Startseite
Schach -NEWS- Bild einer Schachszene
Am Donnerstag den 14.12. -KEIN- Schach - Weihnachtsfeier am 21.12. !!

PB - 08.12.2017

Nachlese Blitzmannschaftsmeisterschaft aus der Sicht der 1. Mannschaft
Die diesjährige Blitzmannschaftsmeisterschaft fand wie die letztjährige Blitzeinzelmeisterschaft wieder im Spiellokal von Wilheil in der Afrikanischen Straße in Rehberge statt. Leider bereiteten an einigen Brettern immer noch schlechte Lichtverhältnisse Probleme, so dass es neben der Schwierigkeit einer guten Partie auch noch die Konzentration auf die Unterscheidung der weißen und schwarzen Figuren zu bewältigen gab.

Wurde die Meisterschaft 2016 mangels Teilnehmerzahl noch abgesagt, hatten sich diesmal acht Mannschaften angemeldet, die sich auf drei Betriebsgemeinschaften verteilten. Es wurde doppelrundig gespielt. In jeder Mannschaft musste mindesten ein Vereinsloser mitspielen. Um den Meistertitel kämpften laut Setzliste Senat 1 (Braun, Lagunow, Berger, Becker) und Deutsche Bahn 1 (Rabiega, D. Muse, Widersich, Schüttig). Mit unserem Team Thiede 2450, Hoffmann 2250, Müller 2150, Kettenburg 2200) konnten wir Außenseiterchancen anmelden.

Nachfolgend ein kleiner chronologischer Rückblick:

- In der ersten Runde sitzen Mark und ich ohne Gegner am Brett, da Senat 3 nur zu zweit antritt. Beim warm blitzen mit Mark komme ich nicht mit seiner Variante zurecht, lieber schnell Rabiega - Braun (0:1) schauen. Wir gewinnen 4:0
- Danach wartet Tempelhof 2. Das erhoffte 4:0 wird von mir verdorben. Gegen Sonja spiele ich unambitioniert und schwach und lasse mich sogar mattsetzen. Frust kommt auf.
- Der Frust wird größer als Deutsche Bahn 1 mit Schüttig an 4 kommt. In besserer Stellung geht die Zeit weg (0,5), die anderen verlieren - ein Dämpfer für die Truppe.
- In den Folgerunden gegen die zweite und dritte Bahnmannschaft geben wir nur einen halben Brettpunkt ab.
- Nach Runde 6 spielen wir wieder um die Meisterschaft mit. Gegen Tabellnführer Senat 1 gibt es ein 2,5:1,5. Ich bringe das Team bei Niederlage von Mark schnell in Führung. Udo fügt Lagunow seine einzige Niederlage zu, Lars bekommt gegen Braun bei einer gegen 4 Sekunden das Remis. Die nachfolgende zweite Mannschaft von Senat stelt dann keine Herausforderung dar (4:0)
- Zur Halbzeit führen Senat 1, Deutsche Bahn 1 und wir punktgleich mit 12:2 Punkten
- Die Rückrunde beginnt mit zwei 4:0 Siegen gegen Senat 3 und Tempelhof 2. Aus den Fehlern der Hinrunde habe ich bei Sonja gelernt. Wir sind erster.
- Die dritte Rückrunde führt jedoch zu einer schnellen Ernüchterung. 0:4 gegen Bahn 1, Rabiega frötzelt gegen Lars was wir für ein Tabellenführer waren. Die zweite DB-Mannschaft hätte uns fast auch noch bezwungen. Gut das Lars Gegner zu spät auf das gefallene Plättchen hinwies: 2:2
- Der Gewinn der Meisterschaft ist nicht mehr möglich, aber durch den erneuten 2,5:1,5 Sieg gegen Senat 1 bringen wir DB 1 auf das Siegertreppchen. Matchwinner ist diesmal Mark, der Berger seine einizige Niederlage zufügt. Mein Sieg gegen Becker und Lars schnelles Remis gegen Braun tragen zum erneuten Sieg bei. Gerade noch verspottet lobt uns Rabiega in höchsten Tönen. Schulterklopfen und Umarmungen weiterer Bahner folgen.
- Trotz des 4:0 gegen Senat 2 wurden wir abschließend mit 23:5 Punkten nur dritter hinter den punktgleichen DB 1 und Senat 1 (24:4). Selbst ein Sieg gegen DB 2 hätte aufgrund der deutlich schlechteren Brettpunkte gegenüber der Konkurrenz nicht zu einer Veränderung in der Platzierung geführt.
- Lars (10,5/14), Mark (9,5/14) und ich (11,5/14) erspielten eine Performance auf dem Niveau unserer Blitzzahl, Udo (10,5/14) blieb deutlich über diesem.


Stefan Kettenburg - 08.12.2017
Pokal-Halbfinale am Montag den 22. Januar 2018 um 18.00 Uhr bei EPA

PB - 07.12.2017

Pokalspiel bei SK Präsident am 4.12. - Wir haben 7 zu 1 gewonnen
Nach einer guten halben Stunde führt BA Tempelhof mit 1-0
An Brett 2 gewinnt Baranowsky kampflos! 19.00 Uhr
Gewonnen mit bereits 4,5 Punkten.
Jan, Lars und Jörg Feikes gewinnen. Stefan spielt remis
- mit meinem kampflosen Punkt reicht es schon. 21.15 Uhr
- Am Ende gewinnen noch Feikes und Petenev, Jörg Schmidt spielt remis. und Rainer gewinnt gegen GM Meister.
- Alles richtig gemacht in der Aufstellung ....
PB - 05.12.2017

Blitzturnier-Zwischen den Jahren-04.01.18-Ausschreibung/Teiln. (09)

Teilnehmer extern (xx):
xxxx, ....
Teilnehmer BAT (09):
Kettenburg, Warnest, Thomas, Quast, Frahm, Wolf, Glienke, Bockelmann, Baranowsky ...

14. Blitzschachturnier „Zwischen den Jahren“
Die SG BA Tempelhof-Schöneberg e.V. lädt zum Donnerstag
den 04. Januar 2018 ein.
Spielort:
Markgrafenstraße 10 - vorderes Gebäude, 12105 Berlin-Tempelhof
Ende der notwendigen Registrierung
am Spieltag um 18:25 Uhr! Danach wird nur mit den anwesenden Spielern ausgelost und gespielt! Zur 2. Runde kann noch eingestiegen werden.
Spielbeginn ist um 18:30 Uhr,
Spielmodus
Wird nach der Teilnehmeranzahl festgelegt mindestens 15 Runden Schweizer System.
Anmeldung telefonisch oder per eMail erbeten,
am Spieltag nur nach Maßgabe noch freier Plätze, von 17:45 Uhr bis 18:25 Uhr!
Kein Startgeld für BAT-Spieler!
Gäste zahlen 3 Euro für Sachpreise.
Die Teilnehmerzahl ist auf 44 begrenzt!
Voranmeldungen
bei Peter Baranowsky bis zum 04.01.2018 erbeten:
eMail: pbaranowsky@web.de
Telefon-Nummer : 3820 0633
Handy: 0151 – 44 54 16 99 - Homepage: www.sg-bat.de

PB - 07.12.2017

VM Ergebnisse 7.12. - Ansetzungen/Tabelle, VM Runde 6 am 11.1.18

Liebe Schachfreunde,
am 07.12.2017 wurden drei Hängepartien entschieden. Eine verdiente Überraschung erreichte Michael Meseck gegen den Spitzenreiter mit einem Remis.

Die Tabelle nach der 5. Runde vom 30.11.2017 und Nachholpartien:

01. Peter Baranowsky - 4,5/5
02. Hans-Jürgen Körlin - 4,5/5
03. Andreas Thomas - 3/4
04. Michael Meseck - 3/5
05. Jörg Schmidt - 3/3
06. Stefan Warnest - 3/5
07. Oliver Dankovic - 2/5
08. Werner Frahm - 0,5/4
09. Michael Glienke - 1,5/5
10. Thomas Kalkowski - 1/5
11. Wilfried Wolf - 1/4
12. Roland Alber - 0,0/4

Hier die Ergebnisse und die Paarungen aller Runden:

Runde 01 - 14.09.2017:
Wolf - Meseck - remis
Thomas - Frahm - 1-0
Alber - Schmidt - 0-1
Kalkowski - Dankovic - 0-1
Glienke - Baranowsky - 0-1
Körlin - Warnest - remis

Runde 02 - 12.10.2017
Körlin - Wolf - 1:0 am 4.12.
Warnest - Glienke - 1:0
Baranowsky - Kalkowski - 1:0
Dankovic - Alber - 1:0
Schmidt - Thomas - Hängepartie offen
Frahm - Meseck - 0-1

Runde 03 - 26.10.2017
Wolf - Frahm - remis
Meseck - Schmidt - 0-1
Thomas - Dankovic - 1-0
Alber - Baranowsky - 0-1
Kalkowski - Warnest - remis
Glienke - Körlin - 0-1

Runde 04 - 16.11.2017
Glienke - Wolf - 1-0
Körlin - Kalkowski - 1:0 am 7.12.
Warnest - Alber - 1-0
Baranowsky - Thomas - 1-0
Dankovic - Meseck - 0-1
Schmidt - Frahm - 1-0

Runde 05 - 30.11.2017
Wolf - Schmidt - Hängepartie Termin offen
Frahm - Dankovic - 1-0
Meseck - Baranowsky - remis am 7.12.17
Thomas - Warnest - 1-0
Alber - Körlin - 0-1
Kalkowski - Glienke - remis
Dazu von Schöning - Feikes - 0-1

Pokalviertelfinale am Montag den 4.12.2017 um 18.00 Uhr beim SK Präsident gegen BA Tempelhof 1-7 gewonnen

07.12.2017 - Nachholspiele
Körlin - Kalkowski - 1:0
Schmidt - Thomas - Hängepartie abgesagt
Meseck - Baranowsky - remis

Runde 06 - 11.01.2018
Kalkowski - Wolf -
Glienke - Alber -
Körlin - Thomas -
Warnest - Meseck -
Baranowsky - Frahm -
Dankovic - Schmidt -

Runde 07 - 15.02.2018
Wolf - Dankovic -
Schmidt - Baranowsky -
Frahm - Warnest -
Meseck - Körlin -
Thomas - Glienke -
Alber - Kalkowski -

Runde 08 - 01.03.2018
Alber - Wolf -
Kalkowski - Thomas -
Glienke - Meseck -
Körlin - Frahm -
Warnest - Schmidt -
Baranowsky - Dankovic -

Runde 09 - 29.03.2018
Wolf - Baranowsky -
Dankovic - Warnest -
Schmidt - Körlin -
Frahm - Glienke -
Meseck - Kalkowski -
Thomas - Alber -

Runde 10 - 19.04.2018
Thomas - Wolf -
Alber - Meseck -
Kalkowski - Frahm -
Glienke - Schmidt -
Körlin - Dankovic -
Warnest - Baranowsky -

Runde 11 - 03.05.2018 - Schlussrunde
Wolf - Warnest -
Baranowsky - Körlin -
Dankovic - Glienke -
Schmidt - Kalkowski -
Frahm - Alber -
Meseck - Thomas -

PB - 08.12.2017

Schachgruppe sucht auch 2017 Spieler für die nächste Saison

Hallo liebe Schachfreundinnen/Schachfreunde,

die SG BA Tempelhof-Schöneberg e.V. sucht für die Schachabteilung weiterhin neue Spielerinnen/Spieler!

Über neue Mitglieder würden wir uns sehr freuen. Meldeschluss für die nächste Saison ist der 8. September 2017. Also bitte bald bei mir melden ....

Auch sehr starke Spieler für die Landesliga-Mannschaft werden unbedingt gebraucht...

Bei Interesse ruft mich einfach einmal an unter 0151-44541699
oder schickt mir eine E-Mail an pbaranowsky@web.de oder kommt einfach mal zum SSGP an unserem Spielabend Donnerstag ab 18.00 Uhr im Clubheim vorbei.

Peter Baranowsky (Vorsitzender der Schachabteilung) / 13.06.2017


>> zum Newsarchiv <<