie Doris und Thomas für sich entscheiden und nachdem Doris und Thomas ihre Einzel gewinnen konnten, lagen wir zwar 4:0 in Führung. Die folgenden Einzel von Siegfried und Angelika gingen dann verloren. Die weiteren Einzel wurden von Doris und Thomas gewonnen, während sich Angelika und Siegfried leider geschlagen geben mussten. Vor den entscheidenden Doppeln lagen wir mit 6:4 in Führung. In einem ausgeglichenen Spiel konnten Angelika und Siegfried ihr Doppel im 5. Satz mit 12:10 für sich entscheiden und wir konnten schließlich mit 7:4 Punkten unsere Gastgeber verlassen und die Tabellenspitze behaupten.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
02.03.2014
2. Mannschaft gewinnt gegen BA Charlottenburg III mit 10:2
Am dritten Spieltag der Rückrunde traf die zweite Mannschaft auf die dritte Mannschaft vom Bezirksamt Charlottenburg. Im Hinspiel hatten wir einen knappen 10:7 Sieg erringen können und so erwarteten wir auch im Rückspiel ein umkämpftes Spiel. Doch es wurde ein überraschend einseitiges Match.
Nach dem Gewinn von zwei der drei Auftaktdoppel gaben wir uns auch in den anschließenden Einzeln (fast) keine Blöße.
Thomas, Alexander und Ronald punkteten doppelt, Norbert und Detlef gewannen ebenso ihr Spiel, so dass am Ende ein deutlicher 10:2 Sieg Zustande kam.
Mit dem Sieg verbessern wir uns vom vierten auf den dritten Tabellenplatz der Staffel B der dritten Klasse.
Als nächsten Gegner erwarten wir die zweite Mannschaft der Volksbank Berlin, wo wir nach der herben 1:10 Niederlage im Hinspiel noch was gut zu machen haben.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
28.02.2014
1. Mannschaft mit erstem Remis in dieser Saison
Zum dritten Rückrundenspiel war die Mannschaft von Osram/Bosch II bei uns zu Gast.
Eine Mannschaft, zu der wir ein freundschaftliches Verhältnis haben und bei der wir auch schon diverse nette Sommerturniere bestreiten durften.
Ein Match auf Augenhöhe, das war uns auch schon nach dem Hinspiel klar, denn damals konnten wir das Match erst im letzten Spiel zu unseren Gunsten und somit zum 10:8 für uns entscheiden.
Leider mussten wir diesmal ohne Stefan Scholz und Friedhelm Horn antreten. Freundlicherweise half Alex aus der 2. M. bei uns aus; trotzdem mussten Andreas und Doris in das höhere Paarkreuz wechseln. Und so spielten wir in folgender Aufstellung: Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Alexander Bathelt.
Aber auch der Gast trat ohne seine Nummer 1 und mit starkem Ersatz an und so wurde es ein Match, welches bis zum letzten Satz (!) so spannend, wie schon lange nicht mehr war.
Nachdem wir zwei der drei ersten Doppel mühsam in fünf Sätzen gewinnen konnten, war es lediglich Michael, der bei den ersten sechs Einzeln sein Spiel gewinnen konnte. Somit lagen wir zur Halbzeit mit 3:6 zurück. In den zweiten sechs Einzeln gewannen dann aber Thomas E., Andreas, Doris und Alex ihre Spiele und so sah es vor den Abschlussdoppeln mit 7:8 nicht mehr ganz so bedrohlich aus. Die letzten drei Doppel waren dann an Spannung kaum zu überbieten. Eck/Bathelt gewannen im fünften Satz und glichen zum 8:8 aus; Goerke/Ziegan lagen schon 0:2 Sätze hinten, konnten das Spiel aber noch drehen, in fünf Sätzen gewinnen und eine 9:8 Führung herausholen. Das Remis war also schon mal gesichert. Thiele/Voll führten im letzten Spiel schon mit 2:0 Sätzen. Gab es wieder einen 10:8 Sieg wie im Hinspiel? Nein, denn diesmal konnte der Gegner das Spiel drehen und in fünf Sätzen gewinnen.
Ein tolles, freundschaftliches, spannendes und nervenaufreibendes Spiel bis zum letzten Satz. An Spannung nicht zu überbieten wenn man den Spiel- und Satzverlauf im einzelnen und speziell zum Schluss verfolgt.
Kaum noch Platz auf dem Spielformular! Nur 2 Spiele gingen über 3 Sätze, 11 Spiele gingen über 5 Sätze. Und dann ein wirklich gerechtes Remis mit 39:42 Sätzen!
Das macht oft den Reiz beim TT-Mannschaftssport aus.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
28.02.2014
1. Mannschaft spielt unentschieden und kommt dem Aufstieg näher
Am 11.2.2014 trat die 1. Mannschaft als Tabellenzweiter gegen den Dritten an. Es spielten Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und aus der 2. Mannschaft Alexander Bathelt.
So lange, wie das Spiel dauerte, so kurz ist der Bericht.
Ein tolles, freundschaftliches, spannendes und nervenaufreibendes Spiel bis zum letzten Satz.
An Spannung nicht zu überbieten, wenn man den Spiel-und Satzverlauf im einzelnen und speziell zum Schluss verfolgt.
Kaum noch Platz auf dem Spielformular!
Nur 2 Spiele gingen über 3 Sätze, 11 Spiele gingen über 5 Sätze. Und dann ein wirklich gerechtes Remis!
Das macht den Reiz beim TT-Mannschaftssport aus.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
12.02.2014
1. Senioren teilen sich die Punkte mit BA Stegliz-Zehlendorf II
Zum Januarspiel traten wir mit unserer Stammbesetzung gegen BA Steglitz-Zehlendorf II wie folgt an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan.
Nachdem die beiden Eingangsdoppel Unentschieden aus gingen, Stefan Scholz/Thomas Eck gewannen und Andreas Goerke/Michael Ziegan mussten sich gegen das Einserdoppel geschlagen geben.
Im vorderen Paarkreuz verloren Stefan und Thomas und im hinteren Paarkreuz gewannen Andreas und Michael. Somit stand es zur Halbzeit 3:3 Unentschieden.
In der zweiten Hälfte konnte Stefan überraschend gegen Dorgan Crjetic mit 3:1 Sätzen gewinnen und Thomas verlor mit 3:1 Sätzen gegen Albrecht.
Nachdem Andy sein 2. Einzel gewinnen konnte, musste sich Micha leider mit 3:0 Sätzen geschlagen geben.
Nun stand es vor den beiden Schlussdoppeln 5:5.
Wiederrum konnten Stefan/Thomas gegen das starke Einserdoppel überraschend mit 3:0 Sätzen gewinnen und Andy/Micha verloren leider äußerst knapp in der Verlängerung.
Somit mussten wir uns leider mit einen 6:6 Unentschieden zufrieden geben.
Unser nächstes Heimspiel findet am 18.02.2014 gegen BSR statt.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
07.02.2014
2. Senioren weiter auf Erfolgskurs
Im vierten Spiel dieser Saison (im Dezember hatten wir ein Freilos) war die Mannschaft vom VSC unser Gegner. In der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Detlef Straube hatten wir es gegen den Tabellenletzten allerdings nicht allzu schwer. Wir konnten uns klar mit 7:0 durchsetzen und hatten lediglich 3 Sätze abgegeben. Nach wie vor können wir uns berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg machen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
03.02.2014
3.Senioren weiter ohne Punkte
Am 28.1. hatten wir die Mannschaft von IBM 1 zu Gast, die auf ihr Heimrecht verzichtet hatte.
Wir traten mit der Stammbesetzung Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich an. Siegchancen gegenüber dem Tabellenführer hatten wir uns nicht unbedingt ausgerechnet, aber vielleicht doch den einen oder anderen Punkt oder wenigstens Satz. Auch daraus wurde nichts. Mit 0:7, 0:21 Sätzen wurden wir glatt abgefertigt. Dabei hatten wir in einigen Sätzen durchaus Chancen und es gab sehenswerte Ballwechsel, nur nichts zählbares. So mußten wir uns mit dem Spaß am Spiel zufriedengeben.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
01.02.2014
1. Mannschaft dominiert im 1. Rückrundenspiel
Zum 1. Spiel in der Rückrunde war die Mannschaft der AOK Berlin bei uns zu Gast. Hatten wir das Hinspiel am Anfang der Saison aufgrund von Spielermangel noch kampflos abgeben müssen (der ML von AOK war ja nicht bereit, über eine Verlegung über die spielfreie Woche hinaus überhaupt nachzudenken), so wollten wir doch ein Bisschen Genugtuung haben und uns die 2 verschenkten Punkte und zehn verlorenen Spiele irgendwie wiederholen. Da traf es sich gut, dass wir jetzt in Bestbesetzung antreten konnten und zwar mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele (nur Doppel) und Thomas Voll. Dass Doris diesmal "nur Doppel" spielen durfte, wurde vorher zwischen ihr, Thomas V. und Michael gerecht ausgelost.
Zum eigentlichen Spiel gibt es gar nicht viel zu sagen, nur so viel, dass unser Gegner doch eine ganz schöne Tracht Prügel bezog und ehe er sich versah, mit 1:10 verloren hatte. Lediglich das Doppel Goerke/Ziegan musste sich geschlagen geben. Etwas kleinlaut verließ die AOK-Mannschaft unsere Halle, denn so eine deutliche Niederlage hatte sie auf keinen Fall erwartet.
So ist das eben, wenn man den Gegner verärgert.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
01.02.2014
1. Mannschaft mit Höchststrafe belegt
Zum 2. Rückrundenspiel mussten wir beim Überflieger dieser Staffel, der SG BA Charlottenburg, antreten. Diese Mannschaft, die sich aufgrund eines Zwangsabstieges in unserer Staffel wiederfand, gehört von der Spielstärke eigentlich mindestens 2 Klassen höher eingestuft. Bis jetzt haben sie ja kein Spiel schlechter als mit 10:3 gewonnen. Auch gegen uns sollte sich das nicht ändern. Wir traten an mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll. Stefan Scholz hatte am gleichen Tag krankheitsbedingt abgesagt. Ganz böse Zungen behaupten ja, er wolle sich nicht seine schöne Spielerstatistik verderben, aber das sind halt nur freche Gerüchte. Nun ja, Charlottenburg machte mit uns ganz kurzen Prozess. Kein einziges Spiel konnten wir gewinnen und die Niederlage fiel mit 0:10 (8:30) doch sehr deprimierend aus. Trösten wir uns damit, dass fast alle wenigstens einen Satz gewinnen konnten -Doris sogar zwei-, wir dieses Spiel hinter uns haben und es allen anderen Mannschaften in dieser Staffel nicht anders ergehen wird. Bei einem Blick auf die Tabelle können wir sogar ein Bisschen stolz sein, denn wir stehen auf dem 2. Platz. Dieser würde letztendlich für den Aufstieg in die 1. Klasse ausreichen. Aber bis dahin müssen wir uns noch ganz schön anstrengen. Schon im nächsten Heimspiel, welches höchstwahrscheinlich am 11.02.2014 stattfinden wird, geht es gegen den Tabellendritten SG Osram/Bosch II.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
15.01.2014
Höchster Saisonsieg für 2. Mannschaft
Nach der unglücklichen wie unnötigen Niederlage gegen Vattenfall 3 (8:10) am letzten Spieltag der Vorrunde belegte die 2. Mannschaft mit 6:6 Punkten den vierten Platz in der dritten Klasse, Staffel B.
Zum Auftakt der Rückrunde traten wir beim Tabellenletzten Berliner Arbeitsämter 2 an. Um nicht in die Nähe des Abstiegsplatzes zu rutschen, mussten wir unbedingt punkten. Dies gelang uns eindrucksvoll.
Die Mannschaft trat in der Besetzung Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Ewald Spitzer und Detlef Straube an. Von den drei Auftaktdoppeln konnten -wie im Hinspiel- zwei gewonnen werden. In den nachfolgenden Einzeln waren unsere Gastgeber chancenlos.
Lediglich eine weitere Niederlage mussten wir hinnehmen, so dass wir mit dem 10:2 Endstand den höchsten Sieg dieser Saison verbuchen konnten.
Mit nunmehr 8:6 Punkten verbessern wir uns zwischenzeitlich auf den dritten Tabellenplatz und können gelassen dem nächsten Spiel gegen den Tabellenführer Zoll 1 (11:3 Punkte) entgegensehen.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
04.12.2013
1. Mannschaft gewinnt ganz knapp
Nachdem wir die ersten beiden Saisonspiele verloren, die nächsten beiden gewonnen und den letzten Tabellenplatz gegen einen Mittelfeldplatz getauscht hatten, wollten wir versuchen, den guten "Lauf" zu nutzen, um vielleicht in der Tabelle noch ein Stück weiter nach vorne zu kommen. Gegen die Gastmannschaft BVG Helmholtz I traten wir in unserer Halle mit Stefan Scholz, Thomas Eck (nur Doppel), Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll an.
Nachdem wir mit Scholz/Eck und Goerke/Ziegan zwei der drei Eingangsdoppel für uns entscheiden konnten und in den ersten sechs Einzeln Stefan, Andreas und Doris siegten, lagen wir zur Halbzeit also mit 5:4 in Führung. Dann verlor das obere Paarkreuz (Stefan/Friedhelm) und beim Stand von 5:6 wurde es wieder spannend. Die nächsten drei Einzel gingen allesamt in den 5. Satz und zum Glück gewannen Andreas (11:9) sowie Michael (11:6) und auch Doris (12:10) alle ihre Spiele. Da Thomas V. danach sein Einzel souverän in drei Sätzen gewann und uns somit schon ein Unentschieden (derzeitiger Spielstand 9:6) gesichert hatte, brauchten wir also nur noch einen Punkt aus den Abschlussdoppeln für den Gesamtsieg.
Nun beginnen die Doppel ja in der Regel immer gleichzeitig und die außenstehenden Zuschauer sollen den Eindruck bekommen haben, jeder verlässt sich dabei auf den anderen. Alle unsere Doppel hatten jedenfalls den 1. Satz verloren. Nun ja, aber es kam noch schlimmer. Alle unsere Doppel verloren auch den 2. Satz. Nach genereller Ungläubigkeit, längerer Pause und allerseitigem tiefen Durchatmen musste also irgendetwas geschehen. Nach so einer Führung noch Remis - das kann/darf einfach nicht sein!
Scholz/Eck verloren leider auch ihren 3. Satz und somit stand es nur noch 9:7. Goerke/Ziegan (5:11;9:11;11:4) und Thiele/Voll (6:11;12:14;11:9) aber konnten sich steigern und gewannen jeweils ihre 3. Sätze. Und um es kurz zu machen: Beide konnten am Ende den Spieß vollkommen umdrehen und ihre Spiele G/Z (5:11;9:11;11:4;11:5;11:6) T/V (6:11;12:14;11:9;14:12;11:9) gewinnen. Somit kam es letztendlich zu einem 10:7-Zittersieg. Nach diesem Sieg und dieser Spielwoche stehen wir jetzt auf dem 2. Tabellenplatz und werden diesen freiwillig nicht mehr hergeben.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
11.11.2013
3.Seniorenmannschaft versucht es
In der letzten Saison war spätestens nach der Verletzung von Angelika Schmock klar, dass es in dieser Saison personell nicht für eine 3.Herrenmannschaft reichen würde. So wurde wenigstens eine 3.Seniorenmannschaft gemeldet, erstmal mit dem "alten Stamm": Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich, ergänzt durch Mario Barsties und Gerd Paulke. Dazu erhielten wir überraschend als weitere Verstärkung Ewald Spitzer, Detlef Straube und Dieter Holst, die aber höchstens als Ersatz in Notfällen fungieren wollen.
Am 10.9. fand dann das erste Spiel bei der Mannschaft von Krone statt. Wir traten an mit Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Stephan Heinrich. Lediglich Eberhard und Siegfried konnten im Doppel Widerstand leisten und unterlagen erst im 5.Satz. Sonst war nichts zu holen. Endergebnis 0:7, 4:21 Sätze.
Im zweiten (Heim-)Spiel am 8.10. gegen die Dt.Rentenversicherung wurde Stephan durch Ewald Spitzer vertreten, der zusammen mit Claus für einen Punkt im Doppel sorgen konnte. Sonst gab es einen Punkt"oben" durch Eberhard und einen "unten" durch Claus.
Der Rest ging leider verloren, in den letzten beiden Spielen allerdings knapp. Ergebnis 3:7, 14:24 Sätze. Wenn man so will eine deutliche Steigerung, aber für die Staffel noch nicht ausreichend.
Die nächste Gelegenheit zur Positionsbestimmung gibt es am 10.12. gegen Bahnbau.
Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
11.11.2013
1. Senioren verlieren gegen Absteiger Gurason I 5:7
Zum 1. Heimspiel dieser Saison begrüßten wir unseren Gast von Gurason I.
Wir traten mit folgender Aufstellung an:
Stefan Scholz, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Alexander Bathelt als Ersatzspieler für den verletzten Thomas Eck.

Nach den beiden Eingangsdoppeln stand es Unentschieden, Andy / Michael verloren und Stefan / Alexander gewannen. In den ersten Einzelpaarungen konnte Stefan deutlich gewinnen und Andy, Micha und Alexander verloren, somit stand es zur Halbzeit 2:4. Nach einem hart umkämpften 5-Satzspiel musste sich Stefan gegen den Sonderklassespieler Gerhard Löbel knapp geschlagen geben. Die darauffolgenden Einzel von Andy, Micha und Alexander wurden gewonnen und somit stand es vor den Schlussdoppeln 5:5.

Leider wurden beide Doppel verloren und wir mussten uns mit 5:7 knapp geschlagen geben.

Es wird wieder eine sehr schwere Saison für die 1. Senioren in dieser starken Staffel.
Im nächsten Auswärtsspiel am 20.11.2013 müssen wir bei den Sportfreunden BA Charlottenburg I antreten.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
06.11.2013
1. Mannschaft erkämpft 1. Saisonsieg
Nachdem wir unser 1. Saisonspiel gegen AOK Berlin I wegen Spielermangel kampflos (0:10) abgeben mussten - der Spielausschuss hat unseren Einspruch abgelehnt und das Ergebnis bestätigt - und unser 2. Saisonspiel gegen BA Charlottenburg I sehr deutlich mit 1:10 verloren hatten, ging es gegen den 3. Gegner Osram/Bosch II darum, möglichst den letzten Tabellenplatz zu verlassen bzw. die Gesamtausgangsposition zu verbessern. Naja, eigentlich konnte es ja auch nur besser werden. Fast hätte es geklappt und wir wären in Bestbesetzung angetreten aber leider musste Stefan Scholz kurzfristig absagen und so traten wir mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll an.
Durch zwei mühsame 5-Satz-Siege von Eck/Horn und Goerke/Ziegan lagen wir nach den Eingangsdoppeln auch mit 2:1 vorne. Dann gewannen die beiden Thommys, Andreas und Doris ihre ersten Einzel und mit 6:3 sah es für uns nach einem guten Spielverlauf aus. Die zweiten Einzel verliefen ausgeglichen, hier gewannen Friedhelm, Andreas und Doris ihre Spiele. Vor den Abschlussdoppeln führten wir also mit 9:6. Einen Punkt noch...und das war schwer! Erst verloren Eck/Horn und dann auch noch Goerke/Ziegan in jeweils 4 Sätzen. Doris und Thomas V. aber hatten gute Nerven und siegten im letzten Spiel des Tages souverän in drei Sätzen und sicherten uns damit den erhofften Sieg. Mit diesem 10:8 Sieg und den 2 Pluspunkten verließen wir jedenfalls vorerst den unangenehmen letzten Tabellenplatz.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
06.11.2013
1. Mannschaft feiert 2. Sieg im vierten Spiel
Gegen den Tabellenletzten hieß das Motto: "Gewinnen ist Pflicht", aber wie wir ja erst vor kurzem aus eigener Erfahrung wissen, muss der Tabellenplatz ja nicht unbedingt etwas über die Spielstärke aussagen.
Bergmann Kabel I war zu Gast in unserer Halle. Und das "Klacken" beim Einspielen des Gegners ließ nichts gutes erahnen. Anti, Noppe, Noppe, Anti...jeder Gegner hatte so einen unangenehmen Belag aufzubieten.
Aber egal, da muss man durch. Eigentlich wollten wir auch wieder versuchen mit der stärksten Mannschaft anzutreten, diesmal jedoch ging es Thomas Eck nicht ganz so gut und er bat darum, nur die Doppel mit Stefan spielen zu dürfen. Die Einzel bestritten somit Stefan Scholz, Friedhelm Horn (kein Doppel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Zu allem Übel stellte Stefan dann noch fest, dass sein Schlägerholz einen Riss hat. Irgendwann ging es dann aber los und nach Siegen von Scholz/Eck und Thiele/Voll in den Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1.
Durch Siege von Stefan, Andreas, Michael und Thomas V. in den ersten Einzeln führten wir zur "Halbzeit" mit 6:3. Nachdem wir die zweiten Einzel durch Siege von Stefan, Andreas und Doris ausgeglichen gestalten konnten und vor den Abschlussdoppeln mit 9:6 führten, gab der Gegner das nächstfolgende Doppel kampflos auf und der 10:6 Sieg war geschafft. Wir stehen nunmehr mit 4:4 Punkten im Mittelfeld der Tabelle und werden versuchen, uns in den letzten beiden Hinrundenspielen (am 12.11.2013 gegen BVG Helmholtz I und in der letzten Novemberwoche gegen BVG 08 II) noch weiter zu verbessern.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
28.10.2013
2. Senioren 2 mal erfolgreich
Zum Saisonauftakt war unser erster Gegner die Mannschaft von Vattenfall III. Wir traten in der Aufstellung Thomas Voll, Ronald Kaschek, Detlef Straube und Eberhard Rau an. In der ungewohnten Aufstellung mussten wir auch unsere Doppel umstellen. Ronald und Detlef konnten ihr Doppel gewinnen, während Eberhard und Thomas leider verloren. Die folgenden Einzelspiele konnten Thomas, Ronald und Detlef, wenn auch teilweise nur knapp, siegreich gestalten. Nachdem sich Eberhard leider geschlagen geben musste, lagen wir mit 4:2 Punkten in Führung. Thomas und Ronald gewannen ihre Einzel, Detlef hatte leider verloren. Nachdem Eberhard sein Einzel im 5. Satz gewonnen hatte, hatten wir 7:3 gewonnen.

Im 2. Spiel trafen wir auf die Mannschaft Schultheiss II. Doris Thiele, Thomas Voll, Ewald Spitzer und Eberhard Rau hatten sich auf den Weg nach Spandau gemacht. Nach den Doppeln stand es 1:1 (Doris und Thomas gewannen, Ewald und Eberhard hatten verloren. Die folgenden Einzel konnten Thomas, Doris, Eberhard und Ewald für sich entscheiden und wir gingen mit 5:1 in Führung. Dann musste sich Doris in ihrem 2. Einzel im 5. Satz geschlagen geben. Schließlich waren Thomas und Ewald erfolgreich und der 7:2-Sieg war perfekt.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
20.09.2013
1. Mannschaft erleidet im 2. Saisonspiel eine herbe Niederlage
Zum 2. Spiel der Saison 2013/2014 war die Mannschaft vom BA Charlottenburg I bei uns zu Gast. Diese hatte ihr 1. Spiel gegen BVG Helmholtz 55 bereits deutlich mit 10:0 (und 30:3 Sätzen)gewonnen.
Dies ließ nichts Gutes erahnen und das Schicksal enttäuschte uns nicht.
Da Doris Thiele und Stefan Scholz nicht zur Verfügung standen, traten wir in folgender Aufstellung an:
Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Thomas Voll und Alexander Bathelt aus der 2. Mannschaft.
Schon in den Eingangsdoppeln wurde uns deutlich gemacht, dass es an diesem Tage ganz schwer sein wird, den einen oder anderen Punkt zu erkämpfen. Weder Eck/Bathelt noch Goerke/Ziegan noch Horn/Voll konnten in ihren mit vielen knappen Sätzen gespickten Doppeln punkten. Und auch in den Einzeln gab es für uns nichts zu holen - bis auf Alexander! Dieser punktete als einziger in einem spannenden und nervenaufreibendem Spiel und rettete uns dadurch den Ehrenpunkt zum Endergebnis von 1:10 (9:32 Sätze). Nach dieser deutlichen Niederlage zieren wir jetzt leider das Tabellenende und hoffen, dieses nach den Herbstferien mit dem nächsten Spiel bei der SG Osram/Bosch 2 verlassen zu können/haben.

Michael Ziegan
Mannschaftsleiter
04.09.2013
2. Mannschaft startet siegreich in die neue Saison
Zum Saisonauftakt der Staffel B in der 3. Klasse trat die zweite Mannschaft in der Besetzung Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Norbert Albs, Ewald Spitzer und Dieter Holst an. Gegner war der Aufsteiger Berliner Arbeitsämter II.

Nach den Siegen von Thomas/Alexander und Ronald/Norbert in den Eingangsdoppeln starteten wir mit einer 2:1 Führung in die Einzelspiele.
Das obere Paarkreuz mit Thomas und Alexander erwies sich als zu stark und gab keinen einzigen Satz ab. Ausgeglichener verliefen die Spiele im mittleren und unteren Paarkreuz. Ronald war ebenso wie Ewald mit zwei Siegen erfolgreich, so dass schon vor dem letzten Einzel und den Doppeln der Sieg mit 10:4 feststand.

Nach diesem erfolgreichen Start erwartet uns im nächsten Spiel mit dem Absteiger Zoll I aus der 2. Klasse ein echter Härtetest und eine Standortbestimmung für die neue Saison.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer

13.07.2013
Saison 2012/2013 ist beendet
Die Spielsaison 2012/2013 war für alle Mannschaften mit Ausnahme der 1. Mannschaft durch ein ständiges Auf und Ab geprägt.

Die 1. Mannschaft als letztjähriger Aufsteiger in die 1. Klasse hatte sich natürlich zum Ziel gesetzt, die Klasse zu halten, war mit der Erfüllung dieses Ziels jedoch leicht überfordert. Sie konnte während der gesamten Spielzeit die Abstiegsplätze nicht verlassen und wurde am Ende noch 7.

Bei der 2. Mannschaft begann die Saison sehr viel versprechend, so lag sie noch nach 5 Spieltagen auf dem 1. Platz. Leider war dies nicht bis zum Abschluss der Spiele im Mai durchzuhalten und die Mannschaft beendete die Spielzeit auf dem 4. Platz.

Die neugebildete 3. Mannschaft war trotz des natürlichen Findungsprozesses lange Zeit im Mittelfeld platziert und wurde dann durch Verletzungsprobleme zurückgeworfen, so dass am Ende nur der 7. Platz herauskam.
Aufgrund der gemachten Erfahrung, dass auch ein Spielerstamm von 9 Personen nicht immer ausreicht, eine 6er Mannschaft zu besetzen, wurde entschieden, diese Mannschaft nicht mehr für die Saison 2013/2014 zu melden und dafür eine weitere 4er Senioren-Mannschaft zum Spielbetrieb anzumelden.

Der Kreis der für die SG BA Tempelhof spielenden Senioren- Mannschaften erhöht sich damit auf 3 Mannschaften und stellt somit eine Verstärkung der mehr oder weniger erfolgreichen zwei Mannschaften der abgelaufenen Saison dar, in der die 1. Senioren nach 3 Spieltagen noch ohne Sieg den 9. Platz belegten. Über einen 7. Platz nach 7 Spieltagen endete die Saison dann auf dem 8. Platz.

Ähnliches Pendeln war auch bei der 2. Senioren -hier jedoch am oberen Ende der Tabelle- zu verzeichnen, die mit 2 Siegen in die Saison starteten und zwischenzeitlich sogar den 1. Tabellenplatz belegen konnten. Am Ende belegte man leider nur den 3. Platz.

In die neue Spielzeit, welche in der 1. Septemberwoche beginnt, werden für die SG BA Tempelhof wieder 5 Mannschaften (2 in allgemeinen Klassen und 3 in den Seniorenklassen) starten, wobei die 2. Mannschaft entschieden hat, sich auch am Pokalwettbewerb der FV Tischtennis zu beteiligen.

Schon traditionell geht die Tischtennisabteilung nach dem Ausspielen der Abteilungs-Jahresmeisterschaftenn in die nur mit Training ausgefüllte Sommerpause.

Bei den diesjährigen Meisterschaften nahmen im Einzelwettbewerb 10 Spieler den Kampf um den Sieg im Einzel auf. Nachdem sich Stefan Scholz souverän den Gruppensieg gesichert hatte, war er auch im Halbfinale und Finale nicht zu schlagen, so dass er seinen Titel als Jahresmeister der TT-Abteilung verteidigen konnte.
Auf den Plätzen landeten Andreas Goerke und Michael Ziegan, der im Spiel um Platz 3 Friedhelm Horn mit 3:0 Sätzen bezwingen konnte.

Eine Woche später wurde dann das Turnier im Doppel ausgetragen und hier traten 7 Doppel zum Kampf um die Meisterkrone an.
Es konnte sich das Doppel Andreas Goerke und Ronald Kaschek nach 6 Spielen verlustfrei durchsetzen und verwies die Doppel Stefan Scholz und Dieter Holst, Alexander Bathelt und Eberhard Rau sowie Doris Thiele und Friedhelm Horn, die alle 4 Siege und 2 Niederlagen mit den Satzverhältnissen 15:7, 13:8 und 12:9 zu verzeichnen hatten, auf die Plätze.

Den Mitgliedern der Tischtennisabteilung und allen Lesern des vorstehenden Berichtes wünsche ich eine schöne Sommerzeit und Geduld bis zu den nächsten Berichten im September.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter
13.05.2013
1. Senioren erreichen ein wertvolles Unentschieden gegen Tabellenführer BA Reinickendorf II gegen den Abstieg
Zum vorletzten Spiel dieser Saison traten wir mit unserer Bestbesetzung gegen den ungeschlagenen Tabellenführer BA Reinickendorf II wie folgt an:

Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan.

Der Spielverlauf war sehr spannend.

Nachdem die beiden Eingangsdoppel Unentschieden aus gingen, Stefan und Thomas gewannen und Andreas und Michael verloren.

Im vorderen Paarkreuz konnten Stefan und Thomas je einen Punkt und im hinteren Paarkreuz Andreas zwei Punkte und Michael einen Punkt verzeichnen.

Somit stand es vor den beiden Schlussdoppeln 6:4 für unsere Gäste.

Nachdem die beiden Doppel von uns gewonnen wurden, war das heiß um gekämpfte Unentschieden erreicht.

Im letzten und entscheidenden Spiel am 14.05.2013 gegen den Tabellendritten SV Zehlendorf 63 II geht es um unseren Klassenerhalt, ein Pünktchen könnte reichen.

Thomas Eck
Mannschaftsführer


09.05.2013
3. Mannschaft muss Punkte kampflos abgeben
Zum Schluss der Saison hatten wir richtig Pech. Sah es vorher noch so aus, als könnten wir mit BA Charlottenburg und BA Reinickendorf mithalten, verletzte sich Angelika Schmock im Spiel gegen BA Charlottenburg, das prompt verloren ging. Wegen der Verletzung konnte sie auch an den folgenden Spielen nicht teilnehmen. Abgesehen davon, dass Angelika spielerisch nicht zu ersetzen ist, gab es noch andere Ausfälle und wir mussten gegen BA Reinickendorf und BA Köpenick die Punkte kampflos abgeben.
Da auch noch der Letzte, Schindler, abgemeldet hat, haben wir jetzt die Rote Laterne erwischt.
Naja, für die nächste Saison müssen wir sehen, ob unsere Personaldecke doch zu kurz ist. Ansonsten war das Projekt, abgesehen vom Schluss, durchaus erfolgreich. Wir haben regelmäßig gespielt und von den Neuen konnten zumindest Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und auch Mario Barsties Erfahrungen sammeln und Stephan auch schon einige Punkte. Auch haben sich schnell spielfähige Doppel gefunden, mit insgesamt etwas besserer Bilanz als in den Einzeln.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
06.05.2013
2. Mannschaft beendet erfolgreiche Saison gegen Aufsteiger BVG 08 III
Am letzten Spieltag der Staffel A in der 3. Klasse trat die zweite Mannschaft beim Tabellenführer und Aufsteiger von BVG 08 III an.
Wir spielten in der Besetzung Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Ewald Spitzer und Siegfried Birke-Bock, der dankbarerweise den abwesenden Detlef Straube vertrat.
In den Auftaktdoppeln konnte die Paarung Ronald/Alexander punkten. In den Einzeln waren Thomas und Alexander mit jeweils zwei Siegen erfolgreich. In den anderen Einzeln gab es leider keinen Sieg mehr, so dass das Spiel mit einer 5:10 Niederlage endete.
Mit nun 15:13 Punkten beendet die 2. Mannschaft die Saison, wie im Vorjahr, mit einem sehr guten vierten Platz. Im Vergleich zur Vorsaison konnten sich insbesondere Thomas und Alexander deutlich steigern und schließen die Saison als stärkstes oberes Paarkreuz der Staffel ab. Im mittleren Paarkreuz spielte Ronald erneut eine starke Saison und wurde zweitstärkster Spieler. Leider konnte das untere Paarkreuz nicht an die ausgeglichene Bilanz vom Vorjahr anknüpfen und musste häufiger als erwartet den Gegnern zum Sieg gratulieren. Die Doppel-Bilanz konnte im Vergleich zum Vorjahr leicht verbessert werden, ist aber immer noch nicht ausgeglichen. In Summe bedeutete dies, dass sich die zweite Mannschaft mühelos und vorzeitig den Klassenerhalt sichern konnte. Phasenweise stand sie sogar auf einem Aufstiegsplatz, den wir aber nicht angestrebt haben. Mit der gegenwärtigen Mannschaft sind wir in der dritten Klasse gut aufgehoben.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
26.04.2013
1. Mannschaft beendet die Saison 2012/2013 mit einem Sieg
Mit einem Sieg im letzten Spiel der Saison hat die 1. Mannschaft das Abenteuer 1. Klasse beendet. Ging das Hinspiel gegen TSF Charlottenburg I noch klar und deutlich mit 2:10 verloren, so nahm die Mannschaft mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan (nur Doppel), Doris Thiele und Thomas Voll erfolgreich Revanche und gewann diesmal durchaus verdient mit 10:8. Dabei war der Spielverlauf insgesamt recht spannend:
1:2 nach den Eingangsdoppeln -nur Scholz/Eck gewannen-
5:4 nach den ersten 6 Einzeln -Scholz, Horn, Goerke u. Thiele siegten-
8:7 nach den zweiten 6 Einzeln -Goerke, Thiele u. Voll siegten-
9:7 da Thiele/Voll mit 8:11, 11:2, 11:4, 11:5 doch recht sicher gewannen
9:8 nachdem Scholz/Eck mit 5:11, 11:9, 10:12, 9:11 gegen das starke Einser-Doppel verloren
und dann kein Remis sondern ein Sieg mit
10:8 da Goerke/Ziegan sich mit 3:11, 11:9, 11:7, 8:11, 11:7 im zeitlich längsten Doppel zum Sieg mühten.
Ein schönes Gefühl, zum Abschluss noch mal einen Größeren geärgert zu haben.
Wir beenden die Saison somit mit 5:23 Punkten und 60:128 Spielen und steigen ab in die 2. Klasse. Vielleicht sogar auch nicht mal als Tabellenletzter, denn wenn im allerletzten Punktspiel dieser Klasse (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) die BSR II gegen Sen.f.B.J. + Sport mit 10:5 oder höher verliert, haben wir gegenüber der BSR das bessere Spielverhältnis und landen auf dem 7. Tabellenplatz. Ein ganz kleiner schwacher Trost!!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
13.04.2013
Erneut 7:10 Niederlage der 2. Mannschaft gegen BA Hellersdorf II
Wie im Hinspiel musste sich die zweite Mannschaft gegen BA Hellersdorf II mit 7:10 geschlagen geben. Mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Ewald Spitzer und Detlef Straube traten wir zudem in gleicher Besetzung wie im Hinspiel an. Im Vergleich zum Hinspiel konnten wir von den drei Eingangspunkten mit zwei Siegen einen Zähler mehr verbuchen, da neben Ronald/Alexander auch Thomas/Detlef erfolgreich waren.
Als spielentscheidend erwies sich wie bereits im Hinspiel, dass das untere Paarkreuz keinen Zähler verbuchen konnte. Erfolgreich waren dagegen Thomas, Alexander, Ronald (2x) und Dieter.
Trotz der Niederlage wird die 2. Mannschaft die Saison erneut auf einem sehr guten vierten Tabellenplatz abschließen. Dies steht bereits vor dem letzten Spieltag fest. Zum Saisonabschluss in zwei Wochen werden wir versuchen den ungeschlagen Tabellenführer und Aufsteiger BVG 08 III zu ärgern.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
12.04.2013
1. Mannschaft gegen den Tabellenzweiten ohne Chance
Zum vorletzten Punktspiel der Saison waren wir beim Tabellenzweiten Sen. f. Bildung, Jugend + Sport I zu Gast. Wir, d. h. Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll wollten versuchen, die zu erwartende Niederlage möglichst gering zu halten. Hatten wir in der Hinrunde noch mit 1:10 den Kürzeren gezogen (Ehrenpunktretter: Thomas Eck) so erging es uns auch diesmal keinen Deut besser. Es war Andreas Goerke, der diesmal für uns die Ehre rettete. Mit 1:10 Punkten und 6:31 Sätzen fiel die Niederlage leider wieder genauso deutlich aus. Schade, dass diese sympathische Mannschaft den Aufstieg in die 2. Liga nicht mehr erreichen kann - FUB/TUB steht schon als Aufsteiger fest - denn spielerisch müssten sie dort durchaus mithalten können. Für uns gibt es am 23. April 2013 noch das Heimspiel bzw. Abschiedsspiel aus der 1. Klasse gegen TSF Charlottenburg I. Auch hier hoffen alle auf ein besseres Abschneiden gegenüber dem Hinspiel (2:10).

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

18.03.2013
2. Mannschaft mit höchster Saisonniederlage
Drei Spieltage vor Abschluss der Saison steht in der
3. Klasse, Staffel A, der Staffelsieger und Aufsteiger mit BVG 08 III bereits fest, ebenso die beiden Absteiger (Bezirksamt Neukölln III und Helmholtz Zentrum).
Die Saison ist schon jetzt für uns erfolgreich verlaufen und die letzten drei Spiele sollten eine „Kür nach erfolgreicher Pflicht (Klassenerhalt)“ sein.

Beim Auswärtsspiel beim Tabellenfünften Otis II erwischten wir jedoch einen rabenschwarzen Tag. Im Hinspiel waren wir mit fast gleichen Mannschaftsaufstellungen noch mit 10:5 siegreich gewesen. Im Rückspiel gewannen wir nur ein einziges Einzel. Dabei waren wir gegen die doppelstärkste Mannschaft in der Staffel überraschend gut gestartet.
Sowohl Thomas Rapkiewicz/Detlef Straube als auch Ronald Kaschek/Alexander Bathelt konnten ihr Doppel gewinnen. Zu diesen beiden Punkten gesellte sich aber lediglich ein einziger magerer Sieg hinzu, den Thomas beisteuerte. Ewald Spitzers Fünfsatzsieg fand keinen Eingang mehr in die Wertung bei der 3:10 Niederlage.

Nach der schmerzlichen, aber verschmerzbaren Pleite steht die 2. Mannschaft nunmehr mit 15:9 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz punktgleich vor unserem nächsten Gegner, dem Bezirksamt Hellersdorf II.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
15.03.2013
3. Mannschaft im Verletzungspech
Am 13.3.2013 mußten wir zum Rückspiel bei BA Charlottenburg VI antreten und spielten mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Markus Röseke.
Wieder gab es spannende und knappe Spiele, aber den Erfolg vom Hinspiel konnten wir nicht wiederholen. Schon bei den Eingangsdoppeln konnten nur Stephan und Markus punkten, dann verletzte sich Angelika in ihrem ersten Einzel und mußte aufgeben. Damit waren die Siegchancen dahin. Schön, dass Stephan und Markus auch in den Einzeln noch jeweils einen Punkt einsammeln konnten. Sonst konnte sich nur Claus wieder knapp gegen die "Chefin" durchsetzen. Endstand 4:10.
Damit hat uns BA Charlottenburg in der Tabelle überholt. Ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen BA Reinickendorf am 9.4. könnte uns wieder zu einem Positionstausch verhelfen.
Wir hoffen, dass Angelika bald wieder gesund wird.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
15.03.2013
1. Mannschaft kann doch noch gewinnen
In diesem Heimspiel trafen wir als Tabellenletzter und leider schon feststehender Absteiger auf die 2. Mannschaft der Berliner Stadtreinigung, welche als Tabellenvorletzter auch nur noch rein rechnerische Chancen auf den Verbleib in der 1. Klasse hatte. Nach dem 9:9 im Hinspiel ging es uns darum, den dadurch einzig erzielten Pluspunkt nicht so alleine in der Tabelle dastehen zu lassen.
Dieses Vorhaben wollten verwirklichen: Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Und der Plan ging voll auf. Die Mannschaft der BSR, welche mit einem Ersatzspieler aus ihrer 3. M. angetreten war, wurde mit einer deutlichen Niederlage wieder nach Hause geschickt. Vielleicht fiel der Sieg mit 10:1 etwas zu hoch aus, denn nur Doris und Thomas V. mussten sich in ihrem Doppel mit 8:11 im 5. Satz geschlagen geben. Alle anderen 10 Spiele, u. a. die vier, die ebenfalls in den 5. Satz gingen, wurden von uns gewonnen. Aber Nervenstärke und ein bisschen Glück ließen jedenfalls unsere in letzter Zeit nicht allzu sehr verwöhnte Seele wieder etwas aufatmen. Außerdem stellten wir dabei fest, dass wir doch noch Spiele gewinnen können und vielleicht gar nicht so schlecht sind, wie es die Tabelle derzeit aussagt. Bei den zwei noch ausstehenden Spielen gegen den Tabellenzweiten und Tabellenvierten werden wir auf solche Erfolgserlebnisse wohl oder übel wieder verzichten müssen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

07.03.2013
Stern 06 kann Sieg wiederholen
Am 26.2. kam die Mannschaft von Stern 06 zum Rückspiel in unsere kalte Halle.
Wir spielten mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Markus Röseke.
Nach der 4:10 Niederlage im Hinspiel wollten wir uns zuhause möglichst teurer verkaufen, was aber nicht gelang. Nur Angelika (2 Einzel) und Claus (1 Einzel) und beide zusammen im Doppel konnten punkten. Endstand wieder 4:10. Immerhin 19 gewonnene Sätze zeigen, daß wir uns nicht kampflos ergeben haben.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
04.03.2013
2. Mannschaft klettert wieder auf den 2. Tabellenplatz
Mit zwei Siegen in Folge hat sich die 2. Mannschaft vom vierten auf den zweiten Tabellenplatz der 3. Klasse Staffel A verbessert.
Während der 10:5 Sieg gegen den faktischen Absteiger BA Neukölln 3 am 10. Spieltag nicht überraschend kam, so erwarteten wir gegen die zweite Mannschaft vom Bezirksamt Kreuzberg eine weit schwierigere Aufgabe. Unser Gegner war in der Rückrunde bis dato ungeschlagen und hatte sogar dem ungeschlagenen Tabellenführer den ersten Verlustpunkt zugefügt. BA Kreuzberg 2 musste jedoch kurzfristig Ausfälle hinnehmen, konnte daher nur mit fünf Spielern antreten und war dementsprechend chancenlos. Das Spiel verlief einseitig und hätten wir von den fünf Fünfsatz-Spielen nicht vier verloren, der Sieg wäre noch deutlicher als 10:5 ausgefallen.

In den verbleibenden drei Spieltagen spielen wir zunächst gegen Otis 2 bevor es gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den zweiten Tabellenplatz geht (BA Hellersdorf 2) und zum Abschluss gegen den Tabellenführer und designierten Aufsteiger, die dritte Mannschaft von BVG 08. Da das Saisonziel Klassenerhalt schon längst erreicht ist, können wir gelassen aufspielen.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
01.03.2013
1. Mannschaft steigerte sich
Das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenersten und sicheren Aufsteiger in die 2. Liga -FUB/TUB I- stand an.
Das Hinspiel hatten wir sehr deutlich mit 10:0 verloren und dabei insgesamt nur 6 Sätze gewonnen.
Wir wollten versuchen, uns mit einem etwas besseren Ergebnis aus der Affäre zu ziehen.
Wir spielten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Um es vorweg zu nehmen, wir konnten uns steigern! Wir gewannen nämlich 7 Sätze. Und nicht nur das! Unserem Stefan gelang sogar ein Punktgewinn durch einen 5-Satz-Einzelsieg, welcher zwar hart erkämpft aber durchaus verdient war. "Großer Sport", wie er selbst immer zu sagen pflegt. Alle anderen von uns waren mehr oder weniger chancenlos, wenn auch Friedhelm und Michael in ihrem Doppel den ersten und einzigen Satz mit 11:0 gewinnen konnten. Letztendlich gewann die junge Mannschaft von FUB/TUB I, welche mit 5 ehemaligen Vereinsspielern gespickt war, natürlich absolut verdient mit 10:1. Somit können wir auch schon zum jetzigen Zeitpunkt zum Aufstieg gratulieren. In dieser Formation wird sich die Truppe auch locker in der 2. Liga halten können.
Für uns geht es am nächsten Spieltag gegen die 2. Mannschaft der BSR um das Prestige. Beide Mannschaften stehen mehr oder weniger als Absteiger aus der 1. Klasse fest. Und die BSR war es, die uns beim 9:9 in der Hinrunde den bisher einzigen Pluspunkt beschert hat. Vielleicht können wir uns auch in diesem Spiel nochmal steigern?

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
24.02.2013
1. Senioren geben zwei wertvolle Punkte gegen den Abstieg ab
Zum 6. Saisonspiel empfingen wir unsere Gäste vom BA Neukölln I recht herzlich.

Wir traten mit folgender Aufstellung an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (als Ersatzspieler für den plötzlich nicht einsatzfähigen Andy Goerke) und Michael Ziegan.

Da BA Neukölln als Tabellenletzter bisher noch keinen Pluspunkt auf ihrem Konto haben und wir nur zwei Punkte, ging es um eine Vorentscheidung gegen den Abstieg.

Leider begann der Spielverlauf nicht erfreulich für uns.
Die beiden Eingangsdoppel sowie die Einzel von Stefan, Thomas und Friedhelm gingen verloren und somit stand es 0:5 gegen uns.
Michael konnte auf 1:5 verkürzen. Stefan verlor sein zweites Einzel und Thomas, Friedhelm und Michael konnten jeweils gewinnen.
Somit stand es vor den beiden Schlussdoppeln 4:6.

Stefan und Thomas gewannen Ihr Doppel und Friedhelm und Michael konnten den Siegpunkt für die Gäste aus Neukölln nicht verhindern.

Der Endstand lautet 7:5 Punkte und 27:18 Sätzen für BA Neukölln I.

Nach dem 6. Spieltag stellt die aktuelle Tabelle folgende Situation dar:
Es sind 4 Mannschaften Punktgleich mit 2:10 Punkten auf Platz 7 bis 10 und wir nur auf Grund des besseren Punktverhältnisses auf Platz 7.

Unser nächstes Spiel findet am 26.03.2013 bei BVG Nord I statt.

Thomas Eck
Mannschaftsführer

20.02.2013
3. Mannschaft chancenlos
Zum Rückspiel bei BVG Helmholtz konnten wir erstmals nicht mit kompletter Mannschaft anreisen. Wegen kurzfristiger Erkrankungen und dienstlicher Termine konnten wir nur Angelika Schmock, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock und Markus Röseke aufbieten.
Da schon das Hinspiel klar mit 0:10 verloren ging, machten wir uns wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn. Aber immerhin gab es einige spannende und knappe Spiele, die z.T. erst im 5.Satz knapp gegen uns entschieden wurden. Und Angelika schaffte sogar einen Punktgewinn, aber leider den einzigen. Endergebnis: 1:10.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
15.02.2013
1. Mannschaft erzielt Ergebnis wie im Hinspiel
Zum 3. Rückrundenspiel am 12.02.2013 war die Mannschaft von BVG Nord I bei uns zu Gast. Das Hinspiel gegen die in der Tabelle zZt. auf Platz 3 liegende Mannschaft hatten wir mit 10:5 verloren und wir wollten versuchen, uns mit einem ähnlichen Ergebnis einigermaßen gut aus der Affäre ziehen zu können. Wir spielten mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll. Waren es in der Hinserie noch Goerke/Ziegan, die den einzigen Punkt in den Einführungsdoppeln holten, so schafften es diesmal Thiele/Voll. Für unsere im oberen Paarkreuz spielenden Thomas E. und Friedhelm gab es in den folgenden Einzeln nichts zu holen. Andreas, der bereits im Hinspiel als einziger seine beiden Einzel gewann, punktete auch diesmal wieder doppelt und Doris sowie Michael steuerten ebenfalls noch je einen Sieg bei. BVG Nord I gewann also wieder verdient mit 10:5.
Beim nächsten Spiel geht es dann zum Spitzenreiter SG FUB/TUB I, wo wir im Hinspiel mit 0:10 (6:30 Sätze) unterlagen. Es werden noch Wetten angenommen, wieviel Sätze (nicht Spiele!) wir gewinnen werden.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
30.01.2013
1. Mannschaft verliert 2. Rückrundenspiel
Zum Kellerduell (Tabellenvorletzter gegen Letzter) ging es nach Spandau zu Bosch I. Es reisten an: Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan (nur Doppel), Doris Thiele und Thomas Voll. Das Hinspiel hatten wir deutlich mit 3:10 verloren und so hofften wir, dass wir diesmal -mit Stefan- das eine oder andere Pünktchen mehr holen würden. Der Gegner erwies sich aber leider genauso stark wie im Erstrundenmatch. Bei den Eingangsdoppeln konnten nur Andreas und Michael gewinnen und bei den folgenden 10 Einzeln schafften nur Stefan und Doris jeweils einen Sieg. Wieder war das Spiel schnell zu Ende und wieder hatte Bosch I mit 10:3 gewonnen. Damit behalten wir die "rote Laterne" und werden sie wohl bis zum Saisonende nicht mehr aus der Hand geben können. Trotzdem ist es auch immer wieder eine angenehme Erfahrung, da sich die gegnerischen Mannschaften als sehr fair, kameradschaftlich und freundlich erweisen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
28.01.2013
2. Mannschaft unterliegt DHZB II mit 6:10
Am neunten Spieltag der 3. Klasse, Staffel A begrüßten wir den Tabellenvierten, die 2. Mannschaft vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB II).
Im Hinspiel hatten wir gegen die spielstarke Mannschaft mit herausragenden Einzelergebnissen ein Unentschieden erkämpft. Wir erwarteten also ein schweres Spiel und traten in folgender Besetzung an:
Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Ewald Spitzer und Detlef Straube.
Zum Auftakt gelang der erste Sieg eines Doppels (Alexander mit Ronald) nach 0:6 Niederlagen im Hinspiel. Die nachfolgenden Einzel verliefen allerdings nicht so erfolgreich wie im Hinspiel. Besonders das untere Paarkreuz erwies sich als Achillesverse und konnte trotz harter Gegenwehr und fünf gewonnener Sätze keinen Spielgewinn verbuchen. Neben dem Doppel waren noch Thomas, Ronald, Dieter und Alexander(2x) im Einzel erfolgreich, so dass wir in der Endabrechnung mit 6:10 verloren.

Da auch der Tabellenzweite BA Hellersdorf II sein Heimspiel verlor, bleibt es unverändert eng im Kampf um den zweiten Tabellenplatz, der ebenfalls zum Aufstieg berechtigt.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
24.01.2013
3. Mannschaft spielt erneut Remis
Im Hinspiel hatte uns Vattenfall V mit 10:1 überrollt, wobei sich Stephan auch noch verletzte. So gingen wir am 22.1.13 ohne große Erwartungen in das Rückspiel gegen den Tabellenzweiten.
Wir spielten mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Mario Barsties.
Schon die Eingangsdoppel brachten uns überraschend zwei Punkte, weil sowohl Eberhard und Siegfried als auch Angelika und Claus ihre Doppel gewannen. Nach erfolgreichen Einzeln von Eberhard, Angelika und Claus führten wir sogar mit 4:2 und 7:5. Leider gingen dann die letzten drei Einzel verloren, wobei Siegfried erst bei 15:17 im fünften Satz die Segel streichen mußte. Er hätte für eine wirkliche Sensation sorgen können. So blieben uns noch die Schlußdoppel, um wenigstens ein Unentschieden zu erkämpfen. Und tatsächlich schafften wieder Eberhard/Siegfried und Angelika/Claus zwei Siege, die uns wenigsten einen Punkt sicherten.
Schade, daß diesmal aus dem unteren Paarkreuz keine Punkte kamen. Unsere "Neulinge" brauchen wohl mehr Unterstützung durch die Mannschaft.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
18.01.2013
1. Mannschaft verliert letztes Hinrundenspiel deutlich
Zum letzten Spiel in der Hinrunde mussten wir beim TSF Charlottenburg I antreten. Da wir am 12.12.2012 -zum regulären Termin- jedoch keine vollzählige Mannschaft stellen konnten und der Gegner dankenswerterweise einer Verlegung zustimmte, fand dieses Spiel nun am 16.01.2013 statt. Wir spielten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll. Der Gegner trat in Bestbesetzung an und wir stellten schnell fest, dass auch bei diesem Spiel für uns nicht viel zu holen war. Das Doppel Scholz/Eck und unser Thomas Voll waren diejenigen, die uns zu 2 Punkten verhalfen.
Bei 2 weiteren Spielen kamen wir noch in den 5. Satz, die restlichen 7 Spiele waren 3-Satz-Siege für den Gegner. Somit verloren wir leider wieder recht deutlich mit 10:2 Punkten und 33:12 Sätzen. Die 1. Klasse ist halt eine Nummer zu groß für uns.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
18.01.2013
1. Mannschaft verpasst ganz knapp ein Remis im 1. Rückrundenspiel
Beim 1. Spiel der Rückrunde war diesmal die BSG Tele-Sport 58 I bei uns zu Gast. Wir traten an mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll. Hatten wir das Hinspiel noch deutlich mit 2:10 verloren, kamen wir diesmal besser ins Spiel und gewannen gleich mit Eck/Horn und Thiele/Voll 2 der 3 Eingangsdoppel. Mit Siegen von Andreas, Doris und Thomas V. konnten wir dann die ersten 6 Einzel ausgeglichen gestalten und führten zur Halbzeit mit 5:4. Bei den zweiten 6 Einzeln gewannen wiederum Doris und Thomas V.. Da Tele-Sport aber die anderen 4 Einzel gewann, ging der Gegner vor den 3 Schlussdoppeln mit 8:7 in Führung. Eck/Horn verloren, Goerke/Ziegan gewannen und Thiele/Voll hatten es nun in der Hand, ihre tolle Leistung des heutigen Tages zu krönen und mit einem Sieg der Mannschaft ein Unentschieden zu retten. Spannend war es bis zum allerletzten Punkt, aber leider verloren die beiden ihr Spiel unglücklich mit 9:11 im 5. Satz!
Schade drum, aber zumindest hat dieses Match gezeigt, dass wir nicht ganz so schlecht sind, wie die Ergebnisse es manchmal aussehen lassen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
16.01.2013
Erfolgreicher Start der 2. Mannschaft in die Rückrunde
Zum Auftakt der Rückrunde trat die zweite Mannschaft beim bisher sieglosen Tabellenvorletzten Helmholtz Zentrum an. Krankheitsbedingt fiel Alexander überraschend aus. Angelika sprang dankenswerter Weise kurzfristig ein. Wir spielten daher mit Thomas Rapkiewicz, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Angelika Schmock.

Im Gegensatz zum leichten 10:2 Erfolg im Hinspiel (allerdings gegen nur fünf Spieler), entwickelte sich ein wesentlich ausgeglicheneres Spiel.
Die Hälfte aller Spiele wurde erst im fünften Satz entschieden. Die Bilanz hierbei war unentschieden, ebenso wie die Doppel- (2:2) und die Einzelbilanz (jeweils 1:1) von Ronald, Dieter, Ewald und Detlef.
Als siegentscheidend an diesem Tag waren die jeweils beiden Siege von Thomas und Angelika, die zudem auch ihre beiden Doppel gewannen.

Somit endete die Begegnung mit 10:6 für uns. Mit 11:5 Punkten festigt die Mannschaft den dritten Tabellenplatz und liegt weiterhin nur einen Punkt hinter einem Aufstiegsplatz zurück.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
16.01.2013
3. Mannschaft erkämpft ein Unentschieden
Am 7.1. traten wir zum ersten Rückspiel bei Schindler II an. Im Hinspiel hatte es uns der Gegner nur zu fünft noch leicht gemacht, diesmal trat er komlett und mit einer starken Nr.1 an. Fast hätten wir dieses Mal zu fünft spielen müssen, aber Markus konnte für Mario einspringen. Unsere Aufstellung also: Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Markus Röseke.
Von den Eingangsdoppeln konnten wir zwei entscheiden, eins davon sogar mit Stephan und Markus. Die Einzel liefen nicht so gut, Eberhard und Claus mußten sich jeweils mit einem 10:12 im fünften Satz geschlagen geben und nur Stephan konnte zwei Punkte holen. Stand vor den Schlußdoppeln 8:7 für Schindler.
Hier konnten Eberhard/Siegfried gegen Doppel 3 und Angelika/Claus gegen das stark eingeschätzte Doppel 1 noch das gerechte Unentschieden sichern.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.12.2012
2. Senioren nochmals erfolgreich
Im 3. Spiel dieser Saison waren wir beim TSF Charlottenburg II zu Gast. In unserer Mannschaftsaufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Angelika Schmock und Eberhard Rau wollten wir weitere Pluspunkte sammeln. Die ersten beiden Doppel konnten Doris und Thomas sowie Angelika und Eberhard klar für sich entscheiden. Auch die nachfolgenden Einzelspiele konnten wir alle gewinnen, sodass wir den Wettkampf deutlich mit 7:0 für uns entscheiden konnten.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
17.12.2012
3. Mannschaft verliert gegen BA Köpenick
Nach längerer Pause konnte Mario wieder mitspielen. Wir traten also am 11.12. zu Hause mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Mario Barsties an. Wieder konnten wir zwei Eingangsdoppel für uns entscheiden, dann gewannen aber nur noch Stephan, Angelika und Eberhard je ein Spiel. Das war zuwenig, Endstand 5:10.
Zur Saison-Halbzeit stehen wir also mit 5:9 Punkten im unteren Mittelfeld und können in der Rückrunde vielleicht noch etwas Boden gutmachen. Immerhin: Trotz krankheits- und arbeitsbedingter Ausfälle sind wir zu allen Spielen komplett angetreten und auch die Mannschaftsneulinge, vor allem Siegfried und Stephan, haben nicht nur Erfahrung, sondern auch ein paar Pünktchen sammeln können.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
13.12.2012
2. Mannschaft unterliegt im Spitzenspiel
Zum Abschluss der Hinrunde begrüßte die zweite Mannschaft den souveränen Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten von BVG 08 III.
Wir spielten in der Besetzung: Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Olaf Ritz, Ewald Spitzer und Detlef Straube.
Leider mussten wir im Spitzenspiel der 3. Klasse auf unsere Nr. 1 Thomas Rapkiewicz verzichten, weshalb Ronald in das obere und Olaf in das mittlere Paarkreuz aufrückten.
In den Auftaktdoppeln konnte lediglich die Paarung Ronald/Alexander punkten.
Der erste Durchgang der Einzel verlief insgesamt ausgeglichen. Alexander, Dieter und Detlef gewannen ihre Spiele glatt mit jeweils 3:0 Sätzen, so dass es zwischenzeitlich 4:5 stand. Im zweiten Durchgang wollte aber nicht mehr viel gelingen.
Lediglich Alexander gelang im längsten Spiel des Abends nach fünf umkämpften Sätzen ein weiterer Punktgewinn. Die fünf anderen Spiele gingen verloren, so dass das Spiel mit einer 5:10 Niederlage endete.
Mit nun 9:5 Punkten wird die 2. Mannschaft die Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte abschließen und kann damit sehr zufrieden sein.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
08.12.2012
Erste Saisonniederlage für 2. Mannschaft
Am sechsten Spieltag musste sich die zweite Mannschaft erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Ewald Spitzer und Detlef Straube traten wir beim starken Aufsteiger Bezirksamt Hellersdorf II an. Es kam zu dem erwartet engen Spielverlauf. Spielentscheidend war das starke untere Paarkreuz unseres Gegners, das alle Spiele gewinnen konnte.
Unsere Punkte zum 7:10 Endstand trugen Thomas (2x), Alexander, Ronald und Dieter sowie das Doppel Ronald/Alexander (2x) bei.
Trotz der Niederlage verbleibt die 2. Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz mit 9:3 Punkten, unser Gegner BA Hellersdorf II folgt mit 8:4 Punkten.
Nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel, wenn der verlustpunktfreie Tabellenführer BVG 08 III bei uns zu Gast ist.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
05.12.2012
3. Mannschaft mit spannender Punkteteilung
Am 30.11. trat die 3. Mannschaft bei BA Reinickendorf V in derselben Besetzung, wie beim letzten Spiel, also mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Gerd Paulke an. Von den Eingangsdoppeln konnten wir zwei gewinnen, die nächsten Einzel waren verteilt, also 5:4 für uns zur Halbzeit. Nach den nächsten drei Einzeln stand es schon 8:4, aber dann folgten drei Einzelniederlagen, wobei Stephan im letzten ausgespielten Einzel erst bei 21:19 im fünften Satz verlor.
Von den Schlußdoppeln konnten nur Angelika und Claus punkten, Eberhard und Siegfried hielten sich bis zum Schluß im Spiel und mußten dann doch im fünften Satz bei 8:10 den Entscheidungspunkt dem Gegner überlassen.
Fazit: 3 Punkte in den Doppeln, 6 in den Einzeln - da kann nur ein Unentschieden herauskommen!

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
02.12.2012
1. Mannschaft - Thomas Eck verhindert Höchststrafe
Zum 6. Saisonspiel war die 1. Mannschaft der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport bei uns zu Gast. Diese sympathische Truppe ist Absteiger aus der 2. Liga und bestrebt, dort wieder hinzugelangen. Und sie wollten sich partout davon nicht abhalten lassen.
In unserer Stammbesetzung mit Eck, Horn, Goerke, Ziegan, Thiele und Voll angetreten, hatten wir von Anfang an nicht den Hauch einer Chance, dieses Match gewinnen zu können.
In den ersten 3 Doppeln gelang uns gerade mal ein Satzgewinn. Unserem Thomas Eck haben wir es letztendlich zu verdanken, dass wir nicht mit der Höchststrafe belegt wurden, da er es als einziger war, der bei den folgenden 8 Einzeln sein Spiel im 5. Satz gewann und somit den Ehrenpunkt für uns rettete. Ein überlegener Gegner siegte zum Schluss mit 10:1 Punkten und 32:9 Sätzen.
Vielleicht können wir im letzten Hinrundenspiel, welches mit 99%iger Sicherheit am Mittwoch, d. 12.12.2012 beim TSF Charlottenburg I stattfinden wird, noch einmal einen Punkt ergattern.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

22.11.2012
2. Senioren siegreich
Im zweiten Spiel dieser Saison waren die SpielerInnen des Bezirksamtes Reinickendorf zu Gast. In der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Angelika Schmock und Ronald Kaschek konnten wir nach den beiden Anfangsdoppeln mit 2:0 in Führung gehen. Die beiden folgenden Einzel wurden von Doris und Thomas zwar nur im 5. Satz gewonnen, aber wir konnten unseren Vorsprung ausbauen. Als Angelika und Ronald souverän ihre beiden Einzelspiele gewinnen konnten, führten wir mit 6:0. Doris verlor das anschließende Spiel, aber Thomas konnte den letzten Punkt zum 7:1-Endstand beisteuern.

Thomas Voll
Mannschaftsführer

19.11.2012
1. Mannschaft erkämpft den ersten Punkt
Am 5. Spieltag der 1. Klasse in der Staffel C waren wir zu Gast bei der 2. Mannschaft der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR II), welche uns in den vergangenen Jahren auch schon das eine oder andere Mal über den Weg lief. Insofern kannte man sich schon recht gut und wusste daher, dass die Begegnungen immer eine gewisse Spannung enthielten.
Da unser Stefan Scholz immer noch nicht richtig fit ist, traten wir in altbewährter Aufstellung an und zwar mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Und es begann gut für uns, denn mit Eck/Horn und Goerke/Ziegan gewannen wir 2 der 3 Eingangsdoppel. Als dann auch noch Friedhelm, Michael, Andreas und Thomas V. ihre Einzel gewannen, führten wir zur Halbzeit mit 6:3. Eine für uns in dieser Saison völlig ungewohnte Situation. Dann gewann auch noch Thomas E. sein nächstes Spiel und dann ...verließ uns das Glück. Alle 5 weiteren Einzel (davon 3 im 5. Satz) gingen an den Gegner, sodass dieser vor den Abschlußdoppeln mit 8:7 führte. Nachdem Eck/Horn und Thiele/Voll aber ihre Spiele gewannen und somit das Unentschieden bzw. unseren 1. Pluspunkt gesichert hatten, schafften es Goerke/Ziegan leider nicht, in dem zeitlich am längsten dauernden Spiel den möglichen Sieg perfekt zu machen. Letztendlich war es ein leistungsgerechtes Remis, was uns aber nicht hilft, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Beim nächsten Spiel gegen den Absteiger aus der 2. Liga und ungeschlagenen Spitzenreiter -Sen. f. Bildung, Jugend und Sport I- wird uns das vermutlich auch nicht gelingen; versuchen werden wir es trotzdem.

Michael Ziegan
(Mannschaftsführer)
18.11.2012
Ein Doppelspieltag-Zwei Siege
2. Mannschaft weiterhin erfolgreich

Mit der zweiten Mannschaft von Otis begrüßten wir am
5. Spieltag der 3. Klasse Staffel A einen bisher ungeschlagenen Gegner.
Wir traten in Stammbesetzung an (Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Olaf Ritz und Ewald Spitzer). Da unser Gegner als sehr doppelstark bekannt ist, stellten wir unsere bisherigen Paarungen um – mit Erfolg. Sowohl Thomas/Olaf als auch Alexander/Ronald waren erfolgreich und sorgten für die 2:1 Führung vor Beginn der Einzelspiele.
Die ersten sechs Einzel waren sehr umkämpft und endeten in der Summe Unentschieden. Thomas, Ronald und Olaf waren siegreich. Im zweiten Durchgang war uns das Glück (und Geschick) bei den Fünf-Satz-Spielen hold. Erneut wurden drei Spiele erst im fünften Satz entschieden. Sie endeten alle zu unseren Gunsten. Da lediglich Dieter seinem Gegner unterlag, war somit der Mannschaftssieg bereits vor den abschließenden Doppeln besiegelt.
Mit dem 10:5 Sieg festigt die zweite Mannschaft ihre Position an der Tabellenspitze. Mit 9:1 Punkten schieben wir uns für zu mindestens eine Woche am Spitzenreiter BVG 08 III (8:0 Punkte) vorbei. Dieser trifft im Spitzenspiel des Spieltages auf den Tabellendritten BA Hellersdorf II
(6:2 Punkte). Otis II verbleibt trotz erster Saisonniederlage auf dem vierten Platz mit 6:4 Punkten.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer

3.Mannschaft mit knappem Sieg

Am 13.11. hatten wir die Mannschaft, halb auch Frauschaft mit drei Spielerinnen, von BA Charlottenburg zu Gast.
Wir spielten mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Gerd Paulke.
Mit nur einem Sieg gegen das Doppel 3 sah es erstmal nicht so gut für uns aus. Dann gab es aber drei Einzelsiege, und diesen knappen Vorsprung konnten wir bis zum Schluß halten. Auf jeden Punkt des Gegners folgte ein Punkt für uns.
Bemerkenswert sind vor allem zwei Einzelsiege von Stephan, der nach seiner Verletzung erstmals wieder spielen konnte. Auch Angelika und Claus konnten zwei Punkte in den Einzeln beisteuern, Eberhard einen. Stand vor den Schlußdoppeln also 8:7.
In den Doppeln konnten sich dann Eberhard und Siegfried unerwartet klar gegen das Doppel 1 durchsetzen und Angelika und Claus erzielten im letzten Doppel den Punkt zum 10:8-Sieg.
Nach den letzten herben Niederlagen werden wir jetzt optimistischer zum Auswärtsspiel bei BA Reinickendorf am 30.11. fahren.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
07.11.2012
3.Mannschaft zahlt Lehrgeld
Nach dem Verletzungspech von Stephan Heinrich im Spiel gegen Vattenfall bestritten wir die nächsten beiden Spiele gegen die beiden Spitzenreiter der Staffel BVG Helmholtz und Stern 66 mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Markus Röseke und Gerd Paulke.
Gegen BVG Helmholtz kriegten wir gar kein Bein auf die Erde und verloren glatt mit 0:10. Lediglich Angelika kam wenigstens bis zum 5.Satz.
Bei Stern 66 lief es etwas besser, das Endergebnis von 4:10 ist aber auch unbefriedigend. Dabei machte unser oberes Paarkreuz die Punkte: Eberhard mit zwei hart erkämpften Einzeln, Angelika im Einzel und im Doppel gewannen Eberhard und Siegfried.
Jetzt hoffen wir, dass Stephan bald wieder mit dem Training anfangen kann und auch Thorsten Krenz seine Rückenprobleme überwindet.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
02.11.2012
1. Mannschaft bekommt Höchststrafe
Am 4. Spieltag der Saison war die neu fusionierte Mannschaft SG FUB/TUB I (freie und technische Universität Berlin) bei uns zu Gast. Eine junge Mannschaft, in der höchstwahrscheinlich keiner über 30 Jahre alt war. Wir wollten mit unserer (im Durchschnitt 56 Jahre) etwas älteren, aber durchaus erfahrerenen Mannschaft dagegenhalten. Dass uns diese Erfahrung jedoch überhaupt nichts nutzte, wurde uns recht bald deutlich aufgezeigt.

Leider konnten wir nicht ein Spiel gewinnen und ein bitteres 0:10 stand am Ende auf dem Spielberichtsbogen. Erwähnenswert sei jedoch noch, dass wir den Gegnern zumindest 6 Sätze (1 x Eck/Horn, 1 x Thiele/Voll, 2 x Eck, 1 x Goerke und 1 x Voll) abringen konnten.

Dass diese Saison für uns sehr schwer wird, war uns allen relativ klar, jedoch hatten wir insgeheim gehofft, einen besseren Start hinlegen zu können.
Bis zur Herbstmeisterschaft sind es ja noch 3 Spiele und so werden wir weiter versuchen, die rote Laterne an jemand anderes abgeben zu können.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
02.11.2012
2. Mannschaft siegreich gegen BA/GAD Kreuzberg II
Am 4. Spieltag in der 3. Klasse Staffel A traf die
2. Mannschaft mit der 2. Mannschaft vom BA/GAD Kreuzberg auf einen alt bekannten Gegner. Vor drei Jahren spielten wir noch in der 5. Klasse gegeneinander und stiegen damals gemeinsam auf. Nach dem letztjährigen Aufstieg von Kreuzberg II trafen sich nun viele Spieler wieder, die bereits vor drei Jahren gegeneinander angetreten waren.

Der Ablauf des Auswärtsspiels war etwas ungewöhnlich, da der Spitzenspieler der Gastgeber erst deutlich nach Wettkampfbeginn eintraf und der zweite Spieler des oberen Paarkreuzes zudem parallel als Ersatzspieler in der ersten Mannschaft für Kreuzberg aktiv war. Es wurde daher weniger nach dem Ablauf des Spielberichtsbogens gespielt als vielmehr nach dem Motto, wer frei ist, der spielt - egal ob Einzel oder Doppel.

Da Dieter Holst krankheitsbedingt fehlte, kam Detlef Straube zu seinem ersten Saisoneinsatz und fügte sich gleich erfolgreich ein, indem er mit Olaf das Doppel und im Anschluss auch sein erstes Einzel gewann. Auch das Doppel Thomas/Alexander war erfolgreich, so dass wir mit 2:1 vor den Einzeln in Führung lagen. Die anschließenden Einzel waren größtenteils hart umkämpft. Der erste Durchgang verlief ausgeglichen, wobei neben Detlef auch Alexander und Ronald erfolgreich waren. Im zweiten Einzeldurchgang konnten Alexander und Ronald auch ihr zweites Spiel gewinnen. Ferner waren Olaf und Ewald siegreich, so dass der Stand vor den Schlussdoppeln 9:6 lautete.

Zu diesem Zeitpunkt war der Mannschaftssieg bereits besiegelt, da das Doppel Ronald/Ewald sein zweites Spiel schon erfolgreich beendet hatte.
Da aber das Doppel Thomas/Alexander Vorrang auf dem Spielbogen hatte, musste dieses Spiel noch ausgetragen werden. Es endete ebenfalls mit einem Sieg, so dass der Endstand 10:6 lautete.

In den nächsten Wochen vor Weihnachten stehen für uns wegweisende Spiele an, da wir ausnahmslos auf Gegner treffen werden, die -wie wir- bisher noch ohne Niederlage sind. Zunächst geht es in zwei Wochen gegen die 2. Mann- schaft von Otis.


Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer

28.10.2012
1. Mannschaft mit empfindlicher Niederlage
Das dritte Spiel der Saison mussten wir beim Mitaufsteiger Telesport 58 I bestreiten. Nach zwei Niederlagen wollten wir (Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll) versuchen, bei dem evtl. Mitabstiegskandidaten ein Pünktchen zu ergattern. Telesport konnte sich jedoch im Mittelpaarkreuz noch verstärken und so merkten wir recht schnell, dass für uns hier an diesem Tag leider auch nichts zu holen war.
Bei den 3 Eingangsdoppeln konnten -wie in den ersten beiden Saisonspielen- nur Andreas und Michael ihr Spiel gewinnen und in den ersten 6 Einzeln war es diesmal Doris, die als einzige ihr Spiel gewann. Somit stand es wieder mal 7:2 für den Gegner. Auch die nächsten drei Einzel gingen verloren. Schade, dass Andreas sein zweites Einzel verlor, denn wenn er gewonnen hätte, wäre das Spiel wie bei BVG Nord wenigstens mit 5:10 ausgegangen, da Doris und Michael ihre zweiten -dadurch leider nicht zählenden- Einzel gewannen.
Mit 10:2 gab es also einen klaren Sieg für Telesport 58 I, der uns am Tabellenende festhält.
Am 30.10.2012 erwarten wir beim Heimspiel mit der SG FUB/TUB I einen Aufstiegsaspiranten, gegen den auch nicht viel zu holen sein wird. Aber wir lassen uns den Mut nicht nehmen und werden wie immer um jeden Spielpunkt kämpfen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

22.10.2012
1. Mannschaft mit zweiter Niederlage
Im zweiten Spiel der Saison mussten wir bei BVG Nord I antreten. Nach der herben Pleite im 1. Saisonspiel wollten wir, d. h. Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll, es diesmal besser machen.
Leider gelang uns das nur bedingt.

Bei den 3 Eingangsdoppeln konnten nur Andreas und Michael gewinnen und in den ersten 6 Einzeln war es gar nur Andreas, der sein Spiel gewann. Somit stand es ruckzuck 7:2 für die BVGler. Als dann auch noch Thomas E. und Friedhelm ihre zweiten Einzel verloren, drohte ein erneutes Debakel. Dass es jedoch nicht ganz soweit kam, lag an Andreas, Doris und Michael, die ihre zweiten Einzel (jeweils im 5. Satz !!!) gewinnen konnten. Mehr war jedoch absolut nicht zu holen und BVG Nord I gewann schließlich verdient mit 10:5.

Wollen wir hoffen, dass es unserem Stefan Scholz bald wieder besser geht und er uns in der einen oder anderen Situation in der sehr dünnen Luft der 1. Klasse wieder unterstützen kann.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

20.10.2012
BA Neukölln III ohne Chance gegen 2. Mannschaft
Das Spiel SG BA Tempelhof II – BA Neukölln III eröffnete den dritten Spieltag in der 3. Klasse Staffel A.

Die zweite Mannschaft konnte in Stammbesetzung antreten (Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Olaf Ritz und Ewald Spitzer) und war nach den beiden bisherigen Staffelergebnissen Favorit.

Zwar konnten wir in den drei Eingangsdoppeln erneut nicht überzeugen, da lediglich Thomas/Alexander gewinnen konnten, aber in den anschließenden Einzeln ließen wir dem Gast aus Neukölln keine Chance. Thomas, Alexander, Ronald und Olaf gewannen jeweils beide Spiele, Dieter trug einen Punkt zum ungefährdeten 10:4 Sieg bei.

Mit 5:1 Punkten hat die 2. Mannschaft einen glänzenden Saisonauftakt hingelegt und dadurch zwischenzeitlich die Tabellenführung übernommen.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
03.10.2012
1. Senioren verlieren gegen BVG 08 I
Zum 1. Auswärtsspiel dieser Saison wurden wir bei BVG 08 I freundlich willkommen geheißen.
Wir traten mit folgender Aufstellung an:
Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Alexander Bathelt als Ersatzspieler für unsere beiden „Urlauber“ Stefan und Friedhelm.

Nachdem die beiden Eingangsdoppel Unentschieden ausgingen, mussten sich Thomas und Andreas gegen die doch stärkeren Spitzenspieler geschlagen geben.

Michael und Alexander konnten beide ihr Spiel gewinnen und glichen zum 3:3 zur Halbzeit aus.

Leider konnten Thomas und Andreas gegen die Nummer Eins und Zwei wiederum nicht gewinnen. Der Sonderklassenspieler Bernhard Goldhahn ist doch eine Nummer zu groß für uns.

Im hinteren Paarkreuz konnte sich Alexander gegen seinen Gegner im 5. Satz knapp durchsetzen.
Michael musste sich dagegen ganz knapp im 5. Satz mit 13:15 geschlagen geben, zu Pech kamen zum Schluss noch 2 Kantenbälle gegen uns.

Somit stand es vor den beiden Schlußdoppeln 6:4 für unsere Gastgeber.
Goerke/Ziegan verloren gegen das starke Einser Doppel zum Endstand von 7:4 für BVG 08 I.

Es wird wieder eine schwere Saison für die 1. Senioren in dieser bärenstarken Staffel.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
25.09.2012
3.Mannschaft im Pech
Nach dem gewonnenen Auftaktspiel folgte am 17.9. bei Vattenfall V die erste Niederlage mit 1:10.
Wir traten an mit Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Markus Röseke.
Ungewohnte Bedingungen, weicher Teppichboden und niedrige Decken, waren schon vor Spielbeginn als Heimvorteil für Vattenfall zu werten.
Die drei Eingangsdoppel gingen verloren, wobei Claus und Stephan nach dem ersten Satz aufgeben mußten. Stephan hatte sich eine schmerzhafte Bänderzerrung zugezogen und mußte anschließend ins Krankenhaus, wo sich ein befürchteter Bänderriß zum Glück nicht bestätigte. Nach einer Woche ist er jetzt zumindest wieder ohne Krücken unterwegs.
So waren auch Stephans Einzel kampflos verloren und nur Angelika konnte einen Punkt machen. Dabei hatten wir noch mehr Möglichkeiten: Markus verlor in drei knappen Sätzen und Eberhard kämpfte zweimal bis weit in die "Verlängerung".
Beim nächsten Heimspiel am 16.10. werden wir weitersehen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
21.09.2012
1. Mannschaft startet mit einer Niederlage in die neue Saison
Zum 1. Heimspiel in dieser Saison begrüßten wir die Gäste von Bosch I in unserer Halle.
Wir traten an mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Thomas Voll und Angelika Schmock (als Ersatz für die erkrankte Doris Thiele) und wollten versuchen, unserem Ziel "Klassenerhalt" vielleicht gleich ein kleines Stückchen näher zukommen.
Jedoch ließ der Gegner das an diesem Tage nicht zu.
Bei den 3 Eingangsdoppeln konnten nur Goerke/Ziegan ihr Spiel gewinnen und in den folgenden 10 Einzeln gelang auch nur Thomas Eck sowie Friedhelm Horn jeweils ein Sieg. Am Ende des Tages gab es ein ernüchterndes Endergebnis mit 10:3 für Bosch I.
Insgesamt gesehen ein gerechtes Resultat.
Wir lassen dadurch aber die Köpfe nicht hängen und werden versuchen, in den kommenden Partien die notwendigen Punkte zu sammeln. Die Saison ist ja noch lang.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
19.09.2012
2. Mannschaft gewinnt einen Punkt bei DHZB II nach kuriosem Spielverlauf
Am zweiten Spieltag in der Staffel A der 3. Klasse trat die zweite Mannschaft beim Aufstiegskandidaten Deutsches Herzzentrum Berlin 2 (DHZB II) an.
Nach dem gelungenen Saisonstart hofften wir insgeheim, mit etwas Glück einen Punkt zu gewinnen.

Wir traten erneut in Bestbesetzung an (Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Olaf Ritz und Ewald Spitzer).
Nach den drei Eingangsdoppeln war deutlich, dass es heute sehr schwer werden würde mit einem Punktgewinn. Sowohl Thomas/Alexander als auch Ronald/Olaf und Dieter/Ewald verloren ihr Doppel, so dass wir 0:3 zurück lagen.

Anschließend folgte jedoch eine bemerkenswerte Mannschaftsleistung. Von den ersten sechs Einzeln waren Thomas, Alexander, Ronald, Olaf und Ewald erfolgreich, so dass wir plötzlich mit 5:4 in Führung lagen. Nachdem Dieter im zweiten Einzel erfolgreich war sowie Alexander, Ronald und Ewald ihren zweiten Sieg erspielt hatten, lagen wir sogar 9:6 in Führung und hatten damit einen Mannschaftspunkt bereits gesichert.

Kurioserweise gingen dann aber erneut alle drei Doppel verloren, so dass das Spiel 9:9 unentschieden endete.

Obwohl ein Sieg möglich gewesen wäre, können wir nichts desto trotz mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein. Wir haben gegen eine sehr starke Mannschaft einen weiteren Punkt im Kampf gegen den Abstieg gewonnen.

An den nächsten beiden Spieltagen treffen wir mit den Mannschaften vom Bezirksamt Neukölln 3 und dem Bezirksamt Kreuzberg 2 auf zwei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf. Diese beiden Spiele werden wegweisend für den weiteren Verlauf der Saison sein, ob wir uns wieder nach unten orientieren müssen oder ob wir uns frühzeitig der Abstiegssorgen entledigen können.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
13.09.2012
Gelungener Start der 3.Mannschaft
Am 4.9. hatte unsere neu gegründete 3.Mannschaft ihr erstes Rundenspiel. Als ersten Gegner empfingen wir Schindler II mit der Aufstellung: Angelika Schmock, Eberhard Rau, Claus Wiedenhöft, Siegfried Birke-Bock, Stephan Heinrich und Mario Barsties.
Die aus "Alten" und "Neuen" gemischten Doppel konnten sich bewähren: Ein Spiel ging erst im 5.Satz knapp verloren und eines wurde gewonnen. Das dritte Doppel gewannen wir kampflos, wie auch zwei Einzel, weil Schindler nur zu fünft antreten konnte.
Nach einer 7:1-Führung gingen zwar noch drei Einzel verloren, aber der Sieg fiel mit 10:4 doch klar aus.
Am 17.9. beim ersten Auswärtsspiel werden wir weitersehen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
05.09.2012
2. Mannschaft startet mit 10:2 Sieg in die neue Saison
Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg in die 3. Klasse trat die zweite Mannschaft (Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Olaf Ritz und Ewald Spitzer) zum Saisonauftakt gegen das Team vom Helmholtz Zentrum an.

In der vergangenen Saison war die 2. Mannschaft mit einer Niederlage gestartet und musste bis zum allerletzten Spieltag um den Klassenverbleib kämpfen. Aus diesem Grunde wollten wir die neue Saison unbedingt mit einem Sieg beginnen, was uns auch eindrucksvoll gelang.

Erleichtert wurde uns der Sieg, da der Spitzenspieler von Helmholtz Zentrum überraschend ausfiel. Daher endete ein Eingangsdoppel kampflos zu unseren Gunsten, wie auch anschließend zwei Einzel. Die beiden anderen Doppel Thomas/Alexander und Ronald/Olaf gewannen ihre Spiele sicher, so dass wir zum Beginn der Einzel bereits mit 3:0 in Führung lagen.

Auch in den nachfolgenden Einzeln setzte sich die Erfolgsserie fort.
Lediglich Dieter in fünf umkämpften Sätzen und Ewald konnten ihre Gegner nicht bezwingen. Den Schlusspunkt zum überraschend deutlichen 10:2 Sieg machte Ronald mit seinem zweiten Tagessieg perfekt.

Mit den ersten zwei Punkten auf der Habenseite können wir nun gelassen zum nächsten Spiel zu der 2. Mannschaft vom Deutschen Herzzentrum fahren.

Alexander Bathelt
stellv. Mannschaftsführer
08.07.2012
Saison 2011/2012 ist beendet
Am 1.9.2011 starteten 5 Mannschaften (2 Herrenmannschaften mit Damen-Unterstützung und 3 Seniorenmannschaften) in die Saison 2011/2012.

Die 1. Herren waren fest entschlossen, den Abstieg der letzten Saison rückgängig zu machen und gingen das Vorhaben Wiederaufstieg äußerst konzentriert an und konnten nach starker Saisonleistung als ungeschlagener Staffelsieger den Aufstieg in die 1. Klasse feiern.
In die Spiele um die Klassenmeisterschaft musste die Mannschaft leider ersatzgeschwächt gehen, so dass bereits im Halbfinale "Ende der Fahnenstange" war.

Die 2. Mannschaft als Aufsteiger in die 3. Klasse hatte natürlich das Motto Klassenerhalt ausgegeben und wurde diesem Anspruch, wenn auch nur knapp, gerecht.

Die 1. Senioren ist schon langjährig in der 2. Klasse und konnte dort auch wieder problemlos bestehen.

Die 2. und die neugebildeten 3. Senioren liefen im Gleichklang durch die Saison und belegten in ihren Staffeln am Ende jeweils den 3. Platz.

Da die Abteilung einige Neuzugänge verzeichnen konnte, wird die Saison 2012/2013 wieder mit 5 Mannschaften bestritten, wobei aus der 3. Senioren (Regelspielstärke 4 Spieler) eine 3. Herrenmannschaft (Regelspielstärke 6 Spieler) entstanden ist.

An den von der FVTT ausgerichteten Ranglistenturnieren und Mixedturnieren nahmen wieder zahlreiche Spieler und Spielerinnen unserer SG mit viel Erfolg teil. So konnte z.B. Angelika Schmock mehrfach mit ihrer Partnerin vom Finanzamt Tiergarten die Doppelkonkurrenz gewinnen.

Nachdem die Deutschen-Einzelmeisterschaften im Jahr 2011 ausgefallen waren, benutzten Angelika Schmock, Doris Thiele, Thomas, Voll, Friedhelm Horn sowie Markus Röseke die Gelegenheit, in diesem Jahr erneut teilzunehmen und kamen hochdekoriert aus Frankfurt/Main zurück.
Angelika gewann je einmal Gold, Silber und Bronze; Doris einmal Gold und zweimal Bronze; Thomas und Friedhelm brachten jeder zweimal Bronze nach Hause.
Wie man hören konnte, ist die Vorbereitung auf die Meisterschaften 2013 in Solingen schon in vollem Gang.

Traditionell wird die Saison in der Tischtennisabteilung im Juni mit den abteilungsinternen Meisterschaften beendet.
Hier konnte sich im Einzel Stefan Scholz gegen Thomas Eck durchsetzen und Alexander Bathelt wurde Dritter.
Im Doppel waren Andreas Goerke und Michale Ziegan nach 6 Spielen absolut punktgleich mit Stefan Scholz und Claus Wiedenhöft. Beide Paarungen hatten 5:1 Siege und dabei 16:5 Sätze auf ihrem Konto, so dass ein Entscheidungsspiel, welches Andreas und Michael souverän gewannen, ausgetragen werden musste.

Mit Abschluss dieses Turniers ging es in die Sommerpause, in der dann am 3.7. zwei Freundschaftsspiele gegen Mannschaften von der SG Auer/Justitia auf dem Programm standen. Die ersten Mannschaften trennten sich unentschieden und bei den 2. Mannschaften hatte unsere Mannschaft knapp, nämlich mit 7:5, die Nase vorn.

Nun beginnt die kurze spielfreie Zeit mit der Vorbereitung auf die Saison 2012/2013, die in der Woche von 3.9. bis 7.9.2012 beginnt.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
04.06.2012
3. Senioren erreicht den 3. Platz
Am 21.5. traten wir mit Eberhard Rau, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft beim Tabellenführer Bahnbau in den Katakomben des U-Bhf. Osloer Str. an.
Bahnbau ließ uns keine Chance und fertigte uns glatt mit 7:1 ab. Immerhin konnten wir in den noch zum Spaß ausgespielten Schlussdoppeln unser Selbstgefühl etwas aufpäppeln. Aber das zählte alles nicht mehr.
Ergebnis ein klarer dritter Platz mit Anschluß zu den beiden Spitzenmannschaften, gar kein schlechtes Ergebnis für unsere erste Saison und schließlich sind unsere 2. Senioren auch nicht weitergekommen.
Mal sehen, ob wir in der nächsten Spielzeit wieder so oder anders antreten werden.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
16.05.2012
1. Mannschaft schlägt sich bei der Klassenmeisterschaft achtbar
Bei der Klassenmeisterschaft der 2. Klasse mussten wir als Sieger der Staffel C beim Sieger der Staffel A antreten. Dies wurde die 1. Mannschaft der Berliner Arbeitsämter.
Der Spieltag, Freitag der 11. Mai 2012, passte keinem so recht, waren dadurch beide Mannschaften auf Ersatzspieler angewiesen.
Wir traten an mit Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Thomas Voll sowie Alexander Bathelt und Ronald Kaschek aus der 2. Mannschaft, die sich beide dankenswerterweise spontan zur Verfügung gestellt hatten.
Außerdem wurden wir von draußen von Ali (Klaus Alemans) und dem Vater von Thomas Voll unterstützt.
Diese mussten allerdings zunächst mit ansehen, wie die Arbeitsämtler sämtliche Eingangsdoppel gewannen. Da auch die beiden gegnerischen Vereinsspieler im oberen Paarkreuz Thomas E. und Andreas keine Chance ließen, führte unser Gegner recht schnell mit 5:0. Danach jedoch gewannen Michael, Thomas V., Alexander und Ronald ihre Spiele, sodass es zur Halbzeit "nur" 4:5 gegen uns stand. Auch in ihren 2. Einzeln waren Thomas E. und Andreas chancenlos und nicht zu beneiden. Da dann auch Thomas V. und Michael im mittleren Paarkreuz ihre Spiele verloren, gingen die Arbeitsämtler mit 9:4 in Führung. Alexander und Ronald retteten die Ehre und gewannen jeweils auch ihr 2. Einzel bravourös. Somit hieß es aus unserer Sicht 6:9 vor den dadurch noch erreichten Abschlussdoppeln. Dort konnten dann nur noch Andreas und Michael ihr Spiel gewinnen, sodass letztendlich ein verdienter 10:7 Sieg für die Berliner Arbeitsämter zustande kam.
Für die nächste Runde [gegen den Sieger aus der Partie Landesbank Berlin II (Sieger Staffel B) - Ideal I (Sieger Staffel D)] wünschen wir unserem Gegner alles Gute und viel Erfolg.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

27.04.2012
1. Mannschaft souverän in die 1. Klasse aufgestiegen
Zum letzten Spiel in der Saison 2011/2012 mussten wir bei der 3. Mannschaft vom Bezirksamt Charlottenburg antreten.
Von uns gingen Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll an die Tische.
Für beide Mannschaften ging es in diesem Spiel um nichts mehr. BA Charlottenburg konnte nicht mehr vom 5. und wir nicht mehr vom 1. Tabellenplatz verdrängt werden. Insofern mussten beide Seiten nicht verbissen kämpfen und es entstand ein nettes, freundschaftliches aber dennoch ernsthaft geführtes Match.
Eck/Horn und Goerke/Ziegan gewannen ihre Eingangsdoppel; somit stand es 2:1 für uns vor den ersten Einzelpaarungen. Dort musste sich nur Friedhelm dem starken "Einser" geschlagen geben. Im zweiten Teil verloren auch nur Thomas E. und Michael ihre Einzel, sodass am Ende ein ungefährdeter 10:4 Sieg für uns heraussprang.
Wir blieben damit auch im letzten Spiel dieser Saison ungeschlagen und wurden souveräner Staffelsieger und Aufsteiger in die 1. Klasse.
Allen, die hierzu beigetragen haben, einen herzlichen Glückwunsch und ein aufrichtiges Dankeschön!!!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
20.04.2012
3. Senioren gehen "baden"
Am 16.4.2012 kam die, wie erwartet, starke Mannschaft von BVG Britz-Süd zu uns und ließ uns keine Chance. Schon beide Eingangsdoppel gingen verloren und nur Eberhard Rau und Detlef Straube konnten punkten.
Endergebnis 2:7.
Eventuelle Aufstiegsträume sind damit ausgeträumt und im letzten Spiel der Saison müssen wir noch beim Tabellenersten Bahnbau antreten.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
18.04.2012
2. Mannschaft sichert mit Sieg den Klassenerhalt
Zum letzten und entscheidenden Spiel zur Ermittlung des Absteigers aus der 3. Klasse Staffel B erwartete die 2. Mannschaft das BA Charlottenburg IV.
Mit einem Punkt Vorsprung reichte uns im direkten Vergleich bereits ein Unentschieden, um den Mitaufsteiger auf Distanz zu halten und den Abstieg zu verhindern.
Wir erwarteten einen harten Kampf, da wir das Hinspiel deutlich verloren hatten und zudem unser spielstarker Ronald Kaschek fehlte.

Wir traten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock, Eberhard Rau, Ewald Spitzer und Claus Wiedenhöft an.
Claus spielte (mit Ewald) nur im Doppel, Eberhard nur Einzel.

Das Spiel begann mit einem klaren Sieg durch das Doppel Thomas/Alexander. Die beiden anderen Paarungen endeten zu Gunsten von Charlottenburg. Der Rückstand konnte jedoch schnell wett gemacht werden, da sowohl Thomas als auch Alexander, Eberhard und Ewald ihre ersten Einzel gewannen. Zur Halbzeit stand es also 5:4 für uns. Nach dem Gewinn von Angelika und den zweiten Einzelsiegen von Alexander und Eberhard konnten wir die Führung auf 8:5 ausbauen. Für den umjubelten neunten Punkt sorgte Ewald mit seinem ebenfalls zweiten Sieg.
Den letzten Punkt des Abends und damit sogar den voher kaum erwarteten Mannschaftssieg verbuchten Thomas/Alexander im Doppel zum 10:6 Endstand.

Mit einer großartigen Mannschaftsleistung und nach zuletzt drei Siegen in Folge hat sich die 2. Mannschaft eindrucksvoll gegen den drohenden Abstieg gestemmt. Mit 10:14 Punkten belegt sie nun in der Tabelle den vierten Rang und beschließt damit die Saison mit der besten Platzierung der diesjährigen Spielzeit.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft

03.04.2012
1. Mannschaft mit knappem Sieg
Zum vorletzten Saisonspiel waren wir bei der 1. Mannschaft von Schindler zu Gast. Da wir das Hinspiel nach einem 5:8 Rückstand geradeso noch mit 10:8 umgebogen hatten, war uns die Stärke dieser Mannschaft bewusst, vorausgesetzt, sie treten komplett an - was sie auch taten.
Wir spielten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Michael Ziegan, Doris Thiele sowie Ronald Kaschek aus der 2. Mannschaft.

Nachdem Scholz/Eck und Horn/Ziegan in den Eingangsdoppeln jeweils in 4 Sätzen unterlagen und nur Thiele/Kaschek klar in 3 Sätzen gewannen, führte Schindler mit 2:1. In den folgenden 6 Einzeln gewannen Scholz, Horn, Ziegan u. Kaschek ihre Spiele, sodass wir zur Halbzeit mit 5:4 in Führung gingen. Die zweiten Einzel verliefen ausgeglichen. Horn, Ziegan, Kaschek gewannen - Scholz, Eck, Thiele verloren. Vor den Schlussdoppeln stand es also 8:7 für uns. Scholz/Eck verloren, die anderen beiden Doppel gewannen aber ihr Spiel. Somit sprang wiederum ein knapper 10:8 Sieg für uns heraus.
Wir sind in dieser Saison also weiterhin ungeschlagen und hoffen, dass wir das im letzten Spiel am Dienstag, d. 24.04.2012 bei Charlottenburg III auch durchhalten können.
Allen erholsame Oster(ferien)tage und eine stressfreie Eiersuche.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
03.04.2012
2. Mannschaft besiegt DeTeWe II mit 10:7
Am vorletzten Spieltag der 3. Klasse Staffel B kam es zum Duell mit dem Mitaufsteiger DeTeWe II.
In der Tabelle lag DeTeWe mit 8:14 Punkten vor Charlottenburg IV (7:15) und Tempelhof II (6:14). Ein Sieg war also Pflicht, um den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Je höher desto besser, um die Ausgangslage vor dem abschließenden Spiel gegen Charlottenburg IV zu verbessern.

Wir spielten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Eberhard Rau und Ewald Spitzer.

Erstmals in dieser Saison konnten wir von den drei Eingangsdoppeln zwei gewinnen. Rapkiewicz/ Kaschek und Bathelt/ Holst waren erfolgreich. Von den nachfolgenden sechs Einzeln konnten wir fünf gewinnen. Lediglich Thomas unterlag knapp im fünften Satz. Nachdem Alexander und Ronald auch ihr zweites Spiel gewannen und auch Thomas im Spitzenspiel erfolgreich war, stand es nun 9:3 für uns. Der zehnte und entscheidende Punkt ließ aber auf sich warten und es begann ein Zitterspiel. Die drei folgenden Einzel gingen verloren, so dass wir zu den Schlussdoppeln antreten mussten. Eberhard und Ewald gelang es schlussendlich, den entscheidenden Punkt zum 10:7 Sieg beizusteuern.

Durch den knappen Sieg müssen wir auch im letzten Spiel gegen den direkten Konkurrenten punkten, um den vorletzten Tabellenplatz zu verteidigen.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
09.03.2012
1. Mannschaft wieder "Erstklassig"!
Zum letzten Heimspiel in dieser Saison (bei noch 2 ausstehenden Auswärtsspielen) begrüßten wir am 06.03.2012 die in Bestbesetzung angetretene Mannschaft von BA Köpenick I recht herzlich in unserer Halle.

Unsere Mannschaft trat an mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan (nur Doppel), Doris Thiele und Thomas Voll.

Für uns ging es darum, mit einem Sieg bzw. schon mit einem Remis den Wiederaufstieg in die 1. Klasse zu erreichen.

Dabei fing es für uns gar nicht so gut an.
Scholz/Eck verloren (9:11, 8:11, 11:9, 5:11), Goerke/Ziegan verloren (14:16, 9:11, 6:11), nur Thiele/Voll gewannen (9:11, 11:8, 12:10, 7:11, 11:9) mühsam.
Stefan gewann sein 1. Einzel mit 11:9, 11:8, 11:8 und Thomas E. verlor danach mit 5:11, 9:11, 11:6, 9:11.
Somit führte der Gegner mal eben mit 4:2.

Und dann?
Tja und dann gewann er von den folgenden 8 Einzeln keines mehr. Etwas frustriert nahmen die gegnerischen Spieler unseren 10:4-Sieg zur Kenntnis.

Und somit spielen wir in der kommenden Saison wieder in der 1. Klasse!

Allen, die dazu beigetragen haben (ob aktiv an der "Platte" oder unterstützend im Hintergrund) ein aufrichtiges Dankeschön und der Mannschaft einen herzlichen Glückwunsch zum sofortigen Wiederaufstieg!!!

Michael Ziegan
stolzer Mannschaftsführer der 1. Mannschaft

29.02.2012
1. Mannschaft im 2. Spitzenspiel mit erneutem Remis
Zu unserem 2. Spitzenspiel in der Rückrunde traten wir am 27.02.2012 bei SenWirtschaft/BA Wilmersdorf I mit folgender Mannschaft an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.

In diesem Spiel, Tabellenzweiter gegen Tabellenerster, konnte sich im gesamten Spielverlauf keine Mannschaft irgendwann deutlicher absetzen. Nachdem wir mit 2:1 in den Eingangsdoppeln (Siege für Scholz/Eck und Horn/Ziegan) in Führung gingen und die ersten Einzel ausgeglichenen 3:3 (Siege für Scholz, Horn und Thiele) gestalten konnten, führte SenWi/BA W. einmal bei 6:5, doch die beiden Erfolge im oberen Paarkreuz gegen Scholz und Eck wurden von uns in der Mitte von Horn und Ziegan gleich wieder gekontert. Dann verlor Doris Thiele und im letzten Einzel mit Thomas Voll wollte irgendwie keiner so recht gewinnen, aber nach einem 18:16 im vierten Satz konnten wir doch mit einem 8:7 in die Schlussdoppel gehen. Nachdem Scholz/Eck gewannen und die beiden anderen Doppel leider verloren, kam es letztendlich zu einem gerechten Unentschieden.
Am Ende also ein 9:9, was nach dem überraschenden Unentschieden von BA Charlottenburg gegen die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft von Bayer beide Mannschaften dem Aufstieg in die 1. Klasse wieder ein großes Stückchen näher gebracht hat.
Mit 2 Punkten aus den letzten 3 Spielen können wir die Sache perfekt machen. Selbst mit einem Remis am 06.03.2012 gegen BA Köpenick I wäre dies schon geschafft.
Also packen wir es an!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
27.02.2012
Weiterer Sieg der 2. Senioren
Beim Spiel gegen die Deutsche Bundesbank traten wir mit der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Angelika Schmock an. Nach den ersten beiden Doppeln lagen wir mit 2:0 in Führung. Leider verlor Thomas sein Einzel im 5. Satz, dafür konnte Doris aber gewinnen, ebenso wie Angelika und Ronald. Auch Doris verlor ihr Einzel, während Thomas und Ronald ihre Einzel gewannen. Der Endstand lautete dann 7:2 für uns.

Zum nächsten Spiel empfangen wir dann den Spitzenreiter in unserer Staffel.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
24.02.2012
Die 3. Senioren wollen aufsteigen
Am 14.2. hatten wir die Mannschaft von LVA Berlin, vormals Dt.Rente, zu Gast.
Wir spielten mit Eberhard Rau, Ewald Spitzer, Detlef Straube sowie Claus Wiedenhöft und auch der Gegner trat zu viert an.
Leider ging eines der beiden Eingangsdoppel im 5.Satz verloren und auch in den Einzeln machten uns das erste Paarkreuz von LVA das Leben schwer.
Sie konnten 3 Punkte entführen, nur Eberhard erkämpfte mit 12:10 im fünften Satz einen Punkt. Dafür lief es "unten" umso besser. Detlef und Claus spielten 4:0.
Lange Zeit sah es bei spannenden Spielen nach einer Punkteteilung aus, aber so konnten wir schon im ersten Schlußdoppel den gewinnbringenden 7.Punkt holen.
In den noch folgende beiden Spielen müssen wir gegen die aktuell noch vor uns liegenden Mannschaften von Bahnbau I und BVG Britz-Süd I antreten. Dann geht´s um die Wurst.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.02.2012
2. Mannschaft besiegt SV Fortuna 59 mit 10:3
Die höchste Niederlage der Hinrunde hatten wir bei der ersten Mannschaft von SV Fortuna mit 4:10 erlitten. Unser Gegner konnte zum Rückspiel allerdings krankheitsbedingt nur mit vier Spielern antreten. Diese unerwartete Chance auf wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mussten wir unbedingt nutzen.

Wir spielten mit Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Eberhard Rau, Ewald Spitzer und Detlef Straube.
Neben dem kampflos gewonnenen Doppel von Schmock/Spitzer war auch die Paarung Bathelt/Kaschek erfolgreich. Je einen Sieg steuerten anschließend Alexander, Ronald, Ewald und Detlef bei. Die beiden Spiele von Angelika sowie Eberhard wurden jeweils kampflos für uns gewertet, so dass ein Endergebnis von 10:3 Zustande kam.

Mit diesem Sieg halten wir mit 6:14 Punkten den Anschluss an den sechsten Tabellenplatz.

In vier Wochen kommt es zum vorentscheidenden Spiel gegen die punktgleiche zweite Mannschaft von DeTeWe. Mit einem Sieg könnte der Klassenverbleib so gut wie sicher gestellt werden.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
17.02.2012
Berliner Flughafen II zu stark für zweite Mannschaft
Am dritten Spieltag der Rückrunde spielten wir gegen den Tabellenzweiten Berliner Flughafen II. Das Hinspiel konnten wir 10:5 gewinnen. Allerdings trat unser Gegner damals ersatzgeschwächt nur mit fünf Spielern an.
Wir spielten mit Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Eberhard Rau, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft.
Unser Gegner erwies sich als die erwartet starke Mannschaft. Bathelt/Kaschek waren im Doppel erfolgreich. Ronald, Eberhard, Ewald und Claus konnten im Einzel je einen Sieg verbuchen, so dass das Spiel mit einer 5:10 Niederlage endete.
In unserer Staffel der 3. Klasse hat die Freie Universität ihre 2. Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen. Dies bedeutet, dass wir nach den gestrichenen Ergebnissen nunmehr mit 4:14 Punkten gemeinsam mit DeTeWe II auf dem vorletzten Tabellenplatz liegen.
Bereits nächste Woche, am 21.2.2012, steht das nächste Spiel an und zwar gegen SV Fortuna 59.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
25.01.2012
3.Senioren weiter auf Erfolgskurs
Am 23.1. mußten wir bei BA Steglitz/Zehlendorf IV antreten. Schon das Finden des Spielortes auf dem weitläufigen Schulgelände war eine Herausfordeung, übertroffen nur vom Wiederherausfinden.

Wir traten an mit Ewald Spitzer, Eberhard Rau, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft.

Der Gegner leistete hartnäckigen Widerstand, letztendlich konnten wir aber die meisten Partien knapp für uns entscheiden.
Unerwartet deutlich das Endergebnis von 7:1 für uns.

In den nächsten Begegnungen gegen Rente, BVG Britz und Bahnbau werden wir auf stärkere Mannschaften treffen. Mal sehen, ob uns wieder ein Aufstieg gelingt.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
20.01.2012
1. Mannschaft entging der 1. Niederlage
Zum 1. Rückrundenspitzenspiel (Dritter gegen Erster) mussten wir bei der SG Bayer Berlin II antreten.
Diese hatten ja das Hinspiel bei uns deutlich mit 10:3 verloren und hatten fürchterliche Rache angedroht. Und sie traten auch mit ihrer besten Mannschaft an.
Wir hielten dagegen mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Es wurde ein dreistündiges Match mit vielen spannenden und nervenaufreibenden Spielen.
Bayer gewann 2 der 3 Eingangsdoppel, da nur Scholz/Eck paroli bieten konnten. In den ersten 6 Einzeln gewannen Stefan, Doris und Michael, die anderen verloren und Bayer führte dadurch zur Halbzeit mit 5:4. In den folgenden 6 Einzeln gewannen nur Andreas, Doris und Michael und Bayer behielt somit den 1-Punkte-Vorsprung (8:7) vor den abschließenden Doppeln. Als dann Scholz/Eck ihr Spiel verloren, sah es fast nach der ersten Saisonniederlage für uns aus. Da aber Thiele/Voll ihr Spiel sicher mit 3:0 Sätzen (11:9, 11:7, 11:5) gewannen und Goerke/Ziegan auch immer besser ins Spiel kamen (9:11, 11:9, 11:8; 11:7) und letztendlich gewannen, wurde es zum Schluss doch noch ein insgesamt gesehen gerechtes Unentschieden.

Das nächste (Spitzen-) Spiel findet erst Mitte Februar 2012 statt, wenn wir als Tabellenführer beim Tabellenzweiten Sen. f. Wirtschaft/BA Wilmersdorf I antreten müssen. Auch die wollen nach der 10:6 Hinspielniederlage noch ein Hühnchen mit uns rupfen.

Michael Ziegan (Mannschaftsführer)
19.01.2012
2. Mannschaft verliert gegen VSG Gurason II 5:10
Im ersten Heimspiel der Rückrunde begrüßten wir die zweite Mannschaft von VSG Gurason. Wir spielten mit Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Eberhard Rau, Ewald Spitzer und Detlef Straube.

Im Hinspiel hatten wir nur knapp einen Punktgewinn verpasst. Im Rückspiel fehlte uns jedoch neben Dieter Holst auch unser Spitzenspieler Thomas Rapkiewicz, der aus beruflichen Gründen auch in den nächsten Spielen nicht zur Verfügung stehen wird.

Von den Eingangsdoppeln war nur die Paarung Bathelt/Kaschek erfolgreich. Bis zum Zwischenstand von 4:4 konnten wir die Begegnung ausgeglichen gestalten, Alexander, Angelika und Ewald waren siegreich. Von den nachfolgenden sieben Spielen gelang es aber lediglich Ewald mit seinem zweiten Tagessieg zu punkten, so dass am Ende die Niederlage mit 5:10 deutlich ausfiel.

Mit nunmehr 6:12 Punkten verbleibt die 2. Mannschaft weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
09.01.2012
1. Mannschaft siegt weiter
Zum 1. Rückrundenspiel der Saison im neuen Jahr war die
1. Mannschaft von Bahnbau 104 bei uns zu Gast.
Es war klar, dass wir den 10:0 Hinspielsieg nicht wiederholen konnten, aber ein Sieg gegen den derzeitigen Tabellenvorletzten war schon Pflicht.
Wir traten an mit T. Eck, F. Horn, A. Goerke, M. Ziegan, D. Thiele und T. Voll.
Nachdem in den Eingangsdoppeln nur Goerke/Ziegan und in den ersten 6 Einzeln nur unser Mannschaftsführer verlor(en), lagen wir vor den zweiten 6 Einzeln schon deutlich mit 7:2 in Führung. Danach gewannen Thomas E., Michael Z. und Doris T. ihre Spiele (Friedhelm H. und Andreas G. verloren) und unser 10:4 Sieg stand schon vor den dadurch nicht mehr zu spielenden Schlussdoppeln fest.

Wir sind somit weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter und müssen als nächstes am Donnerstag, d. 19.01.2012, bei der SG Bayer Berlin II antreten. Diese wollen unbedingt Revanche für die herbe 10:4 Hinspielniederlage nehmen und werden mit Sicherheit das Beste aufbieten, was sie derzeit zur Verfügung haben.
Mal sehen ob es reicht.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
04.01.2012
2. Mannschaft unterliegt Tabellenführer 3:10
Am ersten Spieltag der Rückrunde musste die 2. Mannschaft beim souveränen Tabellenführer BA Neukölln IV antreten.

Wir spielten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Eberhard Rau, Ewald Spitzer und Detlef Straube.

Das Hinspiel verloren wir unglücklich mit 5:10, daher hofften wir insgeheim, einen Punkt aus Neukölln entführen zu können, da Thomas, der im Hinspiel gefehlt hatte, wieder mit dabei war.
Nach den Eingangsdoppeln stand es jedoch bereits 0:3. Thomas und Ronald sowie Alexander und Eberhard verloren knapp im 5. Satz. Die anschließenden Einzel verliefen kaum besser, so dass schnell deutlich wurde, dass wir an diesem Tag ohne Chancen waren. Lediglich Ronald, der trotz Hexenschuss mitspielte, konnte ein Spiel gewinnen. Die beiden anderen Punkte zum 3:10 Endstand steuerte Alexander bei, der die beiden Spitzenspieler von Neukölln bezwang und damit zugleich Revanche für die im Hinspiel erlittenen Niederlagen nahm.

Mit 6:10 Punkten verbleibt die 2. Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Bereits in zwei Wochen, am 17. Januar 2012, gibt es beim Heimspiel gegen Gurason II die nächste Gelegenheit, wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
02.01.2012
1. Senioren gewinnen gegen Bergmann Kabel I
Am 20.12.11 spielten die 1. Senioren gegen Bergmann Kabel I.
Wir traten mit folgender Aufstellung an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke und Michael Ziegan (nur Doppel).

Unsere Gäste traten ohne Ihren Einser und Zweier an.

Die beiden Eingangsdoppel gewannen Stefan Scholz/Thomas Eck und Andreas Goerke/Michael Ziegan.

In den nachfolgenden Einzeln gewannen Stefan Scholz, Thomas Eck und Andreas Goerke, nur Friedhelm Horn musste sich geschlagen geben.

In den 2. Einzeln gewannen Stefan Scholz, Thomas Eck und Friedhelm Horn ihre Spiele.

Somit hatten wir die Partie mit 7:1 Punkten und 21:7 Sätzen gewonnen.

Im Moment stehen wir mit 3:5 Punkten in der unteren Tabellenhälfte.

In dieser Saison ist diese Staffel sehr stark besetzt und wir müssen um jeden Punkt kämpfen.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
22.12.2011
2. Senioren noch ungeschlagen
Zum letzten Spiel in diesem Jahr mussten wir bei der Mannschaft des Bezirksamtes Neukölln antreten, die in dieser Saison noch keinen Punkt verloren haben.
Wir konnten mit der Stammbesetzung Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Angelika Schmock das Spiel bestreiten.
Die beiden Anfangsdoppel mit Doris und Thomas sowie Angelika und Ronald konnten jeweils gewinnen. Nachdem Doris ihr Einzel gewann, Thomas und Angelika hatten verloren, Ronald aber sein Spiel für sich entscheiden konnte, lagen wir bei "Halbzeit" mit 4:2 Punkten in Führung. Allerdings konnten die 3 folgenden Einzel nicht gewonnen werden, nur Angelika konnte ihr Spiel gewinnen. Doris und Thomas gewannen ihr Doppel, wenn auch nur knapp (13:11 im 5. Satz!), Angelika und Ronald verloren leider. So endete das Spiel 6:6 unentschieden.
Der Aufenthalt bei unseren Gästen war aber noch nicht zu Ende. Leider war unsere Mannschaft "vergessen" worden und wir befanden uns in der abgeschlossenen Halle. Erst später konnten wir "befreit" werden.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
17.12.2011
1. Mannschaft ist ungeschlagener Herbstmeister
Zum letzten Spiel der 1. Halbserie war die 3. Mannschaft vom BA Charlottenburg bei uns zu Gast.
Wir als Absteiger in diese Klasse traten gegen den Aufsteiger in diese Klasse an und taten dies mit folgenden Akteuren: Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan (nur Doppel), Doris Thiele und Thomas Voll.
Wir wollten unsere weiße Weste behalten und ungeschlagener Herbstmeister werden.
Unsere 2. Mannschaft hatte am Vortag gegen die 4. Mannschaft vom BA Charl. mit 6:10 den Kürzeren gezogen und wir sollten/wollten dafür Rache nehmen.
Dies taten wir dann auch eindrucksvoll. Von Anfang an hatte unser Gegner kaum eine Chance. Alle 3 Eingangsdoppel sowie 7 der nachfolgenden 9 Einzel konnten wir gewinnen. Lediglich Andreas und Doris mussten sich ihren Gegnern knapp geschlagen geben. Somit gewannen wir das gesamte Match mit 10:2 und führen die Tabelle mit 12:0 Punkten und 60:24 Spielen an.
Da wir somit dem Abstieg schon fast entronnen sind, können wir uns eigentlich langsam mit dem Aufstieg befassen.
Zuerst genießen wir jedoch die Weihnachtsfeiertage und begrüßen dann zum 1. Rückrundenspiel im neuen Jahr am 03.01.2012 die 1. Mannschaft von Bahnbau 104 in unsere Halle.
In diesem Sinne allen einen gesunden Rutsch ins neue Jahr 2012!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

15.12.2011
3.Senioren ohne Mühe
Beim Spiel der 3.Senioren am 29.11.11 konnte erstmals Stephan Heinrich mitspielen.
Aufstellung: Ewald Spitzer, Detlef Straube, Claus Wiedenhöft und Stephan Heinrich.
Zu Gast hatten wir vier reizende ältere Damen von BVG Nord IV, die gute Miene zum Spiel machten und uns die Punkte ohne größeren Widerstand überließen. Vor allem Detlef war aber auch soo charmant...
Fazit: nettes Spiel, 7:0 Punkte, was will man mehr.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
14.12.2011
2. Mannschaft verliert 6:10
Im abschließenden Spiel der Hinrunde der 3. Klasse trat die zweite Mannschaft beim Mitaufsteiger BA Charlottenburg IV mit gleicher Aufstellung wie beim Sieg gegen DeTeWe II an: Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Ewald Spitzer und Detlef Straube.
Nach zuletzt zwei siegreichen Spielen hofften wir auf weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der Auftakt war vielversprechend, da wir erstmals in dieser Saison nach den drei Anfangsdoppeln in Führung lagen.
Thomas und Ronald sowie Angelika und Alexander waren siegreich.

Bei den nachfolgenden Einzeln zeigte sich aber schnell, dass wir nicht den besten Tag erwischt hatten. Charlottenburg gewann fünf der ersten sechs Einzel, darunter zwei Spiele im fünften Satz. Lediglich Ronald konnte einen Punkt für die Mannschaft verbuchen zum 3:6 Zwischenstand.
Nachfolgend gewann Ronald auch sein zweites Spiel, ebenso Alexander und Ewald. Mit einem Rückstand von 6:9 starteten wir in die drei abschließenden Doppel. Leider verloren bereits Thomas und Ronald ihr Spiel, so dass der Ausgang der anderen beiden Spiele bedeutunglos geworden war.

Nach der 6:10 Niederlage schließt die zweite Mannschaft die Hinrunde mit 6:8 Punkten ab. Dies ist für einen Aufsteiger ein gutes Ergebnis, auch wenn wir abstiegsgefährdet sind.
Bereits am 2. Januar 2012 beginnt die Rückrunde mit dem Spiel beim unangefochtenen Tabellenführer BA Neukölln IV.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
04.12.2011
1. Mannschaft nach grandioser Aufholjagd weiterhin mit weißer Weste
Das war nichts für schwache Nerven!!!
Zum vorletzten Hinrundenspiel dieser Saison waren die Sportfreunde der 1. Mannschaft von Schindler bei uns zu Gast.
Erstmalig in Bestbesetzung trat der Tabellenvorletzte selbstbewusst auf. Sie hatten ja nichts zu verlieren.

Wir spielten in unserer Standardbesetzung mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.

Dass es keine einfache Angelegenheit werden würde, war uns bereits nach den Eingangsdoppeln klar. Alle 3 wurden erst im 5. Satz entschieden wobei Eck/Horn und Thiele/Voll ihre Spiele gewannen.
In den folgenden 6 Einzeln konnten dann nur Doris und Michael gewinnen, so dass es zur Halbzeit 4:5 gegen uns stand. Dann verlor Thomas E. (4:6), dann Friedhelm (4:7) aber Andreas gewann (5:7). Als dann auch noch Michael sein Spiel verlor (5:8) glaubten sicherlich nicht viele (auch von den zahlreichen uns anfeuernden Zuschauern aus der 2. Mannschaft) an einen noch möglichen Punktgewinn. Doch dann wurde es richtig spannend. Doris gewann (6:8) und Thomas V. gewann. Es stand also 7:8 vor den Schlußdoppeln. Und das, was man nicht unbedingt für möglich halten konnte trat dann ein: Wir gewannen alle 3 Doppel und letztendlich mit 10:8 das gesamte Match. Es war schon ein wenig glücklich und Schindler konnte es gar nicht richtig fassen. Interessant dabei ist, dass wir die Hälfte aller unserer Punkte mit den Doppeln geholt haben. Jahrelang eingespielte Doppel scheinen doch den einen oder anderen Vorteil zu besitzen.

Zum letzten Spiel in diesem Jahr und in der Hinrunde ist am 13.12.2011 die 3. Mannschaft vom BA Charlottenburg bei uns zu Gast. Dann wollen wir uns mit einem Sieg die "Herbstmeisterschaft" sichern.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
04.12.2011
Big Point für 2. Mannschaft
Zum 6. Spieltag traten wir beim punktgleichen Mitaufsteiger (4:6 Punkte) DeTeWe II an.
Wir spielten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Ewald Spitzer und Detlef Straube.
Unser Gegner konnte in Bestbesetzung antreten.

Vor dem Spiel lagen wir lediglich aufgrund eines einzigen mehr gewonnenen Spieles vor DeTeWe II auf einem Nichtabstiegsplatz. Daher galt es, gegen den direkten Konkurrenten unbedingt zu punkten, um nicht wieder in der Tabelle abzurutschen.

Von den drei Eingangsdoppeln gewannen nur Thomas und Ronald. Bei den anschließenden Einzeln drehten wir den Rückstand in eine deutliche Führung von 9:5. Insbesondere Thomas, Ronald und Ewald trugen maßgeblich mit jeweils zwei Siegen hierzu bei.
Ein einziger Sieg fehlte noch zum Mannschaftserfolg. Dies wurde jedoch zu einer sehr spannenden und überaus nervenaufreibenden Angelegenheit.
Das letzte Einzel ging verloren und auch die beiden Doppel von Thomas und Ronald sowie Ewald und Detlef endeten schnell mit 0:3. Damit hing der Erfolg vom letzten Spiel des Abends ab, dem Doppel von Angelika und Alexander. Sie lagen bereits mit 0:2 Sätzen und 5:9 Punkten zurück, konnten aber den dritten Satz noch mit 11:9 gewinnen. Der vierte Satz war ein Spiegelbild des dritten mit identischem Spielverlauf, so dass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Erneut wurde ein vier Punkte Rückstand wett gemacht und der Entscheidungssatz gewonnen. Somit war der hart umkämpfte und umjubelte Mannschaftssieg von 10:8 hergestellt.

Die 2. Mannschaft bleibt mit nun 6:6 Punkten weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz und hat vor dem abschließenden Vorrundenspiel gegen einen weiteren Mitaufsteiger BA Charlottenburg II ihre Situation im Abstiegskampf deutlich verbessert.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
18.11.2011
Wichtiger Sieg für die 2. Mannschaft
Am 5. Spieltag in der 3. Klasse erwarteten wir die 2. Mannschaft der Freien Universität zu einem wegweisenden Spiel, da wir als aktuell Vorletzter gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten antraten.
Wir spielten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Eberhard Rau und Ewald Spitzer in gleicher Besetzung wie bei der 4:10 Niederlage gegen SV Fortuna 59. Erstmals spielten Thomas und Ronald sowie Angelika mit Alexander im Doppel zusammen.
Während Thomas und Ronald erfolgreich waren, gingen die anderen beiden Doppel leider verloren.

In den anschließenden Einzeln konnte der Rückstand schnell wett gemacht werden. Zur Halbzeit führten wir 6:3. Da aber anschließend sowohl Thomas als auch Alexander und Ronald ihre Spiele verloren stand es plötzlich Unentschieden. Zum Matchwinner an diesem Tag wurde das untere Paarkreuz mit Eberhard und Ewald, die beide ihre zwei Spiele gewannen. Da auch Angelika siegreich war stand es 9:6 vor den abschließenden Doppeln.
Thomas und Ronald gewannen gegen das Spitzendoppel von FUB II in fünf Sätzen und stellten somit den wichtigen Sieg zum 10:6 her.

Die 2. Mannschaft liegt mit nun 4:6 Punkten auf Augenhöhe mit den Mitaufsteigern DeTeWe II und BA Charlottenburg II. Zum Abschluss der Hinrunde stehen an den nächsten beiden Spieltagen die direkten Vergleiche mit den Konkurrenten an.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
16.11.2011
1. Mannschaft weiterhin mit weißer Weste
Zum 4. Punktspiel trafen wir am 14.11.2011 auswärts auf die 1. Mannschaft vom BA Köpenick.
Erstmals in dieser Saison spielten wir mit unserer Nr. 1, Stefan Scholz, der den berufsbedingt verhinderten Thomas Voll vertrat. Mit der Aufstellung Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele trafen wir auf einen ebenfalls erstmalig in Bestbesetzung aufgestellten Gegner, der es dem "Spitzenreiter" unbedingt schwer machen wollte.

Anfangs gelang es ihnen auch, denn Scholz/Eck und Horn/Thiele verloren ihre Eingangsdoppel. Nachdem Goerke/Ziegan mit ihrem Sieg einen 0:3-Auftakt verhinderten, kam der BAT-Zug ins rollen. Stefan, Friedhelm, Andreas und Doris gewannen ihre ersten Einzel, nur Thomas und Michael mussten sich ihren unbequemen Gegnern geschlagen geben. Die 5:4 Halbzeitführung wurde dann aber in den zweiten 6 Einzeln ausgebaut. Da dort nur Andreas sein Spiel abgeben musste, stand der 10:5 Sieg sogar schon vor den abschließenden Doppeln fest.

Mein Wunsch aus dem letzten Spielbericht, dass wir nach diesem Spieltag immer noch ungeschlagener Spitzenreiter sind, ist somit in Erfüllung gegangen.
Wenn ich mir für das nächste (Heim-)Spiel gegen Schindler I am Di., d. 29.11.2011 noch was wünschen dürfte....

Michael Ziegan
Mannschaftsfüher
12.11.2011
2. Senioren mit deutlichem Sieg
Am 8.11.2011 traten die 2. Senioren mit Doris Thiele, Ronald Kaschek, Angelika Schmock und Eberhard Rau (Ersatz aus der 3. Mannschaft) gegen die 2. Mannschaft vom BA Kreuzberg an.

Konnte sich die Mannschaft aufgrund des berufsbedingten Ausfalls von Thomas Voll und dem damit notwendigen Ersatz aus der 3. Mannschaft nicht sicher sein, die Begegnung erfolgreich zu gestalten, wurden die Minen bei Kenntnis der Mannschaftsaufstellung vom BA Kreuzberg schon entspannter,
denn auch das BA Kreuzberg konnte nicht mit den ersten Vier der Aufstellung antreten.
Die Entspannung wurde noch Größer nachdem die beiden Eingangsdoppel von Thiele/Schmock und Kaschek/Rau siegreich beendet werden konnten.
Endgültig entspannt war die Mannschaft als nach den ersten vier Einzeln der Zwischenstand 6:0 lautete, was bedeutete, dass von den folgenden 6 Spielen noch Eines für den Gesamtsieg gewonnen werden musste.
Leider klappte dies nicht im ersten Versuch, da Doris durch eine leichte Erkältung und ihren Einsatz am Montag in der 1. Mannschaft so geschwächt war, dass sie ihr zweites Einzel in fünf Sätzen (11:9, 11:7, 13:15, 8:11 und 7:11) verlor.
Da Ronald am zweiten Tisch sein Spiel vollkommen entspannt mit 11:3, 11:3 und 11:8 gewann, stand nach 8 von 12 Spielen unsere 2. Seniorenmannschaft als klarer Sieger fest.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand


10.11.2011
1. Mannschaft auch im 3. Saisonspiel erfolgreich
Zum 3. Spiel der Saison war die 1. Mannschaft von Sen f. Wirtschaft/BA Wilmersdorf bei uns zu Gast.

Aufgrund einiger Urlaube hatten wir das Spiel in eine spielfreie Woche verlegt.

Der Gegner, der in der vergangenen Spielzeit den 4. Platz in der 2. Klasse belegt hatte, war mit einem Remis und einem Sieg in die laufende Saison gestartet und erwies sich als der erwartet schwere Gegner.

Wir traten in unserer Stammbesetzung an und zwar mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.

Nachdem wir 2 der 3 Eingangsdoppel gewonnen hatten und in den ersten 6 Einzeln nur Friedhelm und Michael ihre Spiele verloren, stand es also zur "Halbzeit" 6:3 für uns.
Diesen Vorsprung konnten wir in den zweiten 6 Einzeln (hier verloren Tommy Eck, Friedhelm und leider wieder Michael) bis zum 9:6 vor den Schlussdoppeln verteidigen.
Da danach Tommy Eck und Friedhelm ihr Doppel gewannen, stand somit der 10:6 Sieg fest.

Matchwinner war in diesem Fall das untere Paarkreuz mit Doris und Tommy Voll, die alle ihre Spiele gewannen und somit den Gesamtsieg ebneten.

Im nächsten Spiel, auswärts beim Aufsteiger BA Köpenick I, am 14.11.2011 wird Stefan Scholz den berufsbedingt verhinderten Tommy Voll ersetzen.
Ich hoffe, dass wir danach immer noch ungeschlagener Spitzenreiter sind!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
04.11.2011
2. Mannschaft unterliegt Fortuna 59
Nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Spieltag erwarteten wir auch gegen die erste Mannschaft von Fortuna einen umkämpften Spielverlauf.

Wir traten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Eberhard Rau und Ewald Spitzer an.

Bereits nach den drei Eingangsdoppeln war ein Punktgewinn jedoch schon in weite Ferne gerückt, da sowohl Bathelt/Kaschek als auch Rapkiewicz/Schmock und Rau/Spitzer verloren.
Auch in den Einzeln erwies sich unser Gegner als spielstark, so dass bei einem Zwischenstand von 0:6 ein Debakel zu befürchten war.
Ronald mit zwei Siegen, Alexander und Eberhard mit je einem Sieg konnten die höchste Saisonniederlage dann aber wenigstens in Grenzen halten.

Nach vier Spieltagen ist klar, dass das Saisonziel in der 3. Klasse nur Klassenerhalt heißen kann.

Mit 2:6 Punkten liegt die Mannschaft weiterhin auf dem siebenten Platz.

Am 15.11.2011 erwarten wir den bisher punktlosen Tabellenletzten FUB II. Ein Sieg ist Pflicht, damit der Anschluss an das Mittelfeld nicht verloren geht.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2. Mannschaft
23.09.2011
2. Mannschaft verpasst Punktgewinn knapp
Nach der unglücklichen Niederlage zum Saisonauftakt trat die zweite Mannschaft (Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Eberhard Rau und Ewald Spitzer) wieder mit Spitzenspieler Thomas gegen die zweite Mannschaft von VSG Gurason an.

Von den drei Eingangsdoppeln konnte nur die Paarung Bathelt/Kaschek gewinnen.
Die nachfolgenden Einzel verliefen nahezu ausgeglichen. Ronald gewann beide Einzel. Thomas, Alexander und Ewald waren je einmal siegreich.
In zwei umkämpften Spielen mussten sich sowohl Thomas als auch Alexander gegen den Spitzenspieler von Gurason erst im 5. Satz geschlagen geben.
Vor den Schlussdoppeln stand es daher 9:6 für Gurason.
Zwar konnten wir von den drei Doppeln zwei gewinnen, doch dies reichte nicht mehr zu einem Punktgewinn, da das erste Doppel verlor.

Das Endergebnis von 10:6 verdeutlicht nicht den engen Spielverlauf. Mit etwas mehr Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Mit der Gewissheit, als Aufsteiger auch in der 3. Klasse mithalten zu können, kann die Mannschaft die nächsten Spiele mit Zuversicht angehen.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2.Mannschaft
20.10.2011
Erster Sieg für die 2. Mannschaft
Nach zwei knappen Niederlagen zum Auftakt der neuen Saison begrüßten wir am dritten Spieltag (18.10.2011) die zweite Mannschaft der Berliner Flughäfen.

Wir spielten mit Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Angelika Schmock, Ewald Spitzer und Detlef Straube.

Obwohl die gegnerische Mannschaft nur mit fünf Spielern antreten konnte, erwies sie sich als der erwartet schwere Gegner.

So gingen die Eingangsdoppel von Rapkiewicz/Schmock und Spitzer/Straube glatt mit 0:3 verloren.
Trotz des einen kampflos gewonnenen Doppels lagen wir vor Beginn der Einzel im Rückstand.
Die anschließenden drei Einzel von Thomas, Alexander und Ronald konnten nach hartem Kampf allesamt siegreich beendet werden, so dass wir mit 4:2 in Führung gingen. Neben den beiden kampflos als siegreich gewerteten Spielen konnte sich anschließend jeder Spieler bzw. Spielerin in die Siegerliste eintragen, so dass der 10:5 Sieg bereits vor den abschließenden Doppeln feststand.

Mit dem Sieg verlässt die Mannschaft einen Abstiegsrang und kann sehr zuversichtlich auf die kommenden Spiele blicken, da die vermeintlich leichteren Gegner in der 3. Klasse erst noch kommen werden.

Alexander Bathelt
Öffentlichkeitsbeauftragter der 2. Mannschaft
21.09.2011
1. Mannschaft siegt auch im 2. Saisonspiel souverän
Zum zweiten Spiel der Saison war die 2. Mannschaft der SG Bayer Berlin bei uns zu Gast, die, wie wir auch, aus der 1.Klasse abgestiegen war. Urlaubsbedingt mussten sie mit zwei Ersatzleuten antreten.

Wir spielten mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Alexander Bathelt aus der 2. Mannschaft, der netterweise als Ersatz für den ebenfalls urlaubsbedingt fehlenden Thomas Voll einsprang.

Tja, wir hatten es uns wesentlich schwerer vorgestellt, aber nachdem wir schon die drei Eingangsdoppel allesamt für uns entscheiden konnten und danach nur Thomas E. und Friedhelm zwei bzw. ein Einzel abgeben mussten, war der 10:3 Sieg relativ schnell unter Dach und Fach.
Auch unser Gegner war sichtlich verblüfft und kündigte für das Rückspiel schon mal "fürchterliche Rache" an.

Durch diesen Sieg und den 10:0 Erfolg aus der ersten Spielwoche gelten wir somit schon nach zwei Spieltagen als Favorit für den Wiederaufstieg.
Hoffentlich werden wir dieser Rolle auch in den kommenden Spielen gerecht.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
12.10.2011
2. Senioren weiter erfolgreich
Die 2. Mannschaft der Senioren hatte am 11.10.2011 von
BVG 08 die 4. Mannschaft zu Gast.

Wir konnten in der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Angelika Schmock antreten.

Die ersten beiden Doppel konnten wir knapp zu unseren Gunsten entscheiden. Im jeweils 5. Satz wurden diese beiden Spiele mit 13:11 und 11:9 gewonnen.
Nach den nächsten 4 Einzeln lagen wir bereits mit 5:1 Punkten in Führung. Nur Angelika musste sich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.
Das folgende Einzel verlor Doris leider, dafür konnten Thomas und Ronald die nächsten beiden Punkte zum 7:2 Endstand beitragen.
Auch wenn es das Ergebnis nicht ausdrückt, war unser Gegner fast ebenbürtig.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
13.09.2011
2. Senioren wieder erfolgreich
Im Tischtennis konnte die 2. Seniorenmannschaft in der vorigen Saison den Abstieg nicht vermeiden. Wir hoffen, dass wir die nächste Saison erfolgreicher gestalten können.

Zum Saisonauftakt war Dresdenia II unser erster Gegner.

Mit Doris Thiele, Thomas Voll, Eberhard Rau und Ewald Spitzer konnte nicht die Stammmannschaft antreten.

Das Anfangsdoppel konnten Doris und Thomas siegreich gestalten. Eberhard und Ewald verloren leider ihr erstes Doppel.
Die folgenden 4 Einzel konnten wir alle gewinnen.
Völlig ungewohnt lagen wir damit mit 5:1 Punkten in Führung.

Doris konnte ihr folgendes Einzel leider nicht gewinnen. Dafür gewannen Thomas und Eberhard ihre nächsten Spiele.

Mit 7:2 hatten wir dann schließlich das erste Spiel dieser Saison gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
30.09.2011
Neugebildete 3. Senioren startet mit Sieg in die Saison
Zum ersten Spiel der 3. Seniorenmannschaft konnten wir mit Eberhard Rau, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft antreten.

Gegner war Zehlendorf 63 IV.

Wir konnten beide Eingangsdoppel gewinnen und gaben auch in den Einzeln nur ein Spiel ab. Dabei verliefen viele Spiele spannend und knapp und wurden oft erst in der Verlängerung entschieden.

Zahlenmäßig trotzdem ein glatter 7:1 Sieg.

Unser nächstes Spiel findet am 5.10.2011 bei BA Charlottenburg statt.
Dabei wird auch Stefan Heinrich sein erstes Mannschaftsspiel bestreiten können.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
09.09.2011
1. Mannschaft mit Höchstsieg im 1. Saisonspiel
Die Mission Wiederaufstieg wurde von der 1. Mannschaft erfolgreich begonnen.

Nachdem wir in der vergangenen Saison den Abstieg aus der 1. Klasse leider nicht vermeiden konnten, finden wir uns nunmehr in der 2. Klasse Staffel B wieder.

Das erste Saisonspiel fand am 5.9.2011 auswärts im U-Bahnhof Osloer Straße bei Bahnbau AS 104 I statt.

Diese Mannschaft schloss die letzte Saison als Sechster der 2. Klasse ab und entging somit knapp dem Abstieg.

Wir traten mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll an.

Dass wir dieses Spiel schließlich deutlich mit 10:0 Punkten und 30:11 Sätzen gewannen, war nicht zu erwarten und spiegelt auch nicht so ganz die Stärke unseres Gegners wider.
5 der 10 Spiele wurden erst nach hartem Kampf im 5.Satz entschieden.

Auch unsere neuen Trikots, die wir ja das erste Mal anziehen dürften, kamen beim Gegner gut an. Sie hatten nämlich die gleichen an.

Hoffen wir, dass wir die weiteren Spiele genauso positiv gestalten können.
Unser nächster Gegner ist jedoch von einem ganz anderen Kaliber. Es ist die Mannschaft der SG Bayer Berlin II, die ebenfalls abgestiegen ist. Sie haben ihr erstes Spiel mit 10:8 gegen Schindler I gewonnen, so dass es dann am
2. Spieltag zu einem Spitzenduell kommt.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
07.09.2011
2. Mannschaft beginnt Saison mit Niederlage
Als Aufsteiger in die 3. Klasse hatte es die Mannschaft (Alexander Bathelt, Ronald Kaschek, Dieter Holst, Angelika Schmock, Eberhard Rau und Ewald Spitzer) zum Saisonauftakt mit der 4. Mannschaft vom BA Neukölln zu tun.

Wie auch zum Beginn der letzten Spielzeit musste der Mannschaftskampf ohne unsere Nummer 1 Thomas Rapkiewicz aufgenommen werden.

Unsere Mannschaft wurde von den Neuköllnern gleich darüber aufgeklärt, dass in der 3. Klasse ein rauher Wind weht, so dass wir nach den Anfangsdoppeln und den Spitzeneinzeln 4:1 im Rückstand lagen.

Es gelang nur der Paarung Angelika Schmock und Dieter Holst ein 3:2 Sieg.

Durch die Siege von Angelika und Dieter in ihren ersten Einzeln konnten wir auf einen Zwischenstand von 3:4 verkürzen, was jedoch nur von kurzer Freude begleitet war, da die nächsten 4 Einzel durch Eberhard, Ewald, Alexander und Ronald verloren wurden.

In den restlichen 4 Spielen gelang dann Dieter wiederum ein Sieg und Eberhard konnte den letzten Punkt für uns sichern.

Damit stand es leider 5:10 gegen uns.

Trotz dieser doch recht deutlichen Niederlage war sich die Mannschaft einig, die Köpfe nicht in den Sand zu stecken, hatte die letzte Saison doch ähnlich begonnen und endete dennoch mit dem Aufstieg.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
14.08.2011
Saison 2010/2011 beendet
Bereits im Mai wurden die Mannschaftsspiele beendet.
Unsere Mannschaften waren unterschiedlich erfolgreich.

Die 1. Mannschaft belegte trotz hartem Kampf bis zum letzten Spieltag leider nur den 7. Platz und musste nach mehrjähriger Zugehörigkeit zur 1. Klasse den Weg in die 2. Klasse antreten.

Extrem erfolgreicher war die 2. Mannschaft, die erneut durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den 2. Platz in der 4. Klasse belegen konnte und dadurch zum 3. Mal in Folge die Saison als Aufsteiger beenden konnte.

Bei den Senioren konnte unsere 1. Mannschaft im unteren aber gesicherten Mittelfeld den Verbleib in der 2. Klasse erreichen.

Die 2. Senioren kam die gesamte Saison nicht so recht ins Spiel und wurde Vorletzter, wobei es auch noch Pech war, dass der Klassenerhalt nur wegen des schlechteren Spielverhältnisses gegenüber der Mannschaft von Dresdenia verloren ging.

Doris Thiele und Angelika Schmock waren dann Teilnehmerinnen an den Berliner Senioren-Meisterschaften und belegten dort den 2. und 3. Platz.

Ende Juni, bevor es in die Sommerpause ging, fanden die abteilungsinternen Meisterschaften statt.
Am 21.6. wurde im Einzel gespielt und nachdem die vermeintlichen Favoriten Stefan Scholz und Thomas Eck kurzfristig aus Verletzungsgründen absagen mussten, konnte sich unter 13 Teilnehmern in einem spannenden aber letztlich doch klaren Endspiel Andreas Goerke gegen Friedhelm Horn durchsetzen und wurde nach 2010 wieder Abteilungsmeister im Einzel.

Die Doppel fanden dann am 28.6.2011 statt. Hier wurden die Paarungen, wie es seit langem Tradition ist, durch das Los bestimmt.
Dadurch kam es zu 3 etwa gleich starken Doppeln und es konnten sich Doris Thiele und Claus Wiedenhöft punktgleich gegen Friedhelm Horn und Alexander Bathelt sowie Michael Ziegan und Eberhard Rau durchsetzen.

Mit dem Ende dieses Turniers ging es in die Sommerpause, in der durch unseren Schachfreund Olaf Ritz ein Freundschaftsturnier mit Spielern des OSC organisiert wurde.
Man traf sich am 8.8.2011 mit 10 (je 5 von BAT und OSC) Spielern und Spielerinnen zu einem Einzelturnier.
Es wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" über 2 Sätze gespielt, so dass auch Begegnungen unentschieden enden konnten.
Schließlich gewann Michael (da dem Unterzeichner nicht alle Nachnamen bekannt sind, wird hier aus Gleichbehandlungs-gründen generell auf die Nennung verzichtet) vom OSC mit 15:3 Sätzen vor Uwe (OSC) mit 14:4, Ronald und Ralf (beide BAT) mit 13:5, Lennart (OSC) mit 10:8, Ewald (BAT), Detlef (BAT) und Olaf (OSC/BAT) mit 9:12 sowie Thorsten (BAT) mit 5:13 und Julia (OSC) mit 2:16.

Ein Saisonende ist gleichzeitig ein Saisonanfang und für die Saison 2011/2012 werden wir mit 2 Mannschaften und 3 Seniorenmannschaften in den Spielbetrieb der FVTT starten.
Die erste Spielwoche ist vom 5.9. bis 9.9.2011, so dass die Fahrt von 8 Mitgliedern am Wochenende 16.-18.9.2011 nach Kirchbrak als Höhepunkt des Saisonbeginns gelten kann.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
19.05.2011
2. Senioren kann auch letztes Spiel nicht gewinnen
Im letzten Spiel der Saison trat die 2. Seniorenmannschaft gegen die 2. Mannschaft des Bezirksamts Steglitz/Zehlendorf in der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Dieter Holst und Angelika Schmock an.
Nach den ersten beiden Doppeln stand es noch 1:1, weil Doris und Thomas ihr Spiel gewinnen konnten.
Die nächsten 4 Einzel konnte unser Gegner für sich entscheiden.
Den Spitzenspieler des Gegners konnte Doris dann mit 3:1 Sätzen bezwingen, Thomas verlor das folgende Einzel. Dann jedoch konnte Dieter sein Einzel gewinnen. Als auch Angelika ihr Einzel verloren hatte, war unser Gegner mit 7:3 Punkten verdienter Sieger des Spiels.

Die Saison war für uns insgesamt nicht erfolgreich; wir konnten lediglich ein Spiel gewinnen und erzielten ein Unentschieden.
Möglicherweise könnte dieses Ergebnis den Abstieg aus dieser Klasse bedeuten.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
19.04.2011
1. Mannschaft verliert die letzten Spiele der Saison
Zum vorletzten Saisonspiel mussten wir am 24.3.2011 bei der 3. Mannschaft der BfA antreten.
Am Vortag siegte die BSR II mit 10:4 gegen Telesport Transradio und stellte damit so gut wie sicher, dass wir in der nächsten Saison nicht (mehr) in der 1. Klasse spielen werden.
Da Stefan Scholz und Thomas Eck nicht spielen konnten, boten wir folgende Mannschaft auf: Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Thomas Rapkiewicz aus der 2. Mannschaft.
Ohne unseren beiden Spitzenspieler hatten wir ohnehin keine Siegchance. Doch die Truppe bewies Kämpferqualitäten uns so gewannen Friedhelm/Thomas R. ihr Eingangsdoppel und später Michael beide bzw. Doris und Thomas R. jeweils ein Einzel. Viel mehr war an diesem Abend nicht zu holen und die BfA gewann das Match verdient mit 10:5.
Im letzten Spiel gegen die Volksbank können wir also befreit antreten, da wir uns aufgrund der eingeschätzten Stärke des Gegners und des wesentlich schlechteren Spielverhältnisses gegenüber der BSR nicht mehr vom Abstiegsplatz retten können.

Zu diesem letzten Spiel traten wir dann mit Thomas Eck, Freidhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Angelika Schmöck aus der 2. mannschaft -für den verhinderten Thomas Voll- an.
Da der Abstieg ja bereits vor diesem Spiel feststand (es glaubte jedenfalls keiner an einen 10:0 Sieg für uns bei gleichzeitiger 3:10 Niederlage der BSR gegen Schering) gingen wir relativ entspannt in die Partie.
Der Gegner, der bis auf seine Nr. 4 in Bestbesetzung antrat, machte auch von Anfang an deutlich, dass es keine Geschenke für uns geben sollte. So konnten wir auch nur durch Andreas und Michael ein Eingangsdoppel für uns entscheiden. In den folgenden 12 Einzeln erkämpften Thomas und Andreas je 1 Sieg sowie Doris 2 Siege.
Letzendlich gewann die Berliner Volksbank dieses Match mit 10:5 (38:21).

In der Tabelle finden wir uns zum Schluss der Saison mit 7:21 Punkten und 84:131 Spielen auf dem vorletzten Platz wieder und starten somit in der neuen Saison eben in der 2. Klasse.

Zum Aufstieg in die 2. Liga gratulieren wir der 1. Mannschaft der SG Bayer Schering Pharma.

Als Kapitän meiner Mannschaft möchte ich mich bei allen Mannschaftsmitgliedern sowie bei allen, die uns diese Saison mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, für ihren Einsatz bedanken und hoffe, dass wir auch in der kommenden Saison genauso unproblematisch und unkompliziert daran anknüpfen können.

Michal Ziegan
Mannschaftsführer
19.04.2011
1. Liga - wir kommen!!
Die 2. Mannschaft ist nicht aufzuhalten und steigt das 3. Mal in Folge auf.
Nach dem Aufstieg in die 4. Klasse schien sich der "Durchmarsch" der 2. Mannschat ersteinmal nicht fortzusetzen.
Unsere Staffel war geprägt durch eine überlegene Mannschaft von Bosch II, die nur einen einzigen Pukt abgab, den Rückzug von AOK II und ein breites Mittelfeld, aus dem letzendlich nur Schälerbau (4:20) herausfiel.

Unsere Mannschaft war von Anfang an durch den Umzug von Alexander Bathelt und die Schulterverletzung von Detlef Straube geschwächt. Zum Glück konnte Thomas Rapkiewicz meistens mitspielen und Theodor Gieczinski konnte als Ersatz einspringen.
So bewegten wir uns mit wechselnden, meist knappen Ergebnissen im Mittelfeld.
Vor der letzten Runde fanden wir uns unerwartet als Tabellenzweiter mit günstigerem Spiel- und Satzverhältnis vor der punktgleichen Mannschaft von Schering II wieder.
Dazu hatten wir den Tabellenletzten Schälerbau zu Gast.
Da Ronald sich einer OP unterziehen musste, sprang Alex noch einmal ein und wir konnten uns durch den nachgemeldeten Eberhard Rau verstärken.
Zu siebt erwarteten wir am 4.4.2011 den Gegner zum entscheidenden Spiel und waren eher enttäuscht, als Schälerbau nicht erschien und uns telefonisch den kampflosen Gewinn bestätigte.
Aber immerhin mit 10:0 im letzten Spiel war uns der zweite Platz und damit der Aufstieg in die 3. Klasse nicht mehr zu nehmen.

Da Ronald Kaschek die Mannschaft weiter nach oben führen will, trete ich als Mannschaftsführer zurück und bedanke mich ganz ausdrücklich bei allen Mitspielern, die trotz gelegentlicher Spannung "am Ball" geblieben sind.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
10.03.2011
2. Mannschaft mit herber Niederlage
Am 8.3.2011 trat die 2. Mannschaft als Zweiter in der Tabelle beim Spitzenreiter Bosch an.

Nach der knappen 8:10 Miederlage im Hinspiel machten wir uns zumindest Hoffnung auf spannende und umkämpfte Spiele, vielleicht auch auf eine Überraschung, aber Bosch -schon als Aufsteiger feststehend- ließ uns keine Chance.
Es gab zwar 7 Fünfsatspiele, von denen aber nur eins an uns ging. Der Punkt im Doppel von Ewald und Claus blieb dann auch der einzige.
Bosch zeiget sich als überlegener Tabellenführer.

Endstand somit 1:10.

Uns bleibt nun noch das letzte Spiel gegen Schälerbau, aber unsere endgültige Platzierung wird auch bei einem Sieg von den Ergebnissen der Verfolger abhängen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
03.03.2011
2. Mannschaft schlägt BA Wedding
Nach dem knappen und hart erkämpften 10:8 Erfolg in der Hinrunde erwarteten wir mit Spannung die 2. Mannschaft von BA Wedding.

Uns steht ja leider Alex Bathelt nicht mehr zur Verfügung, so dass wir mit Ronald Kaschek, Thomas Rapkiewicz, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Angelika Schmock und Claus Wiedenhöft antraten. Beim Gegner fehlte die Nr.1, was sich zu unseren Gunsten bemerkbar machte.

Schon die drei Eingangsdoppel konnten wir für uns verbuchen, dann noch 7:4 in den Einzeln und ein in der Höhe unerwarteter 10:4 Sieg war perfekt.

In der Tabelle liegen wir z.Zt. mit 12:8 Punkten an zweiter Stelle, müssen noch zum 19:1 Tabellenführer Bosch, während unsere Verfolger noch mehr Spiele offen haben. Insgesamt also eine spannende Tabellensituation.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
14.02.2011
1. Mannschaft spielt Remis gegen die BSR
Am 8.2.2011 war die 2. Mannschaft der BSR bei uns zu Gast.

Wir als Drittletzter der Tabelle mit 6:12 Punkten spielten also gegen den Vorletzten, der 5:13 Punkte aufwies.
Mit einem Sieg hätten wir uns im Abstiegskampf ein weinig Luft verschaffen können.

Die BSR bot alles auf, was Rang und Namen hatte und trat in Bestbesetzung an. Auch wir spielten in Top-Besetzung nämlich mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll (nur Doppel).

Bei den drei Eingangsdoppeln konnten leider nur Scholz/Eck gewinnen. Die anderen Doppel verloren jeweils in 3:1 Sätzen.
Die ersten 6 Einzel verliefen ausgeglichen. Stefan, Thomas und Andreas gewannen; Friedhelm, Michael und Doris verloren.
Auch die zweiten 6 Einzel waren ausgeglichen. Wiederum Stefan und Thomas sowie Doris gewannen diesmal.
Vor den abschließenden 3 Doppeln stand es also 8:7 für die BSR.
Zu unserem Glück gewannen dann jedoch Scholz/Eck und Goerke/Ziegan ihre Spiele, so dass zum Schluss wenigstens ein insgesamt gerechtes Remis (9:9 Spiele bei 35:35 Sätzen) zustande kam.

Und was ich schon immer mal sagen wollte:
Ein herzlicher Dank geht auch diesmal an jene, die uns immer "von draußen" mit Rat und Tat zur Seite stehen und uns -und wenn auch "nur" durch ihre Anwesenheit- Mut machen bzw. uns daurch prima unterstützen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
11.02.2011
2. Mannschaft mit erneuter Punkteteilung
Am 8.2.2011 traten wir mit derselben Aufstellung, wie im letzten Spiel bei BVG 08 IV an.

Leider zahlte sich die veränderte Doppelaufstellung dieses Mal nicht so aus, weil Ronald und Claus beide Doppel im 5. Satz mit 9:11 verloren. So gab es nur 2 Punkte in den Doppeln und wir konnten trotz einer 8:7 Führung nach den Einzeln nur ein Unentschieden erreichen.

Immerhin schon das Vierte in dieser Saison.

Nehmen wir das als Hinweis auf eine weitgehend ausgeglichene Spielstärke in der Staffel.

In den letzten 3 Spielen haben wir es mit dem "Verfolger" BA Wedding, dem Tabellenführer Bosch und mit Schälerbau zu tun.
Unseren derzeitigen 2. Platz zu verteidigen, wird da nicht einfach sein, auch weil die nachfolgenden Mannschaften noch 4 Spiele offen haben.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
26.01.2011
1. Mannschaft siegt im Kellerduell
Zum verlegten Rückrundenauftaktspiel begrüßten wir die Mannschaft von Telesport Transradio I erneut in unserer Halle, da deren Halle schon seit zirka einem 3/4-Jahr nicht benutzbar ist.

Da wir im Hinspiel klar mit 10:4 verloren hatten, galt es jetzt Revanche zu nehmen und damit den Abstand zum derzeitigen Tabellenletzten zu vergrößern bzw. den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

Dieser Aufgabe stellten sich Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur im Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll (nur im Doppel).

Scholz/Eck und Goerke/Ziegan trugen mit ihren Siegen dazu bei, dass wir nach den 3 Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung gingen.
Die ersten 6 Einzel konnten wir ausgeglichen gestalten. Scholz, Eck und Horn verloren; Goerke, Ziegan, Thiele gewannen. Bei den folgenden 6 Einzeln erzielten wir sogar eine positive Bilanz. Horn, Goerke, Ziegan und Thiele gewannen; nur Scholz und Eck verloren. Diese Beiden gewannen aber das darauffolgende Doppel und da wir vor diesem Doppel schon 9:6 in Führung lagen, war die Revanche mit einem 10:6 Sieg gelungen.

Ein weiterer, notwendiger Schritt Richtung Klassenerhalt wäre es, wenn wir beim folgenden Spiel gegen die BSR genauso erfolgreich auftreten könnten.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
22.01.2011
1. Mannschaft im Rückspiel beim Spitzenreiter mit 100%iger Steigerung
Nun ja, dazu muss man sagen, dass wir das Hinspiel mit 10:1 verloren hatten.

Wir allen, d.h. Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michaeel Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll, traten bei der SG Bayer Schering Pharma I mit der Hoffnung an, vielleicht doch das eine oder andere Pünktchen mehr als im Hinspiel holen zu können.

Der Gegner, der in Bestbesetzung antrat, ließ jedoch nur 2 Siege von uns zu.

Goerke-Ziegan konnten im Doppel 11:9, 11:6, 13:15 und 11:6 gewinnen und Doris gewann ihr Einzel mit 4:11, 7:11, 12:10, 13:11 und 11:5.

Schering siegte letztendlich verdient 10:2 und führt weiterhin die Tabelle an.

Um nicht abzusteigen, müssen wir in den kommenden beiden (Heim-) Spielen gegen unsere direkten Tabellennachbarn Telesport und BSR unbedingt punkten.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
19.01.2011
2. Mannschaft dreht das Spiel
Am 18.1.2011 kam die Mannschaft von BVG Helmholtz 55 zu uns.

Das Hinspiel hatten wir trotz oder dank der Verstärkung durch Thomas Rapkiewicz gerade einmal unentschieden halten können. Diesmal mußten wir auf ihn verzichten und spielten mit Ronald Kaschek, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Angelika Schmock, Claus Wiedenhöft und Theodor Gieczinski.

Der Gegner trat mit derselben Mannschaft, wie im Hinspiwel, an. Es bestand also kein Optimismus für uns.

So gingen auch die Eingangsdoppel mit 2:1 an den Gegner, wobei wir "unkonventionell" mit Ronald und Claus als Doppel 3 antraten.
In den Einzeln konnten wir uns ganz gut halten und in jedem Paarkreuz 2 Punkte holen.
Damit stand es vor den Schlussdoppeln 7:8, was nach der bisherigen Bilanz nur vage Hoffnungen auf ein Unentschieden zuließ.
Aber das "Wunder" geschah! Dank einer tollen Energieleistung konnten wir alle drei Doppel für uns entscheiden.

Der Endstand war damit 10:8 und eine glückliche Mannschaft hat damit den Klassenerhalt in der 4. Klasse gesichert.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
16.01.2011
2. Mannschaft holt Punkt beim Favoriten
Zum Rückrundenstart traten wir am 4.1.2011 beim Aufstiegskandidaten Bayer Schering IV an.

Wie spielten in der Aufstellung: Ronald Kaschek, Thomas Rapkiewicz, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Angelika Schmock und Theodeor Gieczinski.

Sowohl die Heimmanschaft als auch wir hatten gegenüber dem Hinspiel eine stark veränderte Aufstellung . Hierdurch ergaben sich besonders für die Doppelpaarungen keine verwertbaren Erfahrungen.

Nach einer knappen Halbzeitführung, die wir auch nach dem letzten Einzel noch behaupten konnten, dürften alle am Ende mit einem Punkt zufrieden sein. Die Spiele gingen oft über 4 bzw. 5 Sätze. Der Erfolg verteilte sich dabei auf viele Schultern. Für uns war von Vorteil, dass wir mit und der Gastgeber ohne reguläre Nummer 2 antraten.

Mit 7:7 Punkten behalten wir einen Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Da ehemalige Doppelpartner ausgefallen sind, bedürfen die neuen Konstellationen weiterhin einer längeren Testphase- inklusive der dafür nötigen Geduld. Sicherlich werden sich dann auch tragfähige Paarungen herauskristallisieren.

Ewald Spitzer
Stellvertretender Mannschaftsführer
21.12.2010
1. Mannschaft mit bitterer Niederlage gegen den Tabellenletzten
Zum letzten Hinrundenspiel der Saison 2010/2011 war der Tabellenletzte Berliner Volksbank I zu Gast bei uns.

Mit einem Sieg hätten wir uns etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können.
Wir traten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Thomas Voll und Ronald Kaschek (2. Mannschaft/nur Doppel) an.
Leider kamen wir von Anfang an nicht so richtig ins Spiel. Der Gegner, der fast in Bestbesetzung antrat, gewann 2 der 3 Eingangsdoppel. Nur Thomas V. und Ronald konnten mit einem Sieg dagegenhalten. Und bei den folgenden 9 Einzeln war es nur Michael, der seinen Gegner bezwingen konnte.

Somit kassierten wir eine derbe 10:2 Niederlage.
In der Tabelle zog die Berliner Volksbank an uns vorbei und wir fielen wieder auf einen Abstiegsplatz zurück.

In der Hoffnung, dass wir uns im neuen Jahr mit neuem Schwung wieder aufrappeln können, wünsche ich allen ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen gesunden Rutsch ins neue Jahr 2011.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
15.12.2010
2. Mannschaft spielt unentschieden
Am 7.12.2010 trat die 2. Mannschaft in der Besetzung Thomas Rapkiewicz, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Angelika Schmock, Claus Wiedenhöft und Theodor Gieczinski bei Schälerbau an.

Die Spielstätte von früher als gruselige Katakombe in Erinnerung war nur wenig verändert.

Nach 2:1 in den Doppeln verlief die weitere Begegnung wechselhaft mit einigen knappen und spannenden 5-Satz-Spielen. Nach den Einzeln führten wir noch mit 8:7, konnten dann aber nur noch ein Doppel gewinnen und mussten
-ersatzgeschwächt- mit der Punkteteilung noch zufrieden sein.

Fazit nach der Hinrunde:
Mit 6:6 Punkten hat sich die Mannschaft als Aufsteiger in der 4. Klasse behauptet.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
26.11.2010
1. Mannschaft mit erstem Saisonsieg
Am 23.11.2010 war die 3. Mannschaft der BfA Gast in unserer Halle. Als Tabellendritter mit nur 2 Minuspunkten belastet und trotz des Fehlens der etatmäßigen Nummern 1 und 3 rechnten sie sich gute Chancen aus, bei uns zu punkten und den möglichen Aufstieg nicht aus den Augen zu lassen.

Wir traten in "Stammbesetzung" mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll an.

Es begann recht vielversprechend für uns. Zwei der drei Eingangsdoppel konnten wir gewinnen, nur Thiele/Voll scheiterten in 4 jeweils knappen Sätzen.
Bei den ersten 6 Einzeln gewannen Andreas, Doris und
Tommy V., so dass wir zur Halbzeit mit 5:4 führten.
Auch die zweiten 6 Einzel verliefen ausgeglichen. Hier gewannen Thomas, Thomas und Andreas ihre Spiele.
Vor den Schlussdoppeln führten wir also mit 8:7.
Alles war möglich und kribbelnd bis zum Schluss. Doris und Thomas V. gewannen (11:9, 11:8, 8:11, 11:8), Andreas und Michael verloren (11:9, 9:11, 6:11, 5:11) und letztendlich entschied das längste und spannenste Doppel über Unentschieden oder Sieg. Mit 9:11, 6:11, 13:11, 12:10 und 11:9 gewannen Thomas E. und Friedhelm ihr Spiel und bescherten uns somit den ersehnten 1. Mannschaftssieg.

Auf zu weiteren Erfolgen!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
17.11.2010
1. Mannschaft holt Punkt beim Spitzenreiter
Tja, wer hätte das gedacht, 9:9 beim Spitzenreiter!
Vorher so vorausgesagt, wären wir nett belächelt worden.
Fairerweise muss man sagen und zugeben, dass Gurason I neben der Familie Löbel (Gerhard, Marco und Oliver) mit 3 Ersatzleuten antrat aber auch die müssen erst einmal besiegt werden.
Wir spielten mit Eck, Horn, Goerke, Ziegan, Thiele und Voll.
Bei den 3 Eingangsdoppeln konnten nur Goerke/Ziegan punkten. Die folgenden 6 Einzel waren ausgeglichen. Horn, Eck und Ziegan verloren, Goerke, Thiele und Voll gewannen. Da auch die nächsten 6 Einzel ausgeglichen waren (Eck, Horn, Thiele verloren, Goerke, Ziegan und Voll gewannen) stand es vor den Schlussdoppeln 8:7 für Gurason.
Nun gewannen Eck/Horn und Thiele/Voll ihre Spiele.
Hätten Goerke/Ziegan ihr Spiel nicht im 5. Satz verloren, wären wir sogar als Sieger aus der Halle gegangen. Aber wir wollen nicht undankbar sein. Ein insgesamt gerechtes Unentschieden und wir haben damit sogar die rote Laterne in der Tabelle abgegeben.
2 Spiele sind in der Hinrunde noch zu absolvieren. Das nächste Spiel gegen BFA III und danach gegen Volksbank I
Zumindest gegen die Volksbank rechnen wir uns einige Chancen aus, um zu punkten. Das würde uns etwas Luft im Abstiegskampf geben.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
15.11.2010
2. Mannschaft verliert unglücklich gegen Tabellenführer
Am 9.11.2010 war der Tabellenführer Bosch II bei uns zu Gast.
Wir traten mit Ronald Kaschek, Thomas Rapkiewicz, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Angelika Schmock und Claus Wiedenhöft an.
Mit 2:1 in den Doppeln und 3:3 in den Einzeln konnten wir bis zur Halbzeit einen Vorsprung behaupten. Dann folgte jedoch eine Niederlagenserie und da auch nur eines der drei Schlussdoppel gewonnen werden konnte, gab es das etwas unglückliche Endergebnis von 8:10.
Aber nach dem 10:8 gegen BA Wedding im vorangegangenen Spiel können wir uns nicht beklagen.
Am 7.12.werden wir hoffentlich bei Schälerbau wieder
2 Punkte holen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsfpührer
11.11.2010
Der 2. Senioren missglückt der Start in die Saison 2010/2011
Im ersten Spiel der Saison war das Bezirksamt Reinickendorf der Gegner.
Wir spielten in der Aufstellung Thomas Voll, Ronald Kaschek, Dieter Holst und Ewald Spitzer.
Nach den ersten beiden Doppeln ergab sich bereits ein 0:2 Rückstand. Da danach auch alle 4 Einzel verloren gingen waren die Gäste mit 6:0 in Führung gegangen. Lediglich Thomas konnte sein nächstes Einzel gewinnen und schließlich war nach dem verlorenen Einzel von Ronald der 7:1 Endstand für die Gäste erreicht.

Im zweiten Spiel war die erste Mannschaft von Auer-Justitia unser Gegner. Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Dieter Holst versuchten zwar alles, aber unser Gegner war einfach übermächtig. Es gelang uns nicht, ein Spiel zu gewinnen.
Unser Gegner siegte verdient mit 7:0.
Im Club haben wir den Abend dann noch gemütlich ausklingen lassen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
11.11.2010
1. Mannschaft erkämpft ersten Pluspunkt
In einem bis zum letzten Spiel spannenden Match haben wir unseren ersten Pluspunkt erkämpfen können.

Gast bei uns war die 1. Mannschaft vom Bezirksamt Wedding.

Wir spielten in der Aufstellung Eck, Horn, Goerke, Ziegan, Thiele und Voll.

Bei den 3 Eingangsdoppeln verloren Eck/Horn und Goerke/Ziegan; nur Thiele/Voll konnten punkten.
Bei den 6 folgenden Einzeln gewannen Goerke, Ziegan und Thiele. D.h. zur Halbzeit führte BA Wedding mit 5:4.
Die weiteren 6 Einzel waren ebenfalls ausgeglichen, hier gewannen Goerke, Ziegan und Voll.
Dies bedeutete, dass der Gast vor den 3 Abschlussdoppeln mit 8:7 in Führung lag und wir 2 Doppel gewinnen mussten, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Alle 3 gewonnenen Doppel hätten gar zum Gesamtsieg geführt aber Eck/Horn hatten gegen das starke Doppel Nr. 1 des Gegners (5:11, 5:11, 5:11)keine Chance. Dann gewannen aber Goerke/Ziegan(8:11, 11:2, 11:5, 11:9) und als letztendlich auch Thiele /Voll (11:7, 12:10, 4:11, 12:10) siegten, war das insgesamt gerechte Remis geschafft und somit unser erster Pluspunkt gesichert.
Um nicht abzusteigen, müssen aber noch einige weitere Pünktchen dazukommen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer.
29.10.2010
2. Mannschaft weiter erfolgreich
Am 25.10.2010 traten wir bei BA Wedding II mit Ronald Kaschek, Thomas Rapkiewicz, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Ewald Spitzer und Claus Wiedenhöft an.

Die Partie verlief weitgehend ausgeglichen mit vielen hart umkämpften 4- und 5- Satz-Spielen.

Nach knappem Sieg im letzten Einzel konnten wir mit einem 8:7 Vorsprung in die Abschlussdoppel gehen.
Siege von Ronald und Thomas sowie Alex und Dieter brachten dann den perfekten Abschluss mit 10:8 für uns. Das Satzverhältnis von 41:32 zeigt, wie umkämpft die Partie war.

Da Alex aus beruflichen Gründen Berlin verläßt, werden wir demnächst leider ohne ihn auskommen müssen, hoffen jedoch diesen Ausfall (auch wenn es schwer ist) kompensieren zu können.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
19.10.2010
1. Mannschaft auch im dritten Spiel mit Niederlage
Zum 3. Spiel der laufenden Saison waren wir (Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll) zu Gast bei der 2. Mannschaft der Berliner Stadtreinigung. Diese hatte die vorige Saison als Tabellenzweiter abgeschlossen und ging selbstbewusst in die Begegnung.
Erstaunlicherweise konnten wir alle 3 Eingangsdoppel gewinnen; hatten danach aber unser Pulver teilweise verschossen. Bei den ersten 6 Einzeln konnte nur Thomas Eck sein Spiel klar gewinnen.
Da wir auch in den zweiten 6 Einzeln nur durch Doris und Michael jeweils einen Punkt erringen konnten, führte die BSR vor den Abschlussdoppeln mit 9:6.
Thomas Eck und Friedhelm mussten dann zuerst antreten. Sie hatten jedoch keine Siegchance und verloren ihr Spiel klar in 3 Sätzen.
Der 10:6 Erfolg für die BSR geht zwar in Ordnung, jedoch hatten wir alle das Gefühl, dass an diesem Tag mehr für uns drin war.
Vielleicht können wir im Rückspiel ja den Spieß umdrehen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
07.10.2010
Erster Sieg für die 2. Mannschaft
Am 28.9.2010 kam die Mannschaft von BVG 08 zu uns.
Sie waren in der letzten Saison 7. ihrer Staffel.
Wir konnten Ronald Kaschek, Thomas Rapkiewicz, Dieter Holst,
Ewald Spitzer, Angelika Schmock und Claus Wiedenhöft aufbieten.
Schon die ersten Doppel ließen auf einen günstigen Verlauf hoffen. Wir gingen trotz der taktisch klugen Aufstellung des Gegners mit 2:1 in Führung.
Auch die Einzel liefen gut für uns. Nur in der Mitte gingen zwei Punkte verloren.
Schade, dass die zweiten Einzel von Angelika und Claus nicht mehr zählten.
Der Endstand war daher 10:3 und wir liege damit im Moment mit 3:3 Punkten vor unserem nächsten Gegner BA Wedding .

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
23.09.2010
Erster Punktgewinn für die 2. Mannschaft
Die 2. Mannschaft trat am 14.9.2010 bei BVG Helmholtz 55 II zu ihrem zweiten Spiel in der 4. Klasse an.

Wir spielten mit Ronald Kaschek, Thomas Rapkiewicz, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Angelika Schmock und Claus Wiedenhöft.
Die Verstärkung mit Thomas machte sich schnell bemerkbar. Mit zwei Punkten im Einzel und zwei Punkten im Doppel mit Angelika, die zum Endergebnis zwei Siege im Einzel beitrug, war er entscheidend für den ausgeglichenen Verlauf der Begegnung und das verdiente Unentschieden.
Leider gelang uns kein weiterer Sieg in den Abschluss-doppeln, da sich der Gegner hier überlegen zeigte.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.09.2010
1. Mannschaft mit herber Niederlage im 2. Spiel
Zum 2. Saisonspiel war die Mannschaft der SG Bayer Schering Pharma I Gast in unserer Halle.
Mit dem Absteiger aus der 2. Liga erwarteten wir somit einen starken Gegner.
Der drohenden Niederlage stellten wir uns mit folgender Mannschaft entgegen:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Thomas Voll.
Dass der Gegner eine Nummer, nein zwei Nummern, zu groß für uns war, sieht man am Ergebnis.
Alle 3 Doppel und 7 Einzel gewannen die Scheringspieler. Einzig und allein unser Friedhelm Horn konnte einen schwer erkämpften 5-Satz-Sieg erringen.
Schering gewann das Spiel verdient mit 10:1 und wir müssen versuchen, die ersehnten ersten Punkte vielleicht gegen unseren nächsten Gegner BSR II zu holen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
13.09.2010
Beide Mannschaften zum Saisonstart mit Niederlage
Zum 1.Spiel der neuen Saison begrüßte unsere 1. Mannschaft die Mannschaft von Telesport Transradio I.

Gegen den Aufsteiger traten wir in folgender Besetzung an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.
Bei den 3 Eingangsdoppeln konnten lediglich Scholz/Eck ihr Spiel gewinnen und auch im weiteren Verlauf zeigte Telesport, dass sie eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt hatten.
Von 11 folgenden Einzeln konnten nur Andreas, Doris und Thomas V.jeweils ein Spiel gewinnen.
Trotz unserer relativ starken Aufstellung gewann Telesport Transradio I letztendlich das gesamte Match völlig verdient mit 10:4.
Nun müssen wir versuchen, unsere ersten Pluspunkte gegen den nächsten Gegner SG Bayer Schering Pharma zu holen.

Gleichzeitig zum Spiel der 1. Mannschaft, die das Heimrecht getauscht hatte, trat die 2. Mannschaft in unserer Halle an.
Diese hat sich nach dem Aufstieg in die 4. Klasse mit der Aufstellung von Thomas Rapkiewicz verstärkt, der aber nicht regelmäßig spielen kann.
So traten wir am 31.8.2010 zum ersten Spiel in der Aufstellung Ronald Kaschek, Alex Bathelt, Dieter Holst, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft an.
Der Gegner Bayer Schering Pharma zeigte sich nicht klassenmäßig überlegen, hatte aber in sechs der insgesamt acht Fünfsatspielen knapp die Nase vorn.
So blieb es mit einem Punkt in den Doppeln, einem Punkt oben, einem in der Mitte und zwei Punkten unten bei einer 5:10 Niederlage, die uns nicht entmutigt, sondern anspornt, unsere Chancen besser zu nutzen.

Michael Ziegan und Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer der 1. und 2. Mannschaft
03.09.2010
Tempelhoferinnen erfolgreich in Wuppertal
Am Wochenende 28. und 29. August fanden in Wuppertal die Deutschen Meisterschaften im Betriebssport statt.

Am Freitag nahmen Angelika Schmock, Doris Thiele sowie die Herren Thomas Eck, Friedhelm Horn und Thomas Voll den Weg nach Wuppertal auf.

Bei den Spielen am Sonnabend und Sonntag konnten die Herren -leider- nur die Vorrunde überstehen und schieden in der 1. K.o.-Runde aus.

Wesentlich besser machten es unsere Damen.
Diese kamen reich dekoriert zurück.

Angelika gewann im Doppel (mit Nicole Acosta vom FA Tiergarten) Silber und im Einzel Bronze.

Doris wurde im Doppel (mit Gabriele Wrede von Dresdenia) Dritte und belegte im Mixed (mit Roger Schneider von Auer/Justitia) den 2. Platz.

Gemeinsam wurden Doris und Angelika in der Mannschaft (hier wiederum mit Unterstützung von Nicole Acosta) Siegerinnen der Konkurrenz und damit Deutsche Meisterinnen.

Wieder ein toller Erfolg!!!!!!!!!!!!

Allen Teilnehmern und den beiden Siegerinnen einen herzlichen Glückwunsch zu Ihren Leistungen.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand.
01.07.2010
Saison 2009/2010 beendet
Am 29.6.2010 wurde durch die abteilungsinterne Meisterschaft im Doppel bei extremer Hitze in der Halle der aktive Teil der Saison 2009/2010 abgeschlossen.

An dieser Doppel-Meisterschaft nahmen 7 Doppel teil, die in rd. 3 Stunden und oft hart umkämpten Spielen mit einem Sieg der Paarung Thomas Eck-Ronald Kaschek endete. Diese konnten das Teilnehmerfeld recht sicher beherrschen und gewannen alle Spiele. Auf den weiteren Medaillenplätzen landeten Angelika Schmock-Michael Ziegan und Dieter Holst-Stefan Scholz.

Mit ähnlicher Teilnehmerzahl fand bereits am 22.6.2010 die Einzelmeisterschaft statt. Diese wurde von Andreas Goerke dominiert, der seine Gruppenspiele ungeschlagen beenden konnte und auch im Endspiel gegen Ronald Kaschek, den vorjährigen Sieger, mit 3:1 Sätzen siegreich blieb.
Zweite in den Gruppenspielen wurden Angelika Schmock und Stefan Scholz, die dann gegeneinander den 3. Platz ausspielten. Hier behielt Stefan mit 3:0 Sätzen die Oberhand.

Allen Spielern und Spielerinnen dankt die Turnierleitung für ihre Teilnahme und die disziplinierte Durchführung beider Turniere und gratuliert hier nochmals den Siegern.

Im Rückblick auf die Punktspielsaison der FV Tischtennis ist festzuhalten, dass diese wieder sehr erfolreich bendet werden konnte.

War die 2. Mannschaft in der Saison 2008/2009 von der 6. Klasse aufgestiegen, konnte sie in dieser Saison die 5. Klasse dominieren und gewann ihre Staffel mit nur einer Niederlage. Diese geschah im letzten Spiel als der Staffelsieg längst gesichert war. Durch diesen Staffelsieg hatte die Mannschaft die Berechtigung zur Teilnahme an der Spielrunde zur Ermittlung des Klassenmeisters erreicht.
Im Halbfinale konnte die Mannschaft kampflos gewinnen. Ob der Gegner Angst vor uns hatte oder wegen ungenügender Spielerzahl nicht angetreten ist, ist müßig. Das Endspiel war erreicht und dort traf die Mannschaft auf einen vermeintlich staken Gegner, nämlich die Mannschaft vom BA Reinickendorf. Die Annahme, dass der Sieg hart umkämpft sein wird, bestätigte sich sehr schnell, da erstmalig in der Saison alle 3 Eingangsdoppel verloren gingen. Auch von den Spitzeneinzeln ging eines verloren, so dass nach nur 5 Spielen ein 1:4 Rückstand auf dem Tableau stand. Nun war jedoch der Ehrgeiz unserer Spieler geweckt und von den restlichen 11 Einzeln wurden 9 gewonnen, so dass der Sieg bereits vor den Schlussdoppeln mit 10:6 gesichert werden konnte.

Nachdem der Abteilungsvorstand der eigenen Mannschaft zum Sieg gratuliert hatte, wurde der Sieg noch im Club unter Beteiligung der Gegner ausführlich gefeiert.

Die 1. Mannschaft hatte es in der 1. Klasse zwar nur mit 7 Gegnern zu tun. Jedoch war hier der zum Klassenerhalt notwendige Platz 6 umkämpft und die Mannschaft konnte mit letztlich 6 Punkten auf dem 5. Platz "einlaufen".

Beide Seniorenmannschaften konnten ihre Klassen halten und beendeten die Punktspielrunde auf den Plätzen 3 (1. Senioren) bzw. 6.

An den von der FV Tischtennis veranstalteten Einzelturnieren nahmen regelmäßig Angelika Schmock, Doris Thiele, Ronald Kaschek, Alexander Bathelt und Olaf Ritz teil. Hier sind besonders die Siege von Doris im 1. Turnier und Angelika im 2. Turnier jeweils im Doppel (mit Partnerinnen aus anderen Sportgruppen) sowie der Sieg von Ronald im 1. Turnier sowohl im Einzel als auch im Doppel herauszuheben. Im 3. Turnier (gleichzeitig Berliner Meisterschaften) wurden Doris 2. und Angelika 3., die im Doppel auch noch den 2. Platz belegte. Die Beiden waren dann einige Wochen später bei den von der SG Bayer-Schering ausgerichtetn Senioren-Meisterschaften ähnlich erfolgreich. Doris wurde zum wiederholten Male Turniersiegerin und damit Berliner Seniorinnen Meisterin. Angelika belegt einen hervorragenden 3. Platz.

Nun tritt bei der Abteilung die spielfreie aber nicht trainigsfreie Sommerpause ein, die mit dem Start der Saison 2010/2011 am 30. August enden wird.

Es ist zu hoffen, dass vergleichbare Erfolge erzielt werden, wofür der Abteilungsvorstand allen beteiligten viel Glück wünscht.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand

04.06.2010
2. Mannschaft siegt im Endspiel der Klassenmeisterschaft
Die Rundenspiele hatte unsere Mannschaft schon als Sieger der Staffel A abgeschlossen.
Das Halbfinale um die Klassenmeisterschaft wurde kampflos gewonnen, so dass wir am 1.6.2010 im Endspiel gegen BA Reinickendorf antreten durften.

Wir konnten in Bestbesetzung mit Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock (nur Einzel), Detlef Straube und Claus Wiedenhöft (nur Doppel) antreten.

Das Spiel begann mit einem Schock für uns, da alle drei eingespielten und bisher erfolgriechen Doppel ihre Spiele verloren und es nach dem ersten Einzel 0:4 gegen uns stand.
Aber die Mannschaft hat sich wieder herangekämpft und schließlich ein 9:3 in den Einzeln erreicht, drei davon knapp im 5. Satz.

So konnten wir aufgrund der gezeigten Leistungen in den Einzeln und dadurch überzeugt, mindestens ein Doppel zu gewinnen, relativ beruhigt in die Schlussdoppel gehen.
Schon mit dem Sieg im ersten Doppel war der Endstand von 10:6 erreicht.

Unsere sympathischen Gäste nahmen es nicht übel und begleiteten uns zur Siegesfeier in den Club.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
14.05.2010
2. Senioren beendet Saison mit Sieg
Im letzten Spiel der Saison trat die Stammmannschaft mit Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Detlef Straube gegen TSF Charlottenburg an.

Nach der Tabelle vor diesem Spieltag (unser Gegner hatte einen Pluspunkt mehr) war ein spannendes Spiel zu erwarten. Leider traf der 4. Spieler unseres Gegners bis zum Ende nicht ein, so dass die Charlottenburger gehandicapt waren.

Zunächst konnten Ronald und Detlef das Auftaktdoppel gewinnen und auch Doris konnte in ihrem Einzel ihren Gegner bezwingen. Ronald beherrschte seinen Gegner klar mit 3:0 Sätzen, während sich Detlef geschlagen geben musste. Unter Berücksichtigung zweier kampfloser Punkte hatten wir eine 5:1 Führung erreicht.
Thomas hat sein Einzel in der zweiten Hälfte verloren, dafür gewannen jedoch Doris (kampflos) und Ronald die Punkte zum Endstand von 7:2.

In der abschließenden Tabelle werden wir einen sicheren Mittelplatz einnehmen.

In der nächsten Saison wird die Mannschaft voraussichtlich auf Detlef verzichten müssen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
29.04.2010
2. Mannschaft verliert "weiße Weste"
Im letzten Spiel der Saison 2009/2010 traten wir bei BA/GAD Kreuzberg an.

Es ging für beide Mannschaften so zu sagen um nichts.
Wir standen als Staffelsieger fest und Kreuzberg als Zweiter.
Trotzdem hätten wir gerne gewonnen, um die Saison ungeschlagen zu beenden. Wir mussten jedoch ohne Ronald Kaschek und Detlef Straube antreten und so spielten also Ewald Spitzer, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock, Claus Wiedenhöft und Theodor Gieczinski.

Nach anfänglicher 2:1- und 5:4 Führung gingen aber die folgenden 6 Einzel ausnahmslos an den Gegner, so dass wir unerwartet glatt mit 5:10 verloren.

In der 4. Klasse wird das aber vielleicht häufiger vorkommen, so dass wir uns an dieses Gefühl schon gewöhnen konnten.

Jetzt geht es erstmal noch um die Klassenmeisterschaft, zu der die Termine noch nicht feststehen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
27.04.2010
1. Senioren gewinnen gegen Tabellenletzten
Bereits Anfang März spielten die 1. Senioren bei Zoll I und traten in der Aufstellung Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan an.

In den Eingangsdoppeln gewannen Stefan und Thomas klar und Andreas und Michael mussten sich knapp geschlagen geben.

In den nachfolgenden Einzeln gewannen Stefan, Andreas und Michael, nur Thomas unterlag dem starken Einser von Zoll.

In den 2. Einzeln gewannen nun Thomas, Andreas und Michael ihre Spiele und Stefan unterlag dem o.g. Einser.

Somit hatten wir die Partie mit 7:3 Punkten und 22:12 Sätzen
gewonnen und stehen dadurch mit 8:6 Punkten im gesicherten Mittelfeld.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
25.03.2010
2. Mannschaft weiterhin ohne Punktverlust
Auch das vorletzte Rundenspiel der Saison 2009/2010 gegen Vattenfall V am 23.3. konnte erfolgreich beendet werden.

Wir spielten mit Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock (Einzel) Detlef Straube (Doppel) und Claus Wiedenhöft.

Im Ggensatz zu uns hatte der Gegner Personalprobleme und musste mit drei Ersatzspielern antreten.
Trotzdem gingen zwei der drei Eingangsdoppel jeweils im fünften Satz für uns verloren.
In den Einzeln lief es dann besser, nur der Einser von Vattenfall konnte beide Spiele gewinnen, der Rest ging an uns, so dass das Endergebnis, wie im Hinspiel, 10:4 lautete.

Im letzten Spiel beim Tabellenzweiten BA Kreuzberg werden wir am 24.4. hoffentlich unsere weiße Weste verteidigen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
12.03.2010
1. Mannschaft siegt im Abstiegsduell
Die Voraussetzungen für dieses (für beide Mannschaften vorletzte Saison-) Spiel bei Osram II waren recht eindeutig:
Wer verliert, steigt mit größter Wahrscheinlichkeit ab, denn beide müssen in ihrem letzten Spiel noch gegen BVG Nord I antreten. Diese wiederum haben -an 3. Stelle der Tabelle liegend- sogar noch die Chance zum Aufstieg; aber auch so besteht für beide so gut wie keine Möglichkeit, gegen diese Truppe zu punkten.

Toll, dass wir in diesem Auswärtsspiel in Berlin-Spandau, Ortsteil Wilhelmstadt, mit unserer absolut stärksten Mannschaft antreten konnten.
Sie bestand aus Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur im Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll (nur im Doppel).
Auch Osram hatte alle Möglichkeiten ausgeschöpft und seine "Stärksten" aufgeboten.

Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir zwei für uns entscheiden; nur Thiele/Voll unterlagen dem satrken Einser-Doppel in 4 Sätzen.
Dann lief es jedoch für uns, wie geschmiert. Von den folgenden 6 Einzeln gewannen wir 5, nur Friedhelm scheiterte an seinem Gegner.
Mit beruhigendem 7:2 Vorsprung ging es in die nächsten Einzel.
Stefan siegte und Thomas Eck sowie Friedhelm verloren ihre Partien.
Als dann jedoch Andreas und Michael ihre Spiele gewonnen hatten, war der 10:4 Sieg perfekt und allen fiel ein kleiner Stein vom Herzen.
Hatte doch keiner so recht daran geglaubt, dass wir einen Sieg in dieser Höhe einfahren würden.

100%ig sicher ist der Klassenerhalt aber noch nicht! Als spielfreie Mannschaft müssen wir die nächste Spielwoche abwarten und werden genau auf das Ergebnis des Spiels Osram-BVG Nord schauen. Erst dann wissen wir, ob wir uns zurücklehnen können.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
03.03.2010
1. Senioren verlieren gegen Tabellenführer
Am 16.2.2010 traten die 1. Senioren gegen Allianz I an.
Wir spielten in der Aufstellung: Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke und Michael Ziegan.

Die beiden Eingangsdoppel gingen Unentschieden aus und in den nachfolgenden Einzeln gewannen Friedhelm, Andreas und Michael.
Alle weiteren Einzel gingen zu Gunsten von Allianz aus und somit stand es vor den beiden Schlussdoppeln 6:4 für Allianz.
Goerke/Ziegan verloren gegen das starke Einser-Doppel zum Endstand von 7:4 für Allianz, die damit ihre Tabellenführung verteidigten.
Wir stehen zur Zeit auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
02.03.2010
2. Mannschaft sichert vorzeitig Aufstieg in die 4. Klasse
Am 1.3.2010 traten wir zum Rückspiel beim Finanzamt Tiergarten an.
Wir spielten mit Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock und Claus Wiedenhöft.
Der Gegner mußte -leider !?!?- auf die erkrankte Nr. 1 verzichten und trat nur mit 5 Spielern an.

Der erwartete Widerstand der Mannschaft aus unserem Verfolgertrio blieb damit aus und wir hatten wenig Mühe, mit 3:0 in den Doppeln und 7:2 in den Einzeln den Endstand von 10:2 zu erreichen.

Die 2. Mannschaft steht nun mit 20:0 Punkten uneinholbar an erster Stelle der Tabelle.

In den letzten beiden Spielen gegen die "Verfolger" Vattenfall und Kreuzberg können wir also locker spielen und hoffentlich unsere "weiße Weste" verteidigen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
01.03.2010
1. Mannschaft verliert gegen den Tabellendritten
Am 23.2.2010 waren die "Männer" der 2. Mannschaft vom BA Neukölln bei uns zu Gast. Für sie geht es noch um den Aufstieg in die 2. Liga, da sie in der Tabelle genausoviel Minuspunkte haben, wie der Tabellenerste und -zweite. Sie hatten also nichts zu verschenken und wir mußten versuchen, die drohende Niederlage zu verhindern bzw. nicht so derb ausfallen zu lassen.
Dies versuchten wir mit folgenden Akteuren:
Stefan Scholz (für den verhinderten Thomas Voll), Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele.
Nachdem alle 3 Eingangsdoppel verloren gingen, schaffte Stefan in einem packenden 5-Satz-Match den ersten Sieg.
In den folgenden 10 Einzeln konnten außerdem noch Doris und Andreas sowie nocheinmal Stefan einen Punkt für uns holen. Mehr war bei diesem 10:4-Gesamtsieg von Neukölln nicht zu machen.
Wir wünschen der Neuköllner-Mannschaft im Aufstiegsrennen viel Erfolg und uns im Abstiegskampf viel Glück.

Bei noch zwei ausstehenden Spielen gegen Osram II und BVG Nord I wird dies sicherlich eine spannende Angelegenheit.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
23.02.2010
1. Mannschaft siegt im Abstiegsduell
Dieses Spiel hätte normalerweise in der 1. Januarwoche 2010 (Rückrundenstart) stattfinden sollen.
Da jedoch kein geeigneter, gemeinsamer Termin gefunden werden konnte, wurde das Spiel -mit Einverständnis des Verbandes- auf den 15.2.2010 verlegt.
Vor Spielbeginn sah die Situation in der Tabelle so aus, dass wir mit 2 Punkten Letzter und Bayer-Schering II mit
3 Pluspunkten Vorletzter war.
Um dem Abstieg ein bisschen entrinnen zu können (in dieser Staffel steigt nur eine Mannschaft ab), mußten wir dieses Spiel also gewinnen.

Da alle 7 "Mann" an Bord waren, konnten wir mit unserer absolut stärksten Mannschaft antreten.
Diese bestand aus Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn (nur Einzel), Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll (nur Doppel).
Auch der Gegner trat mit 7 Mann an und so stellten wir uns auf ein heißes Match ein.
Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir 2 für uns entscheiden. Scholz/Eck und Thiele Voll gewannen; Goerke/Ziegan verloren leider.
Dann aber machten wir ernst und gewannen 8 von 10 Einzeln. Nur Thomas E. und Stefan verloren jeweils ein Einzel.
Somit kamen wir letztendlich zu einem in dieser Höhe nicht erwarteten aber dennoch erfreulichen 10:3 Sieg und tauschten daraufhin mit 2 Pluspunkten mehr auf dem Konto den Tabellenplatz mit unserem Gegner. Dieser tritt in dieser Woche gegen den Tabellendrittletzten Osram (wie wir mit 4 Pluspunkten) an.

Die Abstiegsdramatik in dieser Staffel ist jedenfalls kaum zu überbieten.
Hoffen wir auf einen guten Ausgang für uns.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
22.02.2010
1. Mannschaft gegen Siemens II ohne Chance
Gegen den derzeitigen Tabellendritten traten wir mit folgender Mannschaft an:
Thomas Eck, Friedhelm Horn, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Alexander Bathelt (sprang für den verhinderten Andreas Goerke ein).

Leider konnten nur Eck/Ziegan ihr Eingangsdoppel gewinnen; die Doppel Thiele/Voll und Horn/Bathelt verloren jeweils mit 3:1 Sätzen.

Und auch in den Einzeln konnten wir nur durch Doris und Michael 2 Punkte für uns gutschreiben, alle anderen verloren ihre Spiele.

Der 10: 3 Sieg für Siemens II geht aber in Ordnung; an diesem Tag war für uns eben nicht mehr drin.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
11.02.2010
2. Mannschaft auch in 2010 ungeschlagen
Am 9.2.2010 kam die Mannschaft von BAKO II zum Rückspiel in unsere Halle.

Leider konnten sie, wie im Hinspiel, nur zu fünft antreten, was uns die Sache erleichterte.
Wir mussten (und) konnten somit auf unsere Nr. 1 Ronald Kaschek verzichten und spielten mit Ewald Spitzer, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock, Claus Wiedenhöft und Theodor Gieczinski.

Das Spiel lief dann noch besser als das Hinspiel.
Nach 2:1 in den Anfangsdoppeln ging nur noch ein Einzel verloren, so dass es zu einem Endstand von 10: 2 kam.

Im nächsten Spiel bei Finanzamt Tiergarten ist mehr Widerstand zu erwarten.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
29.01.2010
2. Senioren beginnt 2010 mit knapper Niederlage
Im Januar-Spiel hatte die 2. Senioren-Mannschaft die Mannschaft der Freien Universität zu Gast.

Wir traten mit Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Ewald Spitzer an.

Ronald und Ewald spielten erstmalig zusammen Doppel und verloren dies mit 1:3 Sätzen, während Doris und Thomas ihr Doppel gewinnen konnten.

Das folgende Einzel konnte Doris für sich entscheiden, aber Thomas verlor. In den nächsten Einzelspielen war Ronald erfolgreich, während Ewald sich seinem Gegner geschlagen geben musste.

Bei Halbzeit war der Spielstand daher noch mit 3:3 Punkten ausgeglichen.

Doris und Thomas verloren ihre nächsten Einzel; dafür konnten Ronald und Ewald gwinnen.

Vor den abschließenden Doppeln stand es also 5:5.

Doris und Thomas verloren jedoch knapp mit 2:3 Sätzen ebenso, wie Ronald und Ewald.

Nach spannendem Spiel mussten wir uns mit 7:5 geschlagen geben.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
29.01.2010
1. Mannschaft startet die Rückrunde mit Niederlage
Am 19.1.2010 war die Mannschaft vom BA Steglitz/Zehlendorf für uns als Rückrundenauftaktgegner zu Gast. Das Hinspiel hatten wir klar mit 10:4 verloren und so wollten wir mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll versuchen, das Ergebnis diesmal besser zu gestalten.

Eck/Horn und Goerke/Ziegan ließen uns mit ihren gewonnenen Eingangsdoppeln hoffen; jedoch währte diese Freude nicht lange.

In den folgenden 11 Einzeln konnten nur Thomas Eck und Friedhelm Horn ihre Gegner bezwingen. Alle anderen verloren ihre Spiele (teilweise knapp in 5 Sätzen) leider.
Und so ging das Spiel letztendlich wieder verdient mit 10:4 an das BA Steglitz/Zehlendorf.

In dieser Klasse sind halt alle einen Tick besser als wir.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
27.01.2010
2. Mannschaft weiterhin siegreich
Am 19.1.2010 traten wir zum Rückspiel mit Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alexander Bathelt, Dieter Holst, Angelika Schmock und Claus Wiedenhöft bei der Berliner Volksbank II an.

Im Hinspiel hatten wir mit etwas Mühe, gegen nur 5 Spieler ein 10:6 erreichen können und waren insoweit vorgewarnt.

Der Gegner zeigte sich aber diesmal nicht verstärkt und Dank eines knappen Siegs des neuerprobten Doppels Ronald und Angelika konnten wir schon mit 3:0 nach den Eingangsdoppeln in Führung gehen.

In den Einzeln lief es dann ähnlich gut und wir mußten nur drei Spiele abgeben.
Der Endstand lautete deshalb -eher unerwartet- 10:3.

Die Mannschaft bleibt also mit jetzt 16:0 Punkten ungeschlagen und auf Aufstiegskurs.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.12.2009
1. Mannschaft gegen den Spitzenreiter ohne Chance
Zum letzten Spiel der Hinrunde traten wir beim derzeitigen Tabellenführer BVG Nord I mit folgender Mannschaft an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Thomas Voll.

Durch Stefan verstärkt, dachten wir, dem Gegner vielleicht ein Bein stellen zu können.

Eins der drei Eingangsdoppel konnten wir durch Stefan /Thomas E. gewinnen und auch danach hielten wir die Partie relativ ausgeglichen, da Stefan, Andreas und Michael in ihren ersten Einzeln punkteten und wir dadurch zur Halbzeit nur mit 5:4 zurücklagen.
Dann aber zeigte uns der Gegner, dass er zu Recht im Augenblick die Nummer 1 der Tabelle ist.
In keinem der folgenden Einzel konnten wir siegen. Somit gewann BVG Nord I das gesamte Match letztendlich doch noch deutlich mit 10:4.

Herzlichen Glückwunsch zu Herbstmeisterschaft.

Wir verbringen die Winterpause mit 2:10 Punkten und 29:53 Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben auf den Tabellenletzten nur 5 Spiele Vorsprung.

Das erste Spiel im neuen Jahr findet bei Bayer Schering Pharma II statt. Diese Mannschaft steht mit 3:9 Punkten direkt vor uns und mit einem Sieg könnten wir uns ein klein wenig Luft nach unten verschaffen.

In dieser Hoffnung wünsche ich uns allen ein frohes und gesundes Weihnachtsfest sowie einen "gesunden" Rutsch ins neue Jahr 2010.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
21.12.2009
2. Mannschaft siegt auch im letzten Spiel vor der Winterpause
Am 8.12. kam zum letzten Spiel der Hinrunde die punkt-gleiche Mannschaft von BA/GAD Kreuzberg II zu uns.

Wir konnten, wie auch der Gegner, mit 7 Spielern antreten:
Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alexander Barthelt, Dieter Holst, Angelika Schmock, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft (Anglika spielte nur Einzel und Claus nur Doppel).

Unerwartet konnten wir uns in allen 3 Eingangsdoppeln durchsetzen.
In den Einzeln mussten dann Ronald, Ewald (2mal) und Alex "Federn" lassen, sonst wurde aber alles gewonnen, so dass wir schon vor den Schlussdoppeln mit 10:4 als Sieger feststanden.

Wir sind somit mit 12:0 Punkten Herbstmeister und werden in der Rückrunde weiter den Aufstieg anpeilen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
27.11.2009
2. Mannschaft weiterhin ungeschlagen
Am 23.11.2009 trat die 2. Mannschaft beim Tabellendritten Vattenfall V an.

Teils knapp, teils deutlich konnten die drei Eingangsdoppel gewonnen werden und von den ersten sechs gleichzeitig gespielten Einzeln gingen drei an uns, was schon mal einen beruhigenden Zwischenstand bedeutete.
Im zweiten Durchgang wurden 5 der 6 Einzel gewonnen, so dass die Partie unerwartet schnell für uns mit 10:4 entschieden war.
Mein gewonnenes Spiel zählte als letztes schon nicht mehr.
Auch die außerhalb der Wertung zum Spaß gespielten Schlussdoppel wären an uns gegangen.
Wir führen jetzt punktgleich vor BA Kreuzberg/GAD II; unserem nächsten Gegner beim Heimspiel am 8.12.2009 die Tabelle an.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
24.11.2009
1. Mannschaft mit erstem Saisonsieg
Es macht halt schon viel aus, wenn wir mit unserer Nr. 1 antreten können und der Gegner ohne seine Nr. 1 auskommen muss!

So geschehen beim "Heimspiel" gegen unseren Mitabstiegs-konkurrenten Osram II. Da Osram zur Zeit keine Halle hat, weil diese saniert wird, wurde das Spiel in unserer Halle ausgetragen.

Wir traten in folgender Aufstellung an:
Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Thomas Voll.

Nach den 3 Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1, da nur Andreas und Michael ihr Spiel (9:11, 11:9, 12:14, 8:11) abgeben mussten. Mit den anschließenden 6 Einzeln bauten wir unseren Vorsprung auf 6:3 weiter aus, denn bis auf Friedhelm (14:16, 11:9, 9:11, 9:11) und Michael (11:9, 9:11, 11:9, 8:11, 6:11) konnten alle ihre Spiele relativ klar gewinnen. Da dann auch Stefan, Thomas E. Friedhelm und Andreas ihre zweiten Einzel gewannen, konnten wir mit 10:3 einen deutlichen Sieg verbuchen und stehen somit nicht mehr punklos da und haben die rote Laterne an unseren Gegner Osram übergeben.

Ich hoffe und wünsche es uns, dass dieser Sieg uns zu weiteren Erfolgen anspornt.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
28.10.2009
2. Senioren gelingt weiterer Sieg
Die 2. Seniorenmannschaft konnte erst im Oktober aktiv am Spielgeschehen teilnehmen.
Das erste Spiel sollte ursprünglich gegen die Mannschaft von BVG Nord II im September stattfinden. Der Gegner konnte jedoch keine Mannschaft bilden, so dass wir das erste Spiel kampflos mit 7:0 Punkten gewannen.

Im 2. Spiel dieser Saison war die Kaufmännische Krankenkasse der Gegner.
Unsere Mannschaft trat mit Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Detlef Straube an.
Ausnahmsweise hatten wir das Heimrecht aus terminlichen Gründen getauscht. Aber die für ein "Heimspiel" ungewohnte Umgebung sollte für uns keine Belastung darstellen.

Das erste Doppel konnten Ronald und Detlef im 5. Satz mit 12:10 für sich entscheiden, während sich Doris und Thomas ebenfalls im 5. satz mit 10:12 geschlagen geben mussten.
Nachdem Thomas und Ronald die folgenden Einzel gewannen, verloren Doris und Detlef (knapp im 5. Satz mit 9:11) ihre Einel. Nach dem ausgeglichenen Spielstand von 3:3 verlor Doris unglücklich im 5. Satz mit 10:12 aber danach konnten Thomas, Ronald und Detlef ihre Gegner jeweils mit 3:0 niederringen.
Im letzten Doppel konnten Doris und Thomas schließlich den letzten Punkt zum 7:4 Sieg beitragen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
27.10.2009
1. Mannschaft mit Niederlagen in Spiel 2, 3 und 4
2. Saisonspiel
Beim 2. Saisonspiel am 29.9.2009 in eigener Halle gegen Siemens II mussten wir leider auf unsere Doris Thiele verzichten, die verreist war. Für sie sprang Ewald Spitzer ein.
So spielten wir mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Thomas Voll und Ewald Spitzer.
Bei den Eingangsdoppeln konnten nur Andreas und Michael ihr Spiel gewinnen.
Da bei den folgenden 10 Einzeln nur Thomas Eck und Andreas Goerke jeweils ein Spiel gewannen und alle anderen Spiele recht klar an den Gegner gingen, verloren wir das Match mit 3:10 sehr deutlich.
Siemens hatte einfach die stärkere bzw. ausgeglichenere Mannschaft.

3. Saisonspiel
Am 7.10.2009 mussten wir bei BA Steglitz/Zehlendorf II antreten. Dieses Spiel hätte regulär am 16.9.2009 stattfinden müssen, da der Gegner aber mit seiner Mannschaft verreist war, wurde in allseitigem Einverständnis 3 Wochen später gespielt.
Dieses Mal mussten wir auf Friedhelm Horn verzichten, der beruflich unterwegs war.
Die Mannschaft bestand also aus Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Ronald Kaschek.
Uns war von vornherein klar, dass wir gegen diese Mannschaft, die wir schon vor 2 Jahren in unserer Staffel hatten, kaum eine Chance haben werden.
Anfangs konnten wir noch recht gut mithalten, denn bei den 3 Eingangsdoppeln gewannen Thomas E. und Ronald ihr Spiel und bei den folgenden 6 Einzeln gewannen Thomas E., Michael und Ronald ihre Spiele.
Somit stand es 5:4 für den Gegner.
Das war es dann aber auch, denn BA Steglitz/Zehlendorf gewann die nächsten 5 Einzel (davon leider 3 Spiele im
5. Satz mit 11:9) und somit das gesamte Match mit 10:4.

4. Saisonspiel
Auch im 4. Saisonspiel, welches wir beim BA Neukölln II bestreiten mussten, gab es eine "Packung".
Unsere Mannschaft, die das erste Mal in regulärer Aufstellung (mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll) antrat, hatte gegen den Gegner nicht den Hauch einer CHance.
Dies zeigte sich darin, dass nur Thomas V., Doris und Andreas jeweils ein Einzel gewinnen konnten und wir das Match klar mit 10:3 verloren.
Scheinbar reichen unsere Möglichkeiten für diese 1. Klasse nicht aus.
Da wir nur eine Staffel mit 7 Mannschaften haben und daurch nur eine Mannschaft absteigt, ruhen unsere Hoffnungen auf dem kommenden Spiel gegen den Mitaufsteiger Osram II.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
21.10.2009
Deutschemeisterschaften im Tischtennis
4 Mitglieder der Tischtennisabteilung fuhren zu den Deutschen-Betriebssport-Meisterschaften am 10. und 11.10.2009 in Hamburg und brachten 5 Medaillen mit.

Thomas Voll und Thomas Eck gewannen im Doppel eine Bronzemedaille.

Ebenfalls mit Bronze geehrt wurde Friedhelm Horn für seinen 3. Platz im Doppel mit Roger Schneider von der SG Auer/Justitia.

Dieser gewann mit unserer Doris Thiele im Gemischtendoppel (sog. Mixed) erneut eine Bronzemedaille.

Damit sind 4 Medaillengewinner genannt, so dass abschließend noch zu vermelden ist, dass Doris mit Gabriele Wrede von der SG Dresdenia Vize-Meisterin im Ddoppel wurde und somit eine Silbernmedaille nach Haus brachte.

Die Abteilung gratuliert den Gewinnern zu ihren hervorragenden Leistungen und hofft auf eine Wiederholung in 2010.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
13.10.2009
Zwei Tempelhofer auf dem Treppchen
Am 10. und 11.Oktober 2009 veranstaltete die FV Tischtennis des BSVB das 1. Ranglistenturnier der Saison 2009/2010.

Reglmäßige Teilnehmer an diesem Turnier sind für unsere Sportgruppe Doris Thiele, Angelika Schmock und Ronald Kaschek.

Für Doris und Ronald war es ein sehr erfolgreiches Wochenende.

Doris wurde im Einzel der 1. Klasse Zweite und siegte mit ihrer Partnerin von der SG Axel Springer Elvira Pahl, die übrigens im Einzel Dritte wurde, im Doppel.

Ronald konnte sogar das Einzel in der 4. Klasse gewinnen und siegte auch im Doppel mit seinem Partner von der FUB Manfred Baer.

Wie Angelika abgeschnitten hat, kann noch nicht berichtet werden, da die Turnierauswertung bisher nur für die ersten drei Plätze vorliegt.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
09.10.2009
2. Mannschaft mit weiterem Sieg
Die 2. Mannschaft trat am 1.10.2009 mit Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alexander Barthelt, Dieter Holst, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft beim ehemaligen Backwarenkombinat (BAKO) in Prenzlauer Berg an.

Auch in diesem Spiel hatte es unsere Mannschaft leicht, da BAKO nur mit 5 Spielern antrat.

Nur Ewald (zweimal) und das Doppel Kaschek/Straube mussten sich knapp geschlagen geben, so dass relativ schnell ein 10:3 Sieg gesichert war.

In den nächsten Spielen werden wir uns mit stärkeren Gegnern messen müssen.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
22.09.2009
2. Mannschaft mit 2 erfolgreichen Auftritten zu Saisonbeginn
Nach dem erfolgreichen Auftritt in der 6. Klasse spielt die 2. Mannschaft jetzt in der 5. Klasse und hat sich vorgenommen, für den weiteren Aufstieg zu kämpfen.
Zu Beginn der Saison stehen uns praktisch 7 "Stammspieler" und 4 "Ersatzspieler " zur Verfügung, so dass in den ersten beiden Begegnungen jeweils eine (r) aussetzen konnte.

Im ersten Spiel traten wir am 3.9. mit Ronald Kaschek, Ewald Spitzer, Alex Barthelt, Dieter Holst, Detlef Straube und Claus Wiedenhöft bei der Mannschaft von GERB in Reinickendorf an. Diese konnte nicht in Bestbesetzung spielen und beim 3:10 nur mit ihrer starken Nr. 1 punkten, die sich auch gegen Ronald nach hartem Kampf durchsetzen konnte.

Zum 2. Spiel hatten wir mit Angelika Schmock statt Detlef Straube die Mannschaft der Berliner Volksbank II am 15.9. zu Gast.
"Leider" konnte der Gegner nur mit 5 Spielern antreten, schockte uns aber gleich mit zwei Siegen im Doppel. Dank der drei kampflosen Siege sowie zwei Punkten von Ronald und 4 Punkten im unteren Paarkreuz reichte dann schon der Sieg des ersten Doppels für einen 10:6 Erfolg aus.
Beim Rückspiel gegen dann 6 Spieler werden wir uns vorsehen müssen.

Insgesamt ist uns mit zwei Siegen ein guter Start in die Saison gelungen.

Claus Wiedehöft
Mannschaftsführer
01.07.2009
Doppelsieg durch Kaschek bei den Abteilungsmeisterschaften
Am 23.6. und 30.6.2009 fanden die Abteilungsmeisterschaften der Tischtennisabteilung statt.

Bei Meldeschluss lagen sowohl für die Doppelkonkurrenz als auch für das Einzel 14 Meldungen vor.

Da für das Einzelturnier und auch für den "Doppeltag" 3 Absagen eingingen, konnten unter Berücksichtigung eines kurzfristigen Nachrückers beide Turnierteile mit 12 Teilnehmern durchgeführt werden.

Da für den 23.6. unsere -vermeintlichen- Spitzenspieler (Stefan Scholz, Thomas Eck -beide verletzt- und Friedhelm Horn -verreist-) nicht antreten konnten, war bereits vor Spielbeginn klar, dass es einen überraschenden Sieger geben wird.

Bei 12 Teilnehmern sah die Turnierausschreibung die Durchführung in 2 Gruppen im System "Jeder gegen Jeden" vor.

In der Gruppe A konnten sich Ewald Spitzer und Ronald Kaschek mit jeweils 4:1 Siegen durchsetzen und erreichten das Halbfinale. Leidtragender 3. wurde mit ebenfalls 4:1 Siegen aber dem schlechteren Satzverhältnis Andreas Goerke.

In der Gruppe B sah das Tabellenbild entsprechend aus. Hier ereichten das Halbfinale mit 4:1 Siegen Dieter Holst und Doris Thiele. Leidtragender 3. wurde hier Michael Ziegan, der auch ein Siegverhältnis von 4:1 erreichte.

Im Halbfinale kam es dann zu den Begegnungen Thiele-Spitzer und Holst-Kaschek. Hier gewannen deutlich Doris Thiele und Ronald Kaschek.

Durch einen insgesamt ungefährdeten 3:1 Sieg im "Kleinen Finale" erreichte Dieter Holst den 3. Platz.

Das Finale war dann trotz einer starken Leistung von Doris eine klare Angelegenheit für Ronald, der 3:0 gewinnen konnte und damit Einzel-Meister der Tischtennisabteilung 2009 wurde.

Am 30.6.2009 wurden die Meisterschaften in einer sehr heißen und schwülen Halle mit der Doppelkonkurrenz fortgesetzt.

Hier werden die jeweiligen Doppel traditionell durch Auslosung zusammengestellt, was folgende Paarungen ergab: Thiele-Gieczinski, Barthelt-Wiedenhöft, Schmock-Spitzer, Holst-Kaschek, Goerke-Baranowsky und Ziegan-Straube, die dann im System "Jeder gegen Jeden" den Kampf um die Doppelmeisterschaft aufnahmen.

Das Doppel Goerke-Baranowski war leider der Übermacht der alteingesessenen Tischtennisspieler (Baranowski kommt aus der Schachabteilung und ist insoweit eher Hobbyspieler)nicht gewachsen und schloss das Turnier als siegloser Letzter ab.

Die restlichen 5 Doppel machten es dem Turnierleiter Gerd Paulke bei der Auswertung schwer, da allen 3:2 Siege gelangen.
Im Ergebnis hieß es:
Thiele-Gieczinski 3:2 und 12:10 Sätze
Barthelt-Wiedenhöft 3:2 und 10:10 Sätze
Schmock-Spitzer 3:2 und 10: 7 Sätze
Holst-Kaschek 3:2 und 13: 8 Sätze
Ziegan-Straube 3:2 und 12: 9 Sätze.

Nach Auswertung des Satverhältnisses konnte der Turnierleiter der Paarung Holst-Kaschek zum Turniersieg und damit zum Erringen der Abteilungsmeisterschaft im Doppel gratulieren und auch die Paarungen Ziegan-Straube (Vizemeister) und Schmock-Spitzer (3. Platz) zur Siegerehrung bitten.

Abschließend war festzustellen, dass allen Teilnehmern und auch dem Turnierleiter beide Tage viel Spass bereitet haben und man sich schon auf die Meisterschaften 2010 freut.

Mit diesem Bericht verabschiedet sich die Tischtennisabteilung in die Sommerpause und wird in der 1. Septemberwoche mit dem Punktspielbetrieb der Saison 2009/2010 beginnen.
Bis dahin bedanken wir uns bei allen Lesern unserer Berichte für ihr Interesse am Geschehen in der Tischtennisabteilung.

Gerd Paulke
Abteilungvorstand

09.09.2009
1. Mannschaft verliert Saisonauftaktspiel
Zum 1.Spiel der Saison 2009/2010 in der 1. Klasse waren die Sportfreunde der SG Bayer Schering Pharma II bei uns zu Gast. Diese spielten nahezu in Bestbesetzung, während bei uns Friedhelm Horn verletzungsbedingt abgesagt hatte und durch Ewald Spitzer vertreten wurde.
So ergab sich unsere Aufstellung mit Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Ewald Spitzer.

Der Gegner ließ uns gleich bei den ersten 3 Doppeln spüren, dass die Luft in dieser Klasse für uns dünn ist. Lediglich das Doppel Thiele/Voll gewann einen Satz.
Bei den folgenden 6 Einzeln konnten nur Thomas E. und Doris gewinnen, so dass es zur Halbzeit schon 7:2 für Schering stand.
Bei den nächsten 6 Einzeln gewannen Thomas E. und Doris sowie Michael ihre Spiele.
Schade, dass Ewald sein 2. Spiel im 5. Satz mit 8:11 verlor.
Bei (s)einem Sieg hätten wir lediglich für ein Remis alle Abschlussdoppel gewinnen müssen!!

Naja, letztendlich gewann der Gegner dieses Match verdient mit 10:5 Punkten und 35:23 Sätzen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
17.06.2009
Saison 2008/2009 erfolgreich beendet
Die Abteilung war im September 2008 mit 4 Mannschaften
(2 Herren- und 2 Senioren-Mannschaften) in den Spielbetrieb der FV Tischtennis gestartet.

Schon zum Jahrewechsel lagen beide Herrenmannschaften auf Aufstiegskurs.
Die 1. Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt -noch-Tabellenzweiter und die 2. Mannschaft führte ihre Staffel ungeschlagen an.
Dieser Trend hielt bis zum Saisonabschluss an und beide Mannschaften landeten auf dem 1. Platz.

Die 1. Mannschaft wurde mit 21:7 Punkten Sieger in der
2. Klasse und hat damit nach einer Saison in der 2. Klasse wieder den Aufstig in die 1. Klasse geschafft.

Die 2. Mannschaft hat etwas besser abgeschnitten, hat ihre Staffel mit 14:2 Punkten (die eine Niederlage kam zu Stande, da die Mannschaft einmal nicht antreten konnte und das Spiel somit kampflos abgeben musste)abgeschlossen und ist dadurch in die 5. Klasse aufgestiegen.

Bei den Senioren ging die Erfolgsquote leider leicht zurück, da nur die 2. Mannschaft durch einen ungefährdeten Staffelsieg (13:3 Punkte) in die 3. Klasse aufsteigen konnte.

Die 1. Mannschaft hatte es in der 2. Klasse ungleich schwerer und wurde durch ein unentschieden im letzten Spiel der Saison Achter der Tabelle (4:14 Punkte)und konnte damit nur aufgrund des besseren Spielverhältnisses gegenüber der Mannschaft von Auer/Justitia den Klassenerhalt sichern.

Abschließend bleibt noch zu erwähnen, dass auch in verschiedenen Einzelturnieren hervorragende Leistungen gezeigt wurden.

So konnte unsere Doris die Berliner-Seniorinnen-Meisterschaften gewinnen und Angelika belegte hier den
3. Platz.

Beide nahmen auch an sonstigen Einzelturnieren teil und wurden im Mixed 2. (Doris ) und 6. Sie belegen in der aktuellen Rangliste der Fachvereinigung Tischtennis die Plätze 9 (Angelika) und 4.

Durch diese sehr gute Platzierung hatten sie sich einen Einsatz in der Stadtauswahl verdient und haben beim Norddeutschen Städteturnier mit ihrer Mannschaft den
4. Platz belegt.

Ich gratuliere allen Spielern und Spielerinnen zu den gezeigten Leistungen und hoffe, dass die Saison 2009/2010 ähnlich gut (zumindest keine Abstiege) gestaltet werden kann.

Betrachtet man die vorstehenden Zeilen, muss man feststellen, dass die Überschrift in vollem Umfang zutreffend ist und die Saison für uns Tischtennisspieler und Spielerinnen ein voller Erfolg war.

Zum Abschluss der Tischtennissaison 2008/2009 wird am 23.6 und 30.6.2009 die Abteilungsmeisterschaft ausgespielt. Aber das ist ein anderes Thema, über das dann Anfang Juli zu berichten sein wird.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
27.05.2009
2. Senioren kann erneuten Sieg feiern
Im letzten Spiel der Saison 2008/2009 traten Doris Thiele, Thomas Voll, Ewald Spitzer und Angelika Schmock gegen die 4. Mannschaft des Bezirksamtes Charlottenburg an.

Bereits nach den Eingangsdoppeln konnten wir zunächst mit 2:0 in Führung gehen, obwohl die Umstellung eines Doppels infolge des Fehlens zweier Stammspieler erforderlich war. Da wir aber auch die folgenden 5 Einzel für uns entscheiden konnten, konnten wir unseren Gegner klar mit 7:0 besiegen

Damit ist uns der Aufstieg in die 3. Klasse der Senioren gelungen!

Thomas Voll
Mannschaftsführer
26.05.2009
1. Seniorenmannschaft sichert sich den Klassenerhalt durch Unentschieden im letzten Spiel
Im letzten Saisonspiel 2008/2009 traten wir ohne den verletzten Stefan Scholz und Friedhelm Horn mit folgender Aufstellung beim Tabellenletzten Wasser 75 II an:
Thomas Eck, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele als Ersatzspielerin für Friedhelm Horn.

Andreas und Michael gewannen ihr Eingangsdoppel mit 3:0 und Thomas mit Doris verloren knapp mit 2:3 Sätzen.
Andreas verlor sein 1. Einzel im 5. Satz und Thomas konnte sich trotz gerade überstandener Verletzung im 5. Satz durchsetzen.
Im hinteren Paarkreuz gewannen Michael und Doris.
Somit stand es zur Halbzeit 4:2 für uns.

Nachdem im vorderen Paarkreuz Thomas 2:3 und Andreas 1:3 verloren, konnten wir im hinteren Paarkreuz durch Michael und Doris 2 Punkte auf unserem Konto verbuchen.

In den letzten beiden Schlussdoppeln der Saison konnten wir leider nicht Punkten, somit war der Endstand 6:6 Unentschieden bei 27:24 Sätzen für uns.

Nachdem bekannt wurde, dass Auer/Justitia das letzte Spiel gegen den Tabellenführer BfA mit 7:0 verlor und somit Punktgleich mit uns sind, konnten wir aufgrund des besseren Spielverhältnisses den Abstieg noch verhindern.

In der Abschlusstabelle belegen wir mit 4:14 Punkten und 35:57 Spielen den 7. Platz.

Nochmals herzlichen Glückwunsch für den Klassenerhalt und den Ersatzspielern sowie Spielerin herzlichen Dank für die Unterstützung.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
11.05.2009
2 Tempelhofer Damen auf dem Treppchen
Am 7. Mai fanden traditionell bei der SG Bayer Schering Pharma die Berliner-Senioren-Meisterschaften statt.

Wie in jedem Jahr nahmen von der SG BA Tempelhof die Damen Doris Thiele und Angelika Schmock an diesen Meisterschaften teil.

Im System Jede-gegen-Jede mussten beide 5 Spiele absolvieren und Doris gewann alle, so dass sie am Ende mit 5:0 Siegen Gewinnerin war und sich wieder für ein Jahr Berliner-Meisterin nennen darf.

Angelika wurde 3. und stellte dadurch sicher, dass nur ein Platz auf der Treppe für eine andere Spielerin übrig blieb.

Beiden Damen einen herzlichen Glückwunsch zu den tollen Erfolgen.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand
24.04.2009
1. Mannschaft verliert letztes Saisonspiel
Nachdem der Aufstieg in die 1. Klasse schon beim vorherigen Spiel klar gemacht wurde und uns der Staffelsieg auch nicht mehr zu nehmen war, konnten wir ganz entspannt zum Auswärtsspiel bei AWO I antreten.
Für AWO, die im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen, ging es ebenfalls um nichts mehr.
AWO trat ohne ihre regulären Spieler Nr. 2 und 3 an, wir ohne unsere Spieler Nr. 1 (Stefan Scholz) und Nr. 2 (Thomas Eck), die beide leider längerfristig verletzt sind.
So spielten wir mit Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele, Thomas Voll und Claus Wiedenhöft.

Und es begann gar nicht gut. Wir verloren alle 3 Eingangs-doppel recht deutlich. Wenigstens konnten wir die nachfolgenden 6 Einzel ausgeglichen gestalten, denn Friedhelm, Doris und Thomas gewannen ihre Spiele.
Den 3:6 Halbzeitrückstand konnten wir dann mit den zweiten 6 Einzeln verkürzen, denn nur Friedhelm und Claus verloren ihre Spiele und so stand es vor den Schlussdoppeln nur noch 8:7 für AWO.
Andreas und Michael gewannen dann zwar gegen das Einser-Doppel, da aber die beiden anderen Doppel verloren gingen, endete das Match mit 10:8 für AWO I.

In der Tabelle belegen wir somit den 1. Platz mit 21:7 Punkten und 129:75 Spielen.

Nochmals herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und den Ersatzspielern sowie allen anderen, die ebenfalls hierzu beigetragen haben, herzlichen Dank für ihre Unterstützung.

In der Hoffnung, dass wir nicht zur "Fahrstuhlmannschaft" werden und die 1. Klasse in der nächsten Saison vielleicht halten können, wünsche ich uns allen dazu viel Kraft und beste Gesundheit.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
24.04.2009
2. Mannschaft sichert den Aufstieg
Der Aufstieg der 2. Mannschaft in die 5. Klasse ist endgültig geschafft.

Im vorletzten Saisonspiel wurde gespielt, wie ein Spitzenreiter nun mal spielt.
Es wurde Auswärts nach hartem Kampf 10:8. bei Adler/VDK I gewonnen.
Spannend war es allemal, so wurde im oberen Paarkreuz zum ersten Mal 0:4 gespielt!
Unsere Nr. 1 (Ronald Kaschek), der seit Wochen mit starken Rückenschmerzen belastet ist, was die Leistung des Gegners nicht schmälern soll, verlor sang und klanglos und unserer Nr. 2 (Ewald Spitzer) ging es auch ohne Schmerzen nicht besser.Die Enttäuschung war groß. So war diesmal die Mitte und das untere Paarkreuz um so mehr gefordert. Die stark besetzte Mitte mit Angelika Schmock und Dieter Holst erledigte ihre Aufgaben mit Bravour und glich das Debakel von Oben aus. Noch jeweils ein Punkt von Claus Wiedenhöft und Thomas Mattes sowie 4 gewonnene Doppel ließen uns zum Schluss jubeln, wobei das letzte Doppel nach 2:1 Rückstand nach spannendem Kampf noch "umgebogen" wurde.

Das letzte Spiel der Saison 2008/2009 haben wir kampflos gewonnen, da die Mannschaft von BVG Schwarz-Wieß kurzfristig abgesagt hat.
Somit ist für uns die Saison beendet und ich bedanke mich bei allen, die daran beteiligt waren, dass die 2. Mann-schaft gleich in der ersten Saison ihres Bestehens den Aufstieg erringen konnte.

Da ich in der nächsten Spielzeit den Posten des Mannsachaftsführers nicht mehr ausüben werde, verabschiede ich mich hiermit in dieser Funktion und wünsche meinem Nachfolger viel Glück bei der Mannschaftleitung in der
5. Klasse.

Ronald Kaschek
Mannschaftsführer
24.04.2009
2. Senioren wieder erfolgreich
Im April trat die 2. Seniorenmannschaft bei BVG Nord an.
Ungeöhnlich war, dass die gegnerische "Mann"schaft aus
4 Damen bestand.

Doris Thiele, Thomas Voll, Detlef Straube und Angelika Schmock hatten gegen den Tabellenletzten keine größeren Probleme, das Spiel für sich zu entscheiden.
Die Mannschaft vom BA Tempelhof gewann deutlich mit 7:0;
lediglich 3 Sätze gingen verloren.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
27.03.2009
1. Mannschaft macht Aufstieg in die 1. Klasse perfekt
Vor dem Spiel stand fest:
Gewinnen wir, sind wir aufgestiegen!!!!!!

Unsere schlagkräftige Truppe bestand aus Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Doris Thiele.

Der aus dem Hinspiel (dieses hatten wir gegen nur 5 Mann gerade so mit 10:8 gewonnen) gefürchtete Gegner musste diesmal leider ohne seine reguläre Nummer 1 antreten und war dadurch so geschwächt, dass er von vornherein kaum Chancen auf einen Sieg hatte.

Dies bestätigte sich letztendlich auch, denn nur Thomas und Friedhelm mussten sich in ihren Einzeln den Gegnern geschlagen geben.

Alle anderen Spiele -3 Doppel und 7 Einzel- wurden von uns gewonnen und dadurch kam ein ungefährderter Sieg mit 10:2 zustande.

Somit stehen wir bereits vor dem letzten Spieltag (wir müssen noch auswärts bei AWO I antreten) als Aufsteiger in die 1. Klasse fest.

Aufgrund der Erfahrungen aus der letzten Saison wissen wir aber, wie schwer es dort für uns sein wird.

Erst einmal freuen wir uns jedoch über den geschafften Aufstieg.

Allen, die dazu beigetragen haben, einen herzlichen Glückwunsch und einen ebenso herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
03.03.2009
2. Mannschaft mit sicherem 10:1 Sieg
Am 23.2.2009 traten wir(R. Kaschek, D. Straube, E. Spitzer u.a.)bei Schindler II an.
Diese Mannschaft hatte, wie im Hinspiel, Aufstellungs-probleme und trat nur mit 5 Spielern an.

Wir mussten unsere Ersatspieler Theodor(Theo)Gieczinski und Gerd(Pauli)Paulke einsetzen, welche sich als Joker erwiesen und gleich gegen das Doppel 1 des Gegners locker mit 3:0 gewannen.
Das war sicher auch Motivation für die Einzel.
Es wurde ein Einzel nach dem Anderen gewonnen. Nur Claus Wiedenhöft und Pauli mussten sich über 5 Sätze quälen, wobei sich Pauli nach hartem Kampf mit 12:10 geschlagen geben musste und somit den Ehrenpunkt für den Gastgeber abgab.
So waren wir in einer Stunde mit dem Spiel fertig und es wurden teilweise noch ein paar "Trainingsbälle" geschlagen.

Der Aufstieg ist also fast nicht mehr zu verhindern.
Die beiden letzten Spiele sollten, wenn keine Verletzungen oder anderen Verhinderungen dazwischen kommen, gewonnen werden.

Ronald Kaschek
Mannschaftsführer
03.03.2009
1. Mannschaft gegen SV Zehlendorf 63 III mit Rekordergebnis
Am 24.2.2009 war die 3. Mannschaft von der SV Zehlendorf 63 bei uns zu Gast. Durch längere, teilweise krankheits-bedingte Spielerausfälle hat diese Truppe leider stark gegen den Abstieg zu kämpfen. Auch das Spiel gegen uns sollte ihnen diese Aufgabe nicht leichter machen.
Wir traten mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Ewald Spitzer(für den immernoch kranken Thomas Voll)an.

Über das Spiel als solches gibt es nicht viel zu berichten, denn der Gegner hatte zu keiner Zeit den Hauch einer Chance.
Nach 11 Spielen(3 Doppel und 8 Einzel)endete das Match 10:1 für uns.
Nur unser Ewald musste sich in 4 hart umkämpten Sätzen seinem Gegner geschlagen geben und gestattete somit SV Zehlendorf den verdienten Ehrenpunkt.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
23.02.2009
1.Mannschaft erkämpft Remis
Beim letzten Punktspiel hätten wir regulär ein Auswärtsspiel gehabt und bei Auer-Justitia in der Utrechter Straße im Wedding antreten müssen. Da die generischen Kameraden aber zum größten Teil im Süden Berlins wohnen und nach dem Spiel bei uns immer gerne in unsere Clubräume kommen, verzichteten sie kurzerhand auf ihr Heimrecht und traten in unserer Halle an.

Wir spielten in folgender Aufstellung:
Thomas Eck
Friedhelm Horn
Andreas Goerke
Michael Ziegan
Doris Thiele und
Angelika Schmock(für den erkrankten Thomas Voll)

Bei den drei Eingangsdoppeln konnten nur Thomas und Friedhelm ihr Spiel gewinnen; danach aber punkteten wir bei 4 der folgenden 6 Einzel, nur Friedhelm und Angelika mussten sich geschlagen geben.
Wir gingen also mit einer 5:4 Führung in die 2. Hälfte.
Bei den folgenden 6 Einzeln aber lief es für uns gaaaaaaanz schlecht. Nur Friedhelm gewann als Einziger sein Spiel. Dies bedeutete, dass vor den abschließenden Doppeln der Gegner mit 9:6 führte und wir alle Spiele gewinnen mussten um wenigstens ein Remis zu erreichen.
Und es wurde spannend!
Thomas und Friedhelm sowie Andreas und Michael gewannen. Also kam alles auf das letzte Doppel mit Doris und Angelika an. Sie gewannen die ersten beiden Sätze, sie verloren die nächsten beiden Sätze, es kam der entscheidende 5. Satz und der war wahrlich nichts für schwache Nerven. Keiner wollte sich geschlagen geben und so ging auch dieser Satz in die sog. Verlängerung. Gegen das von der Papierform her stärkere Doppel gelang unseren Damen dann aber beim Stand von 14:13 der entscheidende Punktgewinn und der Jubel über das schon nicht mehr erwartete Unentschieden kannte keine Grenzen.

Michael Ziegean
Mannschaftsführer
18.02.2009
1. Senioren, Spielbericht mal in anderer Form
Spielbericht über die Begegnung der 1. Senioren mit der
2. Seniorenmannschaft vom SV Zehlendorf 63:

Am 17.2.09 man konnte es sehen,
da wars um uns vier Senioren geschehen.
Thomas wurde plötzlich krank,
doch Pauli saß just auf der Spielerbank.
So spielten wir, grad so ums Verrecken,
gegen vier Zehlendorfer Recken.
Das Ende nahte, wir ahnten es schon,
0:7 klang es, so ganz monoton.
Wir konnten das Spiel gar nicht wenden,
drum gings in den Club den Abend zu enden.
Das war sehr schön, wir lachten auch viel
und freun uns dann auf das nächste Spiel.
Ne Woche später mit erster Mannschaft,
da machens mit uns erneut Bekanntschaft.

Friedhelm Horn
Stellvertretender Mannschaftsführer
17.02.2009
1. Senioren holen Unentschieden bei Allianz
Am 27.1.2009 durften die 1. Senioren bei Allianz I antreten.
Für den verhinderten Friedhelm sprang Stefan ein, somit spielten wir mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan.

Die beiden Eingangsdoppel gewannen wir mit je 3:2 Sätzen und gingen überraschend mit 2:0 in Führung.

Die nachfolgenden 5 Einzel mussten wir leider alle abgeben, somit stand es 5:2 gegen uns.
Nachdem Thomas Eck, Andy Goerke und Michael Ziegan ihre 2. Einzel gewannen, stand es vor Beginn der Schlussdoppel 5:5.

Stefan Scholz/Thomas Eck konnten als Gewinner von der Platte gehen und Anreas Goerke/Michael Ziegan mussten sich leider geschlagen geben, so dass wir uns bei den Gastgebern mit einem gerechten Unentschieden verabschieden konnten.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
27.01.2009
1. Mannschaft ohne Probleme gegen den Tabellenletzten
Mit 2 Personalverstärkungen traten wir gegen den Tabellen-letzten BVG 08 III an.

Wir spielten mit
Stefan Scholz (für Andreas Goerke)
Thomas Eck
Friedhelm Horn
Michael Ziegan
Doris Thiele
Angelika Schmock (für Thomas Voll).

Die nette Truppe von BVG, die vor der Saison 2 ihrer besten Spieler an eine höher spielende Mannschaft abgeben musste, kann einem schon ein Bisschen Leid tun. Bis jetzt gelang ihnen erst ein Unentschieden, der Rest der Spiele wurde verloren.

Und auch gegen uns erging es ihnen nicht besser.
Zwar führten sie nach den Eingangsdoppeln noch mit 2:1 (Horn/Ziegan und Thiele/Schmock verloren jeweils im 5. Satz), danach jedoch verlor nur noch Thomas Eck ein Einzel.
Alle anderen Spiele wurden von uns gewonnen, so das wir zum Schluss mit 10:3 deutlich triumphierten.

Wahrscheinlich wird BVG 08 III absteigen; die Mannschaft nimmt es aber gelassen, da sie glaubt, dass sie in der
3. Klasse sowieso besser aufgehoben ist.

Wir wünschen diesen Sportkameraden für die Zukunft alles erdenkich Gute.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
09.01.2009
1.Mannschaft nimmt Revanche für Hinspielniederlage
Zum 1. Rückrundenspiel der Saison mussten wir bei Bahnbau AS 104 I antreten, die ihre Sporträume im U-Bahnhof Osloer Straße haben.

Das Hinspiel hatten wir 10:6 verloren und gegen eine Mannschaft, die zur Halbserie ungeschlagen mit 14:0 Punkten an 1. Stelle der Tabelle steht, rechneten wir auch nur mit einer kleinen Siegchance.

Personell sah es an sich ganz gut aus, denn für die im Urlaub weilende Doris Thiele sollte Stefan Scholz und für Andreas Goerke sollte Ewald Spitzer (aus der 2. Mannschaft) spielen. Leider sagte dann am Spieltag Stefan ab. Gleichzeitig meldete sich aber Ronald Kasckek (auch 2. Mannschaft) und meinte, er würde gerne als Zuschaer kommen. So wurde er gleich verpflichtet, seine "Spielsachen" mitzubringen und als Ersatz für Stefan einzuspringen.

Wir traten also mit
Thomas Eck
Friedhelm Horn
Michael Ziegan
Thomas Voll
Ronald Kaschek
Ewald Spitzer
an.

Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir 2 gewinnen, nur Thomas V. und Ewald verloren gegen das Einser-Doppel.

Bei den folgenden 6 Einzeln gelangen durch beide
Thomas(se), Michael und Ronald 4 weitere Siege, so dass wir zu aller Überraschung zur Halbzeit mit 6:3 führten.
Bei den zweiten 6 Einzeln punkteten wiederum beide
Thomas(se) und Ronald und schon führten wir vor den
3 Schlussdoppeln mit 9:6.

Den Siegpunkt zum 10:6 holte dann gleich das 1. Doppel mit Thomas Eck und Friedhelm Horn.

Ein gerechter und verdienter Mannschaftssieg, bei dem Thomas Eck, Thomas Voll und Ronald Kaschek mit jeweils 2 bravorös erkämpften Einzelsiegen noch besonders hervorstachen.

Den beiden Ersatzspielern einen herzlichen Dank für ihren Einsatz.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
23.12.2008
2. Senioren mit erster Niederlage
Im letzten Seniorenspiel in diesem Jahr mussten wir beim Bezirksamt Reinickendorf antreten.

Mit Thomas Voll, Ewald Spitzer, Detlef Straube und Angelika Schmock sowie unseren gegnerischen Spielern ergab sich ein bis zuletzt spannendes Spiel.

Zwar wurden zunächst beide Doppel von Thomas und Ewald und Angelika und Detlef verloren. Aber Ewald konnte in seinem Einzel gewinnen während Thomas verlor. Danach konnte Angelika ihr Spiel für sich entscheiden. Detlef verlor sein Einzel und wir lagen 2:4 im Rückstand.

Dann konnte Thomas seinen Gegner bezwingen, während Ewald sich geschlagen geben musste. Nachdem Detlef sein Einzel in 5 Sätzen verloren hatte , hatte Angelika gewonnen.

Im letzten Doppel wurden allerdings Thomas und Ewald besiegt und wir mussten uns schließlich mit 7:4 Punkten geschlagen geben.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
19.12.2008
1. Mannschaft mit klarem Erfolg
AWO I hieß die Mannschaft, die wir zum letzten Spiel der Hinserie begrüßen durften.

Leider traten die Gäste ohne ihre an Nummer 1+3 gesetzten Spieler an. Außerdem kamen sie auch nur zu fünft und hatten damit von vornherein nur geringe Chancen auf eine Erfolg.

Unser Sieg fiel mit 10:4 dementsprechend hoch aus, denn nur das Doppel Doris Thiele/Thomas Voll sowie Thomas Eck, Friedhelm Horn und Michael Ziegan verloren ein Spiel. Mit anderen Worten: Andreas Goerke war an diesem Abend der erfolgreichste Spieler, da er alles gewann.

Wir stehen damit nach der Hinrunde mit 10:4 Punkten und 62:39 Spielen an zweiter Stelle in der Tabelle.
Wenn wir so weitermachen, könnten wir ja wieder aufsteigen... Wir werden sehen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
17.12.2008
2. Senioren landet wieder einen Sieg
Wegen Terminschwierigkeiten mussten wir unser Spiel gegen die 2. Mannschaft von Dresdenia beim Gegner austragen.

In der Aufstellung Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Angelika Schmock traten wir an.

Ronald und Angelika mussten sich in ihrem Doppel geschlagen geben, dafür gewannen Doris und Thomas ihr Doppel.

Nachdem Doris, Thomas und Roland ihre Einzelspiele geinnen konnten, nur Angelika ihr Spiel verlor, lagen wir zunächst 4:2 in Führung.

Doris verlor ihr Einzel, während die folgenden Spiele von Thomas, Ronald und Angelika gewonnen wurden.

Schließlich konnten wir mit 7:3 die Halle als Sieger verlassen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
16.12.2008
2. Mannschaft mit Doppelsieg
Die 2. Mannschaft musste innerhalb einer Woche zu den beiden leztzten Spielen der Hinrunde antreten.

Beide Male musste ohne unseren Spitzenspieler Ronald Kaschek angetreten werden. Theo Gieczinski war jedoch ein würdiger Ersatz.

Am 2.12. kam Adler/VdK zu uns und erwies sich als der erwartet schwere Gegner.

Von den Doppeln gingen gleich zwei für uns im 5.Satz verloren.
Auch in der Folge gab es viele knappe Satz-Ergebnisse, mir z.B. gelang ein 20:18 Satzgewinn.
Dabei konnten wir aber in den Einzeln doch mehr Punkte holen als der Gegner, so dass schon das erste Schlussdoppel von Angelika Schmock und Dieter Holst für das Endergebnis von 10:6 sorgen konnte.

Am 8.12.2008 traten wir bei BVG Schwarz-Weiß II in Reinickendorf an.
Hier lief es schon von Anfang an besser und wir konnten relativ klar mit 10:4 gewinnen.
Es gab aber auch hier viele Spiele, die erst im 4. bzw. 5. Satz entschieden wurden.

Zum Ende der Halbsaison stehen wir also mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze und hoffen, dass sich die Serie auch in der Rückrunde fortsetzen läßt.

Claus Wiedenhöft
Stellv. Mannschaftsführer.
08.12.2008
1. Mannschaft mit Glück gegen Fortuna
Am 3.12.2008 hatten wir ein Auswärtsspiel bei SV Fortuna I und traten, mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll an.
Der Gegner konnte leider nur 5 Spieler aufbieten, was sich letztendlich als großer Nachteil herausstellte, da wir schon 4 Spiele/Punkte kampflos für uns verbuchen konnten.

Im Einzelnen:
Bei den 3 Eingangsdoppeln gewannen Goerke/Ziegan mit 11:9 im fünften Satz, Eck/Horn in 4 Sätzen und Thiele/Voll kampflos.
Nach dieser 3:0 Führung konnten wir bei den folgenden 6 Einzeln weitere 3 Punkte (Eck und Goerke gewannen und Thiele kampflos)holen und führten zur Halbzeit mit 6:3.

Bei den nächsten 6 Einzeln gewannen Eck und Ziegan ihre Spiele sowie Voll kampflos und es stand vor den 3 Abschluss-doppeln 9:6 für uns.

Dann verloren Eck/Horn in 4 Sätzen und Thiele /Voll mit 7:11 im fünften Satz.
Den entscheidenden Siegpunkt zum 10:8 holten also Goerke/Ziegan kampflos(!).

Wäre der 6. Spieler des Gegners da gewesen und hätte auch nur einen Punkt geholt, hätten wir nur unentschieden gespielt und bei zwei Punkten für den Gegner...
Egal, gewonnen ist gewonnen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
25.11.2008
1. Mannschaft verliert gegen Zoll
Am 18.11.2008 war die 1. Mannschaft von Zoll bei uns zu Gast.

Der Tabellennachbar spielte in Bestbesetzung und wir spielten in der Stammaufstellung mit Eck, Horn, Goerke, Ziegan, Thiele und Voll.

Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir nur eines gewinnen (Eck/Horn), die anderen beiden gingen relativ deutlich an den Gegner.
Die folgenden 6 Einzel waren ausgeglichen; Eck, Goerke, Ziegan gewannen, Horn, Thiele und Voll verloren ihre Spiele.

Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für den Gegner.

Leider verliefen die zweiten 6 Einzel nicht ganz so ausgeglichen, denn nur Goerke und Thiele konnten punkten.

Es stand also vor den abschließenden Doppeln 9:6. für Zoll.

Um ein Remis zu erreichen, hätten wir dementsprechend alle 3 Doppel gewinnen müssen.
Da gleich das 1. Doppel verloren wurde, ging der Sieg mit 10:6 an Zoll.

Der fairnesshalber muss man hier noch erwähnen, dass auch die beiden anderen gleichzeitig gespielten Doppel von uns verloren wurden.

Zoll I war insgesamt die stärkere Mannschaft und der Sieg daher absolut gerecht.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
11.11.2008
2. Mannschaft mit 3. Sieg im 3. Spiel
Am 4.11.2008 trat die 2. Mannschaft zu ihrem 3. Saisonspiel gegen die 2. Mannschaft von Schindler an.

Die Anfangsstimmung war etwas gereizt, da die Nr. 1 des Gegners 10 Minuten vor angesetztem Spielbeginn in unflätigem Ton den Spielbeginn einforderte.

Pünktlich ging es dann los.

Da der Gegner nur mit 5 Leuten antrat, führten wir gleich mit 1:0. Das 2. Doppel Ewald und Claus wurde sicher im 5. Satz mit 11:6 gewonnen. Nur unser Doppel 3 Angelika und Gerd musste sich nach hartem Kampf im 5. Satz geschlagen geben.

In den Einzeln der 1. Runde wurden gleich 5 Spiele gewonnen, so dass uns in der 2. Hälfte 3 Punkte zum 10:4 Sieg reichten.

Nun gut gegen 5 Leute, aber darüber spricht später kein Mensch mehr.

Verblüfft hat mich erneut die Spielstärke in der 6. Klasse.

Ronald Kaschek
Mannschaftsführer
11.11.2008
1. Senioren landet ersten deutlichen Sieg
Am 21.10.2008 waren unsere Sportfreunde von Auer-Justitia II bei uns zu Gast.

Für den erkrankten Stefan sprang kurzfristig Doris ein.
Somit traten wir in folgender Aufstellung an:
Thomas Eck
Andreas Goerke
Michael Ziegan
Doris Thiele (2. Mannschaft)

Die ersten beiden Doppel gingen unentschieden 1:1 aus. Thomas und Doris mussten sich knapp im 5. Satz geschlagen geben. Andreas und Michael gewannen ihr Doppel mit 3:1 Sätzen.

Im vorderen Paarkreuz gewann Thomas 3:0 und Andreas verlor mit 3:1 Sätzen, somit stand es 2:2.
Im hinteren Paarkreuz konnten Michael und Doris ihre Spiele für sich entscheiden.

Die nächsten beiden Einzel gingen wieder unentschieden aus. Thomas gewann und Andreas verlor, so dass es vor den letzten beiden Einzeln 5:3 für uns stand.
Diese Einzel gewannen Michael und Doris.

Wir konnten also unseren überraschend klaren 1. Sieg mit 7:3 Punkten und 24:14 Sätzen feiern.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
06.11.2008
1. Mannschaft auswärts ohne Probleme
Am 4.11.2008 waren wir bei der 3. Mannschaft des SV Zehlendorf 63 zu Gast.

Für die verhinderte Doris Thiele sprang Stefan Scholz ein und so spielten wir mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan und Thomas Voll.

Zehlendorf spielte ohne seine regulären Nummern 1 (verletzt) und 3 (interne Sperre) und an Nummer 6 mit einem Ersatzspieler aus der 4. Mannschaft.

Dass der Gegner seine Ausfälle nicht kompensieren konnte, merkte man daran, dass wir das gesamte Match mit 10:3 gewannen. Nur Friedhelm und Thomas V. verloren im Einzel sowie gemeinsam im Dopppel; der Rest gewann relativ problemlos seine Spiele.

Mit 6:2 Punkten haben wir also die Saison toll begonnen und stehen damit auf einem vorderen Tabellenplatz.
Hoffentlich können wir diese Tendenz auch für die letzten 3 Spiele der Hinserie beibehalten.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
23.10.2008
2. Senioren beginnt die Saison mit Sieg
Die 2. Seniorenmannschaft war im September spielfrei und begann daher erst diesen Monat mit ihren Wettkämpfen.

Wir konnten im folgender Aufstellung antreten:
Doris Thiele
Thomas Voll
Detlef Straube
Angelika Schmock.

Die ersten beiden Doppel konnten sowohl Detlef und Angelika als auch Doris und Thomas für sich entscheiden und wir gingen in unserem Auswärtsspiel mit 2:0 in Führung.
Auch die nächsten beiden Einzel gewannen Doris und Thomas. Mithin führten wir 4:0.
Angelika konnte unseren Vorsprung durch ihr gewonnenes Einzel noch ausbauen.
Nur Detlef musste sich seinem Gegner geschlagen geben.
Die folgenden beiden Einzel gewannen wiederum Doris und Thomas.
Unser erstes Saisonspiel war damit klar mit 7:1 gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
15.10.2008
1. Mannschaft wieder mit deutlichem Sieg
Am 7.10.2008 begrüßten wir die Gäste von Auer-Justitia II bei uns.
Es handelt sich um eine außerordentlich nette Truppe und deshalb freuen sich beide Seiten immer auf diese Begegnungen.
Bei uns spielte Stefan Scholz für den sich im Urlaub befindlichen Thomas Voll. Der Gegner musste leider ohne seine Stammspieler mit den Nummern 1, 2 und 5 antreten und dadurch kam es von Beginn an zu einem ungleichen Duell.

Von den 3 Eingangsdoppeln gewannen wir zwei, nur Andreas und Michael verloren gegen das 1ser-Doppel. Bei den folgenden 9 Einzeln verlor auch nur Thomas Eck sein Spiel und somit endete die gesamte Partie mit einem 10:2 Punktsieg (und 31:11 Sätzen) für uns.

Einerseits ist es schade, dass der Gegner nicht seine volle Mannschaft beisammen hatte, andererseits können wir die Punkte (und das gute Spielverhältnis) sicherlich gut gebrauchen, da noch einige schwere Gegner auf uns warten.

Wie in den meisten Fällen, traf man sich nach dem Spiel noch in unseren Clubräumen und es war wie immer ein nettes Beisammensein.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
14.10.2008
1. Senioren startet mit Niederlage in die Saison 2008/2009
Zum 1. Spiel der Saison 2008/2009 mussten wir am 29.9. bei der VSG Gurason I in Lichtenberg antreten.

Wir spielten mit
1. Thomas Eck Doppel 1
2. Friedhelm Horn Doppel 1
3. Andreas Goerke Doppel 2
4. Michael Ziegan Doppel 2

Da Friedhelm bei Spielbeginn noch auf dem Weg zur Halle war, begannen wir mit dem 2. Doppel und einem Einzel.
Andreas und Michael verloren ihr Doppel mit 3.1 Sätzen und Thomas sein Einzel knapp im 5. Satz.
Michael verlor sein Einzel und Anreas gewann sein Spiel. Gegen den Sonderklassespieler Gerd Löbel konnte Thomas nichts ausrichten.
Andreas und Michael gewannen ihre 2. Einzel und das Doppel Thomas und Friedhelm verlor knapp.
Friedhelm konnte seine beiden Einzeleinsätze ausgeglichen 1:1 gestalten, wobei zu erwähnen ist, dass er sich gegen Löbel erst im 5. Satz geschlagen geben musste.

Somit gewann die Mannschaft von Gurason mit 7:4 Punkten und 27:19 Sätzen.

Im nächsten Spiel gegen SG Auer-Justitia II müssen wir versuchen, unsere ersten Punkte zu holen.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
25.09.2008
2. Mannschaft mit 2. Sieg
Zum zweiten Spiel der neuen 2. Mannschaft empfingen wir am 16.9.2008 die Mannschaft vom BA Köpenick II.

Da Ronald Kaschek und Detlef Straube (unsere etatmäßigen Nummern 1 und 3)nicht in Berlin waren, spielten wir in der Besetzung Ewald Spitzer, Dieter Holst, Angelika Schmock, Claus Wiedenhöft, Theodor Gieczinski und Gerd Paulke

Bei taktischer Aufstellung der Doppel -Gieczinski/Paulke gegen das Doppel 1- konnten wir schon zwei der drei Eingangsdoppel gewinnen.

In den Einzeln ging es noch besser weiter, diese wurden von uns 8:1 gewonnen, so dass das Spiel mit 10:2 beendet werden konnte.

Dabei musste nur Claus bis zum 5. Satz kämpfen und Gerd
-genannt Pauli- konnte die Chance nicht nutzen.

Die Zwischenbilanz nach 2 Spieltagen lautet also 2 klare Siege in 2 Spielen.

Mal sehen, ob diese beiden Mannschaften die Spielstärke der 6. Klasse repräsentieren.
Dann könnten wir schon an Aufstieg denken.

Claus Wiedenhöft
Stellv. Mannschaftsführer
24.09.2008
1. Mannschaft mit unerwartet deutlichem Erfolg im 2. Spiel
Das 2. Saisonspiel fand bei BVG 08 III statt.

Eine nette und freundliche Mannschaft, mit der wir uns in den letzten Jahren immer mal wieder spannende Duelle lieferten. Leider immer mit sehr mäßigem Erfolg für uns.

Dieses Mal sollte es jedoch anders ausgehen.

Der Gegner spielte in Bestbesetzung; dazu muss man jedoch anmerken, dass sie in dieser Saison 2 Spieler in die 2. Mannschaft abgeben mussten.

Wir spielten in der Besetzung Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke, Michael Ziegan, Doris Thiele und Thomas Voll.

Nachdem wir die ersten beiden Doppel relativ deutlich gewannen und sich nur Doris und Thomas V. geschlagen geben mussten, nahmen wir richtig Fahrt auf und gewannen 8 der folgenden 9 Einzel. Nur Friedhelm verlor sein Spiel gegen die Nummer 1 von BVG nach großem Kampf mit 2:3 Sätzen.

Somit gewannen wir mit 10:2 insgesamt sehr deutlich. Damit war im Vorfeld nicht zu rechnen.

Wir hoffen, diesen Schwung in die nächste Partie gegen unsere Sportfreunde von Auer-Justitia II mitnehmen zu können.
Das Spiel findet am 7.10.2008 bei uns in Mariendorf, Königstr. 30-32, statt

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
09.09.2008
1. Mannschaft startet mit Niederlage in die neue Saison
Zum 1. Spiel der Saison 08/09 in der 2. Klasse Staffel D empfingen wir die Mannschaft von Bahnbau AS 104 I recht herzlich in unserer Halle.
Diese Mannschaft ist Aufsteiger und trat in Bestbesetzung an.
Wir sind ja bekanntlich Absteiger und spielten in der bewährten Aufstellung:
1. Thomas Eck Doppel 1
2. Friedhelm Horn Doppel 1
3. Andreas Goerke Doppel 2
4. Michael Ziegan Doppel 2
5. Doris Thiele Doppel 3
6. Thomas Voll Doppel 3

Bei den ersten 3 Doppeln konnte nur unser Doppel 1 gewinnen, die anderen beiden Doppel verloren leider im 5. Satz.
Da bei den nachfolgenden 6 Einzeln nur Doris und Michael ihre Spiele gewinnen konnten, stand es zur "Halbzeit" schon 6:3 für den Gegner.
Bei den zweiten 6 Einzeln gestalteten wir die Sache unentschieden, da Friedhelm, Andreas und Thomas V. ihre Spiele gewannen.
Somit stand es vor den abschließenden Doppeln 9:6 für Bahnbau.
Um also ein Remis zu erreichen, mußten alle 3 Doppel gewonnen werden.
Beihnahe hätten wir es auch geschaft, denn Doris und Thomas V. sowie Andreas und Michael gewannen.
Schade, dass sich Thomas E. und Friedhelm im 5. Satz geschlagen geben mußten.
Und da dieses Doppel als erstes gewertet wurde, verloren wir letztendlich das gesamte Match mit 10:6.

So dicht können Glück und Pech zusammen liegen.

Wir müssen also versuchen, beim nächsten Auswärtsspiel am Dienstag, dem 16.9.2008, bei BVG 08 III unsere ersten Punkte einzufahren.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
10.09.2008
2. Mannschaft startet mit überzeugendem Sieg
Die 2. Mannschaft, die zur Saison 2008/2009 erstmalig zum Spielbetrieb gemeldet wurde, war sehr gespannt, wie sich die Konkurrenz in der 6. Klasse darstellt.

Mit dem Spiel am 3.9.2008 wurde der Einstieg zum Aufstieg vollbracht.

Bei gedämpftem Licht und blauen Tischen, die sehr gewöhnungsbedürftig waren, ging es los.

Für BA Tempelhof traten an:
1. Ronald Kaschek
2. Ewald Spitzer
3. Detlef Straube
4. Dieter Holst
5. Angelika Schmock
6. Claus Wiedenhöft

Gegen Alpenland, die auch erstmals in dieser Saison gemeldet hatten, gab es mit den ersten 3 gewonnene Doppeln einen guten Start.
Das gab Selbstbewußtsein für die Einzel. Dachte ich. Aber wohl nicht für alle. Unser Detlef mit seiner sozialen Ader (oder steifem Arm !?) war dann doch milde und gab, knapp, aber wohl gerecht, ein Spiel ab.
Alle anderen Spiele waren nicht unbedingt leicht, aber der Gegner wurde niedergekämpft.

Das Ergebnis von 10:1 ist sehr klar, aber so schlecht war der Gegner nicht und ich war erstaunt, über die Spielstärke in der 6. Klasse.

Ronald Kaschek
Mannschaftsführer
26.08.2008
Saisonbeginn 2008/2009
Durch die FV Tischtennis wurden nunmehr die Staffeleinteilungen für die neue Saison vorgenommen.

Die Mannschaften vom BA Tempelhof haben es demnach mit folgenden Gegner zu tun:

1.Mannschaft in der 2. Klasse, Staffel D
Auer-Justitia II, BVG 08 II, Bahnbau AS 104, Zehlendorf 63 III, Fortuna, Zoll, AWO.

2. Mannschaft in der 6. Klasse, Staffel A
Adler/VDK, BVG Schwarz-Weiß II, BA Köpenick II, Schindler II, Alpenland IV.

1.Senioren in der 2. Klasse, Staffel B
WB Allianz, BA Neukölln II, Wasser 75, Zehlendorf 63, BfA, Gurason, Dresdenia, Auer-Justitia II, Alcatel.

2. Senioren in der 4. Klasse, Staffel D
Dresdenia II, BA Charlottenburg IV, Krone, BVG Nord IV,
BA Reinickendorf IV, BVG 08 V, PTB, BSR III.

Für die 1. und 2. Mannschaft beginnt der Spielbetrieb in der Woche 1. bis 5. September; die Senioren steigen im Laufe des Monats September in die Wettkämpfe ein.

Allen Mannschaften wünsche ich viel Glück, Erfolg und vor allem Spaß in den zukünftigen Spielen.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand

16.07.2008
Saison 2007/2008 beendet
Die Saison 2007/2008 ist beendet und die Tischtennis-abteilung verabschiedet sich bis Anfang September in die Sommerpause.

Vorher möchte ich jedoch noch berichten:

1. Spielbetrieb auf Verbandsebene
Mit 4 Mannschaften (eine Herrenmannschaft, drei Seniorenmannschaften) starteten wir 2007 in den Spielbetrieb der FV Tischtennis.

Die Herrenmannschaft als Aufsteiger in die 1. Klasse wusste von Anfang an, dass sie nur um den Klassenerhalt kämpfen kann.
Nachdem es zum Ende der Halbsison noch gut aussah, man belegte mit 8:6 Punkten den 4. Platz, konnte in der Rückrunde nur noch ein Punkt erspielt werden und so endete die Mannschaft mit 9:19 Punkten auf dem 7.Tabellenplatz.
Normalerweise kann man mit 9-Plus-Punkten nicht absteiegen, aber was ist schon normal, wenn in einer anderen Staffel sogar mit 13-Plus-Punkten abgetsiegen werden musste.
Für die neue Saison hat sich die Mannschaft jedoch wieder viel vorgenommen.
Hoffen wir, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Die 1. Senioren war in der vergangenen Saison ebenfalls Aufsteiger (hier in die 2. Klasse)und hatte insoweit auch eine schwere Saison vor sich. Sie meisterte diese Aufgabe erfolgreich und wurde mit 6: 12 Punkten Tabellen-Siebenter.

Die 2. Senioren startete in die Saison mit veränderter Besetzung und man hatte sich das Ziel gesetzt, in der Spitze mitzuspielen. Dieses Ziel konnte nicht ganz erreicht werden, da letztlich nur der 4. Tabellenplatz belegt werden konnte.

Die 3. Seniorenmannschaft war komplett neugebildet worden und nahm den Spielbetrieb mit dem Vorsatz "Es geht nur um das Mitspielen" auf. Dieses Ziel wurde in vollem Umfang ereicht, da die Saison mit 3:11 Punkten auf dem 6. Platz endete.

Für die Saison 2008/2009 (1. Spielwoche = 1.9.-5.9.)haben wir erneut 4 Mannschaften, dieses Mal 2 Herren- und 2 Seniorenmannschaften (es bestand bei einigen Spielern der Wunsch, mehr in den Punktspielbetrieb eingebunden zu werden, sodass die Auflösung der 4er Seniorenmannschaft zu Gunsten der Neugründung einer 6er Herrenmannschaft beschlossen wurde)gemeldet.

2. Spielbetrieb in der Abteilung
Am 24.6. und am 1.7. fanden die abteilungsinternen Meisterschaften 2008 im Doppel und Einzel statt.

Wie in allen Jahren zuvor, wurden die Paarungen im Doppel ausgelost und so kam es zu "glücklichen" und "unglücklichen" Paarungen.
Zu den Glücklichen gehörten als Sieger und damit Abteilungsmeistern Friedhelm Horn und Thomas Eck sowie Dieter Holst und Andreas Goerke, Stefan Scholz und Ewald Spitzer auf den Plätzen 2 und 3.

Für die Einzelkonkurrenz hatten nach vielen Jahren 14 Mitglieder gemeldet, so dass im Doppel-K.o.-System gespielt werden konnte.

Souveräner Sieger der Hauptrunde wurde Stefan Scholz, der sich im Endspiel etwas überraschend mit Andreas Goerke als Sieger der Trostrunde auseinandersetzen musste. Auch hier war Stefan nicht zu schlagen und siegte gegen Andreas deutlich mit 3:0 Sätzen und konnte damit seinen Titel des Abteilungsmeisters im Einzel erfolgreich verteidigen.
Die weiteren Plätze belegten Thomas Eck und Friedhelm Horn.

Für alle TT-Spieler ist jetzt bis zum 5.8.2008 nur noch Trainig angesagt. Ab 12. bis zum 26.8. ist dann unsere Halle geschlossen, da auch "unser" Hausmeister seinen wohlverdienten Urlaub hat.

Bis zu den ersten Berichten aus der Saison 2008/2009 wünsche ich allen Lesern der Seite der Tischtennisabteilung eine schöne Sommerzeit mit viel Sonnenschein und tollen Ferienerlebnissen.

Gerd Paulke
Abteilungsvorstand



03.06.2008
3. Senioren beendet Saison mit Niederlage
Für die Saison 2007/2008 hattten wir eine 3. Senioren-mannschaft neu in das Rennen um Punkte und Plätze geschickt, die insoweit als erstes Ziel hatte, sich nicht all zu doll zu blamieren.

Vor dem letzten Spiel gegen Allianz II, die bis dahin sieglos Tabellenletzter waren, belegte die Mannschaft den 6. Platz, welcher theoretisch zum Klassenerhalt gereicht hätte (theoretisch, weil die neugemeldete Mannschaft natürlich in der untersten Klasse starten musste).

Das Spiel wurde von der Mannschaft
Theodor Gieczinski (nur im Einzel eingestzt)
Dieter Holst
Ewald Spitzer
Claus Wiedenhöft (nur im Doppel eingesetzt)
Gerd Paulke
nicht mehr ganz ernst genommen und so verloren wir mit 3:7, wobei die Punkte für BA Tempelhof von Theo, Dieter und Ewald geholt wurden.

Mit dieser Niederlage hatten wir nicht gerechnet, waren jedoch auch nicht in der Lage, uns nochmal zu motivieren als sich diese im Spielverlauf frühzeitig abzeichnete.

Da auch die Mannschaft von BA Charlottenburg ihr letzes Spiel verlor, hat uns die Niedrelage nicht geschadet und wir haben die Saison auf dem 6. Platz beendet.

Für die Saison 2008/2009 wird die Mannschaft in veränderter Form antreten und wird somit ihre Ziele neustecken müssen.

Claus Wiedenhöft und Gerd Paulke
20.05.2008
2. Seniorenmannschaft erreicht Punkteteilung
Im letzten Punktspiel der Saison 2007/2008 war die
2. Mannschaft von Auer-Justitia unser Gegner.

Wir konnten nochmals in unserer Stammformation mit
Doris Thiele
Thomas Voll
Ronald Kaschek
Detlef Straube
antreten.

Das erste Doppel konnten Doris und Thomas knapp im 5. Satz gewinnen, während Ronald und Detlef sich geschlagen geben mussten.

Die Begegnung gestaltete sich äußerst spannend, denn eine der beiden Mannschaften lag immer nur knapp in Führung.

Thomas konnte sein erstes Einzel gewinnen, Doris musste sich leider im 5. Satz mit 11:9 geschlagen geben.

Nach dem Zwischenstand von 2:2 verlor Detlef sein Spiel, dafür konnte Ronald seines gewinnen.

Schließlich konnte in der Einzelrunde Doris ihr Spiel gewinnen, während Thomas sein Spiel verlor.

Dann allerdings konnten Ronald und Detlef ihre Einzel gewinnen, so dass wir mit 6:4 in Führung gehen konnten.

Die beiden abschließenden Doppel gingen verloren und so kam es zum Endstand von 6:6 Punkten.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
09.05.2008
1. Mannschaft verliert auch das letzte Spiel der Saison 2007/2008
Zum letzten Spiel dieser Saison mussten wir bei BA Reinickendorf II antreten. Diese Mannschaft steht im gesicherten Mittelfeld, während wir ja wie bekannt als Absteiger feststehen.

BA Reinickendorf trat in absoluter betsbesetzung an. Sie wollten sich wohl für die 10:5 Hinrundenniederlage revanchieren.

Wir spielten mit:
1. Thomas Eck Doppel 1
2. Friedhelm Horn Doppel 2
3. Michael Ziegan Doppel 1
4. Doris Thiele Doppel 3
5. Thomas Voll Doppel 3
6. Angelika Schmock Doppel 2

Unsere Angelika vertrat den ausfallenden Andreas Goerke.

BA Reinickendorf ließ von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag das bessere Team war.

Wir verloren alle 3 Eingangsdoppel und 5 von den 6 folgenden Einzeln.
Nur unsere Doris konnte in einem spannenden 5-Satz-Spiel gegen ihre Konkurrentin, Claudia Schmidt, einen Punkt erringen.

Es blieb der Ehrenpunkt, denn auch die folgenden 2 Einzel konnten wir nicht gewinnen.

Somit kassierten wir in unserem letzten Spiel in der
1. Klasse noch einmal eine herbe 10:1 Schlappe.

Und soviel steht jetzt auch schon fest: In der Abschlusstabelle belegen wir mit 9:19 Punkten und 82:117 Spielen den vorletzten Platz.

Für die kommende Saison wünsche ich allen beste Gesundheit.
Es wird zwar in der 2. Klasse nicht wesentlich leichter werden, aber bei der guten Moral dieser "duften" Truppe ist mir nicht bange.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
29.04.2008
1. Sieg für die 3. Senioren
Am 14.4.2008 trat die 3. Seniorenmannschaft beim BA Charlottenburg an.

Zum ersten mal nach der Reha konnte Theo Gieczinski wieder mitspielen, so dass wir mit der Besetzung
Gieczinski
Holst
Spitzer
Wiedenhöft
antreten konnten.

Nach dem 0:2 in den Eingangsdoppeln klappte es dann besser in den Einzeln, nur eines ging verloren. So konnten wir unseren ersten Sieg mit 7:3 Punkten einfahren.

Im nächsten und letzten Spiel der Saison gegen den Tabellenletzten Allianz müßten wir noch einmal punkten können.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
29.04.2008
1. Mannschaft verliert auch vorletztes Saisonspiel
Zum vorletzten Spiel der Saison 2007/2008 traten wir bei Dresdenia I an.
Hatten sie das Hinspiel wegen Spielermangels kampflos an uns abgeben müssen, so waren sie diesmal komplett und bis auf den Spieler an Nummer 4 in Bestbesetzung vor Ort.

Wir spielten standardmäßig mit
Thomas Eck Doppel 1
Freidhelm Horn Doppel 1
Andreas Goerke Doppel 2
Michael Ziegan Doppel 2
Doris Thiele Doppel 3
Thomas Voll Doppel 3.

Nach den ersten 3 Doppeln stand es 2:1 für Dresdenia, denn nur unser Doppel 3 mit Doris und Thomas V. konnte sein Spiel gewinnen.

Bei den folgenden 6 Einzeln punkteten leider nur Doris und Michael, so dass der Gegner mit 6:3 zur Halbzeit führte.

Die anschließenden zweiten 6 Einzel konnten ausgeglichen gestaltet werden.
Hier gewannen Andreas, Michael und Thomas V. ihre Spiele.

Somit stand es jedoch schon 9:6 für Dresdenia und da diese gleich das nächste Doppel gegen unser Doppel 1 gewannen, war das Match für uns mit 6:10 verloren.

Ein letztendlich hochverdienter Sieg für Dresdenia, denn man muss dazu wissen, dass wir zwar 6 Spiele gewonnen haben, diese aber sämtlichst erst in 5 hart umkämpften Sätzen.

Hier noch die weiteren Ergebnisse dieser Spielwoche:
BA Steglitz/Zehlendorf - BA Wedding 10:0 (kampflos)
TUB - BA Reinickendorf 10:4

Durch das letzte Ergebnis ergibt sich eine betrübliche Nachricht:
Es steht schon vor dem letzten Auswärtsspiel gegen BA Reinickendorf fest, dass wir abgestiegen sind und damit in der nächsten Saison wieder in der 2. Klasse spielen.
Der Ausflug in die 1. Klasse war durchaus interessant und lehrreich und hat uns gezeigt, dass wir leistungsmäßig in dieser Klasse nicht mithalten können.
Aber auch in der 2. Klasse dürfen wir uns nicht ausruhen. Es ist ja nur so 2-3 Jahre her, da wären wir beinahe auch aus dieser Klasse abgestiegen!

Michael Ziegan
Mannnschaftsführer
29.04.2008
2. Seniorenmannschaft mit erneutem Sieg
Im April war die 2. Mannschaft des Bezirksamtes Charlottenburg bei uns zu Gast.

Endlich konnten wir wieder in unserer Stammbesetzung mit
Doris Thiele
Thomas Voll
Ronald Kaschek
Detlef Straube
antreten.

Während Ronald und Detlef sich in ihrem Doppel geschlagen geben mussten, konnten Doris und Thomas das zweite Doppel gewinnen.

Nach dem Zwischenstand von 1:1 gewannen Doris und Thomas ihre anschließenden Einzel.
Ronald und Detlef verloren ihre Einzel jeweils mit 1:3 Sätzen.

Die Begegnung war weiterhin spannend, war der Spielstand mit 3:3 ausgeglichen.

Die weiteren Einzel konnten Doris, Thomas und Ronald für sich entscheiden und Detlef verlor leider sein Einzel.

Schließlich konnten Doris und Thomas ihr abschließendes Doppel gewinnen und unseren Gegner schließlich mit 7:4 besiegen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
08.04.2008
2. Seniorenmannschaft erneut erfolgreich
Im Auswärtsspiel bei der Landesbank Berlin mussten wir auf Ronald Kaschek verzichten.

Wir traten daher in folgender Aufstellung an

Doris Thiele
Thomas Voll
Detlef Straube
Ewald Spitzer


Aus unserer 3. Mannschaft war diesmal Ewald als Ersatzspieler dabei.

Bereits die ersten beiden Doppel konnten wir gewinnen und lagen mit 2:0 in Führung.

Die folgenden 4 Einzel gingen alle zu unseren Gunsten aus, wobei Detlef sein Spiel nach hartem Kampf mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden konnte.
Somit lagen wir mit 6:0 in Führung.

Doris konnte ihr 2. Einzel leider nicht gewinnen.
Nachdem Thomas das nächste Spiel auch gewann, konnten wir unseren Gegner schließlich mit 7:1 Punkten schlagen.

Die folgenden Spiele führten wir wegen der guten Stimmung zwischen den Mannschaften trotzdem noch durch, obwohl sie keinen Einfluss auf das Ergebnis hatten.

Unser Punktverhätnis ist mit 4:4 Punkten ausgeglichen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
03.04.2008
1. Mannschaft verliert im Kampf um den Abstieg
Am 1.4.2008 war die 1. Mannschaft der Technischen Universität Berlin bei uns zu Gast.
Sie wollten sich für die im Hinspiel erlittene 10:8 Niederlage revanchieren und boten (fast) alles auf, was Rang und Namen hat.
Außerdem waren sie zu diesem Zeitpunkt Vorletzter der Tabelle und mit 8 Pluspunkten nur einen Punkt schlechter als wir.

Unsere Mannschaftsaufstellung lautete:
1. Stefan Scholz Doppel 1
2. Thomas Eck Doppel 1
3. Andreas Goerke Doppel 2
4. Michael Ziegan Doppel 2
5. Doris Thiele Doppel 3
6. Thomas Voll Doppel 3

Es begann gut für uns, denn Doppel 1 und 3 gewannen ihre Spiele nur Doppel 2 musste sich dem gegnerischen 1er Doppel in 3 äußerst knappen Sätzen (10:12, 11:13, 9:11) geschlagen geben.
Bei den 6 folgenden Einzeln zeigte sich dann aber, dass TUB insgesamt die besseren Einzelspieler aufweisen konnte.
Nur Thomas Voll gewann sein Spiel.

Somit stand es zur Halbzeit 6:3 für den Gegner.

Auch bei den nächsten Einzeln waren wir chancenlos. Lediglich der Verfasser dieses Berichts konnte noch in einem dramatischen Endspurt (9:11, 9:11, 11:9, 12:10, 11:8)einen Siegpunkt ergattern und somit das Endergebnis von 4:10 ein bißchen verschönen.

TUB verdrängte uns durch diesen Sieg auf einen Abstiegsplatz und bei noch 2 ausstehenden Spielen gegen Dresdenia und BA Reinickendorf sind damit unsere Chancen auf den Klassenerhalt auf ein Minimum gesunken.

Wir haben uns jedoch vorgenommen, bis zum Schluss zu kämpfen.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
10.03.2008
3.Senioren mit herber Niederlage
Das letzte Spiel der 3. Senioren-Mannschaft fand am 25.2. gegen Bahnbau statt.

Dazu stiegen wir mal wieder in die Katakomben des U-Bahnhofes Osloerstraße hinunter.

Der Bodenbelag war neu, die Gastgeber freundlich aber an der Platte kompromißlos.

Ergebnis: Wir wurden glatt mit 7:0 und 21:1 Sätzen abgefertigt.
Dabei war es dem Berichterstatter vergönnt, den einzigen Satz zu gewinnen.

So lernt man Bescheidenheit.

Also hoffen wir auf unser nächstes Spiel.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
10.03.2008
1. Senioren mit Niederlage gegen BVG Nord I
Am 26.2.2008 begrüßten wir unsere Gäste der BVG Nord I recht herzlich.

Wir traten in fogender Aufstellung an:
Stefan Scholz nur im Doppel
1. Thomas Eck
2. Friedhelm Horn nur im Einzel
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan

Die beiden Eingangsdoppel konnten wir für uns entscheiden.
Andreas und Michael gewannen mit 3:1 Sätzen und Stefan und Thomas mit 3:2.

Im vorderen Paarkreuz mussten sich Thomas und Friedhelm mit je 0:3 geschlagen geben.
Andreas und Michael verloren knapp im 5. Satz, so dass es in der Halbzeit 4:2 Punkte gegen uns stand.

Die darauf folgenden 3 Einzel gingen ebenfalls gegen uns aus.

Das Endergebnis lautete somit 7:2 Punkte und 24:13 Sätze für BVG Nord I.

Bei den noch 3 ausstehenden Spielen hoffen wir, dass mit einem Sieg gegen BVG Cicero 77 II (die in der Tabelle noch hinter uns stehen) der Klassenerhalt gesichert werden kann.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
06.03.2008
1. Mannschaft erneut ohne Chance
Am 4.3.2008 traten wir zum Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenvierten BVG Cicero II an.

Wir spielten in der gleichen Besetzung wie zuletzt gegen BA Steglitz/Zehlendorf II.
BVG Cicero trat mit 2 Ersatzspielern aus ihrer 3. Mannschaft an, welche jedoch, wie sich schnell herausstellte, mehr als nur "Ersatz" waren.

Die 3 Eingangsdoppel gingen allesamt recht klar an den Gegner, sodass man schon hier erkennen konnte, dass wir in den Einzeln den einen oder anderen Punkt nur mit sehr viel Kampf und etwas Glück erringen würden.
Das bewahrheitete sich dann auch, denn nur Friedhelm Horn (12:10 im 5. Satz)und Michael Ziegan (11:5 im 5. Satz) konnten jeweils ein Einzel knapp für sich entscheiden.

Leider wieder eine deutliche Niederlage mit dem Endergebnis 10:2 für BVG Cicero II.

Noch aber haben wir die Hoffnung auf den Nichtabstieg nicht aufgegeben.
Bei 3 ausstehenden Spielen gegen TUB I, Dresdenia I und BA Reinickendorf II wird es jedoch sehr schwer werden, den Verbleib in der 1. Klasse zu schaffen.
Wichtig wäre ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen TUB, da diese z.Zt. noch hinter uns steht.
Packen wir es an!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
15.02.2008
1. Mannschaft erleidet Schiffbruch beim Tabellenführer
Zum 3. Rückrundenspiel der Saison mussten wir beim derzeitigen Tabellenführer BA Steglitz/Zehlendorf II antreten.

Der Gastgeber trat in Bestbesetzung an; wir spielten mit:

1. Thomas Eck
2. Friedhelm Horn
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan
5. Doris Thiele
6. Thomas Voll

Nachdem wir alle 3 Eingangsdoppel (zwei davon ganz knapp im 5. Satz) verloren hatten, waren wir noch guter Dinge; jedoch gewann der Gegner bei den nachfolgenden Einzeln ein Spiel nach dem anderen.

Es gelang uns trotz aller Anstrengungen nicht auch nur ein Spiel "umzubiegen".

Das bedeutet 0:10 verloren. Diese Höchststrafe haben wir schon seit Jahren nicht mehr kassiert.

Natürlich war es ein verdienter Sieg des Spitzenreiters, aber sie hätten uns ja wenigstens einen Ehrenpunkt gönnen können.

Nun müssen wir also beim nächsten Gegner BVG Cicero 77 II versuchen wieder etwas für unser Pluspunktekonto zu tun.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
04.02.2008
1. Mannschaft bei Schering ohne Chance
Zum 2. Rückrundenspiel mussten wir bei der SG Bayer Schering Pharma II antreten.

Da Stefan Scholz in Köln zum Kanrneval ist und Friedhelm Horn arbeiten musste, sprang erneut Ronald Kaschek als "Ersatz" ein.

Und so spielten wir in folgender Aufstellung:
1. Thomas Eck Doppel 1
2. Andreas Goerke Doppel 2
3. Michael Ziegan Doppel 2
4. Doris Thiele Doppel 3
5. Thomas Voll Doppel 3
6. Ronald Kaschek Doppel 1

Wir erwischten einen guten Start, denn die Doppel 1 und 3 gewannen ihre Spiele; nur Andreas und Michael mussten sich dem starken gegnerischen Doppel geschlagen geben.

Bei den folgenden 6 Einzeln konnten leider nur Ronald und Michael ihre Spile gewinnen, so dass der Gegner mit 5: 4 in Führung ging.

Nun kann man den Bericht hier ein wenig abkürzen, da wir in keinem der nächsten 5 Einzel siegen konnten.

Der Gegner gewann also das gesamte Match mit 10:4 Punkten.
Letztendlich ein verdienter Sieg von Schering, denn sie waren uns in (fast) allen Belangen überlegen.

Wir werden uns im nächsten Spiel beim BASteglitz/Zehlendorf am 11.2.2008 enorm steigern müssen, damit wir dort nicht auch unter die Räder kommen.
Packen wir es also an!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer

01.02.2008
3. Senioren verliert erneut erst in den Schlussdoppeln
Das 3. Spiel der 3. Seniorenmannschaft fand am 21.1.2008 gegen IBM statt.
Der Gegener empfahl sich schon mit einem Punktekonto von 5:1 und dabei nur einem Remis gegen den Tabellenführer.

Trotzdem machten wir uns bei einem Zwischenstand von 3:1 noch Hoffnungen auf einen Punktgewinn.
Aber bald stand es 4:4 und die letzten 3 Partien gingen auch noch verloren, allerdings 2x erst im 5. Satz.

Das Endergebnis lautete somit 4:7, aber wir haben mitgespielt und hatten die Chance auf ein besseres Ergebnis.

Also starten wir am 25.2. bei der Mannschaft von Bahnbau einen erneuten Siegversuch.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
23.01.2008
1. Mannschaft startet mit Remis in die Rückrunde
Zum 1. Rückrundenspiel dieser Saison war die 1. Mannschaft vom BA Wedding bei uns zu Gast.
Sie sind ja wie wir auch aufgestiegen, konnten jedoch aufgrund von Personalproblemen bisher erst 2 Pluspunkte einfahren.
Mit einem neuen koreanischen Kameraden sollte nun die Punkteaufholjagd beginnen.

Wir spielten mit
1. Eck, Thomas
2. Horn, Friedhelm
3. Ziegan, Michael
4. Thiele, Doris
5. Voll, Thomas
6. Kaschek, Ronald
Doppel 1: Eck/Horn
Doppel 2: Thiele/Voll
Doppel 3: Ziegan/Kaschek

Leider begann es für uns nicht so gut. Von den 3 Eingangsdoppeln verloren wir 2, nur Ronald (für den verletzten Andreas Goerke eingesprungen) und Michael konnten knapp in 5 Sätzen gewinnen.
Danach lief es besser, denn von den folgenden 6 Einzeln gewannen Friedhelm, Michael, Doris und Ronald ihre Spiele nur beide Thomas`se verloren.

Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für uns.

Bei den zweiten 6 Einzeln konnten dann aber leider nur Michael und Ronald ihre Spiele gewinnen, sodass der Gegner vor den 3 Schlussdoppeln mit 8:7 in Führung ging.

Für einen Sieg mussten also alle 3 Doppel gewonnen werden, bei 2 Siegen würden wir zumindest noch ein Remis erreichen.
Und so wurde es dann noch einmal sehr spannend, denn unser Doppel 1 verlor sein Spiel gleich als Erstes. Da jedoch die anderen beiden Doppel ihre Nerven im Zaum hielten und siegten, sprang am Schluss doch noch ein Unentschieden für uns heraus.

Fazit: Eine gerechte Punkteteilung und dank teilweise großer kämpferischer Leistungen haben wir einen weiteren Punkt gegen den Abstieg errungen.

Unseren Verletzten Stefan Scholz und Andreas Goerke wünschen wir baldige Genesung.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
17.01.2008
2. Seniorenmannschaft startet mit Sieg in das neue Jahr
Zum Auswärtsspiel bei TSF Schöneberg konnte die 2. Senioren-mannschaft leider nicht in spielstärkster Aufstellung antreten. Zu Doris Thiele, Thomas Voll und Detlef Straube war Dieter Holst aus der 3. Seniorenmannschaft zur Verstärkung mit von der Partie.

Doris und Thomas konnten ihr erstes Doppel souverän gewinnen und die neue Doppelpaarung, bestehend aus Detlef und Dieter, konnte im 5. Satz auch ihr Doppel für sich entscheiden.

Die folgenden Einzel wurden durch Thomas, Doris und Dieter jeweils mit 3.0 Sätzen gewonnen. Detlef musste sich in seinem Einzel leider im fünften Satz mit 11:7 geschlagen geben.

Da Doris und Thomas ihre Einzel wiederum gewinnen konnten, war nach 75 Minuten die Begegnung zu Ende, die wir mit 7:1 für uns entscheiden konnten.

Leider haben wir in dieser Saison noch immer erst 2 Pluspunkte. Zwar hatten wir auch unser Auftaktspiel gegen das Deutsche Herz-Zentrum gewonnen. Da diese Mannschaft in dieser Saison jedoch nicht mehr antreten wird, wurden uns die beiden erkämpften Punkte abgezogen.
Aber wie geronnen, so gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
08.01.2008
Überraschend klarer Sieg der 1. Senioren im 4. Spiel
Unser letztes Hinrundenspiel im Jahre 2007 fand bereits am 13.12.2007 in Kreuzberg bei den Sportfreunden von DeTeWe I statt.

Wir traten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan an.

Nach den ersten beiden Doppeln stand es 1:1 unentschieden.
Die nachfolgenden 6 Einzel konnten wir alle für uns entscheiden, so dass wir am Ende klar mit 7:1 Punkten und 21:6 Sätzen als Sieger aus der Halle gingen.

In der Tabelle stehen wir mit 2 Siegen und 2 Niederlagen im Mittelfeld.

Ich wünsche allen einen guten Start ins Neue Jahr.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
21.12.2007
2. Senioren beendet 2007 mit Niederlage
Zum letzten Spiel der Vorrunde dieser Saison hatten wir die Mannschaft vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf zu Gast.
Nach dem Spielplan war es eigentlich für uns ein Auswärtsspiel, aber wegen Baumaßnahmen war unsere gegnerische Mannschaft gehindert in ihrer "Heim"halle anzutreten und so konnten wir versuchen, den Heimvorteil zu nutzen.

Auch dieses Mal traten wir mit unserer Stammmannschaft Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Detlef Straube an.

Nach den Eingangsdoppeln wurde der Spielstand von 1:1 erreicht.
Doris konnte ihr Einzel gewinnen, Thomas leider nicht und es blieb spannend.
Die folgenden Einzelspiele von Ronald und Detlef gingen dann aber verloren.
Unser Gegener lag damit mit 4:2 Punkten in Führung.
Doris und Ronald konnten ihre nächsten Einzel als Sieger beenden, während Thomas und Detlef sich ihren Gegnern geschlagen geben mussten.
Vor den letzten beiden Doppeln führte der Gegner also 6:4.
Das erste Doppel konnten Doris und Thomas für sich entscheiden. Ronald und Detlef hatten ihr Doppel leider verloren.
Verdient hatte unser Gegner schließlich mit 7:5 in einem insgesamt spannenden Spiel gewonnen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
17.12.2007
1. Mannschaft und 3. Senioren durchschnittlich erfolgreich
Am 11.12.2007 fanden die Heimspiele der 1. Mannschaft und der 3. Senioren gemeinsam statt.

Die 1. konnte einen klaren Sieg einfahren und die Senioren verloren ebenso deutlich.

Nachstehend die Spielberichte der Mannschaftsführer im Detail.

1. Mannschaft siegt zum Abschluss der Hinserie.

Zum letzten Spiel der Hinserie war die Mannschaft von BA Reinickendorf II bei uns zu Gast. Sie traten ersatzgeschwächt an, aber auch unser Friedhelm Horn war aufgrund eines Hexenschusses außer Gefecht gesetzt und so spielten wir in folgender Aufstellung

1. Stefan Scholz (Doppel 1)
2. Thomas Eck (Doppel 1)
3. Andreas Goerke (Doppel 3)
4. Michael Ziegan (Doppel 3)
5. Doris Thiele (Doppel 2)
6. Thomas Voll (Doppel 2)

Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir 2 gewinnen, nur Doris und Tommy verloren im 5. Satz.
In den anschließenden 6 Einzeln gewannen Stefan, Andreas, Doris und Tommy V. ihre Spiele nur Tommy E. und Michael mussten sich den Gegnern geschlagen geben.
Somit führten wir zu Halbzeit mit 6:3.
Bei den zweiten 6 Einzeln gewannen Stefan, Michael sowie wiederum Doris und Tommy V. ihre Spiele; die anderen beiden verloren.
Da wir zu diesem Zeitpunkt das Match also mit 10:5 gewonnen hatten, waren die Schlussdoppel unerheblich und wurden erst gar nicht gespielt.

Für uns ist dies ein schöner Abschluss der Hinserie, denn wir liegen dadurch mit insgesamt 8:6 Punkten und 56:48 Spielen im vorderen Mittelfeld.
Sollten wir in der Rückserie noch das eine oder andere Spiel gewinnen bzw. noch den einen oder anderen Punkt holen, dürften wir auch mit dem Abstieg aus der 1. Klasse nichts zu tun haben.

Ich wünsche allen ein friedvolles und geruhsames Weihnachtsfest, den Kranken gute Genesung und für das kommende Jahr weiterhin viel Spass am Tischtennis bei bester Gesundheit.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer der 1.

3. Senioren verliert 2. Saisonspiel deutlich

Über das 2. Spiel der 3. Seniorenmannschaft berichtet der Mannschaftsführer nur ungern.

Wir haben nämlich das Heimspiel gegen Vattefall III sang- und klanglos mit 2:7 verloren.
Lediglich Dieter Holst im Einzel und Ewald Spitzer/Claus Wiedenhöft im Doppel konnten punkten. Gerd Paulke vervollständigte die Mannschaft und blieb komplett sieglos.

Beim nächsten Heimspiel gegen IBM am 22.1.2008 wollen wir dennoch wieder auf Sieg spielen.


Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
04.12.2007
Zweite Niederlage der 1. Senioren im 3. Spiel
Das 3. Saisonspiel fand am 20.11.2007 gegen AOK Berlin I bei uns statt.

Wir traten mit unserer Stammversion ohne Stefan Scholz mit Thomas Eck, Friedhelm Horn, Andreas Goerke und Michael Ziegan an.

Nachdem wir unsere Gäste freundlich begrüßt hatten, begannen wir mit den beiden Eingangsdoppeln.Friedhelm und Thomas mussten sich knapp im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. Andreas und Michael verloren ihr Spiel mit 0:3 Sätzen.

Im vorderen Paarkreuz gewann Thomas sein erstes Einzel und Friedhelm musste leider als verlierer die Platte verlassen.

Im hinteren Paarkreuz gewann Andy mit 3:0 Sätzen und Michael verlor mit 1:3 Sätzen, so dass es in der "Halbzeit" 4:2 für unsere Gäste stand.

Nachdem Thomas und Friedhelm ihre Spiele abgeben mussten, gewannen Andy und Michael ihre beiden Schlusseinzel.

Somit stand es vor den Doppeln 4:6 gegen uns.

Leider konnten wir die verlorenen Eingangsdoppel nicht mit Siegen kompensieren, so stand es am Ende 7:4 Punkte und 27:18 Sätze für unseren Gegner.

Wir gratulierten den Gästen zum Sieg und wünschten einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
29.11.2007
1. Mannschaft gewinnt kampflos 2 Punkte gegen den Abstieg
Am 27.11.2007 sollte das Heimspiel gegen Dresdenia I stattfinden. Am Wochenende davor rief dessen stellvertretender Mannschaftsführer, Bernd Hauch, an und teilte mit, dass er zu diesem Spiel keine Mannschaft zusammen bekommt. Ihm täte es unendlich leid, aber 2 seiner Spieler sind verletzt, 2 müssen arbeiten, 2 aus der "Zweiten" würden sich "festspielen" und dürften somit in der "Zweiten" nicht mehr eingesetzt werden usw. usw. Jedenfalls müsse er das Spiel kampflos abgeben.

Einerseits ist so etwas schade, denn wir wollen ja alle spielen. Andererseis können wir die 2 Punkte im Kampf gegen den Abstieg auch gut gebrauchen.

Wir wünschen der Mannschaft von Dresdenia I jedenfalls alles Gute, denn noch eine Spielabsage (eine hatten sie schon)würde die Streichung und somit den Zwangsabstieg bedeuten.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
19.11.2007
Erster Sieg der 1. Senioren
Unser Oktoberspiel fand aus terminlichen Gründen erst am
8. November 2007 gegen Siemens I statt.

Wir traten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Andreas Goerke und Michael Ziegan an.

Da unser Gegner noch auf ihren Spieler Nr. 1 wartete, begannen wir mit einem Doppel und einem Einzel vorab.

Stefan und Thomas gewannen ihr Doppel mit 3:0 Sätzen und Andy musste sich knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben.
Stefan gewann sein erstes Einzel mit 3:0 Sätzen und Michael verlor mit 1:3 Sätzen.

Die 2. Einzel gewannen Thomas und Michael, Andy verlor wiederum knapp mit 2:3 Sätzen, so dass es nun 4:3 für uns stand.

Da um 20.30 Uhr der Spieler Nr. 1 immer noch nicht anwesend war, gingen die Punkte der noch offenen drei Spiele kampflos an uns.

Somit gewannen wir unser 2. Saisonspiel mit 7:3 Punkten und 26:10 Sätzen.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannnschaft.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
16.11.2007
1. Mannschaft im "Nervenduell" mit Tabellennachbarn
Am 13.11.07 mussten wir bei unserem Tabellenkellernachbarn TU Berlin I antreten.

Da Andreas Goerke in dieser Woche zur Fortbildung musste, verstärkten wir uns mit Stefan und traten wie folgt an:

1. Stefan Scholz (Doppel 1)
2. Thomas Eck (Doppel 1)
3. Friedhelm Horn (Doppel 2)
4. Michael Ziegan (Doppel 2)
5. Doris Thiele (Doppel 3)
6. Thomas Voll (Doppel 3)

Und es begann gut für uns! Wir gewannen alle
3 Eingangsdoppel, was relativ selten ist.

Dann siegten Stefan, Michael und Tommy V. Tommy E., Friedhelm und Doris verloren ihre ersten Einzel.

Somit stand es zur Halbzeit 6:3 für uns.

Dass das gar nicht viel ist, sieht man daran, dass in den zweiten Einzeln Stefan, Friedhelm und beide Tommys ihre Spiele verloren; nur Doris und Michael retteten die Ehre und somit 2 Punkte.

Damit führten wir vor den 3 Schlussdoppeln nur noch mit 8:7. Und das erste Doppel mit Stefan und Tommy E.ging gleich verloren. Da dann Doris und Tommy V.gewannen, war zumindest schon ein Remis erreicht.
Zum Sieg kam es also auf Friedhelm und Michael an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurden Beide jedoch immer sicherer und gewannen letztlich ihr Spiel mit 3.0 Sätzen.

Ein spannender, knapper und wichtiger Sieg im Kampf um den Abstieg.

Hoffentlich können wir aus den beiden letzten Spielen vor der Winterpause noch mindestens 2 Punkte ergattern. Damit wär das Minimalziel zumindest erreicht.
Packen wir es an!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
16.11.2007
2. Seniorenmannschaft mit Niederlage
Auch im 2.Spiel dieser Saison konnten wir mit unserer Stammformation (Doris Thiele, Thomas Voll, Ronald Kaschek und Detlef Straube) antreten.

Gegner war die 2. Mannschaft von Krone.

Das erste Doppel von Doris und Thomas ging knapp mit 10:12 im 5. Satz verloren. Auch Ronald und Detlef konnten ihr erstes Doppel leider nicht gewinnen, so dass wir mit 0:2 bereits im Rückstand lagen.

Die folgenden 4 Einzel konnten wir wenigstens ausgeglichen gestalten, aber die gegnerische Mannschaft führte trotzdem 4:2.

Auch die Punkte der folgenden 4 Einzel wurden gleichmäßig auf beide Mannschaften verteilt.

Vor den Doppeln ergab sich daher für unseren Gegner eine Führung von 6:4.

Ronald und Detlef mussten sich in 3 knappen Sätzen geschlagen geben.

Der Mannschaft von Krone haben wir zu ihrem 7:4 Sieg gratuliert.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
09.11.2007
1. Mannschaft erneut ohne Siegchance
Im Heimspiel am 31.10.2007 trafen wir auf die 2. Mannschaft von BVG Cicero 77.

Mit unserer Standardbesetzung

Eck, Thomas (Doppel 1)
Horn, Friedhelm (Doppel 1)
Goerke, Andreas (Doppel 3
Ziegan, Michael (Doppel 3)
Thiele, Doris (Doppel 2)
Voll, Thomas (Doppel 2)

versuchten wir, dem stärker eingestuften Gegner ein Bein zu stellen.
Leider konnte von den 3 Eingangsdoppeln nur unser Doppel 3 sein Spiel gewinnen.
Bei den ersten 6 Einzeln konnten nur Tommy Eck und Andy Goerke ihre Spiele gewinnen.
Somit stand es zur "Halbzeit" schon 6:3 für Cicero.
Bei den folgenden zweiten 6 Einzeln gewannen nur Doris und Micha ihre Spiele. Die anderen 4 Spiele entschied der Gegner für sich und gewann dadurch das gesamte Match verdient mit 10:5.

Wir müssen nun versuchen, bei unseren derzeitigen Tabellennachbarn zu punkten. Dies sollte also schon am 13.11.2007 versucht werden, wenn wir auswärts bei TUB I antreten müssen.

Michael Ziegan
Mannnschaftsführer
30.10.2007
Neue 3. Senioren starten in die Saison
Am 23.10.2007 trat die neugegründete 3. Seniorenmannschaft zu ihrem ersten Spiel an.
Da Klaus "Ali" Alemans z.Zt. nicht spielen kann und auch Theodor Gieczinski nach seiner Reha noch längere Zeit ausfällt, spielten wir in der derzeitigen "Stammbesetzung" Dieter Holst, Ewald Spitzer, Claus Wiedenhöft und Gerd Paulke. Die Doppel bildeten Dieter Holst und Gerd Paulke sowie Ewald Spitzer und Claus Wiedenhöft.
Die Gäste vom BA-GAD Kreuzberg II konnten nach einiger Wartezeit mit 5 Spielern antreten und entschieden beide Eingangsdoppel für sich. Dabei mussten sich Spitzer/Wiedenhöft im 5.Satz mit 10:12 geschlagen geben.
Die folgenden 8 Einzel verliefen ausgeglichen, so dass wir mir 4:6 in die Schlussdoppel gehen mussten; kein wirklich beruhigender Spielstand.
Dennoch gelang es uns, mit gestiegenem Selbstbewusstsein und Konzentration die Anfanggsergebnisse umzudrehen und beide Doppel zu gewinnen. Holst/Paulke bewiesen dabei bis in den 5. Satz Nervenstärke, so dass am Ende ein kaum erwartetes aber verdientes 6:6 stand.
Angesichts der Leistungssteigerung ein gelungenes Auftaktspiel.

Claus Wiedenhöft
Mannschaftsführer
30.10.2007
1. Mannschaft im Pokal ohne jede Chance
Zu unserem ersten (und gleichzeitig letzten) Pokalspiel dieser Saison traten wir bei Gurason I mit folgender Truppe an.

Eck, Thomas
Horn, Friedhelm
Goerke, Andreas
Ziegan, Michael

Der Gegner, welcher in der "Qualifikationsrunde" ja schon die Mannschaft von Bosch I mit 7:3 ausgeschatet hatte, trat in Bestbesetzung an.

Im Pokal geht es ja bekanntlich bis 7 und da wir weder eines der Eingansgdoppel noch eines der folgenden Einzel gewinnen konnten, gewann Gurason die Partie recht deutlich mit 7:0 Spielen und 21:6 Sätzen.

Sie waren uns halt in allen Belangen überlegen. So gratulieren wir der Mannschaft sehr herzlich zum Einzug in die nächste Runde und wünschen weitrehin viel Erfolg.

Wir können uns somit voll auf unsere Weihnachtsfeier konzentrieren, die (in einer Pokalspielwoche) am 4.12.2007 im Club stattfinden soll.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
16.10.2007
EILMELDUNG - 4 Tempelhofer waren zur Deutschenmeisterschaft in München
Die Deutschen Betriebssportmeisterschaften im Tischtennis fanden heuer in der bayerischen Hauptstadt München statt.

Doris Thiele, Thomas Eck, Friedhelm Horn und Thomas Voll sind am Freitag, dem 12.10.2007, mutig abgereist, um sich mit vielen Betriebssportlern aus ganz Deutschland am "Grünen" Tisch zu messen.

Wie nicht anders zu erwarten, kam Doris mit mehreren Siegermedaillen zurück nach Berlin.
Sie wurde im Doppel (mit Gabriele Wrede, Dresdenia) DEUTSCHE MEISTERIN und -leider- im Einzel und Mixed (mit ihrem Stammpartner Konrad Rohr, Zehlendorf 63)Vize-Meisterin.

Die 3 Herren haben sich wacker geschlagen, konnten sich aber nicht in die Siegerlisten (Medaillenränge) eintragen.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter

12.10.2007
Tischtennis - 1. Mannschaft trotz Heimvorteils mit 2. Niederlage
Normalerweise wäre es ein Auswärtsspiel bei
BA Steglitz/Zehlendorf II gewesen. Da aber deren Halle wegen einer länger andauernden Reparatur nicht zur Verfügung stand, tauschten wir das Heimrecht und spielen dann eben in der Rückrunde dort.

Der Gegner trat in Bestbesetzung an und wir spielten mit
Thomas Eck
Friedhelm Horn
Andreas Goerke
Michael Ziegan
Doris Thiele
Thomas Voll.

Nachdem die 3 Eingangsdoppel von uns allesamt verloren wurden, konnten wir uns steigern und von den ersten 6 Einzeln gewannen Friedhelm, Andreas, Michael und Thomas V. ihre Spiele.
Somit stand es zur "Halbzeit" 5:4 für den Gegner.
Leider verliefen die zweiten 6 Einzel nicht so erfolgreich, denn nur der Käpt´n konnte sein Spiel gewinnen.
Dadurch war die 10:5 Niederlage pefekt. Letztlich ein verdienter Sieg für den Gegner.
Herzlichen Glückwunsch.

Mal sehen, wie es uns beim nächsten Spiel (Pokal) am 25.10.2007 bei Gurason I ergeht.
Sicherlich ein starker Gegner, denn sie haben in der Qualifikation Bosch I mit 7:3 besiegt (als Erläuterung: im Pokal wird nur mit 4er-Mannschaften gespielt, so dass mit Erzielung des 7. Punktes das Match gewonnen ist).

Michael Ziegan
Mannschaftsführer der 1. Mannschaft
10.10.2007
2. Seniorenmannschaft der Tischtennisabteilung startet mit überlegenem Sieg
Zur Saison 2007/2008 ist die 2. Seniorenmannschaft neugebildet worden. Die beiden neuen Mitglieder der Tischtennisabteilung, Ronald Kaschek und Detlef Straube traten im ertsen Spiel dieser Serie zusammen mit den "alten Hasen" Doris Thiele und Thomas Voll an.

Gegner war das Deutsche Herz-Zentrum Berlin.

Die ersten beiden Doppel konnten von den Tempelhofern überlegen gewonnen werden, so dass sich bereits eine 2:0 Führung ergeben hatte.
Auch die folgenden 5 Einzel konnten wir für uns entscheiden
Das Spiel war daher überraschend schnell vorbei, nachdem wir den Wettkampf mit 7:0 gewonnen hatten.

Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung hoffen wir auf weitere Erfolge in dieser Saison.

Thomas Voll
Mannnschaftsführer
05.10.2007
Stefan Scholz beim Berlin-Marathon
Unser Sportfreund und Vereinsmeister Stefan Scholz hat den Tischtennisschläger vorübergehend beiseite gelegt und sich wieder unter die Marathonläufer genmischt.
Bei dem diesjährigen Berlin-Marathon ist er in recht ordentlichen 3:41:49 Stunden ins Ziel gekommen.
Für ihn ist der Stadtmarathon und die damit verbundene Zeitenjagd inzwischen nur ein Nebenprodukt zu seinen jährlichen Teilnahmen an einem Ultra- und Landschaftsmarathon(Harzquerung, Rund um die Müritz, Rennsteig, K 78 Swiss Alpin...).
Wir hoffen, dass er trotz seiner Leidenschaft fürs Laufen noch lange -wenn auch nur als "Ersatz"- unserer Tischtennisgruppe gesund erhalten bleibt.

Folgendes Inteview konnte der Abteilungsleiter mit Stefan führen.

Gerd: Wie bist du zum Laufen gekommen?

Stefan: Wie viele andere vor mir; ich war meiner überschüssigen Pfunde überdrüssig.
Für Tischtennis war Sommerpause, da bin ich von meinem Kollegen Andreas Neumannzu seiner Walkinggruppe eingeladen worden. Die liefen so schnell, dass ich mir dachte, da kannst du auch gleich "Joggen". Das war 2002. Und so bin ich über Laufen mit Gehpausen und kleiner Dosierungssteigerung zum Marathon gekommen.
Aber nur mit Laufen hat man bei der Gewichtsreduktion wenig Erfolg. Die Ernährungsumstellung hat hier einen hohen Stellenwert. Aber das ist ein anderes (großes) Kapitel.

G: Was war dein schönster Lauf?

S: Schwer zu entscheiden; ich nenne mal zwei Läufe.
2004 Marathon in Chikago wegen der Größe und der irren Stimmung.
Und dann der Rennsteiglauf 2005;wenn du nach 78,5 Km über Stock und Stein, bergauf und bergab in Schmiedefeldt ins Ziel läufst und von einer riesigen frenetisch klatschenden Zusachauerkulisse empfangen wirst, das treibt dir das Wasser in die Augen.

G: Wie sieht deine Zukunft als Läufer aus?

S: Mit meinen Kollegen starte ich im November am Mommsenstadion bei der Marathonstaffel und im April 2008 beim Strongman Run von Fisherman´s Friend. Im Visier habe ich noch den Eifel-Marathon von Monschau.

G: Viel Spass und bleib gesund!

S: I`ll do my best!

Wollen wir hoffen, dass alle seine Wünsche und Pläne in Erfüllung gehen, er aber auch dem Tischtennis treu bleibt.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter Tischtennis
25.09.2007
1. Senioren startet mit Niederlage in die neue Saison
In unserem 1. Saisonspiel 2007/2008 als Aufsteiger am 11.9.2007 hatten wir die Sportfreunde vom SV Zehlendorf 63 II zu Gast.

Wir traten in dieser Aufstellung an:
1. Thomas Eck
2. Friedhelm Horn
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan

Nach den beiden Eingangsdoppeln lagen wir 0:2 zurück.
Thomas konnte sich gegen Sportfreund Wolfgang Barthel mit 3:2 Sätzen knapp behaupten und Friedhelm musste sich gegen die stark spielende Sportfreundin Kerwat mit 1:3 Sätzen begnügen.
Andreas verlor sein Spiel gegen Renate Barthel mit 1:3 und Michael gewann gegen Sportfreund Wichmann mit 3:0, somit
stand es zur Halbzeit 2:4 gegen uns.
Thomas musste sich gegen Kerwat ebenfalls geschlagen geben sowie auch Friedhelm mit 1:3 gegen Wolfgang Barthel.
Andreas verlor gegen Wichmann und Michael konnte sich mit einer starken Leistung gegen Renate Barthel mit 3:0 durchsetzen, dass aber leider nicht mehr in die Wertung kam.
Somit mussten wir uns im 1. Spiel mit 2:7 Punkten und 9:23 Sätzen geschlagen geben.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
25.09.2007
1. Mannschaft -Kein Heimsieg trotz einem Spieler mehr-
Zum 1. Heimspiel dieser Saison war die 2. Mannschaft der SG Bayer Schering Pharma bei uns zu Gast.

Wir spielten mit Eck, Horn, Goerke, Ziegan, Thiele und Voll.
Der Gegner trat nur mit 5 Spielern an, da deren Nr. 2 nicht erschien.

Nach den ersten 3 Doppeln führten wir 2:1 (1 Spiel kampflos, Thiele/Voll verloren und Goerke/Ziegan gewannen ihre Spiele).

Bei den ersten 6 Einzeln punkteten nur Goerke und Ziegan und da noch 1 Punkt kampflos dazukam, führten wir zur "Halbzeit" noch mit 5:4.

Von den zweiten 6 Einzeln konnte leider keiner von uns sein Spiel gewinnen und da nur noch 1 Punkt kampflos hinzukam, verloren wir das gesamte Match letztendlich mit 10:6.

Fazit: Von den 13 "gespielten" Spielen konnten wir nur 3 gewinnen. Das ist sicherlich zu wenig, um in dieser Klasse mithalten zu können.
Na klar, wussten wir, dass die Trauben in der 1. Klasse höher hängen; aber wir sollten den Mut nicht aufgeben, schließlich können wir daraus auch nur lernen und die Saison ist ja noch jung.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
06.09.2007
Saisonstart
Die Sommerpause ist beendet und die Tischtennisabteilung hat am 28.August wieder das Training aufgenommen und die
1. Mannschaft trat nach dem Aufstieg in die 1. Klasse am 3.9.2007 -erfolgreich- zum ersten Punktspiel der Saison 2007/2008 an.

Der Mannschaftsführer, Michael Ziegan, berichtet zum Spielablauf folgendes:

In unserem ersten Saisonspiel mussten wir bei BA Wedding I antreten.
Diese Mannschaft ist ebenfalls Aufsteiger.
Das hieß für uns: "Wenn wir die nicht schlagen, wen sollen wir dann schlagen?!"

Wir traten in folgender Besetzung an:
1. Stefan Scholz
2. Friedhelm Horn
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan
5. Doris Thiele
6. Thomas Voll

Thomas Eck war auch da, merkte aber beim Einspielen, dass es doch besser wäre, nicht zu spielen und hatte vorausschauenderweise ja schon Stefan als "Ersatz" mitgebracht.
Dem Gegner erging es auch nicht besser, denn seine Nr. 2 war ebenfalls verletzt. Nur war kein adäquater Ersatz zu finden und so spielten sie im Doppel mit einem aus der "Senioren" und ließen in den Einzeln die Nr. 2 gänzlich frei.
Nach den ersten 3 Doppeln führten wir mit 2:1; nur Andreas und Michael verloren gegen das Einserdoppel.
Die ersten 6 Einzel gingen wie folgt aus:
Friedhelm, Andreas und Thomas verloren; Michael, Doris und Stefan (kampflos) gewannen ihre Spiele.
Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für uns.
In den 2. Einzeln lief es dann besser und nur Andreas musste sich seinem Gegner geschlagen geben.
Somit sprang am Ende ein 10:5 Sieg für uns heraus.
Das sind erstmal 2 wichtige Punkte gegen den Abstieg.
Hoffentlich gibt uns dieser Sieg Mut und Kraft für das nächste (Heim-)Spiel am 18.9.2007 gegen SG Bayer Schering Pharma II.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter
10.07.2007
Erste Senioren in die 2. Klasse aufgestiegen
Nach der Eilmeldung kommt hier der ausführliche Bericht über die Relegationsspiele zum Aufstieg in die 2. Klasse der Senioren.


Zu diesen Relegationsspielen traten folgende Mannschaften an:

BA Charlottenburg I
SG Auer-Justitia II
BA Tempelhof I.

Nach dem knappen Sieg von SG Auer-Justitia gegen BA Charlottenburg mit 7:4 ging es direkt weiter mit dem Spiel Auer gegen BA Tempelhof.

Wir traten mit Stefan Scholz, Thomas Eck, Frierdhelm Horn (nur Einzel) Michael Ziegan und Andreas Goerke (nur Doppel) an.

Nach den Eingangsdoppeln stand es überraschend 2:0 für uns.
Im oberen Paarkreuz musste sich Thomas gegen den starken Einser mit 3:0 geschlagen geben und Stefan hat sein Spiel mit 3:0 gewonnen, somit stand es 3:1 für Tempelhof.
Im unteren Paarkreuz gewannen Michael 3:1 und Friedhelm 3:0 ihre Spiele; als auch im oberen Paarkreuz Stefan und Thomas ihre Spiele mit je 3:0 gewannen, war der Sieg mit 7:1 und 21:4 Sätzen perfekt.

Nun reichten den Tempelhofern theoretisch 3 Punkte gegen BA Charlottenburg zum Aufsttieg.

In diesem Spiel traten wir mit Stefan, Thomas, Friedhelm (nur Einzel), Andreas und Michael (nur Doppel) an.

In den Doppeln gewannen Stefan und Thomas 3:0 und Andreas und Michael mussten sich gegen stark spielende Charlottenburger mit 0:3 geschlagen geben.

In der 1. Einzelrunde verlor Thomas mit 1:3 und Stefan gewann mit 3:1 und so stand es 2:2 unentschieden.

Nachdem Andreas und Friedhelm in der 2. Einzelrunde mit je 3:1 gewannen, stand es 4:2 für uns und der Aufstieg war perfekt.

Stefan und Friedhelm siegten dann mit jeweils 3:0 und das Spiel von Thomas gegen den Sportfreund Lossin musste beim Stand von 1:2 Sätzen aus Zeitgründen abgebrochen werden.

Endstand somit 6:3 Punkte und 20:12 Sätze für BA Tempelhof.

Abschlusstabelle
1. BA Tempelhof 4:0 13:4
2. SG Auer-Justitia II 2:2 8:11
3. BA Charlottenburg 0:4 7:13

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die 2. Klasse und viel Erfolg für die nächste Saison.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
10.07.2007
Tischtennisreise nach Kirchbrak
Die schon traditionelle (die Freundschaft mit dem TSV Kirchbrak besteht inzwischen seit 18 Jahren) Reise der Tischtennisabteilung nach Kirchbrak fand am Wochenende 29.6. bis 1.7.2007 statt.

Die Fahrt aus Berlin nahmen Doris Thiele, Angelika Schmock, Friedhelm Horn, Klaus Alemans, Andreas Goerke, Thomas Voll, Thomas Eck und Gerd Paulke auf.

Nachdem die Fahrer Gerd und Andreas die Gruppe gut bis Kirchbrak gebracht hatten, mussten wir erfahren, dass der Chef der Kirchbraker, Wolfgang Brennecke, mit akutem Bandscheibenvorfall an der Teilnahme der Begegnung gehindert war.

Das Begrüßungstreffen fand daher im Partykeller bei Andreas Wöhler statt.

Wie man am nächsten Moregen hörte, sollen die letzten die gastliche Stätte erst einige Zeit nach Mitternacht verlassen haben.

Dies hinderte uns aber nicht, am Sonnabend auch Tischtennis zu spielen.

Da nach der langen Zeit der Freundschaft die direkten sportlichen Gegnüberstellungen geklärt sind (Kirchbrak spielt in der Niedersachsenliga und ist uns insoweit hoch überlegen) wurden die Mannschaften gemischt.

Nach einigen schweißtreibenden Spielen endete der sportliche Teil des Sonnabends gegen 14.00 Uhr und wir mussten uns beim Duschen beeilen, da die Kirchbraker eine Draisinen Fahrt für uns organisiert hatten.

In zwei Gruppen nahmen wir die Fahrt von rd. 5 Km in Angriff. Es ging teilweise heftig bergan, sodass viel Krafteinsatz notwendig wurde, um die Fahrzeuge auf Schwung zu halten.

Am Wendepunkt wartete ein Kuchenbuffet auf uns sowie einige Spassfahrräder.

Nach der Stärkung ging die Rückfahrt (überwiegend bergab), wie von alleine.

Für den Abend waren wir zu einer Live-Musikveranstaltung an der Grillhütte eingeladen und auch hier war der Tag für alle erst am frühen Sonntag zu Ende.

Der Sonntag begann mit einem gemeinsamen Frühstück im Garten bei Thomas und Silvia Beyer.

Danach stand eine Fahrt zum Ith mit Besichtigung des Sgelflugplatzes und einer Fledermaushöhle an.

Ein erlebnisreiches Wochenende klang dann im Restaurant Gutshof Wickensen und einem Besuch des Mottorrad- und Nostalgie-Museums aus.

Bevor wir -tränenreich- von den Kirchbrakern Abschied genommen hatten, wurden diese für das Jahr 2008 zu einem Besuch in Berlin eingeladen.
Wir müssen uns anstrengen, dann wieder ein spannendes Programmm aufzustellen.

Die Rückfahrt nach Berlin verlief unkompliziert, so dass Gerd die Gruppe gegen 20.00 Uhr gesund und munter aus dem Bus entlassen konnte.

Gerd Paulke
Delegationsleiter
20.06.2007
1. Seniorenmannschaft ist in die 2. Klasse aufgestiegen
In den Relegationsspielen am 19.6.2007 blieb die
1. Seniorenmannschaft ungeschlagen und qualifizierte sich dadurch für den Aufstieg.

Dies ist eine erste Eilmeldung; ein ausführlicher Spielbericht folgt.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter
15.06.2007
Jahresmeisterschaften 2007
Am 5.6. und 12.6. fanden in der Tischtennisabteilung die Jahresmeisterschaften 2007 statt.

An beiden Tagen waren im wahrsten Sinne des Wortes heiße Spiele(in der Halle herrschten Temperaturen um 30 Grad)zu sehen.

Die Doppelkonkurrenz wurde am 5.6. ausgetragen. Hierzu hatten sich 12 Mitglieder der TT-Abteilung gemeldet.

Nachdem aus diesen 6 Doppel ausgelost waren, konnten die Spiele im System "Jeder gegen Jeden" ausgetragen werden.

Viele spannende Spiele (teilweise mit Satzgewinnen bei 17:15)wurden ausgetragen und die Siegchancen wechselten im Verlaufe des Turniers mehrfach.

Am Ende setzten sich äußerst knapp Friedhelm Horn und Michael Ziegan (4:1 Siege bei 14:5 Sätzen) gegen Doris Thiele und Thomas Voll (4:1 Siege bei 14:6 Sätzen) durch.

Da die Veranstaltung durch Gerd Paulke in der üblichen Professionalität abgewickelt wurde, freuten sich die Teilnehmer schon an diesem Abend auf die Einzelkonkurrenz am 12.6.

Hier erschienen leider nur 11 Mitglieder (Thomas Voll musste kurzfristig auf Grund eines dienstlichen Termins absagen) und es wurden 2 Gruppen ausgelost, wobei die Finalisten des Jahres 2006(Stefan Scholz und Thomas Eck ) als Gruppenköpfe gesetzt wurden.

Nach der Auslosung wurde festgestellt. dass die B-Gruppe sich als Killer Gruppe darstellte, da sie sich als sehr ausgeglichen herausstellte.

Dies bestätigte sich dadurch, dass erst im letzten Spiel über den Gruppengewinn entschieden wurde.

Letzlich setzte sich Thomas Eck mit 4:0 Siegen auf Platz 1 und wurde bei 3:1 Siegen von Michael Ziegan gefolgt.

In der A-Gruppe waren die Kräfteverhältnisse etwas klarer, so dass Stefan Scholz ungeschlagen vor Friedhelm Horn -nur eine Niederlage- den Gruppensieg errang.

Da die Spieler noch nicht richtig müde waren (lediglich bei Andreas Goerke und Thomas Eck zeigten sich nach dem lezten hart umkämpften Vorrundenspiel, welches mit 3:2 für Thomas endete, leichte Erschöpfungserscheinungen), wurden die Plätze 1 bis 10 ausgespielt.

Hier siegte deutlich Stefan Scholz gegen Thomas Eck (Gründe siehe oben) und wurde damit Jahresmeister 2007 im Einzel.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich ebenso deutlich Friedhelm Horn gegen Michael Ziegan durch.

Nach den Anstrengungen war es eine besondere Freude, den Tag in den Clubräumen bei kühlen Getränken ausklingen zulassen.

Gerd Paulke
Abteilungsleiter
04.06.2007
1. Mannschaft der Sparte Tischtennis siegt auch im letzten Saisonspiel
Zum letzten Spiel der Saison 2006/2007 trafen wir auf die 2. Mannschaft der BSG Stern 66. Diese Truppe hatte uns in der Hinserie die einzige Niederlage zugefügt. Diese Scharte galt es auszuwetzen und so traten wir in folgender taktischen (Best-)Besetzung an:

Scholz, Stefan
Eck, Thomas
Horn, Friedhelm (nur im Einzel)
Goerke, Andreas
Ziegan, Michael (nur im Doppel)
Thiele, Doris
Voll, Thomas

Für Stern kam an diesem Tag noch eine größere Schwierigkeit hinzu:
Sie steckten mitten im Abstiegskampf und mussten unbedingt gewinnen bzw. viele Einzelspiele für sich entscheiden. Auch sie taktierten und traten mit 8 Spielern (normalerweise reichen ja 6) gegen uns an.

Aber es begann gut für uns! Wir konnten alle 3 Eingangsdoppel für uns entscheiden. Als dann auch noch Stefan und Thomas E. ihre 1. Einzel gewannen, stand es schon 5:0 für uns.
Im mittleren Paarkreuz verloren Friedhelm und Andreas ihre Spiele. Das untere Paarkreuz mit Doris und Thomas V. siegte jedoch wieder und so stand es zur Halbzeit 7:2 für uns.
Als Stefan und Thomas E. auch ihre 2. Einzel gewannen, fehlte uns nur noch 1 Punkt zum Gesamtsieg.
Das mittlere PK des Gegners war jedoch an diesem Tag zu stark für uns, denn Friedhelm und Andreas verloren beide auch ihre 2. Einzel.
Doris erlöste die Mannschaft mit einem 4-Satz-Sieg.
Somit hieß es am Ende 10:4 für uns

Leider hat es nicht zum Klassenerhalt unseres Gegners beigetragen aber fair gegenüber den anderen Mannschaften geht vor und so wünschen wir der Mannschaft von Stern 66 auch in der nächsten Saison viel Erfolg.

Allen meinen MannschaftskameradInnen danke ich für den Einsatz in der vergangenen Saison, welche ja für uns mit dem Aufstieg in die 1. Klasse belohnt wurde.

Ich hoffe, das es für uns auch in der nächsten Saison wieder schöne und spannnende Spiele gibt.

Unseren Verlezten wünsche ich gute und recht schnelle Genesung!

Michael Ziegan
(Mannnschaftsführer der 1. Mannschaft)
29.05.2007
1. Seniorenmannschaft der Abteilung Tischtennis schließt die Saison 2006/2007 mit Platz 2 ab
Im letzten Saisonspiel waren wir zu Gast bei BA Charlottenburg II am 15.5.2007.

Wir spielten in folgender Mannschaftsaufstellung:

1. Thomas Eck
2. Friedhelm Horn
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan


Nach den beiden Eingangsdoppeln stand es 2:0 für uns.
Von den darauf folgenden 4 Einzeln konnten wir drei gewinnen, so dass wir in der "Halbzeit" mit 5:1 in Führung lagen.
Die abschließenden 4 Einzelspiele gingen 2:2 aus und damit stand das Endergebnis mit 7:3 für uns fest.

Wir belegen in der Tabelle den 2. Platz, der den 4. Aufsteieger mit den beiden Zweitplatzierten der Staffeln A und C in Relegationsspeilen ausmachen werden.

Ich bedanke mich bei allen Spielern für den Einsatz und die Spielfreude.

Tomas Eck
Mannschaftsführer 1. Senioren
18.05.2007
2. Seniorenmannnschaft der Tischtennis-Abteilung beendet Saison mit einem Sieg
Im letzten Spiel dieser Saison hatte die 2. Senioren-mannschaft des BA Tempelhof die Mannschaft von Stern 66 zu Gast.

Doris Thiele, Thomas Voll, Dieter Holst (nur Einzel) Claus Wiedenhöft (nur Doppel)und Ronald Kaschek waren angetreten, dem Spitzenreiter Widerstand zu leisten.

Nach den ersten beiden Doppeln lautete der Spielstand noch 1:1, jedoch konnten wir die folgenden 4 Einzelspiele für uns entscheiden, sodass wir doch unerwartet mit 5:1 in Führung lagen.
Da wir die nächsten 4 Einzel ausgeglichen gestalten konnten, siegten wir letztlich 7:3 und konnten so unserem Konto noch 2 Pluspunkte hinzufügen.

Bei allen Spielern möchte ich mich für ihre Einsätze in der Saison 2006/2007 bedanken.

Welchen Tabellenplatz wir belegen werden, wird sich erst nach Abschluss der anderen Spiele in unserer Staffel entscheiden.

Thomas Voll
Mannschaftsführer
04.05.2007
1.Seniorenmannschaft erobert sich den 2. Platz wieder
Zum vorletzten Saisonspiel traten wir als Tabellendritter gegen den Tabellenfünften Schering III an.

Es spielten für Tempelhof:
1. Stefan Scholz
2. Thomas Eck
3. Friedhelm Horn
4. Michael Ziegan

Unsere Gäste traten in Bestbesetzung an und wollten uns Paroli bieten.

Nach den beiden Eingangsdoppeln, die jeweils im 5. Satz zu unseren Gunsten ausgingen, stand es 2:0 für uns.

Im vorderen Paarkreuz gewann Stefan sein 1. Einzel und Thomas mußte sich dem starken Einser geschlagen geben.
Im hinteren Paarkreuz gewannen Friedhelm und Michael ihre Einzel jeweils mit 3:1 Sätzen.

In der 2. Hälfte der Begegnung gewannen Stefan und Thomas ihre 2 Einzel im oberen Paarkreuz, so dass die Partie überraschend hoch mit 7:1 Punkten und 21:9 Sätzen für uns entschieden war.

Da SenWirt/BA Wilmersdorf gegen BA Steglitz/Zehlendorf verlor, sind wir wieder auf dem 2. Platz.

Unser letztes Spiel treten wir am 15.Mai 2007 beim BA Charlottenburg II an.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
02.05.2007
1. Mannschaft der Sparte Tischtennis steigt in die 1. Klasse auf
Als Tabellenzweiter fehlte uns zum sicheren Aufstieg in die 1. Klasse nur noch 1 Pünktchen.
Dieses sollte am 17.4.2007 im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellendritten DeTeWe geholt werden.

Wir spielten in folgender Aufstellung:
1. Thomas Eck
2. Friedhelm Horn
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan
5. Doris Thiele
6. Thomas Voll

Im Hinspiel hatten wir nach hartem Kampf noch ein Remis erreicht und der gegnerische Mannschaftsführer versprach in der kurzen Begrüßung, dass sie uns den Aufstieg auch nicht leicht machen wollen.

Zu diesem Zeitpunkt wusste er jedoch noch nicht, dass ein Spieler seiner Mannschaft nicht erscheinen würde. Und gerade der soll in dieser Saison noch kein Spiel verloren haben.

Dass so ein Ausfall schwer zu kompensieren ist, merkt man daran, dass wir nach 3 Doppeln und den ersten 6 Einzeln mit 6:3 (davon 2 kampflose Spiele) führten; sonst hätte es ja auch 4:5 stehen können.

Die zweiten 6 Einzel gewannen wir mit 4:2 (1 kamploses) und somit war der 10:5 Sieg geschafft und der Aufstieg perfekt.

Der gesamten Mannschaft inklusive den dankenswerterweise immer gerne aushelfenden Ersatzspielern einen herzlichen Glückwunsch.

Hoffen wir, dass uns in der höheren Klasse der Wind nicht so heftig um die Nase/Platte wehen wird.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
03.04.2007
1. Seniorenmannschaft mit Niederlage gegen den Tabellenführer
Zum 7. Saisonspiel am 21.3.2007 mußten wir beim Tabellenführer BA Steglitz/Zehlendorf I antreten.

Wir spielten in folgender Aufstellung:
-Stefan Scholz
-Thomas Eck
-Friedhelm Horn (nur im Einzel)
-Andreas Goerke
-Michael Ziegan (nur im Doppel)

Unser Gegner trat in Bestbesetzung an und ging nach den Eingangsdoppeln mit 2:0 in Führung. Nach den ersten
4 Einzelbegegenungen konnten Stefan Scholz und Friedhelm Horn ihre Spiele gewinnen.
Friedhelm gewann in einem äußerst knappen und spannenden Spiel im 5. Satz mit 12:10. Es ist zu erwähnen, dass die beiden sich nichts schenkten und erst nach einer guten Stunde das Match entschieden war.
Die letzten 4 Einzel gingen 2:2 aus, so dass es vor den Schlussdoppeln 6:4 gegen uns stand.
Nach diesen Doppeln stand es 7:5 für unsere Tischtennisfreunde aus Steglitz-Zehlendorf.
Wir gratulieren recht hezlich.

Wir liegen somit zur Zeit in der Tabelle mit 10:4 Punkten auf Platz 3; knapp hinter SenWi/BAWilm, die noch gegen
BA Steglitz/Zehlendorf antreten müssen.

Thomas Eck
(Mannschaftsführer)
22.03.2007
Knappe Niederlage für die 2. Seniorenmannschaft der TT-Sparte
Zu unserem Punktspiel im März hatten die 2. Senioren die Mannschaft vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) empfangen.

Wir konnten nicht mit unserer stärksten Aufstellung antreten.
Dennoch hatten sich
Doris Thiele
Thomas Voll
Dieter Holst
Claus Wiedenhöft
vorgenommen, unserem Gegner Paroli zu bieten.

Nach den ersten beiden Doppeln war der Spielstand noch ausgeglichen (1:1).
Nachdem jeder von uns ein Einzel gespielt hatte, führte der Gegner allerdings schon mit 4:2.
Schließlich konnte die Mannschaft des DHZB ihre Führung auf 6:2 ausbauen, jedoch gelang es Dieter und Claus ihre beiden Einzel zu gewinnen, sodass der Gegner vor den abschließenden Doppeln nur noch 6:4 in Führung lag.
Dieter und Claus konnten ihr Doppel gewinnen, Doris und Thomas hatten ihres leider verloren.
Mithin hatte uns der Gegner mit 7:5 niedergerungen, wobei anzumerken ist, dass viele Spiele für unsere Mannschaft nur knapp verloren gingen.

Thomas Voll
Mannschaftsführer

20.03.2007
1. Mannschaft der Sparte Tischtennis verliert beim Tabellenführer
Am 14.3.2007 kam es zum Rückrundenspiel beim derzeitigen Spitzenreiter Fortuna I.

Wir spielten mit

1. Stefan Scholz
2. Thomas Eck
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan
5. Doris Thiele
6. Thomas Voll

Fortuna I trat in Bestbesetzung an und wollte sich unbedingt für die 10:2 Hinspielniederlage revanchieren.

Sie legten los, wie die Feuerwehr und gewannen 2 der 3 Eingangsdoppel (nur Stefan und Thomas E. gewannen) und dann sogar 5 der 6 ersten Einzel (nur Thomas E. gewann sein Spiel).
Damit stand es zur "Halbzeit" 7:2 für unseren Gegner.
Von den zweiten 6 Einzeln konnten wir dann noch 4 gewinnen, sodass es vor den 3 Schlussdoppeln 9:6 für Fortuna stand.
Da sie jedoch auch das nächste Doppel für sich entscheiden konnten, war der 10:6 Sieg über uns perfekt.

Schade, dass an diesem Tag das sonst recht beständige mittlere Paarkreuz mit Andreas und Michael schwächelte und keinen einzigen Punkt holen konnte.

Letztendlich war es aber ein verdientes Ergebnis für Fortuna.

Durch diesen Sieg steht Fortuna als 1. Aufsteiger in die 1. Klasse fest.
Wir gratulieren der Mannschaft hierzu recht herzlich und hoffen, dass sie sich auch in der höheren Klasse behaupten kann!

Da unser nächster Gegner, DeTeWe I, seine beiden letzten Spiele verloren haben soll, benötigen wir aus unseren restlichen Partien dieser Saison nur noch einen Punkt, um ebenfalls als Aufsteiger festzustehen.

Packen wir es an!

Michael Ziegan
Mannschaftsführer der 1. Mannschaft
06.03.2007
1. Seniorenmannschaft mit knapper Niederlage nach 5 Siegen
Zum 6.Spiel der Saison mussten wir ohne unsere Nr. 1, Stefan Scholz, bei der starken Mannschaft von Sen. Wirtschaft/BA Wilmersdorf antreten.

Wir spielten mit folgender Mannschaftsaufstellung:
1. Thomas Eck
2. Friedhelm Horn
3. Andreas Goerke
4. Michael Ziegan

Nach den Eingangsdoppeln stand es überraschend 2:0 für uns.
Unser Gegner hatte mit dem ehem. Sonderklassespieler Wolfgang Rehmet einen unschlagbaren Gegenüber für Thomas und Friedhelm. Nach den beiden Einzeln glichen unsere Gegner zu 2:2 aus.
Im unteren Paarkreuz holten wir 2 weitere Punkte sowie noch einen Doppelpunkt zum Schluss, sodass das Spiel mit 7:5 Punkten und 23:17 Sätzen gegen uns ausging.

Aber wir lassen die Köpfe nicht hängen und werden unser nächstes Spiel gegen den Tabellenführer
BA Steglitz/Zehlendorf mit unserer stärksten Truppe angehen.

Thomas Eck
Mannschaftsführer
06.03.2007
1. Mannschaft der Sparte Tischtennis mit erneutem Sieg
Zum 4. Rückrundenspiel am 1.3.2007 mußten wir bei der Mannschaft von BVG Helmholtz I antreten.

Unsere schwarzgelben Farben vertraten diesmal:
-Thomas Eck
-Friedhelm Horn
-Andreas Goerke
-Michael Ziegan
-Doris Thiele
-Thomas Voll

Der Gegner, der z.Zt. einen Mittelfeldplatz in der Tabelle belegt, begann furios und gewann 2 von 3 Eingangsdoppeln; nur Andreas und Michael siegten denkbar knapp mit 14:12 im entscheidenden 5. Satz.
Danach lief es besser für uns.
Von den ersten 6 Einzeln gewannen wir 4 und somit stand es zur "Halbzeit" 5:4 für uns.
Noch besser liefen die zweiten 6 Einzel, denn dort konnten wir 5 Spiele für uns entscheiden und verloren nur 1 (wer dieses Spiel verlor wird mit Rücksicht auf unsere Dame dezent verschwiegen).
Da es dadurch 10:5 für uns stand, war das Match entschieden und die sonst noch folgenden 3 Abschlussdoppel mussten nicht mehr gespielt werden.

Wir liegen in der Tabelle mit 18:4 Punkten und 105:59 Spielen weiterhin auf dem 2. Platz mit 2 Punkten Rückstand auf unseren nächsten Gegener Fortuna I und 2 Punkten Vorsprung auf unseren übernächsten Gegner DeTeWe I.

Die nächsten Spiele entscheiden somit über Aufstieg in die 1.Klase oder den Verbleib in der 2. Klasse.

Michael Ziegan
Mannschaftsführer
02.03.2007
2. Seniorenmannnschaft weiter auf Erfolgskurs
Die 2. Seniorenmannschaft hatte im Februar die Mannschaft von Zehlendorf 63 III zu Gast.
Leider stellte sich kurz vor Spielbeginn heraus, dass Klaus Alemans wegen einer Schulterverletzung nicht am Spiel teilnehmen konnte.
Glücklicherweise war Ronald Kaschek bereit, in die Bresche zu springen.
BA Tempelhof spielte somit in folgender Aufstellung:
-Doris Thiele
-Thomas Voll
-Dieter Holst
-Ronald Kaschek

Schon nach den ersten beiden Doppeln lagen wir 2:0 in Führung.
Auch die folgenden Einzel konnten wir fast alle für uns entscheiden, so dass wir letztlich klar mit 7:1 unsere Gäste bezwingen konnten. Lediglich Thomas hatte ein Einzel verloren.
Es war ein wichtiger Sieg auf dem Weg zu einem Tabellenplatz im sicheren Mittelfeld.

Thomas Voll
Mannnschaftsführer
15.02.2007
1. Mannschaft mit sicherem Sieg
Zum 3. Rückrundenspiel war die Mannschaft von W.-B. Allianz II bei uns zu Gast.

Gegen den derzeitigen Tabellenvorletzten traten wir in folgender Aufstellung an.

-Stefan Scholz
-Thomas Eck
-Friedhelm Horn
-Andreas Goerke
-Michael Ziegan
-Doris Thiele

Die Gäste wollten versuchen, ihre 5:10 Hinspielschlappe vergessen zu machen und ihre derzeitige Tabellenabstiegsplatzsituation zu verbessern.

Dies gelang ihnen zunächst auch, denn von den 3 Eingangs-doppeln gewannen sie 2.
Bei den folgenden 6 Einzeln gab es für sie jedoch nur einen Sieg.
Somit stand es zwischenzeitlich 6:3 für uns.
Die Serie der zweiten 6 Einzel ging 4:2 für uns aus und damit gewannen wir das gesamte Match letztendlich verdient mit 10:5.

Wir wünschen der netten Mannschaft von Allianz viel Erfolg im weiteren Kampf gegen den Abstieg.

Michael Ziegan
(Mannschaftsführer)
14.02.2007
1. Mannschaft siegt weiter
Zum 2.Spiel der Rückrunde mussten wir auswärts beim derzeitig Tabellenletzten Freie Universität Berlin antreten.

Für das BA Tempelhof spielten
-Thomas Eck
-Friedhelm Horn
-Andreas Goerke
-Michael Ziegan
-Doris Thiele
-Thomas Voll

Das Match lief von Anfang an gut für uns.
So führten wir nach den ersten 3 Doppeln mit 2:1, da nur Andreas Goerke und Michael Ziegan ihre Partie verloren.
Von den anschließenden 6 Einzeln wurden 5 gewonnen und nur Friedhelm Horn musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren.

Dieser verlor dann leider auch sein 2. Einzel, was aber keinen großen Schaden anrichtete. Da die weiteren Einzel von uns gewonnen werden konnten, war bei einem Stand von 10:3 ein weiterer Sieg für das BAT zu verbuchen.

Besonders bemerkenswert ist, dass alle 6 Spiele, die bis in den 5. Satz gingen vom BAT gewonnen wurden, was von ausgeprägtem Kampfgeist und Nervenstärke zeugt.

Hoffen wir, dass die weiteren Spiele ebenso gestaltet werden können.
26.01.2007
1.Mannschaft der Sparte Tischtennis mit erster Saisonniederlage
Es hat nicht sollen sein ... dass wir ungeschlagen in die Herbstmeisterschaft gegangen wären.
Unser letztes Hinrundenspiel mussten wir bei Stern 66 (Daimler-Benz) bestreiten.
Der Gegner trat in absoluter Bestbesetzung an; wir spielten aufgrund der Verletzungen von Andreas Goerke und Angelika Schmock sowie der Krankheit von Doris Thiele und Thomas Voll mit folgender Truppe:
Stefan Scholz
Thomas Eck
Friedhelm Horn
Michael Ziegan
Klaus Alemans
Dieter Holst
Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir 2 gewinnen und von den ersten 6 Einzeln gewannen Stefan, Michael und Klaus ihre Spiele, so dass es danach noch 5-4 für uns stand.
Von den zweiten 6 Einzeln konnten leider nur Thomas und Friedhelm ihre Spiele gewinnen.
So führte Stern 66 vor den Schlussdoppeln mit 8-7.
Da Stern 66 die nächsten beiden Doppel auch gewann, stand unsere erste Saisonniederlage mit 7-10 Punkten fest.
Trotzdem schade, wenn man bedenkt, dass alle 3 Spiele, die im 5.Satz entschieden wurden, jeweils der Gegner gewann.
Insgesamt können wir mit dem bisherigen Abschneiden in dieser Saison hoch zufrieden sein, denn mit 10-4 Punkten und 65-44 gewonnenen Spielen stehen wir weiterhin weit oben in der Tabelle und ein vor der Saison miteingeplanter Abstieg ist somit schon fast ausgeschlossen.
Unserer Angelika Schmock, die sich bei unserem internen Weihnachtsturnier das rechte Knie verdrehte und mit kaputtem Meniskus und angerissenen Bändern wohl Anfang des nächsten Jahres "unters Messer muss" und so für einen längeren Zeitraum ausfällt, wünschen wir alle gute Genesung.

Allen wünsche ich ein geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen "gesunden" Rutsch ins neue Jahr 2007 !

Michael Ziegan (Mannschaftsführer der 1.Mannschaft)